An jedem verdammten Sonntag 19.02.2017

Strickstrickhurra

Ich habe brav am Zwillingsdeckchen weiter gestrickt und wir nähern uns der Zielgeraden….

Garnkäufe / Stoffkäufe

Jaja, ich wollte sparen, hat nicht so richtig gut geklappt. Zum einen ist meine Bestellung von Lanade angekommen. Wunderschöne weiche Malabrigo Mecha in tollen Farben für Mützen. Und zum anderen ist ein Paket von Staghorn mit Jersey eingetrudelt.

Genäht

Ich habe nichts genäht tüftele aber gerade an einer geteilten La Silla… mal sehen, ob das so wird, wie ich mir das vorstelle.

Entdeckt

Entdeckt hab ich die Airbrush-App und damit hatte ich viel Freude, das Ding bearbeitet nämlich Fotos nachträglich und neben Hautglättun, Zahnweißen und Augenaufhellen verpaßt sie auch ein Make-Up und zwar ein ziemlich Gutes. Ich hab mir damit sehr gut gefallen und weil sie das Make-Up jedem auf dem Foto verpaßt, war der Mr. an meiner Seite direkt auch mal geschminkt. Danach hab ich dann wirklich alles und jeden in meinen Fotodateien geschminkt und war mit dem Schwachsinn stundenlang beschäftigt, aber es war herrlich lustig. Große Empfehlung!

Außerdem war ich eine neue Brille kaufen. Das ist zwar keine Neuentdeckung, aber ich bin bei Optik Weickert in Godesberg immer so zufrieden, dass man das ruhig mal erwähnen kann. Sehr nett, sehr freundlich, immer genau das, was ich haben wollte. Dankeschön!

Naja

Ich komm im Moment irgendwie zu nix. Ich müßte mal Ablage machen, mal wieder mit dem Sport anfangen und irgendwie könnte ich auch mal die Fenster putzen…. seufz. Der Tag braucht mehr Stunden!

Sportlich

Ein Wort: Unsportlich!

Geguckt

Ich bin im Endspurt von „Twin Peaks“ und es ist wirklich immer noch grandios. Abgedreht, aber grandios und wenn ich die letzten 4 Folgen geguckt habe, dann kann ich mit dem zweiten Teil der 4. Staffel Vikings weiter machen, die ist nämlich jetzt grad bei Amazon zu haben…. Ragnar!

Gehört

Eine Folge „Einfach Gote“ diesmal ging es um Gröstl. Sehr lecker!

Außerdem hab ich der Distelfliege von der urbanen Spinnstube gelauscht und den Podcast „Staatsbürgerkunde“ habe ich neu begonnen. Der ließ sich ganz gut an und ist wirklich interessant. Es geht um die DDR und zwar aus dem Munde von Menschen, die wisse wovon sie sprechen, interessant, witzig, spannend, erschreckend, traurig… alles zusammen. Hat mir wirklich gut gefallen, sehr informativ.

Die Folge „Stay forever“ zur Xbox hab ich gehört, fand ich aber eher etwas lame. Könnte auch daran gelegen haben, dass ich halt einfach kein Konsolenspieler bin.

Und das Interview von Mensch Theile mit Peter Zehentner (Leiter des Kriseninterventionsteams München) hab ich gehört, das ist schon etwas älter und wurde unmittelbar nach dem Amoklauf in München aufgenommen. Fand ich sehr interessant. Ich hab ja beruflich mit solchen Dingen ebenfalls zu tun und die Sicht von einer anderen Seite mal anzuhören, war sehr gut und hat mir viel gebracht.

Gelesen

Ich habe die Eierlikörtage weitergelesen und begleite Hendrik und seine Kumpane gerade ins Casino und bin immer noch begeistert.

Außerdem habe ich mit dem „Kleiderschrank-Projekt“ von Anuschka Rees begonnen.

Gegessen

Ich war im Brauhaus ohne Namen und habe Muscheln und Blaubeerpfannkuchen gegessen. Außerdem war ich beim Stammtisch hier im Dorf und hatte ein leckeres Steak in der Gaststätte Küpper.

Unternommen

So richtig was unternommen habe ich nicht, nur Familie und Freunde besucht, das ist aber eben auch wichtig und richtig und war fantastisch.

Gezockt

Ich habe Baldurs Gate 1 gespielt und ich muß zugeben, dass das verdammt schwer ist, aber mich noch genauso fesselt, wie damals. Lohnt sich auf jeden Fall.

Goodkarma

Zum einen ist heute der letzte Tag, an dem ihr bei Mairlynd für Ärzte ohne Grenzen spenden könnt: Klick!

Das Spendenziel von 10.000 Euro ist tatsächlich erreicht worden und ich bin hin und weg, was wir Stricker erreichen und mobilisieren können. Danke!

Zum anderen hat Frau Feierabend mich auf etwas grandios Gutes aufmerksam gemacht. Stoffreste kann man wegwerfen oder eben sammeln, bis der Schrank platzt, oder aber etwas Gutes damit tun. Ihn zum Beispiel spenden für Näherinnen, die für Sternenkinder nähen und tatsächlich sogar aus 15×15 cm großen Stoffresten noch etwas tolles zaubern können. Hier geht es zum Projekt: Klick!

Und zum Dritten, während ihr hier gerade lest, gehe ich zum ersten Mal „arbeiten“, unsere katholische öffentliche Bücherei suchte Hilfe und Unterstützung und ich hab mich einfach mal freiwillig gemeldet und werde nun, sofern meine Zeit es zuläßt, immer mal wieder ehrenamtlich in der Bücherei aushelfen. Sonntags ist das eine Stunde, die die Bücherei auf hat und ich finde, die Zeit kann ich auch einfach ein oder zweimal im Monat investieren. Ich bin gespannt, wie es wird und werde natürlich berichten. 🙂

An jedem verdammten Sonntag 17.07.2016

Strickstrickhurra:

Mein Lorient von Joji Locatelli ist weiter gewachsen, die Ärmel sind jetzt abgeteilt und ich habe bereits etwa 8 cm vom Rumpf geschafft, fehlen noch 32 cm und die Ärmel, eigentlich wollte ich im Juli damit fertig werden, das sieht im Moment schlecht aus.  Außerdem habe ich mit meiner Wilden begonnen.

Die Wilde ist der Hammer, ich habe noch nie mit so dickem Garn und so großen Nadeln gestrickt. Das kann ich auch tatsächlich nicht so lange, dann tun Arme und Hangelenke weh, aber das Ergebnis gefällt mir schon sehr gut. Das Rasta Garn von Malabrigo ist einfach nur ein Traum, wirklich.
Garnkäufe:
Für mich ist die Papersilk von Dye for Yarn angekommen. Die gefällt mir sehr gut, wenn auch das rotbraune Stränglein ein wenig anders im Farbton ist, als erwartet, paßt trotzdem gut zusammen und wird sicherlich ein schönes Top. Das hier schwebt mir vor: Caesura Papersilk

Entdeckt:

Jungs mal weghören, das hier ist Mädelskram. Bei DM gibt es kleine Metalldöschen zur Aufbewahrung von Tampons und Slipeinlagen. Wirklich hübsch neutral bedruckt und praktisch. Liegen bei den Reisegrößen. Darauf habe ich gewartet, endlich eine Aufbewahrungsmöglichkeit, die nicht sofort nach weiblichem Hygieneartikel aussieht, und keine herumfliegenden Tampons mehr in der Handtasche, dass ich darauf bis ins Jahr 2016 warten mußte, ist eigentlich kaum zu glauben.

Außerdem bin ich immer noch ganz geflashed von meinem Einkauf bei chokodays.de. Unheimlich gute, leckere Schokolade, Marshmallows mit Salz und Caramel, wirklich köstlich, rasche Lieferung, nette Beilage, das hat mir sehr gefallen. Ist sicherlich nicht günstig, aber lohnt sich und Lakrids haben sie auch!

Naja:

Eigentlich bin ich immer bloß zum Essen und Schlafen zu Hause gewesen und selbst den freien Tag am Freitag hab ich dann zum Fensterputzen genutzt und den Samstag hab ich dann wieder im Büro verbracht… nicht schön. Aber wir wollen demnächst dann ein paar Tage zur Erholung ans Meer, daher ist es erträglich und außerdem, wer viel arbeitet, kann auch viel Wolle kaufen…

Sportlich:

Kein Yoga diese Woche, kein Laufen, aber unter „gezockt“ werdet ihr feststellen, ich hab mich trotzdem bewegt! Ehrlich! 🙂

Zählt Fensterputzen zum Sport, Freitagmorgen und Samstagmittag hab ich mit meinem neuen Jemako Putzgedöns hier die zig Fenster der Casa Jetztkochtsie poliert…

Geguckt:

Weiter ging es mit den Vikings, allerdings nur eine Folge, weil ich immer am Laptop eingeschlafen bin. Dummerweise gefällt mir Ragnar immer weniger, irgendwie hat der seinen Glanz verloren und ein adäquater Ersatz ist nicht in Sicht… trotzdem fesselt die Geschichte weiterhin.

Außerdem haben wir an einem Abend dann doch mal gemeinsam einen Film geschaut, der war dann aber leider extrem schlecht. Ich liebe Lars von Trier sonst wirklich sehr, ich mag seine Filme, seine Art eine Geschichte zu erzählen und seine Art zu Filmen. „Nymphomaniac 1“ war allerdings furchtbar, langweilig, nichtssagend, uninspiriert. Schade, da opfert man einen Abend und dann kommt da sowas bei raus. Immerhin haben wir was für unsere künstlerische Bildung getan, denn Unterhaltung war das nicht, das muß Kunst gewesen sein. Wenn wenigstens die Sex-Szenen erotisch gewesen wären, waren sie aber nicht, das war mir zu schmierig, fies und unschön.

Gehört:

Ein Mann Namens Ove“ habe ich beendet, wenn ich viel arbeite, verbringe ich auch viel Zeit im Auto, also kann ich da schön was weg hören. Die ausführliche Rezension folgt auf jeden Fall noch.

Dann habe ich „Schloss Gripsholm“ gehört. Ich mag diesen Sommerroman von Tucholsky so sehr, er innert mich immer an eine Klassenfahrt auf Ameland. Auch hier kommt noch eine ausführliche Rezension, versprochen.
Außerdem habe ich bein Fensterputzen einen meiner Lieblingspodcasts fern des Strickens gehört: „Methodisch inkorrekt„.
Zwei Männer und die Wissenschaft, die Gesprächsthemen sind immer unterhaltsam und die zwei Jungs sind witzig und man kann ihnen gut zu hören. Einer von beiden hat einen leichten Ruhrpott-Akzent, was das Ganze nochmal sympathischer macht. Ihre Wissenschaftsthemen sind immer für den Laien verständlich aufbereitet und ihre Gedanken dazu sehr unterhaltsam, mal freundlich, mal bissig, mal ein wenig gemein.
Ich hänge mit den Folgen ein wenig hinterher und zwar im November 2015. Diesmal ging es unter anderem darum, wie sich Fische im Ozean tarnen und dass Forscher dies anhand eines Karussels ausprobiert haben, auf welches sie tote Fische geschnallt haben. Ja, skurill, aber genau das find ich ziemlich gelungen. Manche der Experimente eröffnen mir dann auch schon mal Einblicke, die für mich beruflich wichtig sein könnten und die zumindest naturwissenschaftlich extrem spannend sind.
Gegessen:
Der arme Mann mußte sich selbst Hellofresh zubereiten, da ich wirklich immer erst in den späten Abendstunden hier wieder eintrudelte, hatte den Vorteil, dass ich immer was zu Essen bekommen habe.Außerdem gab es auf der Arbeit ständig irgendwas vom Schnellimbiss. Ich glaube, ich war noch nie so oft Gast beim CurryKarl, Nordsee oder FreshTea. Ich würde mir ja ein hippes vegetarisches Restaurant für die Köln Arcaden wünsche, frische Salate, Nudelgerichte und sowas oder was indisches, wie Govardhan… leider fehlt das noch.

Gelesen:Ich habe mit „Der Krieg im Garten des Königs der Toten“ begonnen, bin aber noch nicht weit genug, um dazu etwas Sinnvolles sagen zu können…

Und ja die Rezension zu „Die Interessanten“ steht noch aus, kommt auf jeden Fall noch… *Doppelschwör*

Unternommen:

Außerdem war ich Freitagabend mit Frau Feinmotorik in der Kochschule Rheinauhafen zum Steakkochkurs. Eigentlich sollte mein Mann mich begleiten, an dem Tag hing aber er auf der Arbeit fest, also habe ich Frau Feinmotorik gekidnapped und sie verschleppt, ohne, dass sie wußte, worauf sie sich einläßt. Zum Kochkurs wird es einen extra Blogbeitrag geben, ich hab viel fotografiert und und wir hatten viel Spaß. Ich hatte den Kochkurs bei einem Gewinnspiel bei Facebook gewonnen, muß aber sagen, dass er wirklich jeden Cent wert war, wichtige und gute Tipps, leckeres Essen, guter Wein und nette Gesellschaft. Wir hatten wirklich Spaß und haben einiges mitgenommen. (Ich weiß jetzt, wie man eine Mango schält und schneidet… )

Gezockt:

POKEMON GO!

Jaja, ich bin der Seuche auch erlegen und damit wißt ihr nun auch, wie ich mich bewegt habe. Ich war spazieren. Jeden Tag nach dem Nachhausekommen habe ich noch eine Runde durchs Dorf gedreht. 45 Minuten, 4-5 km und zig Pokemons eingesammelt. Man trifft selbst bei uns im kleinen beschaulichen Dorf ständig Leute, die Pokemon suchen. Man kommt mit Leuten ins Gespräch, man hat Spaß gemeinsam draußen. Ich find es super. Freitag nach dem Kochkurs sind Freu Feinmotorik und ich noch durch den Rheinauhafen geflitzt und haben die Biester gejagt, da war die Hölle los und auch auf meinem Rückweg mitten in der Nacht über die Dörfer standen über all Pokemonjäger herum.
Dabei ist alles sehr gesittet abgelaufen, keiner taumelte mir vor’s Auto, keiner kletterte über Zäune. Ich finde das Spiel grandios, wirklich und hoffe auf noch mehr Features.
Liebe Hater, ausprobieren, dann ablästern.

Ausstehende Events:Leider haben die Kreativnachmittage von Hand Herz Seele zur Zeit Sommerpause…

26.07.2016 Bonner Stricktreff im Cafe von & zu

27.08.2016 Brettchenweben Hand Herz Seele

03.-04.09.2016 Wollfest Hamburg

11.09.2016 Das Bunte Schaf in Langenfeld

10.-11.09.2016 Weben mit dem Gurtwebegerät Hand Herz Seele

18.09.2016 Pullover Workshops Hand Herz Seele

24.09.2016 Häkeln im Edelweiß in Bonn

18.-20. November Kreativwochenende von Hand Herz Seele

25. – 26.11.2016 Ziggurat Workshop Hand Herz Seele

03.-04.12.2016 Spinnen mit Chantimanou Hand Herz Seele

Habt Ihr Events oder Aktionen für mich, die ihr hier aufgeführt haben wollte, sei es euer Garnverkauf bei Facebook, eure Updatezeiten, ein Wollfest, ein Strickevent oder ähnliches, meldet euch einfach bei mir.

(Alle empfohlenen Links, Podcastes, Bücher und Produkte, spreche ich an, weil sie mir gefallen haben und zusagen, ich tue das nicht für Bezahlung oder Produktproben. Sollte ich ein Produkt kostenfrei erhalten haben, so wird dies hier erwähnt werden.)

An jedem verdammten Sonntag 10.07.2016

Strickstrickhurra:

Ich muß ganz verschämt zugeben, diese Woche kaum gestrickt zu haben. Vielleicht drei Reihen von meinem Lorient habe ich geschafft, so wenig Zeit hatte ich.

Dafür habe ich meine Omena mehrfach angehabt und einen Tag war es sogar kühl genug für meinen Grown-Up Cozy.

Garnkäufe:

Kein Garn gekauft diese Woche. Allerdings ist am Montag ein The Plucky Knitter Update und da lacht mich die neue Qualität „Bungalow“ sehr an. Mal sehen, wie tapfer ich sein kann. (Wie das mit den Updates bei The Plucky Knitter funktioniert, findet ihr hier: Klick!)

Entdeckt:

Eigentlich nicht neu entdeckt, aber dennoch für euch interssant. Ich shoppe ja über Bestsecret, ein Shopping Club, der täglich gute Markenware erheblich reduziert anbietet. Diesmal gab es eine Lederjacke zum sehr erschwinglichen Preis. Wer eine Einladung zum Club möchte, schreibe mich einfach an.

Naja:

Läuft

Sportlich:

Zum Yoga habe ich es tatsächlich geschafft und es klappt von Mal zu Mal besser. Könnt ihr mir gute Online Yogakurse bei Youtube und co empfehlen?

Geguckt:

Ah… die Vikings sind zurück, zwar habe ich nur eine oder zwei Folgen gesehen, aber es war wieder so schön mit Ragnar und seinen Wikingerkumpels. Mag ich das Rauhe und Brutale an der Sendung und die Charaktere sind wirklich spannend und die Entwicklungen immer wieder überraschend. Das ist deutlich mehr als stumpfes Wikinger-Kriegs-Gekämpfe, das ist sehr gut gemachte Unterhaltung. Staffel 4 knüpft also sehr gut an die ersten drei Staffeln an. Fazit: Sehenswert!

Gehört:

Zur Zeit höre ich „Ein Mann namens Ove“ was mir so gut gefällt, dass ich die weiteren Bücher von Frederik Backman auf jeden Fall auch noch hören werde. Eine Rezension dazu folgt noch.

Unterleuten habe ich ja schon vor längerem fertig gehört und die Rezension ist seit gestern online. Ihr findet sie hier: Klick!

Gegessen:

Hier ist mal wieder eine Hellofreshbox angekommen, dummerweise bin ich seit zwei Tagen nicht zum Kochen gekommen, weshalb ich noch gar nichts zu den Gerichten sagen kann. Ich habe aber einen Rabattcode für Neukunden für euch, wer eine Box probieren will und 20Euro weniger zahlen möchte der gebe den Rabattcode ZBCUE4 an.

Unternommen:

Zum Stammtisch hab ich es haarscharf geschafft und eigentlich wollte ich Freitag ins Kino, was dann wegen bestimter Widrigkeiten leider ins Wasser gefallen ist. Smaragdgrün möchte ich dennoch auf jeden Fall noch sehen, mal schauen, wann wir einen Termin finden.

Gezockt:

Immerhin ein wenig gezockt habe ich. World of Warcraft war dran und zwar habe ich zwei Meiner Twinks endlich auf Level 90 gebracht und einen kleineren auf Level 70. Das ist für mich Entspannung nach einem sehr streßigen Tag, ein paar Drachen virtuell töten oder ein paar Dungeons durchlaufen und man ist wieder streßfrei.

Außerdem habe ich mal wieder Ruf beim Orden der Erwachten gefarmt, damit ich hoffentlich endlich irgendwann auch in Dreanor fliegen kann… seufz. (Ich weiß, ich bin langsam.)

Ausstehende Events:

14.07.2016 Bonner Stricktreff im Cafe von & zu

18.-20. November Kreativwochenende von Hand Herz Seele

 

Habt Ihr Events oder Aktionen für mich, die ihr hier aufgeführt haben wollte, sei es euer Garnverkauf bei Facebook, eure Updatezeiten, ein Wollfest, ein Strickevent oder ähnliches, meldet euch einfach bei mir.

(Alle empfohlenen Links, Podcastes, Bücher und Produkte, spreche ich an, weil sie mir gefallen haben und zusagen, ich tue das nicht für Bezahlung oder Produktproben. Sollte ich ein Produkt kostenfrei erhalten haben, so wird dies hier erwähnt werden.)

An jedem verdammten Sonntag 12.06.2016

Strickstrickhurra:

Mein Schaf ist fertig. Endlich. Selten habe ich einen Pullover so sehr gehasst, wie diesen. Der Faden ist so dünn, man kommt kaum voran und dann dieses unsägliche unterbrochene Perlmuster. Eigentlich ganz simple, trotzdem habe ich es geschafft, überall Fehler reinzubuxeln, weil unkonzentriert, oder nicht genug Licht und dann sah man im Dunkeln nicht genau, wo ich grad dran bin. Ich finde die Strickstücke von Maison Rillilie wirklich schön, aber die Frau spricht in Anleitungen (ja auch in den Deutschen) irgendwie nicht meine Sprache. Ich brauche bei ihr zumindest deutlich länger, um zu verstehen, was sie will und was sie meint. Eigentlich wollte ich deshalb erstmal nichts mehr von ihr stricken, weil mich genau das auch bei meinem Funky Grandpa schon genervt hatte, andererseits sind ihre Designs wirklich toll.  Heute werden noch Fäden vernäht, gebadet und gespannt und dann ist das Schaf perfekt.

Nach dem Schaf ist nun erstmal mein „Lorient“ von Joji Locatelli dran, der strickt sich deutlich angenehmer und zügiger.

Garnkäufe:

Erneut ist hier Garn von Lanade eingetrudelt. Meine drei Stränge Mora von Malabrigo kamen an. Ein wunderschönes helles frühlingshaftes Grün. Eigentlich sollte daraus ein Antarktis von Janina Kallio werden, aber ich überlege noch, ob ich da nicht auch ein sommerliches Top draus zaubern kann. Mal sehen.

Entdeckt:

Traubenlimonade. Grape Soda. Schon seit ein paar Wochen bin ich quasi abhängig von dem Zeug. Leider gibt es das Ganze nur in kleinen Dosen und nicht in normalen Getränkekisten.

Also, sollte das hier irgendwer lesen, ich hätte davon bitte gerne groooooße Flaschen, vom Root Beer auch! Danke!

Alle anderen, einfach mal probieren, bei uns gibt es das leckere Zeug im EDEKA.

 

Naja:

Naja, ist eigentlich noch untertrieben. Der rheinische Wollmarkt in Euskirchen Kuchenheim ist für mich im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Zwar hat das Hochwasser unser Haus verschont, vorallem deshalb, weil wir hochgenug auf unserem kleinen Hügel wohnen, allerdings hat es Freunde von uns sehr hart getroffen. Während die anderen Damen also Wolle geshoppt haben, hab ich Schlamm, Wasser und Scheiße geschippt. Der ganze untere Teil unseres Dorfes stand unter Wasser, das kann man mit den Bildern gar nicht ausdrücken, wie chaotisch und schlimm das aussah. Bei unseren Freunden stand das Wasser und der Matsch 2,10 m hoch im Keller. Alles voll. Wäsche, Werkstatt, Partykeller, Gästezimmer, wir haben Schlammeimer geschleppt und Möbel zerkleinert, vollgesogene Teppichböden rausgerissen und niemand kann sich vorstellen, wie schwer vollgsogene Auflagen für Liegestühle werden können. Das einzig Positive war, zu sehen, dass wirklich jeder mit angepackt hat und keiner alleine da stand. Das ganze Dorf war auf den Beinen und versucht immer noch das Chaos zu beseitigen. Außerdem gibt es Spendenkonten der Gemeinde und eine Facebookgruppe in der man Sachspenden abgeben kann. Aus meiner Sicht werden wohl vorallem Waschmaschinen, Trockner, Wäscheständer, Rasenmäher, Tiefkühltruhen Gartenmöbel, Kellerregale, etc. gebraucht. Halt alles, was man so im Keller und Garten stehen hat. Das ist nämlich bei wirklich allen hin. Bis ins Erdgeschoss ist es bei den meisten zum Glück nicht vorgedrungen, was aber wirklich nur ein kleiner Trost ist. Außerdem findet am 19.06.2016 ein Flohmarkt, mit Programm und Versteigerung zugunsten der Flutopfer am E-Center in Berkum statt. Mehr Infos hier: Klick!

Sportlich:

Sonntag hab ich meine bisherige Schritte Highscore geschlagen, mehr als 16.000 Schritte, dazu war ich im Laufe der Woche noch Joggen, obwohl ich ganz schrecklich mit der Migräne zu kämpfen hatte. Diesmal bin ich zufrieden, zumindest damit den Hintern hoch bekommen zu haben. Für jemanden der früher immer sehr schnell gelaufen ist, ist es schon frustrierend jetzt für einen km manchmal sogar 7 Minuten zu brauchen, aber daran werde ich mich mit meiner Achillessehne wohl gewönen müssen. Luft wäre da, aber das Bein beginnt sonst zu zittern und will nicht mehr. Das ist extrem ärgerlich… aber kleine Schritte sind auch Schritte.

Geguckt:

The Neighbors“ habe ich mit der zweiten Staffel beendet. Die Dritte kommt hoffentlich bald, das fand ich nämlich wirklich unterhaltsam. Dann wollte ich mit Supernatural starten. War mir aber deutlich zu gruselig und ich hab bereits in der ersten Folge abgeschaltet, als die weiß gekleidete Dame am Straßenrand tanzte. Das kann ich alleine nicht gucken. Also bin ich grad auf der Suche nach einer neuen Serie und warte, dass die 4. Staffel von Vikings erscheint. Ragnar Lothbrok fehlt mir ein wenig…

Gelesen:

Ich lese immer noch Meg Wollitzers „Die Interssanten„, außerdem habe ich  mir in der Parkbuchhandlung das Buch „The Bread Exchange“ bestellt und abgeholt, bin aber noch nicht dazu gekommen, einen Blick rein zu werfen.

Gehört:

Hörbuch hab ich keins gehört, dafür ein paar Folgen NinjaCast, einen wirklich schön gemachten Computer-Spiele-Podcast, dem ich gerne folge. Die vorgestellten Spiele sind durchweg immer sehr gut beschrieben und man hat eine gute Vorstellung vom Spiel, bevor man es kauft. Hier und da würde ich mir wünschen, dass der Spielname häufiger erwähnt wird, manchmal träume ich vor mich hin, ein Spiel interessiert mich nur so halb, dann will ich doch wissen, wie es heißt und such mir ein Schätzchen. Auch die Shownotes, helfen mir da nicht immer weiter. Ich sollte also aufmerksamer lauschen.

Dazu kenne ich die unterschiedlichen Podcaster des NinjaCast mittlerweile so gut, dass ich weiß, dass etwas was Imke empfiehlt immer genau mein Fall ist, während ich beispielsweise bei Flo ein wenig skeptischer sein darf, wenn der total begeistert ist. Das Ganze ist in Form eines Gesprächs unter Freunden gehalten und man kann ihnen wirklich gut zuhören, es wird erfreulich wenig durcheinander gequatscht und die Tonqualität ist wirklich sehr gut, so dass ich auch beim Autofahren gut hören kann. Diesmal war die Empfehlung von Imke „Stardew Valley„, das ich mir sofort runtergeladen habe. Mehr dazu unter „Gezockt“. Und um Stellaris schleiche ich nun auch herum…

Gegessen:

Wir waren mit unserem Mädelsstammtisch beim „Hons“ auch bekannt als „Gaststätte Küpper“ in Wachtberg Pech. Einfache schöne Kneipe mit den üblichen Gasthof-Gerichten. Anfangs konnte ich mich dort nicht so wirklich mit dem Essen anfreunden, mir war alles immer einen Tick zu stark gewürzt, mittlerweile habe ich Dinge gefunden, die ich mag. Der Salat mit Hähnchenleber ist superlecker, wenn man das Dressing weglässt, das mir leider viel zu sauer ist. Oder das Toast Hawaii mag ich sehr, ebenso wie die Currywurst.

Unternommen:

Ich war beim Hand Herz Seele Kreativnachmittag am Donnerstag in den Welträumen in Köln in der Nähe vom Rathenauplatz. Das war sehr gemütlich und es waren nette Menschen da. Unteranderem Micha vom Morethanwords Blog. Ich würde mich wirklich freuen, wenn die Nachmittage stärker frequentiert würden. Mir gefällt das so gut und ich hoffe sie finden noch lange und oft statt. Traut euch, geht hin, es ist wirklich schön. Der Kuchen ist lecker, es gibt Tee und jeder wirft seine Spende in die Box…

Gezockt:

Die Faszination Witcher 3 läßt nicht nach und trotz wenig Spielzeit, habe ich dort mal wieder zwei Level gemacht. Ein wunderschönes Rollenspiel. Wirklich, sehr gelungen und die Quests werden immer kreativer, dazu der geniale leicht schlüpfrige Humor, das gefällt mir wirklich sehr.

Stardew Valley hatte ich mir auf Imkes Empfehlung im Ninjacast runtergeladen und war zunächst etwas enttäuscht. Was auch an der fehlenden Einleitung / Tutorial lag. Als ich dann aber nach 2 Stündchen den Durchblick hatte, was da genau von mir erwartet wird und wie ich das Spiel am Besten angehe, war ich echt angefixt. Es wird angebaut, geerntet, in der Mine geschuftet und das Dorf kennen gelernt. Die Grafik erinnert mich ein bißchen an das alte Zelda und das Spiel ist wirklich putzig gemacht. Die 13 Euro haben sich auf jeden Fall gelohnt.

Anstehende Events:

Donnerstag, 16.06.2016 Stricktreff im Cafe von & zu in Bonn

Samstag, 18.06.2016 Galerie im Sommergarten und der World Wide Knit in Public Day.

Sonntag, 19.06.2016 Benefiz Aktion zugunsten der Flutopfer

Sonntag, 03.07.2016 Hand Herz Seele Kreativnachmittag

Vielleicht sehen wir uns ja irgendwo, würde mich freuen!

Habt Ihr Events oder Aktionen für mich, die ihr hier aufgeführt haben wollte, sei es euer Garnverkauf bei Facebook, eure Updatezeiten, ein Wollfest, ein Strickevent oder ähnliches, meldet euch einfach bei mir.

(Alle empfohlenen Links, Podcastes, Bücher und Produkte, spreche ich an, weil sie mir gefallen haben und zusagen, ich tue das nicht für Bezahlung oder Produktproben. Sollte ich ein Produkt kostenfrei erhalten haben, so wird dies hier erwähnt werden.)