Endlich wieder Spargelzeit! Heidewitzka!

Nichts wird bei mir so sehr herbeigesehnt, wie die Zeit des Spargels, dabei ist es noch nicht mal der weiße Spargel, der es mir angetan hat, oh nein, grün muß er sein, schön schmal und zart auf der Zunge zergehend oder gerne auch roh knackig im Salat.

Ich gestehe, ich liebe grünen Spargel.

Und das nicht nur, weil man ihn nicht schälen muß, wie den weißen, sondern weil er einfach verdammt köstlich ist.

Heute war es also soweit, beim Obstbauern Spargel eingekauft und mich frisch ans Werk gemacht.

Es gab Ofenspargel mit Lachs im Blätterteigmäntelchen.

Zutaten:

1 Packung Fertigblätterteig, 300 g Räucherlachs, ein Becherchen Creme Fraiche, etwas Pfeffer und Salz, 500g Spargel und Olivenöl.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, Spargel gewaschen auf ein Backblech geben mit Öl beträufeln und mit Meersalz bestreuen. Wer mag kann auch noch einen Spritzer Zitrone dazu tun oder statt des Öls gute Butter nehmen.

IMG_2579

Dann den Spargel in den Ofen packen und mit der Teigfalle von Tupperware Kreise ausstechen. (Meinen ganzen Tupperkram bekomme ich übrigens nicht zur Verfügung gestellt, sondern den kaufe ich aus Überzeugung. Ja es gibt Dinge, die braucht man nicht, nutzt man nicht, will man nicht. Die Teigfalle liebe ich allerdings. Seit ich das Teil hab, gibt es bei uns ständig Maultaschen, Blätterteigdinger und was weiß ich nicht alles.)

IMG_2580

Also Kreise ausstechen, Kreise auf die Teigfalle legen und mit Lachs einem Klecks Creme Fraiche und etwas Pfeffer und Salz füllen. Zusammen klappen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Dann zum Spargel in den Ofen packen und 20 Minuten backen, bis der Blätterteig schön goldbraun ist. Das Machen der Teigfallenkunstwerke dauerte bei mir (ich habe sechs Stück gemacht) 10 Minuten, so daß der Spargel 30 Minuten im Backofen war. Ihr solltet ihn immer mal im Auge behalten, denn von lecker zu verbrannt sind nur sehr wenige Minuten unterschied.

Dann alles rausholen und anrichten, wer mag gibt noch einen Klecks Creme Fraiche zum Tunken auf den Teller.

IMG_2584

 

Frühlingsmenü! Die Sonne ist auch hier eingetroffen!

Juchu, endlich scheint auch hier auf die Casa Janie die Sonne. Also gab es am Sonntag leckere Schweinesteaks mit Zitronenmarinade, grünen Spargel (endlich gibt es ihn wieder!!!) und Bandnudeln (Ich war mir sicher, ich hätte irgendwo noch Kartoffeln gehabt. Hatte ich aber wohl nicht, also mußte ich improvisieren.)

Zutaten:

2 eingelegte Zitronen, 2 EL Olivenöl, Saft einer Zitrone, Kräuter der Provence, 4 Minutensteaks vom Schwein, 300 g Bandnudeln, ein Bund grünen Spargel, Pfeffer und Fleur de Sel.

IMG_2001

Die Steaks mit dem Zitronensaft und dem Olivenöl, sowie den in Stücke geschnittenen eingelegten Zitronen und den Kräutern (Menge nach Geschmack) in einen Gefrierbeutel geben, gut durchkneten und zum Marinieren für min. eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Bandnudeln in kochendem Wasser mit etwas Salz zu bereiten. Den Spargel auf ein Backblech geben, den Ofen auf 180 g vorheizen, mit etwas Olivenöl beträufeln Pfeffer und Fleur de Sel darüber streuen und für 10 Min in den Ofen (wer den Spargel lieber sehr weich hat nimmt 15 Min)

IMG_2002

In der Zwischenzeit die Steaks in einer unbeschichteten Pfanne von jeder Seite etwa 2-3 Minuten scharf anbraten. Die Herdplatte abstellen und die Zitronen aus der Marinade mit in die Pfanne geben und 3 Min mit der Restwärme erwärmen.

IMG_2003

Alles hübsch anrichten und in der Sonne auf der Terrasse genießen!

IMG_2004