An jedem verdammten Sonntag 23.04.2017

Strickstrickhurra

Ich habe meinen Rosewater für meine Mama fertig gestrickt. Und meinen Halswärmer von Rosa P. beendet. Gerade stricke ich eine passende Mütze zu meinem Schockwaves.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich bin nicht nur einmal, sondern zweimal bei Lanade eskaliert. Zum einen hab ich mir Garn für ein zweites Schaf bestellt und zum anderen 5 Stränge Mechita um am Jojilocatelli Mystery Wrap KAL teilzunehmen. Die eine Hälfte ist gestern schon angekommen. Die andere kommt vermutlich heute.

Genäht

Nix genäht, seufz. Irgendwie hab ich immer noch keine Idee für den Jahres-Sew-Along von Fräulein An…

Entdeckt

Den Podcast Herrengedeck. Endlich zwei witzige Damen, die mich unterhalten und meinen Humor treffen. Ja, ein bißchen albern hier, ein wenig drüber da, macht nichts, das hat Spaß gemacht. Außerdem sind die Ladies, selbst wenn sie mal durcheinander quatschen, immer noch sehr gut zu verstehen und die Tonqualität ist super. Dafür ein dickes Danke. Das hat mir wirklich Spaß gemacht.

Naja

Der AFD-Parteitag in Köln nervt mich gewaltig.

Ja, die AFD ist eine Partei und ihr muß die Möglichkeit gewährt werden, einen Parteitag abzuhalten, aber muß das wirklich in Köln sein? Nein, muß es nicht. Die AFD könnte genauso gut ihren Parteitag dort abhalten, wo auch die meisten ihrer Unterstützer sitzen. Was spräche gegen Dresden? Leipzig? Das machen andere Parteien schließlich auch so. Nein, man wählt bewußt Köln, weil man sich hier im bunten und toleranten Köln den meisten Widerstand erhofft, damit man nachher als armes Opfer da stehen und sagen kann: „Wir wollten ja nur Parteitag machen, die bösen Linken haben uns das alles versaut!“ Dazu nimmt man das letzte Ferienwochenende, an dem viele Menschen Zeit haben und es definitiv anders verbringen wollten, als im Stau wegen einer gesperrten Straße. Versteht mich nicht falsch, ich finde auch, dass die Demonstranten sich wie Demonstranten verhalten sollten, Blockaden, Rauchbomben, Vermummungen, Steinwürfe gehören für mich zu einer Demonstration, wie sie unser Grundgesetz schützt, nicht dazu, aber grundsätzlich bin ich von dem ganzen Zinober wirklich extremst genervt.

Sportlich

Yoga 2 Mal… ich Held!

Geguckt

Big Bang Theory 7. Staffel… TSCHAKKA!

Gehört

Zum einen natürlich „Herrengedeck“ wie oben erwähnt.

Dann wie jede Woche die Lage der Nation, diesmal hab ich mich mal nicht aufregen müssen, bin allerdings auch aus Versehen irgendwann eingeschlafen. Ups.

Außerdem habe ich mehrere Folgen von Staatsbürgerkunde gehört und fand da vorallem die Folge zur Mode und Kleidung in der DDR sehr spannend. Da ging es dann auch ums selbst Nähen und Stricken.

Dann hab ich mal wieder bei der Distelfliege und der urbanen Spinnstube reingeschaut. Da fand ich vorallem ihr Projekt „Spinnen für den Mindestlohn“ spannend und ihre Einschätzung zu stumpfsinnigen Handarbeitsaufgaben teile ich ebenfalls.

Außerdem hab ich wieder ein paar Folgen von Lifehackz gehört, allerdings geht mir Marcus Meurer zunehmend auf die Nerven, da brauch ich erstmal eine Pause.

Gelesen

Ich hab den Freund der Toten beendet und darf euch leider noch nichts dazu sagen, das kommt dann, wenn die Sperrfrist weggefallen ist.

Gegessen

Ich hab belgische Pommes am Grenzübergang Lichtenbusch an der dortigen Pommesbude gefuttert, außerdem gab es Salat vom Salatkind und ich war beim Stricktreff im Cafe von und zu.

Unternommen

Stricktreff im Cafe von und zu… es war herrlich, die Ladies hatten mir so gefehlt. Ansonsten wenig, weil ich recht viel arbeiten mußte… seufz.

Gezockt

Baldurs Gate 1 ich sterbe weiter vor mich hin…. es ist schrecklich frustrierend. Warum will ich immer ein Magier sein?

Goodkarma

Ich hab ein Beutelchen an den Sozialen Zaun in Bonn gehängt. Kennt ihr das Projekt schon? In meinem Beutel waren Duschzeug, Zahnpasta und Zahnbürste, sowie Shampoo und Handcreme, außerdem 3 selbstgenähte Jutebeutel. Am nächsten Tag war mein Beutelchen schon weg. Scheint also gut angekommen zu sein. Wer auch immer es bekommen hat, viel Freude damit.

Halswärmer für zwischendurch

Eigentlich stricke ich ja gerade an meinem Lorient von Joji Locatelli herum, da der aber so extrem langweilig ist, habe ich schnell den Rosa P. Halswärmer zwischengeschoben.

Die Anleitung bekommt ihr auf Rosa P.s Homepage oder bei Ravelry.

Es handelt sich um ein tolles Projekt für einen 100g Strang Fingering Garn (Geht sicher auch aus Lace oder DK, da muß man dann halt die Nadelstärke und Maschenanzahl anpassen. Ein schönes eingängiges Muster mit toller Struktur, das absolut anfängertauglich ist und auch bei melierten Strängen oder Farbverlaufsgarnen toll raus kommt.

Ich habe einen Strang Bilum Slika benutzt. Ein wunderschönes Garn aus Seide und Merino mit einer tollen Färbung.

Hier ist es anders als bei 100Farbspiele so, dass der Verlauf nicht durch angeknotete Einzelfäden entsteht, sondern der Strang tatsächlich im Verlauf gefärbt wird, so entstehen keine Abstufungen und der Verlauf ist wirklich fließend.

Ich habe die größte Größe der Anleitung gestrickt und um den ganzen Strang zu verbrauchen, habe ich ihn minimal verlängert und einfach bis zum Ende der Wolle gestrickt. So kann ich ihn schön einmal umschlagen und er fühlt sich toll am Hals an.

Verbraucht habe ich also genau 98 g Garn, 2 Gramm waren Sicherheitsrest, damit ich auf jeden Fall noch das Abketten schaffe.

Wie ihr seht habe ich mal wieder Hilfe von Frau Katze, die den Halswärmer sehr gerne als Schlafplatz umwidmen würde. Da ich selbst aber auch sehr begeistert bin, wird sie ihn wohl rausrücken müssen…

Ich hopse mit dem Beitrag zu „Auf den Nadeln bei Maschenfein„, zum Creadienstag !

Merken

Merken

An jedem verdammten Sonntag 16.04.2017

Strickstrickhurra

Ich stricke zwar eigentlich an meinem Lorient herum, aber der ist so langweilig, seit ich an den Ärmeln angekommen bin. Daher hab ich schnell ein Kurzprojekt zwischen geschoben und frickele den Rosa P. Halswärmer aus einem schönen Farbverlauf von Bilum zusammen. Bildchen bisher nur bei Instagram: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Meine Lanadebestellung von Madelinetosh DK „Asphalt“ ist angekommen, so weich so grandios! Außerdem hab ich gester bei Lanade bestellt, da ist aktuell die Mechita im Angebot und die ist toll! Außerdem kam mein Paket von Staghorn an mit tollen Stoffen.

Genäht

Ich hab Reste verwertet und mehrere Hosen für die Zwillinge genäht. (Fadenkäfer) Außerdem gab es Raglanshirts in verschiedenen Größen von Mamahoch2.

Entdeckt

Nicht wirklich neu entdeckt, aber hier auch noch nicht vorgestellt, der Strickblog von „Pariser Landluft aus der Tube„, da gibt es gerade ein tolles neues Muster zu bestaunen, dass sich zum Beispiel auch super für die Bilum Farbverlaufsgarne eignet.

Naja

Mir geht’s grad gesundheitlich nicht so gut, nichts Ernstes, aber ich schlepp mich so herum, das nervt wirklich sehr. Leider.

Sportlich

Unsportlich… määäh!

Geguckt

Viele Folgen Big Bang Theory… ganz viele. Ich bin jetzt in Staffel 5. Macht weiterhin Laune und Amy find ich super!

Gehört

Eine neue Folge Fadentext habe ich gehört und fand da die Erzählung zu Joji Locatellis Mustern sehr gelungen. Ich schätze ihre Strickanleitungen ja auch sehr, sie sind einfach, effektvoll und immer ganz besonders konstruiert.

Außerdem gefällt mir der Piqd-Podcast überraschend gut, das ist interessant und informativ und die Themen haben mich bisher alle angesprochen, speziell der übers Podcasting hat mich sehr interessiert.

Dann hab ich den Podcast von Puls Special über die Angst vor der Abschiebung nach Afghanistan gehört. Hier war ich zwar nicht immer einer Meinung mit den dargestellten Menschen und fand es hier und da zu stark vereinfacht, aber es war durchaus interessant.

Außerdem hab ich den Podcast Filterblase neu entdeckt, hier und da war es mir etwas zu spezifisch und Fachchinesisch, aber die meisten gehörten Folgen haben mich sehr angesprochen, speziell die über Virtual Reality, den 5 Stunden Tag und Soziale Medien haben mich sehr angesprochen und gut unterhalten und informiert.

Außerdem natürlich die Lage der Nation, Dennis ruft an, Einfach Gote, eine Folge Knitmore Girls.

Das Klubbing bei Einslive zu Dominik Schottners „Dunkelblau“ fand ich auch sehr gut, wenn mich auch das Buch nicht so reizt, war das eine sehr interessante Sendung.

Eine Folge Wollgespräche gab es auch noch auf die Ohren, die beiden Mädels mag ich ja sehr und höre ihnen gerne zu.

Gelesen

Ich nähere mich dem Ende bei „Der Freund der Toten“ und bald darf ich darüber auch ein paar mehr Worte verlieren.

Außerdem hat Frau Fussi mir die neue Burda Style zukommen lassen und da hab ich schon Pläne geschmiedet, was ich alles nähen werde.

Gegessen

Es gab mal wieder Salatkind, außerdem war ich bei Nordsee, aber sonst war ich recht unternehmungsunlustig und hab mich fast nur von Nudeln und Reis ernährt… Der Küchenschrank mußte mal geleert werden.

Unternommen

Viel Arbeit, wenig Zeit, trotz Feiertag, dann noch Migräne und Allergiegeplagt, da kam ich nicht wirklich vor die Tür. Leider.

Gezockt

Ein wenig durch Baldurs Gate 1 habe ich mich gestorben und bin jetzt grad etwas ratlos, wo es weiter geht, eigentlich war ich überall mal und hab auch keinen Auftrag mehr, bin aber zu stur, um in die Komplettlösung zu blicken… seufz. Na mal sehen.

Goodkarma

Ich mag ja unsere Reinigungskraft im Büro ganz gerne, viele finden sie muffelig oder auch unhöflich, ich schätze das sehr, wenn ich nicht vollgequatscht werde beim Mülleimer ausleeren und ganz ehrlich, ich hätte auch keine gute Laune, wenn ich meinen Dreck wegmachen müßte. Zu Ostern hat sie von mir daher Ostereier und eine schöne Handcreme bekommen, auch dem Paketboten hab ich ein paar Schokoeier in den Paketkasten gelegt. Tut nicht weh, kostet fast nichts und sorgt für ein Lächeln. Was will man mehr?

Frühlings(Jäckchen)knitalong mit rosa p. Teil 7

FINALE!!!

Heute ist Finale!

Finale beim Frühlingsjäckchenknitalong und damit auch beim Knitalong von Rosa P… (ok, da war Finale schon viel früher, ich ignoriere das aber einfach…) und bei unserem Mini-KAL bei #diedreivomblog.  Wunderschöne Jäckchen sind entstanden.

Das tolle Gelbe von Frau Feierabend könnt ihr hier sehen: Klick!

Das knallgrüne von Frau Feinmotorik könnt ihr hier bewundern: Klick!

Und mein Finale, nun da seid ihr ja gerade.

Alle anderen Teilnehmerinnen findet ihr bei

Rosa P. Klick!

und bei

Me made Mittwoch Klick!

Wir drei vom Blog haben uns ja alle drei für das Zopfmusterjäckchen von Rosa P. entschieden. Die Anleitung erhaltet ihr auf ihrer Seite oder bei Ravelry. Wobei Zopfmusterjäckchen nicht ganz richtig ist, denn verzopft wird hier gar nichts, es ist nur ein falscher Zopf, sprich ein Ajourmuster, das ein wenig nach Zopf aussieht. Mir gefiel das sehr gut.

Ich habe das Jäckchen in Größe S gestrickt und keinerlei Veränderungen in den Ab- und Zunahmen vorgenommen. Allerdings habe ich es um 4 cm verlängert und mußte auch an den Ärmeln fast 10 cm anstricken, weil ich doch so gern lange Ärmel habe, die bis übers Handgelenk hinaus gehen.

Aus meiner Sicht ist das Muster nach einiger Zeit ganz einprägsam, wirkliche Strickanfänger könnten jedoch finden, dass es recht anspruchsvoll ist, obwohl man wirklich nur Umschläge, Abnahmen und Zunahmen benutzt, dauert es ein wenig, bis man die Logik des Musters verinnerlicht hat. Ich habe zudem die platzierten Maschenmarker anders gesetzt, damit ich nicht mehr zählen mußte und sie die Mustersätze besser einrahmen, aber das ist Geschmackssache und muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin trotz der anfänglichen kurzen Schwierigkeiten (im Foto sieht man einen kleinen Fehler im Ajourmuster, der mir leider zu spät aufgefallen ist und für den ich nicht zurück geribbelt habe, der aber aus meiner Sicht nicht schlimm auffällt.) von dem Muster so angetan und vorallem gefällt mir der Sitz des fertigen Jäckchens so gut, dass ich das auf jeden Fall nochmal stricken werde.

Außerdem ist das Jäckchen ein echter Wollsparer. Für Größe S habe ich genau 220 g benötigt. Das ist wirklich extrem wenig.

Gestrickt habe ich aus Yak-Seide von der Kieler Wolle, die mir freundlicherweise ein schönes Olivegrün auf Wunsch gefärbt hatte. Die Yak-Seide ist unfassbar weich, sehr angenehm zu tragen und wärmt wirklich gut, ohne dabei zu warm zu sein.

Das Maschenbild ist wirklich schön und glatt und glänzend, ich hatte gedacht, dass sich der untere Rand stark einrollen würde, das hatte sich aber nach Waschen und Spannen (das mache ich immer auf meiner Schneiderpuppe) erledigt und sieht gut aus.

Tragefotos gibt es auch, eigentlich wollte ich welche draußen machen, aber hier ist Miesepeterwetter und das gäbe Miesepeterfotos, also schnell in der Küche von Missjöööh mit dem Selbstauslöser herumgespielt. Muß reichen… Ich finde übrigens meine Ella aus dem tollen grünen Stoff paßt ganz fantastisch dazu.

Was meint ihr?

Die vorherigen Teile des meines Frühlingsjäckchens 2017 finde ihr übrigens hier:

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Und mein Ergebnis vom Fjkal2014 findet ihr übrigens hier: Klick!

Außerdem hopse ich natürlich bei „Auf den Nadeln“ von Maschenfein vorbei!

Merken

Merken

Merken

Business Outfit von Zalon

Meine 5. Zalon Box ist heute angekommen, an dieser Stelle Danke an diejenigen, die über meinen Link bestellt haben, was ja jedes Mal der Bestellerin und auch mir einen 25 Euro Gutschein bringt. (Dies hier ist keine Kooperation mit Zalon, ich erhalte für den Bericht meiner Erfahrungen nichts. Den Bestellink für Freunde erhält jeder Kunde…)

Wer also mal ausprobieren mag, bitte sehr, hier entlang, 25 Euro auf eure erste Stylingbox!  KLICK!

Mehr Berichte zu meinen Zalon-Bestellungen findet ihr hier:

Box 1 / Box 2 / Box 3 / Box 4

Diesmal wollte ich wieder was für die Arbeit, seriös, sportlich, bequem und gedeckte Farben. Ich habe mir als Stylistin wieder Madlen ausgesucht, da ich mit ihrer Auswahl bisher wirklich immer sehr zufrieden war.

Auch diesmal paßten ihre Empfehlungen zu meinen Ansprüchen und so habe ich keine Änderungen vorgenommen und die Box genau so kommen lassen.

Folgende Sachen waren enthalten:
And Less Bluse in grau 69,95 €

Gefiel mir ganz gut, paßte auch schön, ich fand die Verarbeitung zu dem Preis aber etwas schlecht (lose Fäden an zwei Nähten) und sie ist einer Bluse sehr ähnlich, die ich bereits habe, daher geht sie zurück.

By Malene Birger IETA Stoffhose in schwarz 214,95 €

Ja, der Preis ist ne Hausnummer, aber diese Hose ist in ihrer Qualität fantastisch, die fühlte sich super an, ganz tolle Verarbeitung und ein grandioser Schnitt. Leider zu groß, hier werde ich Madlen fragen, ob es die Hose in noch kleiner gibt, da sie aber bereits Größe 34 hat, bin ich wenig hoffnungsvoll. Geht zurück.

comma Strickjacke in schwarz 71,95 €

Sah auf den Bildern ganz gut aus und ist sogar reduziert, gefällt mir aber an mir gar nicht, sieht sehr franselig und fuddelig aus. Schade. Geht zurück.

Filippa K Stoffhose Navy 164,95 €

Sieht ganz nett aus, ist mir aber leider trotz Größe XS zu weit, die müßte schon mindestens 2 Nummern kleiner. Schade. Geht zurück.

Högl Slipper schwarz 119,95 €

Sehr schöner Schuh, leider vorne viel zu weit und hinten viel zu eng, da hilft auch eine Größe kleiner vermutlich nicht. Schade. Geht zurück.

Karen by Simonsen Stoffhose 119,95 €

Super schöne Hose, paßt perfekt, hier hatte ich ja letztes Mal schon die weiße Stoffhose genommen und die hat ebenfalls toll gepaßt. Die Marke merke ich mir auf jeden Fall, die fällt klein aus und sitzt bei mir grandios. Wird behalten.

Marco Polo Bluse 79,95 €

Sehr schöne Bluse, ganz weicher und toller Stoff, super Verarbeitung, die darf bleiben. Sitzt super und fühlt sich grandios auf der Haut an.

Opus Strickjacke 69,95 €

Eigentlich ein cooler Schnitt, nur nicht an mir Gartenzwerg, ich seh aus, als stecke ich in einem Fass, da hilft leider vermutlich auch kleiner nicht. Das sieht furchbar aus. Geht zurück.

Pieces Hemdbluse 34,95 €

Sehr schöner Schnitt, sitzt gut. Ordentliche Qualität zum kleinen Preis, leider hat man einen sehr harten Faden genommen und die Nähte am Hals, den Handgelenken und unter den Achseln kratzen und pieksen unfassbar fürchterlich, das hab ich keine Minute ertragen. Geht zurück, sehr ärgerlich.

Talkabout Strickjacke 79,95 €

Wunderschöne, sehr weiche Qualität und ganz raffinierter Schnitt, leider gefällt mir die Farbe nicht sonderlich, das wirkt ein bißchen langweilig. Hier werde ich fragen, ob es die Jacke noch in einer anderen Farbe gibt. Geht also zurück.

Tommy Hilfiger Stoffhose grau 129,94 €

Sehr schöne Hose, tolle Verarbeitung, perfekter Schnitt und paßt, wie angegossen, leider kratzt der Wollstoff von innen unerträglich, das ging leider selbst mit dicker Strumpfbuxe drunter gar nicht. Geht sehr traurig zurück, weil die wirklich sehr schön war.

Unisa Pumps grau 99,95 €

Schöne einfache Wildleder Pumps, passen perfekt, was ja bei meinen Zwergfüssen schon schwierig ist, sind aber etwas zu langweilig und rund, ich hab hier wirklich lange hin und her überlegt, ob ich sie behalte oder nicht, eben weil es so selten ist, dass mir mal Pumps gut passen und bequem sind, was hier der Fall war, aber sie machen mich einfach nicht sonderlich an, wenn ich sie anhabe. Ich bin irgendwie immer eher der Spitze-Schuhe-Typ, diese abgerundete Form, läßt meine Füße noch kleiner wirken. Gehen also auch zurück.

Vila Top in grau 24,95 €

Das ist geil, das gefällt mir echt gut, sitzt fantastisch, fühlt sich gut an. Wird behalten und in weiß nachbestellt, gefällt mir wirklich sehr gut.

Vero Moda Top in grün 24,95 €

Schönes Top, leider viel zu eng am Busen und die Träger zu lang. Da hilft also vermutlich auch eine Nummer größer nicht mehr. Schade, war sonst ganz hübsch.

Generell war meine Ausbeute, diesmal etwas weniger groß, als bei den letzten beiden Malen, was aber weniger daran lag, das Madlen meinen Geschmack nicht getroffen hätte, als dass ich so pingelig bei Verarbeitun und Kratzigkeit bin und eben weil ich so ein abgebrochener Meter bin. Dafür, dass es so schwierig ist, Klamotten für mich in passend zu finden, macht es Madlen aus meiner Sicht immer ganz gut.

Ich war also auch diesmal mit meiner Box sehr zufrieden.

 

 

 

 

 

Merken

Merken

An jedem verdammten Sonntag 09.04.2017

Strickstrickhurra

Mein Frühlingsjäckchen ist fertig geworden und wurde auch schon ausgeführt. Zum Bloggen bin ich noch nicht gekommen, aber das kommt nächste Woche, ganz bestimmt. Fotos hab ich schon ein paar gemacht und ausgeführt wurde es auch.

Also kann ich endlich an meinem Lorient von Joji Locatelli weiter stricken, da habe ich Freitag den Rumpf abgekettet und bin nun an Ärmel eins. Da freut sich auch Frau Feinmotorik, die wartet nämlich darauf, dass ich endlich fertig werde und ihr sage, wie viel Garn ich verbraucht habe.

Garnkäufe / Stoffkäufe / Buchkäufe / Einkäufe

Tja, also ähm… ich bin ein wenig bei Staghorn eskaliert. Zum einen habe ich die wunderschönen Bäumchen in rosa und blau gekauft (im Rahmen einer Spendenaktion ging hier der Erlös an einen guten Zweck, da konnte ich ja nun nicht anders, oder?), außerdem ist ein Paket mit grauen Stoffen zu mir unterwegs, für die ich einen speziellen Plan habe.

Außerdem ist mein Wollwickler von Ylle angekommen! Dazu werde ich euch noch einen Bericht verfassen, eventuell sogar mit Video, wenn ich verstanden habe, wie ich das hier sinnvoll einbinden kann. Kurzmeinung: ER IST FANTASTISCH!

Dann habe ich in der Parkbuchhandlung ein Buch bestellt, auf das ich unter „Gehört“ noch eingehen werde, nämlich Anna Basener „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte!“.

Außerdem war Beauty-Tag und ich bei Douglas, das kommt so einmal im Jahr vor, dass ich meine hochwertigeren Vorräte aufstocken muß und nicht nur online bestelle und schnell kaufe, sondern mich beraten lasse, Krempel ins Gesicht geschmiert bekomme und so. Diesmal gab es zum einen neues Parfum, da kaufe ich ja nun seit mehreren Jahren nur noch die verschiedenen Narciso Düfte von Rodriguez, diesmal das Poudre, fand ich sehr lecker. Außerdem hat Frau Feinmotorik ja immer passenden Nagellack für ihre Strickstücke und ich wollte grünen Lack passend zu meinem Schwefel Pulli Lorient, da ich aber ein kleiner Nagellack-Snob bin und die Billiglacke immer ganz schrecklich finde, gab es den von Chanel, Farbe Nummer 536 „Emeraude“. Außerdem wollte ich passend zu einem Mützchen, das ich demnächst stricken werde einen blauen Lack haben, da sind wir leider nur bei Essie fündig geworden. (Farbe 92, metallic blau) Dazu gab es dann noch eine große Haarbürste und Makeup-Blender, die ich mal testen wollte.

Genäht

Leider hab ich nichts genäht, war viel unterwegs und hatte keine Zeit. 😦

Entdeckt

Seit etwas mehr als einer Woche habe ich jetzt meinen Weekviews Planer im Einsatz und bin schwer begeistert. Bulletjournaling hat mich ja immer schon gereizt, war mir aber zu viel Aufwand, dieser Planer ist quasi ein schon fertig gedrucktes Bullet Journal, das ist perfekt und ohne viel Aufwand nutzen kann. Dazu habe ich meine Sticker von SymposiPress und auch welche von Weekview, die eher funktional, denn schön sind. Außerdem hab ich eine Stiftlasche dazu geordert und ein Klebedingsda, damit ich meine Stickerbögen auch gut verstauen kann. Ich bin mit dem Planer wirklich sehr zufrieden. Entdeckt hatte ich ihn, weil Martina Behm ihn auf ihrem Instagram Account empfohlen hatte. Ich wiederhole diese Empfehlung daher für alle, die eher nicht so viel Zeit haben….

Naja

Meine Allergie scheint tatsächlich 30 Jahre nach der Desensibilisierung wieder da zu sein. Seit Tagen schniefe und sprotzel ich, werde nachts wach, weil ich keine Luft bekomme. Morgen geht es mal zum Arzt, gucken, was das ist, weil so geht es nicht weiter. Seufz. Darauf könnte ich echt verzichten.

Sportlich

Unsportlich… seufz. Eigentlich wollte ich gleich Laufen gehen, aber ich bin zu faul.

Geguckt

Ich habe die Vampire Diaries beendet und gucke jetzt wieder bei Big Bang Theory weiter…

Gehört

Zum einen habe ich Teufelsgold von Eschbach beendet, da kommt noch eine Rezension, versprochen und dann bin ich mit Geister von Nathan Hill gestartet:

Dann habe ich den „ausfasernd“ Podcast mal wieder gehört. Das war wieder recht inspirierend und unterhaltsam. Es ging hauptsächlich um den wirklich sehr nervigen Spruch, den jeder Stricker / Näher schon gehört hat: „Dazu hätte ich ja nicht das Talent!“ Leute, das hat mit Talent nichts zu tun, sondern mit ÜBUNG!

Dann gab es zwei Folgen von SWR3 die größten Hits und zwar zu Born in the USA und American Pie, fand ich zur aktuellen politischen Situation ganz passend.

Drei Folgen von Einslive Klubbing wollte ich hören geschafft habe ich nur zwei denn Roman Ehrlich mußte ich leider nach wenien Minuten abstellen, dem wollte ich einfach nicht zu hören, ohne dabei einzuschlafen. Dafür waren die beiden anderen Folgen große Klasse. Sowohl Tijan Sila als auch Anna Basener konnten mit ihren Büchern „Tierchen unlimited“ und „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ nicht nur überzeugen, sondern sogar begeistern. Das war unterhaltsam, das war gut gelesen, die Stellen waren fantastisch ausgewählt, das macht neugierig auf mehr, so muß eine Radiolesung aussehen!

Außerdem hab ich zwei drei Folgen von Life Hackz angehört, bin da aber von der Berufsjugendlichkeit und dem Jargon der Interviewpartner zunehmend genervter und obwohl die Themen zum digitalen Nomadentum, digitalen Themen, Marketing und co echt interessieren, wird es da immer schwerer zu zu hören, ohne zu Denken: „ALTER KOMM AUFN PUNKT!“ Leider habe ich auch das Gefühl Markus Meurer haut einfach nur Masse raus und die Qualität leidet da in letzter Zeit massiv. Schade.

Dann gab es zwei Folgen von Methodisch Inkorrekt auf die Ohren, die Herren sind einfach so herrlich amüsant, da lausche ich immer wieder gerne, selbst wenn ich nicht immer alles wissenschaftliche auch begreife.

Außerdem habe ich eine Stunde History vom DRadio gehört und zwar die Folge über die Römischen Verträge, ab und an hab ich so einen Wissenspodcast ja sehr gerne.

Natürlich gab es auch diese Woche die Lage der Nation, wenn ich da auch ein wenig muffelig war, weil mir so manche Ansicht der Sprecher nicht so wirklich gefallen hat. Nach kurzer Diskussion mit Bernd, weiß ich, ich bin wohl sehr kritisch… aber naja.

Dann wollte ich mir eigentlich Serdar Somuncus „Blaue Stunde“ anhören, das mußte ich leider nach 5 Minuten aus machen, alles redet durcheinander, keiner war zu verstehen, sehr nervig und schlecht gemacht, fand ich, da hatte ich keine Lust mehr zu zu hören.

Ans Herz legen möchte ich euch noch den Piqd-Podcast, das hat mir ebenfalls gut gefallen.

Gelesen

Ich leser weiterhin den Freund der Toten....

Gegessen

Mittags gab es zweimal Salat von Salatkind ins Büro. Dann waren wir in der Weinmühle in Oberdollendorf, wo es wirklich fantastisch lecker und sehr gemütlich war.

Zu Hause gab es gestern dann den ersten heimischen grünen Spargel, roten Reis und Garnelen zu futtern.

Außerdem waren wir zu Schwiegerpapas Geburtstag im Gasthof Görres speisen und gestern haben wir im Brot und Butter Manufactum in Köln gegessen. Da war es köstlichst, wie immer.

Bild könnte enthalten: Essen

Unternommen

Wie gesagt, dreimal Essen gewesen, einmal beim Friseur (Oppermann und Weber)…

Gezockt

Gar nichts, keine Zeit gehabt, aber gerade lade ich „Pillars of Eternity“ herunter… 🙂

Goodkarma

Zum einen war die Dame beim Brot und Butter so unheimlich freundlich, dass wir mal eben unser Trinkgeld verdoppelt haben. Wer so nett ist und so zuvorkommend, dem gebe ich gerne deutlich mehr Trinkgeld, als anderen, die einfach nur ihren Job machen.

Zum anderen saß auf der Hohe Straße ein Künstler mit einem mir gänzlich unbekannten Instrument, der sehr coole Klänge verursacht hat und dafür von mir 5 Euro in sein Mützchen bekam. Diese Straßenkünstler beleben das Stadtbild und gefallen mir sehr oft sehr gut, das kann man dann auch mal entlohnen finde ich.

Außerdem gab es diese Aktion von Staghorn, an der ich gerne teilgenommen habe: Klick!

 

An jedem verdammten Sonntag 02.04.2017

Strickstrickhurra

Ich stricke gerade noch am Frühlingsjäckchen Ärmel Nummer eins, irgendwie war diese Woche turbulenter als vorgesehen… aber so langsam kommt ein Ende in Sicht! Meinen Fortschritt seht ihr hier: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn gekauft. Keinen Stoff gekauft. Fast brav gewesen also, aber ein Buch gekauft: Kent Haruf „Unsere Seelen bei Nacht!“ Das wurde in der Buchhandlung Kayser so wunderschön vorgestellt, da konnte ich nicht anders und mußte es mitnehmen, obwohl ich mich eigentlich immer über die Preise bei Diogenes ärgere und deshalb eigentlich ein wenig bockig Diogenes Bücher ein kleines bißchen boykottiere. 20 Euro für ein schmales gebundenes Büchlein mit 208 Seiten, bin ich eigentlich sonst nur bereit bei sehr kleinen Verlagen zu bezahlen. Und zwar keines wegs, weil ich es nicht könnte, sondern eher aus Prinzip. Ihr seht, die Vorstellung muß mich tief beeindruckt haben.

Genäht

Ich habe nicht genäht. Aber ich plane gerade meinen Beitrag für den Jahressewalong von Fräulein An, da heißt es nämlich im April gut „beTucht“ und ich bin wirklich etwas ratlos, was ich da nähen werde. Einen Loop oder ein Tuch, einen Loop hab ich ja schon mal genäht: Klick! Ach, ich weiß nicht… mal sehen, was die ersten anderen so machen… Ansonsten reizt mich eventuell auch eine andere Interpretation, nämlich eben kein Tuch nähen, sondern aus Tuch nähen…. Wachstuch würde ja auch zum Thema passen… na mal sehen. Da denke ich noch drauf rum und überlege, welches Tuch sich da anböte und vorallem, wo ich es her bekomme. Andererseits habe ich ja noch dunkel grüne Gabardine hier liegen, das dürfte wohl unter den Begriff Tuch fallen… daraus einen Rock…. hm…

Entdeckt

Ich war auf der H & H und dort habe ich Releda von Snaply entdeckt. Das fühlte sich so fantastisch an, da werde ich zwingend irgendwas draus nähen müssen. Bisher bin ich noch nicht sicher. Die Haptik ist so fantastisch, eigentlich müßte da was anderes draus werden, als nur eine Tasche, aber es mangelt noch an Inspiration, aber irgendwas werde ich da schon finden. Wenn ihr Ideen habt oder etwas aus ReLeda gesehen habt, bitte Bescheid geben.

Naja

Pollen fliegen, normal macht mir das nichts aus, hier und da ein wenig Nasejucken, ein bißchen tränende Augen, nicht schlimm. Dieses Jahr habe ich allerdings Hustenanfälle, werde nachts wach, weil mein Hals sich anfühlt, als würde ihn wer zu halten. Scheint wohl tatsächlich die Allergie zu sein, in meiner Not hab ich mich nämlich am Asthma-Spray von Missjööh bedient und sofort war alles weg. Ich muß gestehen, da hab ich wenig Lust zu. Ich hatte als Kind ja schlimme Allergien und Asthma und dank einer sehr erfolgreichen Desensibilisierung ist das alles auf einem sehr erträglichen Maß angekommen, wenn das jetzt wieder kommt, dann mach ich nen Sitzstreik. Bäh…

Sportlich

Kein Sport. Ja, Bernd, das Muster bestätigt sich. Ich bin furchtbar faul.

Geguckt

Nix geguckt, wenn man sehr spät nach Hause kommt, will man nix mehr gucken.

Gehört

Gehört hab ich ne ganze Menge.

4 Folgen Dennis ruft an.

Eine Folge Knitmore Girls.

SWR 3 die größten Hits und ihre Geschichte haben sich mit Elten John und Candle in the wind und AC/DCs Highway to hell beschäftigt, da habe ich gerne zugehört.

Der Lila Podcast hatte eine schöne Folge in der es zum einen um den Pussyhat ging, Mädels den Pussyhat stricken ist ganz einfach, guckt: Klick! Außerdem um Aretha Franklin, die ich ja sehr beeindruckend finde und Judith Holofernes, die ich sehr schätze. Auch das witzige Schminkvideo, das ich letzte Woche schon unheimlich witzig fand wurde thematisiert. Das war ungewohnt locker und hat mir gefallen.

Außerdem mehrere Folgen von Stichtag bei WDR 2 das finde ich ab und an wirklich sehr interessant und es ist kurzweilig und flott gehört.

Außerdem habe ich einen sehr langen Podcast über Brot gehört der CRE Podcast bringt interessante Themen, leider in sehr langen Abständen. Der übers Brot war interessant und als Gast war der Plötzblogger da, dessen Blog lese ich wirklich gerne und hatte ihn irgendwie aus den Augen verloren, Danke fürs wieder erinnern und den guten Bericht über Brot.

Gelesen

Ich lese noch immer „Der Freund der Toten“ und finde es immer noch wunderbar, ich lese sogar extra langsam, weil es mir so gefällt. Die Sprache ist toll… aber eigentlich darf ich ja noch gar nichts sagen, also vergesst das ganz schnell wieder. 🙂

Gegessen

Wir waren zum einen im Bickendorfer Hof auf einer Feier und da gab es überraschend gutes Essen, kann man hingehen, wenn es einfach und lecker sein soll. Hat mir gefallen.

Zum anderen haben wir zweimal bei Salatkind bestellt, auch das war super, wie immer. Hier bin ich immer noch auf der Suche nach weiteren Lieferdiensten, die innerhalb Kölns Büroservice bieten… Her mit euren Vorschlägen.

Unternommen

Wir waren bei der Buchhandlung Kayser zum gemütlichen Abend bei Wein und Literatur. Sehr lecker, sehr schön gemacht.

Außerdem waren Feinmotorik und ich auf der H&H in Köln. Den Bericht dazu findet ihr hier: Klick!

Gezockt

Nur ein bißchen Clash Royal auf dem Handy, wie immer.

Goodkarma

Sammelbox für Tierfutter…. In nahezu jedem Supermarkt steht mittlerweile eine solche Sammelbox für Tierfutter, mit der man das nächstgelegene Tierheim unterstützen kann. Bei uns steht so eine Gitterbox am EDEKA und dort habe ich ein wenig Trockenfutter deponiert, das tue ich immer mal wieder, so eine Schachtel Brekkies oder Whiskas tut mir nicht weh, das sind ein paar Euro und zack hab ich ein gutes Gefühl und die Tierchen was zu futtern. Die wöchentlich gute Tat rasch erledigt.

Frühlings(Jäckchen)knitalong mit rosa p. Teil 6

Seit 6 Wochen stricken wir nun schon gemeinsam unser Frühlingsjäckchen. Zum einen beim Me Made Mittwoch, zum anderen bei Rosa P., dort ist die Aktion aber schon abgeschlossen, wenn man auch immer noch Links ins LinkUp laden kann. Außerdem haben wir als Die drei vom Blog ja noch unseren Miniknitalong zu Dritt laufen. Frau Feinmotorik ist ja schon länger fertig und Frau Feierabendfrickeleien hole ich wohl auch nicht mehr ein. Heute treffe wir uns also zum Abgleichen des Zwischenstandes beim Me Made Mittwoch, zumindest wenn der Beitrag irgendwann online geht, da warte ich gerade drauf und es tut sich leider noch nichts. Wir schauen mal, was die anderen so gestrickt haben in der Zeit. Ich hab leider wirklich nicht viel geschafft und hänge an Ärmel Nummer 1.

Die vorhergehenden Teile des Knitalong auf meinem Blog findet ihr hier:

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Wie gesagt, ich bin leider nicht fertig geworden, was eigentlich der Plan war, aber ich habe den Rumpf abgekettet. ( Ich habe 4 cm länger gestrickt, als laut Muster vorgegeben.) Das heißt ich konnte alle Maschenmarker entfernen.

Jetzt stecke ich am Ärmel. Den größten Fortschritt habe ich tatsächlich auf der Arbeit gemacht, weil ich viel sitzen und zuhören mußte und da konnte ich gut auch ein wenig stricken. Allerdings mußte ich zwischendurch noch schnell los, mir ein Nadelspiel kaufen, weil ich nicht bedacht hatte, dass mit dem 1 m Seil der Magic Loop am Ärmel etwas langatmig wird. War aber kein Problem, wir haben ja einen guten Idee-Shop in den Arcaden, da hab ich mir ein günstiges Knitpro Metallspiel gekauft und konnte weiter stricken.

Jetzt heißt es also den Ärmel fertig bekommen, einen sollte ich heute noch schaffen, mal sehen, wie es mit dem Zweiten aussehen wird….

Und ab damit zu „Auf den Nadeln“ bei Maschenfein.

Merken

H+H Cologne – Die Handarbeitsmesse

Eigentlich hatte ich dieses Wochenende ganz andere Pläne, unverhofft kommt aber, bekanntlich oft und so konnte ich die, zugegeben doofen anderen Pläne, spontan über den Haufen werfen und bin mit Frau Feinmotorik als Fachbesucher auf die H&H Messe nach Köln gefahren.

Wir haben gestöbert, geschaut, gestaunt, gelacht und viel Spaß gehabt. Wir haben so viele tolle Leute getroffen und so viele fantastische Dinge gesehen. Wir haben interessante Gespräche geführt und schöne Fotos gemacht.

Die H&H Messe ist eine Fachbesucher Messe, sprich, du kannst (fast) nichts kaufen, nur gucken und als Fachbesucher eben Bestellungen für deinen Shop tätigen. Wir haben uns immer gleich als Blogger geoutet, damit kein Vertriebler sein ganzes Verkaufsprogramm abspulen mußte und direkt wußte, wo er bei uns dran war. Trotzdem war wirklich JEDER (!) sehr freundlich, hat sich Zeit genommen und seine Produkte erklärt, von vielen haben wir Ansprechpartner genannt bekommen, an die wir uns für Kooperationen wenden könnten, wenn wir wollten und überall hat man uns wirklich sehr willkommen geheißen. Ich hatte den Eindruck, die Blogger sind in der Handarbeitsszene sehr anerkannt und geschätzt. Das hat mich gefreut, ob ich die Kooperationskontakte wirklich nutzen werde, muß ich mal gucken, denn eigentlich ist das hier ja mein Hobby und dann müßte man sich über so viele weitere Dinge Gedanken machen. Diesmal war mein Besuch auf der H&H wirklich reiner Spaß an der Freude, aber wer weiß, vielleicht sieht das nächstes Jahr schon ganz anders aus?

Frau Feinmotorik und ich trugen unsere Partnerlook Bloomdresses, meinen findet ihr hier: Klick und Frau Feinmotoriks hier: Klick! Wir sind so oft auf unsere Schals und Kleidchen angesprochen worden, das war wirklich toll und ein paar Mal kannte man uns sogar von Instagram, Facebook oder eben den Blogs.

Ganz stark gefreut habe ich mich, als wir bei Schmeichelgarnen herumschlichen und man uns tatsächlich kannte und sogar meinen Blognamen auswendig wußte. Das war toll. Und Schmeichelgarne haben wirklich schöne Garnlinien im Vertrieb, die es ja alle bei unserem Edelweiß Shop in Bonn zu kaufen gibt. Davon hab ich einiges hier liegen. Karen Noe, Erika Knight, Manos del Uruguay… müßte ich eigentlich endlich auch mal verstricken.

Besonders nett war man bei Lion Brands, nach deren Muster ich ja meinen colorblocking Shrug gestrickt habe, hier sprach man zwar nur Englisch, aber die Dame hat sich wirklich viel Zeit genommen und uns ein kleines Messepäckchen zusammengestellt, schöner Schnickschnack, wir durften alle Garne antätscheln und sie hat uns einige Modelle präsentiert. Normalerweise stehe ich ja wirklich nicht auf Acrylgarne, aber das Jeans Garn ist fantastisch. Dazu stand ein wunderschönes blau-senf-graues Modell vor dem Stand, das werde ich auf jeden Fall nachstricken. Die Anleitung gibt es hier kostenlos (klick!) und das Garn ist leider zur Zeit ausverkauft, wird aber im Sommer wieder hier erhältlich sein: Klick. Sowas flauschig weiches, wirklich, das hat mich von den Socken gehauen und die Farbkombination ist genau mein Ding.

Dann waren wir bei Madelinetosh, dort hatte man die neuen Frühlingsfarben und ich war total hin und weg von „Asphalt„, ein toller Grauton mit leichten roten „Blutspritzern“, sah ziemlich nach Roadkill aus, werde ich aber unbedingt für einen Pullover haben müssen.

Bei DellaQ haben wir die wirklich sehr ausgefallenen Stricknadeltaschen bewundert. Ich muß zugeben, die ein wenig zu teuer zu finden, obwohl ich da eher nicht geizig bin, aber die waren andererseits auch sehr schön.

Habu hatte sehr schöne Garne im Stil von Ito, teilweise auf Konen gewickelt und aus fantastischen Qualitäten mit solchen sehr abgefahrenen Dingen hat man mich ja immer schnell begeistert.

Bei Lornas Laces / Miss Crosby Yarn war es sehr lustig, vorallem weil ich mit meinem Schulenglisch herumgedoktort habe, die Messestandhilfe zwar Deutsch sprach, aber offensichtlich nicht strickte, da kam eine sehr lustige Konversation bei heraus . Die Farben sind zwar nicht so mein Fall, aber die Qualitäten waren alle toll weich.

Länger aufgehalten haben wir uns dann bei ChiaoGoo, eigentlich sind wir beide ja Hiya Hiya Jünger und haben den Damen dort die Chance gegeben, uns von ihren Nadeln zu überzeugen. Letzendlich finde ich sie vergleichbar mit Hiya Hiya und auch gleich hübsch verpackt, da zu wählen, ist wohl wirklich eine Glaubensfrage. Hier gab es für uns auch ein Päckchen Maschenmarkierer zum Mitnehmen, sehr freundlich, ich verspreche, mich beim nächsten Nadelkauf auch bei Chiagoo mal umzusehen.

Bei Sweet Georgia hat mich vorallem das Glitzergarn sehr angemacht, das war unfassbar weich weich weich weich… das muß ich auf jeden Fall haben, am Liebsten auch in dem Blau.

An einem Stand haben wir uns durch Eucalan Proben geschnuppert und ich fand Jasmin und Lavendel wirklich sehr gut und nutze Lavendel ja auch schon seit Jahren für meine Wollwäsche. Das kann ich wirklich uneingeschränkt empfehlen.

Der Schönste Stand von allen war tatsächlich der Stand von Gütermann Nähgarn. Mit so viel Liebe gestaltet und wunderschön aufgemacht, tolle Farben und Gütermann hat aus meiner Sicht ja wirklich das beste und stabilste Nähgarn in fantastischen Farben. Toll war auch das Hologarn, das hab ich so noch nie gesehen, werd ich mir besorgen müssen.

Bei Snaply haben wir Snap-Pap und Releda befühlt und für gut befunden. Aus Snap-Pap hab ich ja bereits meine Reiseetuis für New York genäht, aber Releda hat mir nochmal besser gefallen, das steht auf jeden Fall für eine schöne Tasche auf meiner zu kaufen Liste. Super tolle Haptik, leider war da am Stand so viel los, dass ich keine großartigen Fragen zu den Verarbeitungsmöglichkeiten und Schnitten stellen konnte, das werde ich wohl noch recherchieren müssen. Habt ihr schon was aus Releda genäht? Was? Zeigt doch mal.

Lana Grossa ist ja wirklich nicht mein Beuteschema, aber der Stand war schon beeindruckend und cool gemacht.

Dann kamen wir bei Rosy Green Wool an, Patrick war wirklich sehr sehr nett, hat uns Schals von Mairlynd gezeigt, wir durften die Farben bewundern und er hat uns die im Herbst erscheinende neue Garnqualität gezeigt. Erst dachte ich, oh das sieht aber robust aus, aber es ist fantastisch weich. Ein ganz tolles Garn von den Merino d’Arles Schafen. Wunderschöne Farben, die noch so geheim sind, dass wir sie nicht knipsen durften, aber es gab den Hinweis, dass Mairlynd dazu wieder schöne Tücher herausbringen wird, da bin ich sehr gespannt, hab ja schon länger keinen Mairlynd mehr gestrickt, da wäre ich wohl dabei. Der Stand war wirklich toll gemacht und hat mir sehr gut gefallen, aber ich schätze Rosy Green ja ohnehin sehr und verarbeite es sehr gerne, wie zum Beispiel in meinem Shrug and More von Martina Behm.

Schachenmayer konnte mich, wie zu erwarten war, nicht überzeugen, aber der Pulli hier aus anderem Garn gestrickt sieht bestimmt scharf aus, den behalte ich mal im Blick.

Fantastisch war es bei Ito, dort gab es neben den bereits bekannten Garnen eine wunderschöne neue Garnqualität zu entdecken mit KAMEL! Sehr weich, tolle Struktur und ich habe munkeln hören, dass es dazu auf dem Blog von Frau Feinmotorik in naher Zukunft noch mehr zu zu lesen gibt, aber mehr will ich dazu erstmal nicht verraten. Mir hatten es natürlich wieder Lila- und Blautöne angetan, was auch sonst.

Die Stoffe und Nähutensilien sind bei mir ein wenig zu kurz gekommen, da habe ich nur ein wenig geschaut, entdeckt hab ich diese tollen Schnüre, die ich unbedingt haben muß, mir aber nicht notiert habe, wo ich sie fotografiert habe. Kann mir wer helfen? Wo bekomme ich sowas, fühlte sich an wie Leder, geflochten und bunt.

Schöne und feine Dinge gab es auch bei Merchant & Mills wo uns Marisa von Maschenfein hinschleppte und die mir sonst entgangen wären. Ganz toller Kleinkram, wirklich, das gleiche gilt für Coco Knits, die ich aber ja schon kenne, weil ich ihre Maschenstopper besitze und so gerne das Dingelchen fürs Handgelenk hätte.

Wir haben überhaupt ganz viele Leute getroffen, die man kannte. Angefangen bei Maschenfein und RosaP. mit denen wir ein Käffchen getrunken haben, na gut, alle anderen haben einen Kaffee getrunken, ich habe einen Kuchen und ein Brot gegessen. Irgendwie muß ich meinem verfressenen Ruf ja gerecht werden.

Außerdem viele Instagramer, Designer, Blogger, Näher, Shopbesitzer, Wollmenschen und Stoffmenschen und weil mein Hirn ein Sieb ist und ich niemanden vergessen will, zähl ich die gar nicht alle auf, aber ich möchte ganz groß Danke sagen, denn es war toll.

Und manch einen haben wir gar nicht real gesehen, sondern nur bei Addi an der Sternenwand gefunden. So eine coole Idee, wirklich, das hat Spaß gemacht und auch wir haben einen Stern zum Leuchten gebracht.

So viele begeisterte Menschen, so viele strahlende Gesichter, so viel Spaß, so viel Freude. Danke… und dabei haben wir es noch nicht mal zum Bloggertreffen geschafft, denn wegen verschiedener Anschlusstermine waren wir gegen Nachmittag schon wieder auf dem Heimweg. Das nehmen wir dann nächstes Jahr in Angriff.

Bei Addi habe ich dann sogar ein Stückchen Heimat entdeckt. Ria von Rias Lädchen hatte sich ebenfalls an der Wand verewigt…. da muß ich dann jetzt mal hin, weil das Sockenwunder, das ich am Stand ausprobieren konnte, hat mich wirklich überzeugt. Gefiel mir sehr.

Amigurumi sind ja nicht wirklich mein Thema, aber sind die hier nicht süß?

Knöpfe gab es auch in allen Farben und Variationen, hier gefiel mir der Stand besonders.

Ganz fantastische Stoffe ab es bei Lotte Martens, die waren wirklich Klasse, da muß ich mal in Erfahrung bringen, wo man die als Einzelhandelskunde erwerben kann. Bisher hab ich sie nur bei Frau Lotti gefunden, aber da ist der Shop aktuell leer, wenn ich das aber richtig sehe, gibt es ein Ladengeschäft in Düren Merzenich, das ist ja von mir nicht so weit weg. Die Stoffe haben mir wirklich sehr gut gefallen und sie kommen aus Belgien, woher ja meine Familie mütterlicherseits stammt, also werde ich da wohl mal hindüsen müssen.

Natürlich waren wir auch bei Lamana, denn seit ich von Meisterclass die Cosma mehrmals (hier und hier) verstricken durfte, bin ich da ganz großer Fan.

Und passend zu unseren Kleidchen waren wir auch bei Malabrigo. Dort habe ich zum ersten Mal die neue Qualität, die es auch bei Lanade gibt streicheln können. Die Dos Tierras ist Merino mit Alpaka und somit eigentlich nichts für mich, weil ich Alpaka wirklich nicht mag und finde es piekst und ich reagiere allergisch, aber Himmel, das war weich und ich befürchte, ich muß mal ausprobieren, ob ich das nicht doch vertrage, tolle Farben. Wirklich.

Bei Ackermann gab es für jede von uns ein kleines Nähgarnpäckchen, dankesehr, schwarzes Garn kann man immer brauchen und dann waren wir plötzlich beide so voller Informationen, Ideen und es wurde auch schon Zeit nach Hause zu fahren.

Danke für eine tolle H & H Messe, das hat wirklich Spaß gemacht, wir kommen gerne wieder.

Merken

Jahressewalong – Lieblingshoodie

https://jetztkochtsie.files.wordpress.com/2017/03/daf60-ich2bn25c325a4h2bmit2bm25c325a4rz.png?w=584

Ich habe mittlerweile ja einige La Sillas von Schnittgeflüster genäht, aber noch nie eine mit Kapuze. Das war in den letzten Tagen dann mal dran und somit erledige ich auch kurz vor knapp meine März Aufgabe für den Jahressewalong von Fräulein An. Weil hier gerade schon fast Dämmerung herrscht und das Licht mehr so mäßig ist, gibt es leider keine Tragefotos. Die kommen dann vielleicht noch in den nächsten Tagen.

Für März stand der Lieblingshoodie auf dem Programm und mir war klar, dass das ein La Silla sein muß. Bisher hab ich die ja meist als Kleidchen genäht, wie hier oder auch mal als Pulli mit Stehkragen, wie hier.

Der Schnitt gefällt mir einfach sehr und er ist flott genäht und paßt mir gut.

Ich habe wie immer in Größe 34 genäht und diesmal die Pullilänge etwas verlängert. (Ich bin 158 cm groß und recht schlank. Ich würde sagen, das Muster fällt größengerecht aus.)

Dazu habe ich die Kapuze genäht und hier war mir wichtig, dass der gemusterte Stoff innen und der schwarze Stoff aussen liegt. Das hab ich nach kurzem Tüffteln dann auch hinbekommen.

Der Stoff ist Sweat von Staghorn und Bündchen von alfatex, genäht hab ich wie immer mit Garn aus meinem Snaply Nähgarnkoffer.

Alle Stoffe vorgewaschen und getrocknet und nichts hat ausgefärbt oder ist eingelaufen.

Verbraucht hab ich etwa 1,5 m, wobei ich nicht sagen kann, wie viel von welchem Stoff.

Außerdem hopse ich damit noch schnell beim RUMS vorbei.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken