On the Spicemarket – Teststrick

Ich durfte mal wieder an einem Teststrick für Mairlynd teilnehmen.

IMG_5921

Diesmal ging es auf den Gewürzmarkt und während Melanies Tuch aus wunderbar warmen Farben zusammengestellt ist: Klick!, habe ich meins aus einem knalligen Pink von Madelinetosh und verschiedenen Blautönen von Frida Fuchs zusammen gestellt.

IMG_5924

Da ich vom Pink nicht mehr genug hatte, um das gesamte Muster zu stricken, habe ich auf die letzte Wiederholung von Abschnitt 3 (NF1) verzichtet und den vorletzten Abschnitt um eine Wiederholung mit NF2 verkürzt. Nach dem großen pinken Abschnitt hatte ich für die Abschnitte 4 und 5 mit allen Wiederholungen noch 6 g von Pink übrig und bin damit genau hingekommen. (Es blieb ein nicht wiegbarer Rest von 1,74 m vom pinken Garn übrig.)

IMG_5919

Trotz meiner Modifizierung ist mein Tuch schön groß und gut tragbar.

125 cm / 125 cm /185 cm (Es ist tatsächlich ziemlich symmetrisch)

Nadeln: HiyaHiya Rundstricknadel (Seil 40″) Nadelstärke 3,5 mm / US 4

(Ich stricke sehr fest und würde jedem, der nicht fest strickt, zu einer kleineren Nadel bei dem Garn raten.)

IMG_5931

Garn / Verbrauch:

Hauptfarbe: Pink: Madelinetosh Tosh Merino Light 85 g „Pop Rocks“

Nebenfarbe 6 Dunkles Rot: Frida Fuchs Steppke (Mini Fuchs) 15 g „Rote Beete“

Nebenfarbe 5 Dunkles Blau: Frida Fuchs Steppke (Mini Fuchs) 15 g „Wacholderbeere“

Nebenfarbe 4 Helles Blau: Frida Fuchs Steppke (Mini Fuchs) 18 g „Blauer Lavendel“

Nebenfarbe 3 Meliertes Blau: Frida Fuchs Steppke (Mini Fuchs) 19g „Blaubeere“

Nebenfarbe 2 Türkis: Frida Fuchs Steppke (2 xMini Fuchs) 21 g “ Etna“

Nebenfarbe 1 Grau: Frida Fuchs Steppke 22 g „Lilac grey“

Beide Garne sind unheimlich weich und fühlen sich auch für mich empfindliche Mimose gut auf der Haut an.

Ich habe alle Stränge vor dem Verstricken mit Essig gespült, abgesehen von der Wacholderbeere hat keines der Garne dabei Farbe verloren und die Wacholderbeere hat das Wasser nur ganz leicht bläulich gefärbt.

Beim Waschen des Tuches ist nichts ausgefärbt.

IMG_5918

Das Muster ist sehr einfach und durchaus für Anfänger geeignet. Können sollte man rechte und linke Maschen, Hebemaschen und ein gewisses Grundverständnis für das Stricken von Dreieckstüchern sollte vorhanden sein. Aufgrund der vielen Farbwechsel und einfachen Mustervariationen ist es wirklich kurzweilig und strickt sich rasch.

IMG_5922

Die kleinen Knubbelchen im pinken Hauptteil erinnern ein wenig an die Knoten im Moonraker, werden aber etwas anders gestrickt, bzw. sind kleiner. Mir gefällt der Effekt sehr gut, vorallem mit Farben, die einen Farbverlauf ergeben, wirkt das wirklich toll.

IMG_5926

Das Muster war wie immer wunderbar gut zu verstehen und gut strukturiert. Diesmal war es sogar so eingängig, dass ich, hätte ich nicht im Teststrick immer wieder die Maschenzahlen etc. überprüfen wollen, die Anleitung immer nur für den ersten Teil eines Abschnitts gebraucht hätte.

IMG_5917

Aufgrund der vielen Farbwechsel hat man recht viele Fäden zu vernähen und zu verweben. Natürlich kann man diese auch an der Seite mit hochziehen, darauf habe ich jedoch verzichtet, da das Pink wirklich knallt und man den Faden immer gesehen hätte. Das wollte ich nicht.

Das Originaltuch von Mairlynd ist aus einem Gradient-Set von Miss Babs gestrickt. Die Sets von Miss Babs sind fantastisch schön. Ich habe lediglich keins bestellt, weil der Versand nach Deutschland so verdammt teuer ist und ich befürchtet habe, dass es zu lange dauert, bis das Garn hier ist und ich dann die Deadline nicht hätte schaffen können.

Mir gefallen auch die Tücher der anderen Teststrickerinnen, die ihr euch hier im Forumsbeitrag dazu ansehen könnt: Klick!

Sobald das Muster als Kaufanleitung erschienen ist, werde ich es hier verlinken.        IMG_5928 IMG_5929

Wie immer hopse ich zu Maschenfeins „Auf den Nadeln“ Klick!

Und ganz neu diesmal zu RUMS! Klick!

Der Mann an meiner Seite findet den Schal übrigens irgendwie „radioaktiv“… pft…

 

Päckchenalarm! – Werbelink im Beitrag enthalten!

Heute gaben sich bei uns mal wieder UPS, DHL, Hermes und der Postbote die Klinke in die Hand.

Hier trudelten heute die Brandnoozbox, die Hellofreshobstkiste, die Cuppabox und mein Buchgewinn von vorablesen.de ein.

Fangen wir mit der Obstkiste an:

1 Orange, 3 rote Pflaumen, 2 Birnen, 4 Kiwis, 2 unterschiedliche Äpfel, 1 Pampelmuse (oder Grapefruit, bin nicht sicher, leider lag keine Liste der Obstsorten bei), rote und weiße Trauben.

IMG_1883

Die roten Trauben waren so lecker, daß ich die gerade einfach mal weggenascht habe, während ich das Hellofreshrezeptnr. 2 (Putenbrustfilet mit Tomate und Risotto) gekocht habe.

Ok weiter, die Cuppabox:

Da lag diesmal als Goodie eine Teerose von Teeland bei. Im Bild ist das die kleine Kugel. Teeblüten mag ich ja sehr, finde sie aber leider selten in Läden. Die Kugel wird einfach mit heißem Wasser aufgegossen und entfaltet sich in diesem, wie eine Blüte. Bin gespannt, wie diese hier schmeckt.

Außerdem gab es drei Sorten Tee der Marke Luxury Loose Tea, die ich so bisher nicht kannte. Luxury Loose Tea scheint was ganz Feines zu sein und ich freu mich schon darauf mir die erste Tasse morgen im Büro aufzubrühen.

IMG_1880

Bei mir lagen die Sorten: Greentea Anhui (frisch herber Grüntee) / Assam GFBOP (kräftiger Schwarztee) / Strength Wellness (Kräutertee mt Ingwer, Orange und Süßholzwurzel)

Den letzten werde ich wohl zuerst probieren. Bin schwer gespannt, wie der schmeckt, Ingwer und Süßholz mag ich sehr gerne, Zitrusfrüchte gehören für mich irgendwie nicht so in den Tee… aber wir werden sehen.

Dann die Brandnoozbox:

IMG_1885

Louisiana Gold (Tabasco)
Hat dem Mr nicht so gut geschmeckt, zwar scharf aber wenig sonstiger Geschmack. Ich habs nicht probiert, ich mag scharf nicht so. Scheint aber eine nette (günstigere) Alternative zum herkömmlichen Tabasco zu sein.

Arizona Half & Half Lemon Ein Eistee mit Lemon aus der Dose. Damit ich ihn kühl genießen kann liegt er gerade im Kühlschrank. Bin gespannt, ob die Welt wirklich noch einen Eistee braucht.

Bonduelle Rote Beete Rote Beete aus der Dose, bereits geschnitten, super das heißt wohl, ich habe mir zum letzten Mal die Finger beim Kleinschneiden eingesaut. Danke!! Das ist wirklich mal hilfreich!

Larsen Pure Heringsfilet in Tomatensoße (Glutenfrei und für Allergiker) hört sich gut an, obwohl wir hier niemanden mit wirklicher Lebensmittelunverträglichkeit haben, finde ich die Idee nicht schlecht, mal sehen, wie es schmeckt. Ich persönlich habe ja eine leicht perverse Neigung zu Fisch aus der Dose. Leider habe ich hier keinen passenden Link zum Produkt gefunden.

Komet Sauerkirschmousse Ich bin gespannt, so auf Anhieb reizt mich das nicht wirklich. Bin nicht so die Puddingtante.

Kalfany Playboy Bonbons Cola Schickes Döschen für die Handtasche, Colabonbons, lecker, handlich, angenehm im Mund. Doch das find ich gut.

Palmin junge Küche Pflanzencreme Von Palmin kaufe ich sonst nur das Kokosfett, mal sehen was ich mit der Pflanzencreme alles anfangen kann. Bericht folgt dann beim nächsten Mal Kochen, Braten oder Brutzeln.

Kölln Smelk Haferdrink Hm… da weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll. Haferdrink. Hm… wir werden testen.

Komet Minipancakes Eine Backmischung, nicht schlecht, wenns schnell gehen muß, aber eigentlich mach ich Pfannkuchen lieber selbst.

Rausch Plantagenschokolade Grenada Seufz, die Schokolade war bereits in den Händen des Hausherren verschwunden, bevor ich die Kiste überhaupt fotografieren konnte, daher sieht man auf dem Bild auch nur noch die leere Verpackung. Scheint geschmeckt zu haben, sag ich mal.

Und von Vorablesen kam Albert ein glorreiches Schnabeltier hier an., welches ich lesen werde, sobald ich mein aktuelles Buch: Falken von Hilary Mantel beendet habe.

Merken