Alles so leicht

Link zum Buch: KLICK! Wenn ich über ein Buch schreibe, in dem es um eine Essstörung geht, dann weiß, ich wovon ich schreibe. Ich hatte selbst lange Jahre ein sehr gestörtes Verhältnis zur Nahrungsaufnahme und habe sehr lange gebraucht, um Essen in der Art genießen zu können, wie ich es jetzt tue. Auch in meinem... Weiterlesen →

Love letters to the dead von Ava Dellaira

Ich habe mich auf dieses Jugendbuch wirklich unwahrscheinlich gefreut, umso trauriger bin ich, es nun nach nicht mal der Hälfte zu zu klappen und zu sagen: Danke, mir reicht es dann jetzt. Laurel tappert von einem Teenieproblemchen zum nächsten schildert in Briefen an Cobain, Keats und Joplin ihre Gefühle, Ängste und Ideen, aber leider bleibt... Weiterlesen →

Blackbird – Anna Carey

Als Auftakt einer Reihe ist das Buch sicher gelungen. Die Geschichte um unser namenloses Mädchen auf der Suche nach seiner Identität ist durchaus spannend und rasant geschrieben. Actionreich und mit vielen Szenewechseln läßt es sich rasch lesen. Leider lag mir die Erzählweise in der zweiten Person überhaupt nicht. Zu Beginn wirkt diese Form noch irgendwie... Weiterlesen →

Code Black von Kat Carlton

Ich lese wirklich gerne Jugendbücher. Schöne leichte Kost, was feines ohne großen Anspruch, zum schnell Weglesen zwischendurch.Darum hatte ich mich auf dieses Buch, das ja rein optisch mit dem schwarzen Einband und dem pinken Buchschnitt schon ein Schmankerl ist, wirklich enorm gefreut.Nun die Freude währte nicht lange, nach 151 Seite gebe ich auf. Es tut... Weiterlesen →

Schattenmädchen – Laila El Omari

Ich mag Lailas Bücher, obwohl ich sonst mit diesem historischen Kram wenig anfangen kann. Gut, da mag auch reinspielen, daß ich die Autorin als Freundin sehr schätze, trotzdem bewerte ich das Buch so, wie ich es bewerten würde, wenn es eben nicht meine Freundin wäre, die es geschrieben hat. Dies ist also nun der erste... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: