Herbstsüppchen von Hellofresh- Werbelink im Beitrag enthalten!

Bei uns gab es die Woche ja mal wieder Kistenessen von Hellofresh unter anderem war da eine Steckrübensuppe dabei, die ich ein wenig abgewandelt habe, damit der Herr des Hauses sie auch mag.

IMG_3523

Zutaten:

2 Karotten, 2 große Kartoffeln, 1 Steckrübe, 1 Zwiebel, Thymianzweige, Knoblauchzehe, Orangenblüten, etwas Honig, Olivenöl, Salz und Pfeffer

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Kartoffeln, Karotten und Steckrübe in mundgerechte Würfelchen schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und in grobe Stücke schneiden.

Gemüsewürfel, Knoblauch, Zwiebeln und die Thymianzweige mit etwas Salz und Pfeffer und Olivenöl beträufeln und 20-25 Min in den Backofen geben, bis es schön gold geröstet ist.

IMG_3525

500 ml Gemüsebrühe zubereiten (auftauen, Würfel, Fond nehmen, was auch immer ihr wollt). Das Gemüse dazu geben und ein wenig köcheln lassen. Einen EL Honig einrühren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer mag kann jetzt pürieren, ich hab das nicht gemacht, ich mag es stückig ganz gerne.

Vor dem Servieren dann die Orangenblüten darüber streuen und vielleicht einen Klecks Joghurt dazu geben.

IMG_3528

Guten Appetit und für alle, die auch mal Hellofresh testen wollen, hier ein Gutscheincode, mit dem die erste Box 20 Euro günstiger wird: ZBCUE4

Merken

Wraps ganz einfach, ganz schnell- Werbelink im Beitrag enthalten!

IMG_2455

Heute fehlten mir Energie und Lust auf große Kocheskapaden. Ich lieg hier mit Fieber auf dem Sofa und bekämpfe den teuflischen Männerschnupfen, den der Herr des Hauses freundlicherweise an mich weitergegeben hat, nachdem er ihn nicht mehr brauchte. Seufz.

Hunger hatte ich trotzdem ein wenig und aus der Hellofresh-Kiste von dieser Woche gab es noch zwei Gerichte, auf Gnocchi hatte ich nicht so brennend heiße Lust, also wurden es die Wraps.

Eher lustlos holte ich die Zutaten raus, Wraps sind nämlich etwas, bei dem ich den Hype nicht verstehe, ich finde sie meist laff, langweilig und schlabberig. Also weit entfernt, von lecker.

IMG_2456

Die hier haben mich jedoch überrascht. Die waren wirklich richtig gut!!!

Zutaten:

1 kleine Zwiebel, 1 Dose Kidneybohnen, 75 g Schmand, Fajita-Gewürzmischung, 2 Tomaten, Weizenwraps, 1 Knoblauchzehe (na gut, eine DICKE Knoblauchzehe), 1 grüne Paprika (ja, ich soll keine Paprika essen, is mir EGAL! So!), etwas Petersilie, 50 g geribbelten Emmentaler, Öl, Pfeffer und Salz

Das Gemüse, außer den Bohnen, is klar (!), in kleine Stückchen schneiden, Knoblauch und Zwiebel fein hacken.

Zwiebel, Knoblauch und Paprika in einem Topf erhitzen und ein paar Minuten leicht dünsten, bis alles nicht mehr ganz so knackig ist. Mit dem Fajitagewürz nach Geschmack würzen (vorsicht nicht zu scharf!).

150 ml Wasser dazu, die Tomaten dazu, die Bohnen auch, einmal aufkochen.

In der Zwischenzeit die Wraps erhitzen. (Ich mach das in der Mikrowelle, geht schnell und ist praktisch.) Die Wraps mit dem Schmand bestreichen, Pfeffern und Salzen, dann mittig auf die Wraps einen Streifen aus dem Gemüse auflegen (nicht zu viel Wasser nehmen, sonst weichen die Wraps auf). Mit Emmentaler und Petersilie bestreuen, zusammenrollen, fertig.

IMG_2457

Hört sich simple an, ist es auch, schmeckt aber total grandios.

Für den Mann gab es die Teilchen ohne Emmentaler dafür mit mehr Fajitamischung, also chööön charf!

Wenn ihr auch mal eine Hellofresh-Kiste ausprobieren wollt, dann könnt ihr mit meinem Gutscheincode 20 Euro auf die erste Box sparen!

Gutscheincode: ZBCUE4

IMG_2458

Merken