Milly für Myri… :)

Ich liege immer noch mit kaputtem Fuß hier rum und dachte, ich könnte total produktiv sein und viel schaffen, viel lesen, viel nähen, viel stricken… Pustekuchen, die meiste Zeit liege ich tatsächlich nur auf dem Sofa rum und hoffe, dass der Schmerz nachläßt… macht keinen Spaß, wirklich nicht.

Heute hab ich es dann aber doch mal geschafft, mich an die Nähmaschine zu setzen, vorallem deshalb, weil der Herr mir gestern den Schreibtischstuhl auf ganz hoch eingestellt und mir ein Höckerchen fürs Bein davor gestellt hat.

Da meine Tante Myri bald Geburtstag hat, war ich auf der Suche nach einem wirklich kleinen Geschenk, das ich selbst gemacht habe und das sie vorallem auch benutzt.


Fündig wurde ich bei der Milly von Pattydoo.

Zugeschnitten war die Milly flott. Das Schnittmuster von Pattydoo kann ich mittlerweile sogar ohne das Video und ohne, wie bei meiner letzten Milly zu vergessen, die Henkel zusammen zu nähen. *lach*

Diesmal hab ich Stoff von Alles für Selbermacher genommen, den gab es dort im Monatsangebot recht erschwinglich, da guck ich immer mal wieder rein. Baumwollstoffe kann man da günstig bekommen und ich muß ehrlich zugeben, für eine einfache Tasche bin ich eher nicht bereit um die 10 € pro Meter auszugeben.

Ich hab den gleichen Stoff in zwei Farben gewählt. Das Schnittmuster wird dann in jeder Farbe zweimal zugeschnitten, für eine Innen- und eine Außentasche.

Benötigt hab ich von jeder Farbe etwa 50 cm / 149 cm. Es bleibt ein wenig Zuschnittmüll übrig, aber das ist ja leider häufig so. Ich sammele die großen Stücke und nutze sie für kleinere Applikationen etc.

Ansonsten braucht man nur Nähgarn und dann geht’s auch schon los.

Die Milly ist absolut anfängertauglich und man kann Kellerfalten, knappkantiges Absteppen und einfache gerade Nähte üben. Außerdem muß man Milly einmal wenden, das ist aber wirklich keine Hexerei und wird im Video gut erklärt.

Meine Milly war ruckzuck fertig, allerdings bin ich nun auch ko und trolle mich wieder aufs Sofa….und da die Frau Tante das Internet komplett verweigert, kann ich das hier auch schon posten und hoffe, ihr verpetzt mich nicht… 🙂

Merken

Merken

Mein wunderbares Kleidchen…

Der Mann an meiner Seite behauptet zwar ich sähe mit dem Kleidchen aus, wie eine Weihnachtselfe, aber ich bin trotzdem total verliebt und mag es gar nicht mehr ausziehen.

14390901_1118097588266029_6946114716895689298_n

Doch fangen wir vorne an.

Vor wenigen Wochen habe ich Nähen gelernt. Den Blogpost dazu findet ihr hier: Klick!

Ich habe ausprobiert und genäht und ganz viele Dinge fabriziert. Dann habe ich im Pattydoo-Forum bei Facebook (KLICK!) die Ella entdeckt und mich sofort verliebt.

Schnittmuster gekauft, ausgedruckt, zusammengeklebt und ausgeschnitten und dann ging es auch schon los. Dank der Mädels im Forum war ich mir recht sicher, dass die von mir gewählte Größe 36 richtig sein würde. Ich trage sonst 34, bin 51 kg schwer und 158 cm groß. Die Ella fällt relativ klein aus und sitzt bei mir in 36 wirklich gut, lediglich der Rock ist mir etwas zu lang, den würde ich beim nächsten Mal kürzen.

Der Zuschnitt geht zügig, benötigt aber relativ viel Stoff. Daher war ich skeptisch, ob mein ausgewählter Jersey dafür wohl reichen würde. Benutzt habe ich 1 m bordeaux roten Jersey und 1m petrolfarbenen Jersey mit weißen Sternchen, beides von Alles für Selbermacher.

Ich habe nirgendwo Änderungen vorgenommen, habe mich für den runden Ausschnitt mit den kurzen Ärmeln entschieden und kein Taillenband genäht. Ich habe eine Jerseynadel genutzt und Polyestergarn von Gütermann.

Genäht habe ich mit meiner Husquvarna Nähmaschine mit dem Fakeoverlockstich. Mit Zuschnitt und Musterkleben war ich in 2 Stunden fertig. Das Video von Pattydoo habe ich mir diesmal nicht angesehen, sondern nur anhand der Anleitung gearbeitet. Das hat alles sehr gut geklappt, mal von einem kurzfristigen „Ups, ich habe die Ärmelöffnung zugenäht!“-Problem abgesehen, das sich aber leicht beheben ließ.

Die Anleitung ist klar und leicht verständlich, wer schon mal ein Muster nach Pattydoo genäht hat, kommt damit gut klar und erzielt rasch ein gutes Ergebnis.

Ich bin mit meinem Kleidchen sehr zufrieden. Einzig den Rock würde ich nächstes Mal kürzen und ich würde es beim nächsten Mal einfarbig, also ohne Teilung an der Taille nähen, da mich hier die Naht innen stört und sich komisch auf der Haut anfühlt. Ich bin da aber wirklich eine Mimose.

Das Kleid sitzt bei mir super. Ich bin wirklich sehr zufrieden und war heute mit dem Kleidchen unterwegs…. traut euch, näht auch eine Ella!

Viel Spaß!

 

Merken

Jeburtstachsnähen…

Heute hat meine kleine Schwester Geburtstag und ich habe ihr mit meinen neuerworbenen Nähkenntnisse etwas genäht und weil es noch etwas dauert, bis sie es bekommt, darf sie hier schon mal gucken… 🙂

IMG_1497[1]

Zum einen eine Liv mit Rollkragen und Puffärmelchen aus tollem Jersey von Staghorn. Haie… buah, erwähnte ich bereits meine gänzlich irrationale Angst vor Haien im Schwimmbad? Nein, nun ich habe IMMER Angst, dass sich im Schwimmbad der Boden öffnet und irgendein irrer James-Bond-Bösewicht Haie auf mich los lässt. Ich weiß, dass das absurd ist, aber ich behalte beim Schimmen immer den Boden im Auge. Ich hasse es, aber ich kann es nicht abschalten.

Vom Haistoff habe ich 0,5 m benötigt, vom grauen Jersey 0,9 m, außerdem ein gepunktetes Bündchen und lila Nähgarn von Gütermann.

IMG_1498[1]

Die Teilung im Brustbereich hab ich zum ersten Mal gemacht und einfach pi mal Daumen das Oberteil in zwei Hälften geteilt und an beide Hälften eine Nahtzugabe dran gehängt, dann zusammen genäht, fertig. Das war nicht so schwer und ich unheimlich stolz, dass ich von alleine an die Nahtzugabe gedacht habe. TSCHAKKA!

IMG_1500[1]

Schwer war allerdings der versch…. Haistoff, der hat sich gerollt, als wäre er ein Schweingeringelschwänzchen. Ehrlich, ich hab gedacht, ich werd wahnsinnig. Bügeln war nur unzureichend hilfreich. Gibt es da einen Trick? Wenn ja, erzählt ihn mir, ich flipp sonst aus.

Außerdem ist mein Rollschneider, glaub ich, defekt oder ich mach was falsch, so locker aus dem Handgelenk, wie die Damen in den Nähvideos schneidet der bei mir nicht, ständig sind noch Stege vorhanden und ich drück mir nen Wolf, das muß ich mal üben. Oder gibt es da ein Geheimnis, wie es besser geht?

Im Brustbereich habe ich dann noch mein Label von Dortex angenäht.

IMG_1511[1]

Für die Liv habe ich, vorallem wegen der gerollten Haie und des dappischen Rollschneiders knapp 4 Stunden gebraucht, das geht flotter… seufz.

Nun saß ich einmal an der Maschine, also dachte ich, ich könnte schnell noch die Milly ausprobieren und wenn es ins Auge geht, hatte meine Schwester eh gesagt, sie steht auf krumm und schief. Also losgelegt, Stoff zugeschnitten und ruck zuck, tatsächlich in unter einer Stunde war Wende-Milly mit Sternchenstoff fertig. Das war einfach, das hat Spaß gemacht, davon nähe ich garantiert noch mehr und meine Stoffwahl von Alles-für-Selbermacher gefällt mir ausnehmend gut. Ich bin ein bißchen traurig, dass ich von dem Stoff nicht noch mehr bestellt habe, zur Zeit gibt es ihn nämlich leider nicht.

Schön ist, dass man sie wenden kann und man so immer den Stoff außen hat, nach dem einem gerade der Sinn steht:

IMG_1508[1]IMG_1510[1]

Beide Schnittmuster sind von Pattydoo, die Milly ist frei erhältlich, die Liv kostet ein bißchen was. Die Muster druckt man sich dann aus und schneidet die für einen passende Größe aus. Das empfinde ich als ein wenig nervig und es verursacht leider ziemlichen Müll. Da fände ich es schöner, wenn ich mir wirklich nur meine Größe ausdrucken könnte und die dann sinnvoll auf weniger Blättern gedruckt wäre. Es geht natürlich auch so, aber wenn ich den Papiermüll sehe, blutet mein Herz und wenn ich eine andere Größe will, müßte ich neu ausdrucken und zuschneiden, wenn ich nicht vorher alles auf Malerplane übertragen hätte. (Danke für den Tipp, Soluna und Frau Feierabendfrickeleien.) Bei mir sah es heute Mittag dann kurz mal so aus:

IMG_1492[1]

Dazu gibt es bei pattydoo immer auch ein Nähvideo, das macht das Ganze wirklich sehr einfach und es wird alles erklärt. Sogar ich Nähanfänger bekomme damit ganz passable Werke hin.

Frau Katze war wie üblich äußerst hilfreich und hat eine neue tragende Rolle!

IMG_1507[1]

 

An jedem verdammten Sonntag 07.08.2016

Strickstrickhurra

Ich habe in dieser Woche tatsächlich sehr wenig gestrickt, mein Lorient von Joji Locatelli ist weiter gewachsen, aber nur ein paar Reihen. Außerdem habe ich an meinem Westbourne von Isabelle Kraemer ein paar Reihen weiter gestrickt und gestern habe ich mich dann mal meinem Sockenprojekt gewidmet. In der Ravelry Gruppe „Das rote Sofa“ habe ich viele Tipps für anfängertaugliche Sockenstrickanleitunge bekommen, da ich bisher an Socken immer gescheitert bin. Ich habe mir aus den vielen Tipps und Hinweisen dann die für mich passendsten rausgesucht und angesehen und mich letztlich entschieden die Rye von Tincanknits ausgesucht und einfach mal losgelegt. Als Garn hab ich mir die Big Merino Hug in Isarkiesel von Rosy Green rausgesucht. Dabei hab ich nicht bedacht, das reines Merinogarn für Socken nicht so haltbar ist, worauf mich Susanne dann netterweise hingewiesen hat, allerdings hatte ich da ja schon begonnen. Ich werde also sehen, wie gut ich mit denen klar komme. Es sollen ja eh keine Socken für alle Tage werden, sondern mehr kuschelig für zu Hause. Wird schon schiefgehen.

Garnkäufe /Stoffkäufe

Beim Garn war ich sehr brav, was vorallem daran lag, dass bei Lanade nur die Malabrigo Worsted im Angebot war und die finde ich als eines der wenigen Garne von Malabrigo echt kratzig, ich weiß, dass ich da alleine auf weiter Flur bin, aber es hat mich vom Kaufen abgehalten, egal wie günstig sie ist. Also gab es für mich nur die Silk Yak DK von der Kieler Wolle, die ich schon bestellt hatte.

IMG_1301[1]

Das gesparte Geld habe ich dann allerdings in Nähutensilien investiert und zwar habe ich Stretchnadeln, Nieten, Stoffe, Bänder, Gummis und alles Mögliche, was man sonst so kaufen könnte erstanden. Ich war bei Snaply, allesfürselbermacher, Alfatex (ganz böse, in den Kalk Arcaden kann ich schnell in der Mittagspause mal reinspringen und bisher bin ich jeden Tag mit neuem Stoff rausmarschiert.)… abgesehen von der Bestellung bei Alles für Selbermacher ist alles schon angekommen und bin somit jetzt wirklich gut ausgestattet.

Genäht

Ich habe zum einen meine erste Susie von Pattydoo genäht, außerdem einen „Autumn Rockers“ Raglan-Shirt für meinen Neffen von Mamahoch2. Schön fand ich bei mamahoch2 dass ich selbst entscheiden konnte, was ich für das Schnittmuster zum Shirt bereit bin zu zahlen. Da ich nicht sicher war, wie gut die Anleitung sein würde, habe ich mich für 4 Euro entschieden und die waren gut investiert. Die Anleitung ist gut erklärt, sehr gut bebildert und mit einem Video versehen. Auch ich als totale Anfängerin kam damit wirklich sehr gut klar und ja mein erstes Shirt ist nicht perfekt, aber fürs Erste ist es sehr tragbar geworden und es wird wirklich jeder Schritt sehr gut beschrieben, nichts wird ausgelassen, nichts vorausgesetzt. Danke dafür.

Entdeckt

Tja, das Nähen habe ich wohl für mich entdeckt, grad ist es interessanter als die Strickerei und es macht Spaß ohne Ende, außerdem gibt es so schöne Stoffe… seufz.

Außerdem sind Frau Katze und ich nun auch öffentlich bei Instagram: klick!

Naja

Wie auch in den letzten Wochen, viel Arbeit, wenig Zeit. Und gestern dann der Supergau, wir waren auf einer Geburtstagsfeier und mir wird plötzlich heiß. Ich kenne meinen zickigen Magen ja bereits, aber eigentlich hatte ich nichts zu mir genommen, was auf der „Böse Sachen“-Liste stand. Trotzdem fand ich mich irgendwann auf dem Badezimmerboden wieder und hatte keinen Plan, wie ich es wieder unter Leute schaffen geschweige denn irgendwen nicht peinlich auf mich aufmerksam machen sollte. Ich hab es dann doch geschafft mich 5 Minuten zusammen zu reißen, dem Mann sein Bier zu entreißen, zum Glück war der später erschienen und hatte noch nicht wirklich Alkohol getrunken, mich rasend schnell zu verabschieden und den Rest des Abends habe ich dann auf unserem Badezimmerfußboden verbracht. Kein Plan, was das war, allen anderen scheint es gut zu gehen, also ist mein zickiger Bauch wohl schuld. So schlimm hatte ich das allerdings schon lange nicht mehr und wie ein Laktose-Anfall fühlte es sich eigentlich auch nicht an. Naja, hin und wieder bekomme ich halt einen Schlag ins Gesicht, wenn ich denke, ich könnte einfach mal ganz normal, wie alle anderen essen…

Bääämm…

Sportlich

Sehr unsportlich gewesen, aber immerhin meine Schrittzahlen jeden Tag geschafft…

Geguckt

Wieder ein paar Folgen Supernatural, allerdings waren die mal wieder extrem gruselig und ich bin immer kurz davor es doch sein zu lassen. Wird das irgendwann besser??

Gehört

Zum einen höre ich zur Zeit vom Audiobuchverlag „Frauen bereisen die Welt„, was mir sehr gut gefällt. Zum anderen gab es endlich einen neuen Podcast von Tini von der „Zwillingsnadel„, der lausche ich so gerne. Ich mag ihre Stimme und den fröhlichen Ton, mit dem sie von ihrem Alltag, dem Stricken und den Rockstars berichtet und war ganz erfreut, dass ich die letzte Folge offenbar irgendwie ein paar Tage übersehen hatte und nun hören konnte.

Außerdem höre ich gerade zuhause die „Wollgespräche„, die ersten Folgen waren leider verdammt leise, weshalb ich da erstmal nicht weiter gehört hatte. Ab Folge 3 wird die Lautstärke aber sehr viel besser und die beiden Ladies gefallen mir mit ihren Gesprächen zu DiY, Stricken und Garnen sehr gut.

Gelesen

Ich lese zur Zeit ein etwas abgefahrenes Buch, nämlich „Der Krieg im Garten des Königs der Toten„.

Gegessen

Unser Mädelsstammtisch war beim „Hons“ und da gab es für mich Schnippelbohneneintopf mit Mettwürstchen. Sehr lecker und gut.

Außerdem waren wir Sonntag mit der ganzen Familie im Tusculo am Münsterplatz in Bonn. Ich geh da ja furchtbar gerne hin, auch wenn ich meine Pizza nie komplett schaffe, ist es einfach so lecker da und die Mitarbeiter so freundlich. Wir sind ja im Familienverband wirklich viele und laut und mit Kindern und das war da noch nie ein Problem, es gibt Kinderstühlchen der Zwerg bekommt ein Stückchen Pizzarand in die Hand und wenn ein Tintenfischarm auf dem Boden landet, dann ist das da auch kein Problem. Große Empfehlung also.

Unternommen

Der oben erwähnte Mädelsstammtisch, dann Essen mit der Familie und ein Geburtstag im Freundeskreis, ansonsten war ich jeden Abend froh, einfach mal zu Hause zu sein und vor mich hin wurschteln zu können.

Gezockt

Pokemon Go, immer wieder ein paar Monsterchen gefangen. Sonst war ich wenig online oder ingame…

Ausstehende Events:
Leider haben die Kreativnachmittage von Hand Herz Seele zur Zeit Sommerpause…
11.08.2016 Bonner Stricktreff im Von & Zu
13.-14.08.2016 Forum Lanarum in Frechen
23.08.2016 Bonner Stricktreff im Von & Zu
03.-04.09.2016 Wollfest Hamburg 11.09.2016 Das Bunte Schaf in Langenfeld
10.-11.09.2016 Weben mit dem Gurtwebegerät Hand Herz Seele
11.09.2016 Das bunte Schaf in Langenfeld
11.09.2016 Stoffmarkt in Frechen
18.09.2016 Pullover Workshops Hand Herz Seele
24.09.2016 Häkeln im Edelweiß in Bonn
23.10.2016 Stoffmarkt in Bad Godesberg
18.-20. November Kreativwochenende von Hand Herz Seele
25. – 26.11.2016 Ziggurat Workshop Hand Herz Seele
03.-04.12.2016 Spinnen mit Chantimanou Hand Herz Seele
Habt Ihr Events oder Aktionen für mich, die ihr hier aufgeführt haben wollte, sei es euer Garnverkauf bei Facebook, eure Updatezeiten, ein Wollfest, ein Strickevent oder ähnliches, meldet euch einfach bei mir. (Alle empfohlenen Links, Podcastes, Bücher und Produkte, spreche ich an, weil sie mir gefallen haben und zusagen, ich tue das nicht für Bezahlung oder Produktproben. Sollte ich ein Produkt kostenfrei erhalten haben, so wird dies hier erwähnt werden.)

An jedem verdammten Sonntag 31.07.2016

Strickstrickhurra:

Ich bin bei meinem Lorient ein gutes Stück weiter gekommen, leider fehlen immer noch 20 cm vom Rumpf. Man kommt beim Fishermans Rib halt leider wirklich nur langsam voran. Das Muster ist aber fantastisch. Wirklich und darum lohnt sich das auf jeden Fall.

Außerdem habe ich an meinem Westbourne aus Seide von der Kieler Wolle weiter gestrickt und bin von der Farbkombi und der fantastischen Seide einfach nur geflashed! Schade, dass es die Seide zur Zeit bei Kim nicht mehr zu kaufen gibt. 😦

Garnkäufe:

Die Kieler Wolle bietet zur zeit YAK DK als Färbung an und färbt auf Bestellung auch mehrere Stränge. Ich habe mir 4 tolle Stränge in Navy, also dunkelblau bestellt und gehe davon aus, dass sie im Laufe der nächsten Woche ankommen.

Ansonsten war ich garnkaufmäßig aber sehr brav…. sehr brav.

Entdeckt:

Meine Nähmaschine. Ich habe bereits seit Jahren eine Nähmaschine hier rumstehen, die mir irgendwann mal zum Testen überlassen wurde. Ich hab mich damit dann auseinander gesetzt, ein bißchen was genäht und seitdem steht sie im Schrank. Nun hatte Frau Feierabendfrickeleien angeboten mir einen kleinen Crashkurs zu geben und aus diesem Grund hab ich die Nähmaschine wieder rausgekramt, meine Stoffstückchen zusammen gesammelt und am Samstag war es dann soweit, gegen Bezahlung in Form von Naturalien hat Frau Feierabendfrickeleien mir einen Nähkurs gegeben und ich bin ganz bezaubert, wie flott und gut das auch als Anfänger geht.

Allerdings hab ich gestern Abend dann meine Nähmaschine getötet und muß sie erstmal wieder herrichten lassen. Seufz.

(Dazu wird es einen Blogpost geben, vielleicht noch heute Abend…)

Außerdem liebe ich seit langem bereits: Trello.

Ich schätze Listen und Notizboards sehr und Trello bietet für mich alles, was ich haben will. Ich kann mir mehrere Boards anlegen, Erinnerungen schreiben, To Do Listen erstellen und mich selbst an Dinge erinnern, die ich noch tun wollte. Trello hilft mir wirklich auch den Bloghaushalt ordentlich zu organisieren und sinnvoll zu strukturieren. Hier wird nichts mehr vergessen und übersehen und da ich auch unterwegs über die App auf meinem Iphone Zugriff darauf habe, klappt es auch wunderbar flüchtige Gedanken sofort zu fixieren und wieder zu finden.

Naja:

Ich habe in letzter Zeit leider immer wieder Probleme mit Audible.

Ich schätze Audible sehr, höre zwar in letzter Zeit wegen der Podcasts weniger Hörbücher, aber meinen Audible-Tag jeden Monat vergesse ich nie. Seit nun zwei oder drei Monaten habe ich aber immer wieder das Problem, dass Itunes und Audible mir zurückmelden, mein Rechner müsse authorisiert werden. Das tue ich dann jedes Mal und meist klappt es dann auch irgendwie, aber es ist schrecklich lästig und die letzten beiden Male hab ich es auch ohne den Support von Audible leider nicht hinbekommen, die Bücher ans Laufen zu kriegen. Der Support ist wirklich super. Sehr freundlich, sehr kompetent und rasch hatten wir jedes Mal eine Problemlösung gefunden, allerdings geht da dann doch immer einer halbe Stunde mindestens für drauf. Da ich ohnehin zu wenig Zeit für alles habe, stört mich das. Auch jetzt muß ich bei jedem Titel immer wieder aufs Neue meinen Rechner authorisieren. Komfortable ist leider anders. Lösung wäre zum einen, dass ich mir die Titel direkt über meine Audible App aufs Smartphone lade. Das würde aber bedeuten, dass ich mich mit dem Smartphone mal länger in einem Wlan-Bereich aufhalte, was selten der Fall ist.

Andere Lösung wäre die App für Windows 10 wofür ich aber ein Microsoft Login benötige, welches ich eigentlich nicht haben möchte.

Ich authorisiere also munter nach jedem Download und ärgere mich, das ging doch beim alten Laptop auch problemlos, warum jetzt nicht mehr und warum kann man da nichts dran ändern?

Sportlich:

Ich war beim Yoga und mir schmerzt der Rumpf, außerdem hab ich dem Steinbuddha hinter mir aus Versehen beim „Pflug“ den Zeh in die Nase gestreckt… hab mich tierisch erschrocken, aber dem Buddha scheint es gefallen zu haben.

Geguckt:

Ich habe ein wenig Supernatural weiter geguckt, obwohl ich mir dabei vor Angst immer fast ins Büxchen mache, irgendwie reizt mich die Serie, allerdings mußte ich bei dem Poltergeist dann das Bild wegschalten und hab nur den Ton gehört. Jaja, ich bin feige. Ich weiß. Aber das ist wirklich gruselig!!

Gehört:

Hoaxilla habe ich gehört, eine Folge zu den Weisen von Zion, die mir sehr gut gefallen hat und die sehr informativ war, sehr sachlich und dennoch klar positioniert. Fand ich wirklich sehr sehr sehr gut, vorallem auch, weil es einen Gast gab, den ich sehr angenehm zu hören fand. Manchmal geht mir der Hoaxmaster ein wenig auf den Geist, weil er seine Hoaxmistress nämlich ständig unterbricht. Da warte ich immer drauf, dass sie ihm mal verbal kurz einen in die Fresse gibt, tut sie aber nur selten, leider. Grundsätzlich finde ich allerdings ihre Fragen und Kommentare nämlich ein wenig hörenswerter, als seine… Der Herr ist so ein wenig oberflächlich, leider, sonst würde ich da öfter reinhören.

Weil mir „Ein Mann namens Ove“ so gut gefallen hat, habe ich mir zum letzten Audible Tag „Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid“ vom gleichen Autor heruntergeladen und die ersten paar Kapitel bereits gehört. Elsa gefällt mir und Elsas Oma auch. Daher hab ich mir „Britt-Marie war hier“ auch noch vorgemerkt.

Gegessen:

Hier gab es Chili für den Mann…

Unternommen:

Nichts und es war herrlich!

Gezockt:

World of Warcraft und ich kann endlich auch in Draenor fliegen, jetzt noch die Twinks auf Level 100 bringen und dann kann es los gehen mit Legion… YEAH.

Ausstehende Events:
Leider haben die Kreativnachmittage von Hand Herz Seele zur Zeit Sommerpause…
26.07.2016 Bonner Stricktreff im Cafe von & zu
13.-14.08.2016 Forum Lanarum in Frechen
27.08.2016 Brettchenweben Hand Herz Seele
03.-04.09.2016 Wollfest Hamburg 11.09.2016 Das Bunte Schaf in Langenfeld
10.-11.09.2016 Weben mit dem Gurtwebegerät Hand Herz Seele
18.09.2016 Pullover Workshops Hand Herz Seele
24.09.2016 Häkeln im Edelweiß in Bonn
18.-20. November Kreativwochenende von Hand Herz Seele
25. – 26.11.2016 Ziggurat Workshop Hand Herz Seele
03.-04.12.2016 Spinnen mit Chantimanou Hand Herz Seele
Habt Ihr Events oder Aktionen für mich, die ihr hier aufgeführt haben wollte, sei es euer Garnverkauf bei Facebook, eure Updatezeiten, ein Wollfest, ein Strickevent oder ähnliches, meldet euch einfach bei mir. (Alle empfohlenen Links, Podcastes, Bücher und Produkte, spreche ich an, weil sie mir gefallen haben und zusagen, ich tue das nicht für Bezahlung oder Produktproben. Sollte ich ein Produkt kostenfrei erhalten haben, so wird dies hier erwähnt werden.)