Frühlings(Jäckchen)knitalong mit rosa p. Teil 2

Letzte Woche gab es beim Frühlingsjäckchen Knitalong vom Me Made Mittwoch und beim Zopfmusterjäckchen Knitalong von Rosa P. Überlegungen zum Garn, heute geht es in unserem Knit along weiter, Maschenprobe, welches Garn nehmen wir nun wirklich und haben wir vielleicht schon angefangen.

Während ich bei Facebook schon die ersten angefangenen Jäckchen sehen durfte, geht es bei mir schleppend voran. Ich war das Wochenende über nicht zuhause, sondern habe auf meinen Neffen aufgepaßt, damit sein Papa auch mal eine ruhige Minute hat, bzw. den Haushalt erledigen konnte, während meine Schwester im Krankenhaus darauf konzentriert ist, die Zwillinge noch nicht zu bekommen. 14 Monate alt und der kleine Kerl rockt die Bude… da war an Stricken nur ganz kurz zu denken.

Daher habe ich zwar ebenfalls angefangen, bin aber erst in der ersten Reihe nach dem krausen Kragen. Nicht so weit also.

Hier seht ihr meinen Stand der Dinge.


Entschieden habe ich mich für Kieler Wolle Yak-Merino-Seide in wunderschönem Grün und der Garnstärke Fingering. Gewickelt hab ich gestern schnell bei der Maschenprobenuschi, da gab es nämlich Frühstück für mich und Frau Fussi und mein Wickler ist ja leider noch nicht da, also mußte ich mir anders behelfen und hab mir den Maschenprobenuschi-Wickler geliehen.

Dann hab ich aber auch schon direkt losgelegt. Ich mache ja NIE (!) eine Maschenprobe, ich hasse das, F**k Maschenprobe, es ist verschwendete Zeit, verschwendetes Garn und ich bin in der Lage mein Gestrick einzuschätzen und notfalls bereits während des Strickens an meine Größe anzupassen, sollte etwas nicht funktionieren.

Das hat bislang immer geklappt und noch nie, hat etwas wirklich gar nicht gepaßt.

(Diese Methode empfehle ich allerdings wirklich nur geübten Strickern, die wissen, wie sie selbst stricken und wie sie ihr Gestrick notfalls dezent vergrößern oder verkleinern.)

Ich stricke auf 3er Nadeln von Hiya Hiya und habe den Kragen lediglich fester gestrickt als sonst und die Nadeln nicht gewechselt.

Ich werde in Größe S stricken und vermutlich Taillenabnahmen ergänzen, außerdem bin ich mir noch nicht sicher, ob mir die sichtbaren linken Maschen gefallen oder ob ich es wie Frau Feinmotorik machen werde und den Hauptteil glattrechts stricken sollte. Mal sehen… Das überlege ich mir noch.

Erstmal gefällt mir der Anfang sehr gut. Entschuldigt, dass es so wenige Fotos gibt, aber ich bin grad erst nach Hause gekommen und bin wirklich totmüde.

Mit dem Beitrag hopse ich natürlich auch zu auf den Nadeln von Maschenfein.

Außerdem gehört dieser Beitrag natürlich zum Knitalong von #diedreivomblog #blogelfen.

Merken

Merken

Frühlingsjäckchen Knit Along 2015

Auf geht’s in eine neue Runde. Dank der lieben Soluna und Pariser Landluft aus der Tube hab ich den Knit Along dann doch nicht vergessen.

*kratzt sich am Kopp* Da war ja was.

IMG_7357[1]

Letztes Jahr bin ich noch mit einem wirklich zierlichen Jäckchen ins Rennen gesprungen.

Meine Berichte zur Häkelei im letzten Jahr findet ihr hier:

Klick 1

Klick 2

Klick 3

Klick 4

Klick 5

Dieses Jahr hab ich was Größeres vor. Wuuuuhu!

Wir stricken also zusammen unser Frühlingsjäckchen, ich in grün, so wie auch mein Frühlingsjäckchen aus dem letzten Jahr.

Eigentlich wollte ich mit Sylvi im Februar an 12 für 2015 vom roten Sofa (ravelry) teilnehmen, muß aber erkennen, daß Sylvi in einem Monat fertig zu stricken, wohl doch etwas zu sportlich selbst für Burning Needle Jetztkochtsie ist. Also kommt mir der Frühlingsjäckchen Knit Along von Me Made Mittwoch wirklich sehr gelegen. Da hab ich bis April Zeit meine Sylvi fertig zu stellen und das hört sich für mich schaffbar an.

Leider hab ich am Sonntag den ersten Teil irgendwie verpaßt, weil ich auf der ISM in Köln war und mich durch die dortigen Stände gefuttert habe und als ich zu Hause ankam, hatte ich keine Lust mehr zu bloggen.

Dafür also heute. Meine Ideenfindung ist ja eigentlich bereits abgeschlossen und ich hab sogar schon passende Knöpfchen ausgesucht.

IMG_7352[1]

Es wird also eine Sylvi werden. Die sieht so aus und das Muster findet ihr hier: KLICK !

Die Wolle hab ich bereits letztes Jahr auf dem Wollfest in Köln gekauft. Es ist ein Baumwollgarn in tollem Waldgrün. Leider hab ich keine Ahnung mehr von welchem Wollhändler, da ich das Kärtchen nicht mehr finde. Es war aber auf dem Wollfest der Stand, wenn man zum Eingang rein kam, dann nach links abbog, unter den Treppen durch, dann in den zweiten Raum rein, dann wieder nach links und da direkt links an der Wand. Wenn mir irgendwer sagen kann, wer da mit seinem Stand stand, dann wäre ich wirklich dankbar! Es waren Regale direkt an der Wand mit vielen bereits gewickelten Knäueln.

Ich habe ein bißchen geschummelt und mit Sylvi schon mal angefangen. Einen Ärmel habe ich bereits fertig und beim Zweiten hab ich 10 von 46 cm bereits gestrickt…. YEAH!

IMG_7388[1]

Frau Katze wie immer mittendrin, statt nur dabei!

Zur Zeit stricke ich recht viel an Sylvi herum, da ich für mein zweites Projekt, einen Teststrick von MairlyndThe Joker and the Thief“ noch auf mein bestelltes Garn von Sunshineyarns warte, wenn das da ist wird das Frühlingsjäckchen erstmal pausiert, aber ich geh davon aus, ich schaffe es dennoch rechtzeitig.

Ich freu mich aufs Zusammenstricken.

Die Fortschritte meiner Mitstrickerinnen findet ihr gesammelt hier: KLICK!

Außerdem paßt der Beitrag ganz fantastisch zu „Auf den Nadeln im Februar“ von Maschenfein: Klick!

IMG_7414[1]

Frühlingsjäckchen is fettisch!

Mein Werk der letzten Wochen ist fertig.
Ich hatte erst Angst, dass es zu klein geworden ist, aber nein. Passt perfekt, wenn es auch etwas mehr Bolero ist, als erwartet.
Leider bin ich ja so schrecklich empfindlich, dass ich es nur fürs Foto mit einem ärmellosen Top tragen kann, sonst ist es mir etwas zu kratzig. Leider.
Bitte nicht auf die Frisur gucken, ich kam grad aus der Badewanne… 🙂

Verhäkelt wurde ein Zauberball von Schoppel in Evergreen

Das Muster stammt aus meiner Häkeln leicht gemacht

20140420-115848.jpg

20140420-115858.jpg

Danke für Idee und Motivation des Frühlingsjäckchen knit alongs.. .beim nächsten Mal bin ich gerne wieder dabei.

Und hier geht es zu den Werken meiner Mithäklerinnen und Mitstrickerinnen… Klick!

20140420-115910.jpg

Frühlingsjäckchen Knit-along… ähm Häkel-along :)

So der zweite Termin zum Frühlingsjäckchen Knit-Along beim Me Made Mittwoch ist heute.

Das Thema heute:

Wahl des  Strickmusters und des Materials, 
Maschenprobe und Passformüberlegungen:

Das Strickmuster habe ich beim letzten Mal bereits ausgewählt, es ist ein Häkelmuster aus meiner „Häkeln leicht gemacht
20140207-204207.jpg
Ich habe allerdings vor, das Jäckchen ein wenig länger zu machen, mal sehen, ob das so funktioniert, wie ich mir das gerade vorstelle. Bin ja noch Häkelanfänger.
Ich habe mir eine wunderschöne grüne Wolle von Schoppel ausgesucht.
Der Lace-Zauberball Evergreen

Bestellt habe ich bei einer lieben Bekannten: Tante Emmas Katzenwäsche

Und weil ich den Zauberball so toll fand, hab ich ihn gleich auch noch in „Fliederduft“ einmal hier liegen, daraus wird dann ein Frühlingsloop oder Söckchen, bin noch unschlüssig.

IMG_4847[1]

Die Maschenprobe habe ich mir, wie üblich geschenkt, da ich ja ohnehin immer irgendwann vom Muster abweiche und alles so häkele, wie es mir gerade paßt, ist die bei mir irgendwie immer überflüssig.

IMG_4848[1]

Allerdings hatte ich zuerst zweifadig gehäkelt, weil ich Angst hatte, daß das Jäckchen mit dem doch sehr feinen Garn zu leicht wird. Allerdings gefiel mir dann der Farbverlauf nicht und das wurde auch irgendwie zu groß, also habe ich alles wieder aufgeribbelt.

IMG_4849[1]

Was eine wahr Geduldsprobe war, weil die Wolle sich zwar wirklich sehr gut verarbeiten läßt, aber beim Aufribbeln zum Verknoten neigte. Ich hatte zwischenzeitlich kurze Mordgedanken.

Jetzt habe ich also einfadig und mit etwas abgewandeltem Muster neu angefangen und bin hochzufrieden.

Der Farbverlauf ist einfach nur wunderschön. Allerdings ist das Garn wirklich sehr sehr fein und ich seh mich schon jetzt am Rad drehen, weil ich die Randumhäkelung nicht so schön hinbekommen, wie ich mir das vorgestellt habe. Aber erstmal wächst das Jäckchen und ich bin vom Material sehr angetan, denn es kratzt nicht und fühlt sich wirklich toll an.

IMG_4858[1]

Ich häkele also munter weiter, habe übrigens mit dem Rückenteil angefangen, weil ich das immer schnell hinter mir haben will und ich häkele die Größe 34, die es in meiner Vorlage nicht gibt, die ich mir aber einfach selbst zusammenschustere, in dem ich überall etwas 2 cm kleiner häkel.

Bin schwer gespannt, wie es weiter geht und bedanke mich bei der lieben Soluna, die mich auf das Projekt aufmerksam gemacht hat und natürlich wieder was super kompliziertes neidischmachendes Wunderschönes strickt…