Shockwave oder genau mein Ding!

Beim Forum Lanarum haben die Strickelfen den wunderschönen Shockwaves von Michaela vom Atelyeah gesehen. Dieser Schal ist einfach nur wunderschön, ein ganz tolles Farbkonzept, gestrickt aus Madelinetosh Merino Light.

k800_img_7047-kopie-kopie

Sofort haben wir uns entschieden unseren eigenen kleinen Shockwaves KAL zu machen. (Bilder dazu findet ihr unter dem Hashtag ShockwavesKAL bei Instagram und Facebook). Teilgenommen haben die Damen Feinmotorik, Feierabendfrickeleien, Hoppenstedt und Kowalski…. und die Maschenprobenuschi bequatschen wir noch, dass sie nachzieht.

k800_img_7055-kopie

Hier findet ihr weitere grandiose Versionen:

Martinas super schöner knalliger Shockwaves: Klick!

Andreas abgefahrener Shockwaves in ungewöhnlicher Farbkombi: Klick!

Frau Feinmotoriks Shockwaves: Klick!

Frau Feierabendfrickeleiens Shockwaves: Klick!

k800_img_7045-kopie

Trotz der unfassbaren Menge Garn, die in diesem Schal steckt, war der Schal wirklich flott fertig. Die Anleitung ist einfach kurzweilig, die Farbwechsel lenken ab, das Muster ist, ok, nach ersten Verwirrungen, nachdem ich dachte, ich könnte mir die anfängliche Zählerei durch Marker sparen und dann feststellen mußte, dass die sich in jeder Reihe verschieben, wirklich eingängig und man kommt daher unfaßbar schnell voran. Allerdings sind die ersten Reihen wirklich etwas mühsam, weil man mitzählen muß.

k800_img_7051-kopie

Ich selbst habe ihn aus 4 Farben Madelinetosh Merino Twist Light gestrickt, die ich bei Lanade bestellt hatte. Ich wollte unbedingt 4 Blautöne haben. Hier zeigte sich dann, dass man sowas besser nicht online bestellt, denn meine gewählten Farben harmonierten auf dem Bildschirm besser als in der Realität. Trotzdem bin ich von meiner Farbzusammenstellung sehr angetan und liebe diesen Schal unfaßbar.

k800_img_7053-kopie

Der Schal ist unheimlich groß und man kann sich wunderbar einwickeln und ihn auf verschiedenste Arten tragen.

k800_img_7056-kopiek800_img_7044-kopiek800_img_7046-kopie-kopie

Ich hatte wirklich schon lange nicht mehr so einen Spaß beim Stricken und war mit dem Ergebnis so zufrieden. Außerdem bin ich vom Garn Madelinetosh Merino Twist light unheimlich angetan. Super weich, kein Pilling, sehr angenehm zu verstricken und obwohl ich auf das Baden vor dem Verstricken verzichtet habe, hat hier nichts ausgefärbt.

Verbraucht habe ich:

49g Denim

88g Flycatcher Blue

86g Ink

89g Dubrovnik

Ich habe mich exakt an die Anleitung gehalten und nirgendwo angepaßt.

Die kostenlose englische Anleitung von Beata Jerzek findet ihr hier: KLICK!

Ich werde den Schal auf jeden Fall nochmal stricken, dann vermutlich aber eher zweifarbig und abwechselnd oder in Grautönen mit einer Knallfarbe… Mal sehen, das ist natürlich auch ein cooler Schal für meine Hedgehog Abo Stränge.

k800_img_7048-kopie

Ich hopse natürlich zu auf den Nadeln bei Maschenfein.

 

Merken

Merken

Hoist the sails von Kieler Wolle

Ich habe am KAL von Kieler Wolle zum Kieler Wollfest teilgenommen.

IMG_5955

Dabei ging es darum gemeinsam das Tuch zum Kieler Wollfest zu stricken.

Die Facebook-Gruppe zum KAL findet ihr hier: Klick!

Die Ravelry-Gruppe zum Wollfest findet ihr hier: Klick!

Die Facebook-Veranstaltung zum Wollfest findet ihr hier: Klick!

Mein Beitrag zur Kieler Wolle in der Wollipedia ist hier: Klick!

IMG_594412745707_10208666167957472_2269907717741989815_n

Ich hatte mich entschieden nicht, wie die meisten anderen mit einem Garn von Rosy Green, gefärbt von Kim von der Kieler Wolle, teilzunehmen, sondern meine Reste Plucky Knitter vom Paris-Schal zu verstricken.

IMG_5948

Außerdem wäre mir der Schal zu klein geworden, wenn ich mich an die Maschenvorgaben gehalten hätte, weil mein Garn ja deutlich dünner ist, als das vorgegebene Rosy Green Cheeky Merino Joy.

1014084_987834777958978_1577187093089413163_n

Daher habe ich die Maschenanzahl auf 268 vergrößert. Da am Ende jedoch mein Blau etwas knapp wurde, habe ich später in jeder Reihe 2 Maschen abgenommen und nicht nur in der Rückreihe. Das führt dazu, dass mein Schal weniger einem Segel ähnelt, sondern ein wenig mehr in die Länge gezogen ist. Dennoch kann ich ihn wunderbar tragen und er entspricht genau meinen Vorstellungen. Den langen Zipfel kann ich mir schön um den Hals wickeln.

Gestrickt habe ich mit meinen Hiya Hiya Nadeln mit einem recht kurzen Seil und Nadelgröße 3.25, da ich sehr feststricke, war das für mich sehr gut.

12512391_10208890241479170_3124518004833827177_n

Leider ist der Schal mal wieder zu groß für meine Spannmatten gewesen, ich muß da wirklich endlich mal aufrüsten und wurde daher an der Wäscheleine mit Klammern gespannt getrocknet. Dadurch hab ich irgendwie eine kleine Zacke reingespannt, find ich jetzt nicht so schlimm, sondern eher witzig, auf manchen Fotos sieht man sie unten.

Gestrickt habe ich mit The Plucky Knitter Single in Houston (rot), Silverlining (silber) und  Paris is always a good idea (blau).

Verbraucht habe ich:

Blau: 63 g

Silber: 69 g

Rot: 58 g

Die Reste sind auf dem Foto zu sehen:

12439181_993559794053143_2341661982446210571_n

Vom Blau habe ich also einen nicht mehr wiegbaren Rest von weniger als 1 g übrig. Das ist somit ganz haarscharf ausgekommen.

Die Anleitung von der Kieler Wolle war für mich gewöhnungsbedürftig, viele der anderen Strickerinnen hatten keinerlei Probleme beim Stricken, ich bin einen gänzlich anderen Aufbau gewohnt und vorallem andere Bezeichnungen der Abnahmen. Damit hatte ich zunächst echt ein Problem, daher habe ich das für mich in eine für mich lesbare Strickschrift umgewandelt und damit kam ich dann deutlich besser klar. Mittlerweile hat Kim das Muster allerdings ein wenig verändert und aus meiner Sicht verbessert.

IMG_5949

Link zur Anleitung bei Ravelry: Klick!

Link zur Anleitung bei der Kieler Wolle: Klick!

IMG_5953

Das Muster ist wirklich, wenn man sich drauf einläßt, nicht sonderlich schwer und sehr eingängig. Auch Anfänger, die sich bei rechten und linken Maschen sicher fühlen und zum ersten Mal Lace probieren möchten, werden damit sicherlich klar kommen.

IMG_5954

Interessant fand ich die Konstruktion des Tuches, man fängt hier nämlich an der breiten Seite des Dreiecks an und strickt sich zur Spitze hoch. Das ist motivierend, da es zum Ende hin ja immer kürzere Reihen werden und man gefühlt viel schneller voran kommt.

Mir hat das wirklich gut gefallen, allerdings sollte einem klar sein, dass man hier dann nicht wirklich etwas in der Größe anpassen kann, abgesehen von langsameren oder schnelleren Abnahmen.

IMG_5945

Und natürlich hopse ich zu auf den Nadeln: Klick!

und zum RUMS natürlich auch: KLICK!

Mein „The Joker and the Thief“ Teststrick für Mairlynd…

IMG_3710

Wie ich ja schon berichtet habe (klick!), durfte ich am Teststrick von Mairlynd teilnehmen.

IMG_3691

Gemeinsam mit anderen Strickerinnen durften wir die neuste Anleitung von Melanie Berg ausprobieren und auf Herz und Nieren testen. Wirkliche Fehlerchen haben wir nicht gefunden, die Anleitung ist einfach wunderbar geschrieben, klar und gut erklärt, ohne Probleme auch für noch nicht so sattelfeste Strickerinnen geeignet, wenn auch der Indian Cross Stitch ein bißchen tricky war und mich zu Beginn fast in den Wahnsinn getrieben hat. Das legte sich dann allerdings zügig und es ging gut vorann mit meinem Schal.

IMG_3708

Am Sonntag bin ich fertig geworden, am Montag schnell noch Fäden vernäht, dann eine Runde durch die Waschmaschine und auf die Leine zum Blocken. Hier habe ich allerdings wirklich nur ganz sanft geblockt, denn der Schal ist, weil ich wohl doch recht locker gestrickt habe, nach dem Waschen schon ein gutes Stück gewachsen. Er ist definitiv der größte Schal, den ich zur Zeit hier liegen habe, aber er ist ein Traum. Man kann sich einwickeln, reinkuscheln und er bringt mir schon jetzt trotz Grau in Grau vor der Haustür den Frühling in die Wohnung.

IMG_3711

Die Anleitung wird es für alle vermutlich ab April geben, sobald sie erscheint, werde ich den Link zur Kaufanleitung hier posten. Wie gesagt, die Anleitung war ein Traum, wirklich ganz leicht zu verstehen.

Das Garn hatte ich ja bei Sunshine Yarns bestellt und bin von den Farben auch immer noch begeistert, allerdings hatte ich in mehreren Knäueln kleine rosa Tupfen, die ich zum Glück immer beim Streifenwechsel rausschneiden konnte und Knäuel 4 war irgendwie deutlich kürzer als alle anderen Stränge, so daß mein Schal in der letzten Streifenfolge auf Farbe 4 verzichten mußte. Fällt aber nicht auf und groß genug ist er ja auch so.

IMG_3712

Ich werde diesen Schal auf jeden Fall noch mal stricken, wenn ich mir die Ergebnisse der anderen Strickerinnen so ansehe, dann muß auf jeden Fall noch einer in blauem und pinkem Farbverlauf oder lilööööö, lilööö geht ja immer, her.

Auch dieses Posting paßt natürlich zu auf den Nadeln im Februar und jetzt geht es weiter mit dem Frühlingsjäckchen…

IMG_3707