Bei Westknits wird gedoodelt… YEAH!

Westknits hat ja jedes Jahr seinen Mystery Knit along, letztes Jahr bin ich kläglich gescheitert und habe mitten drin abgebrochen, weder gefiel mir mein Garn, noch kam ich mit dem Briochemuster zurecht.

Diesmal hab ich durchgehalten und wurde mit einem schicken Doodler belohnt.

Mittlerweile ist das komplette Muster online und hier kann man es kaufen: Klick!

Benutzt habe ich Hedgehog Sock Garn in den Farben Pheasant, Typewriter und Plume, welche ich mir ja in Amsterdam bei Stephen & Penelope gekauft habe. (flüstert: In Jules Wollshop bekommt man das Garn deutlich günstiger…)

Leider sah Typewriter nach dem Waschen nicht mehr so schön weiß aus, dabei habe ich die Garne vor dem Stricken gebadet und in Essig getaucht und Farbfangtücher mit in die Maschine getan. Trotzdem scheinen Pheasant oder Plume deutlich abgefärbt zu haben. Wenn ich mir die anderen Doodler so ansehe, habe ich aber noch Glück gehabt und kann mit meinem etwas angebräunten Weiß durchaus leben. Da sind andere dabei die richtige rote Flecken in den hellen Farben haben.

IMG_5259

Ich mag Hedgehog-Garne total gerne, sie sind super weich und haben fantastische Farben, aber das dürfte wirklich nicht passieren. Ich werde mir gut überlegen, ob ich nochmal helle und dunkle Töne miteinander verstricken werde. Schade.

Trotzdem mag ich meinen Doodler sehr. Zunächst sah es aus, als würden wir einen Schmetterling stricken, dann wurde es verzopft und schließlich muschelförmig. Den 4. Teil fand ich leider überhaupt nicht schön, es hätten Picots werden sollen, das hat für mich aber etwas sehr Altbackenes und ich mag so Brübbelchen im Strickstück einfach nicht. Daher habe ich mich nach langem Zögern für die Variante mit dem Icord entschieden.

IMG_9560[1]

In Teil 3 habe ich auf den 4. Wedge verzichtet, nicht weil ich in Garnnot geraten wäre, ich wäre gut mit allen Garnen hingekommen, sondern weil mir der Doodler sonst zu groß geworden wäre. Ich bin ja etwas klein geraten und wenn Tücher zu breit werden, gefällt es mir an mir nicht. Als kleinen Farbklecks habe ich dann von Farbe A (Pheasant) ein paar Reihen in den eigentlich einfarbigen Teil eingearbeitet. Das gefällt mir sehr gut.

Gestrickt habe ich auf HiyaHiya Nadlen in Stärke 3,75 mit einem 80 cm Seil, das Seil hätte ruhig etwas länger sein können, hatte aber gerade kein freies längeres Seil da, also mußte ich etwas schieben.

IMG_5258

Rest habe ich:

Pheasant – 0 g (Rest komplett verbraucht in den Zusatzreihen. Nach dem regulären Strick hatte ich noch 7g)

Typewriter: 47 g (Hier hab ich ja auf einen Wedge in Teil 3 verzichtet und außerdem einige Reihen in Pheasant gestrickt, das Garn hätte aber auch für die reguläre Strickerei mit 4 Wedges locker gereicht.)

Plume: 46 g (Regulärer Verbrauch, bei Version eins von Teil 4. Für alle anderen Varianten von Teil 4 hätte das aber ebenfalls locker gereicht.)

IMG_5256

Man kommt also auch mit dem Sock Garn von Hedgehog sehr gut hin und muß nicht die Merino Singles nehmen.

Die Techniken sind ganz einfach. Viele Umschlägen, Verkürzte Reihen, ein bißchen Zopfen, aber wirklich sehr einfach und Icord. Alles sehr gut erklärt.

Hilfestellung findet man bei Ravelry in der Doodler Gruppe, wo es auch viele deutsche Strickerinnen gibt, die sich beteiligt haben.

IMG_5257

Es gab auch noch weitere Doodler, die mir echt gut gefallen haben.

Zum Beispiel der von Himawari, die sogar die Picots gestrickt hat: Klick!

Der von DeDitte: Klick! (ravelry-link nur für ravelry-user sichtbar, sorry)

Der von Abhayafibres: Klick!

Der von Bee mit einem ganz tollen Farbverlauf: Klick!

Edith58s Doodler ist auch ganz toll, weil nur zweifarbig: Klick!

Lololotte1419s Doodler ist auch der Hit: Klick! (ravelry-link nur für ravelry-user sichtbar, sorry)

Natürlich hopse ich mit dem Beitrag zu auf den Nadeln bei Maschenfein und außerdem teile ich noch mit, welcher Ohrwurm mich beim Stricken begleitet hat. Westknits hat nämlich ein fantastisches Doodler-Musikvideo gedreht: Hier entlang: Klick!

IMG_5251 IMG_5254

Hedgehogfibres

Allgemeine Info:

Homepage

Shop

Facebook

Ravelry

Atelier:

8&9 Eastgate Way
Little Island
Cork
Ireland

By email: info@hedgehogfibres.com
By phone: +353 21 435 5808

Verkaufsmodalitäten:

Der Verkauf erfolgt über den Online-Shop. Man kann auch direkt in Irland das offen Studio besuchen. Es gibt keinen Shop, aber Besucher sind laut Homepage Willkommen. Klick!

Eine Lise mit Wollgeschäften, die Hedgehog-Fibres führen findet ihr hier: Klick!

In Deutschland ist eine der Anbieterinnen der Hedgehog-Garne die liebe Jule von Jules Wollshop. Jule hat immer viele Qualitäten von Hedgehog Fibres in ihrem Shop und kann auch besondere Farbwünsche bestellen.

Es scheint auf der Homepage von Hedgehog selbst keine regelmäßigen Updatezeiten zu geben, es ist allerdings immer eine recht ordentliche Auswahl im Shop zu sehen und zu bestellen.

Versand:

Hedgehog selbst bietet weltweit eine Versandtflatrate von 9 $, egal wie viel man ordert. Das ist aus meiner Sicht sehr erschwinglich. Ich hab leider nicht bei Hedgehog selbst bestellt und kann daher zu deren Versandzeiten und Arten nichts sagen.

Garne und Qualitäten:

Hedgehog-Fibres färbt wirklich ganz außergewöhnliche Färbungen. Mir gefallen die Multicolorstränge unheimlich gut. Sie sind etwas ganz Besonderes und aus meiner Sicht farblich mit nichts anderem zu vergleichen. Die Farben knallen und sind wirklich heftig, intensiv und ganz strahlend.

Es gibt verschiedenste Garnqualitäten und Stärken und wie immer beziehe ich mich nur auf die, die ich bereits in den Händen hatte. Da ich von Hedgehog Sock aber so begeistert bin, werden da sicher noch viele andere Qualitäten folgen!

Hedgehog Sock

85 % Merino 15 % Poly 100g / 350 m

Ein sehr strapazierfähiges und dennoch unwahrscheinlich weiches Sockengarn in Fingeringstärke. Wirklich ich habe noch kein Garn mit einem solchen Polyanteil erlebt, das so weich und gut zu verarbeiten ist. Ich würde mein Hedgehog-fibres gerne ständig bekuscheln und beschmusen. Ich bin wirklich enorm kraztempfindlich. Das Hedgehog Sock trage ich direkt auf der Haut ohne Probleme.

Das Sock eignet sich für Socken, Schals, Tücher, Pullis, eigentlich alles, was flauschig weich und trotzdem haltbar sein soll. Das Garn pillt überhaupt nicht und verliert beim Waschen weder Form noch Farbe. Es ist Superwash ausgerüstet, ich habe es im normalen Handwäscheprogramm der Waschmaschine gewaschen und das schadet ihm nicht. Das Garn ist ein wenit stretchig, so dass es sich sehr gut spannen läßt und beim Waschen noch ein wenig wächst.

Typewriter (weißgrauschwarz), Pheasant (buntrot), Grape (lilabraun)

Besonderheiten:

Hier kann man sich die gesamte Farbpalette von Hedgehog-Fibres ansehen: Klick!

Aktionen:

Die Hedgehog-Yarn-Clubs sind enorm begehrt und bieten exklusive Färbungen an. Alle drei Monate kann man sich für die Yarn-Clubs eintragen und bekommt nach Bezahlung jeden Monat ein exklusiv zusammen gestelltes Garnpaket. Sowas reizt mich ja immer sehr. Diesmal (Juni 2015) war ich leider zu spät dran, aber das werde ich mir irgendwann mal gönnen, so ein Überraschungspackerl.

Was ich bereits gestrickt habe aus dem Garn:

Bei Susis Schultertuch ist der orange Teil aus Hedgehog Sock in Copperpenny. Klick!

Projekte die mir sehr gut gefallen aus diesem Garn:

Das Rabennest der Zebraeule gefällt mir aus Hedgehog Sock sehr gut. Leider wieder nur für Ravelry-Nutzer sichtbar: Klick!

Der Outline is auch aus Hedgehog Sock und gefällt mir unwahrscheinlich gut: Klick!

Die Muster von Stephen West passen zu den fantastisch bunten Garnen einfach nur sehr gut. So auch der Garter Goodness: Klick!

Besuch im Laden:

Das offene Atelier in Irland soll wirklich sehenswert sein, also wer in der Nähe ist. Hinfahren! Das steht auch noch auf meinem Programm…