Herbstpasta mit Feigen und Gorgonzola

Der Herbst ist da, ich sitze auf meinem Sofa in eine Decke gekuschelt und überlege, was ich mir heute an Wohlfühlessen bereiten könnte. Da der Herr außer Haus ißt, kann ich alles an ekligem Essen kochen, was sonst absolut verboten ist.

Ich werfe einen Blick in meinen Kühlschrank und weiß sofort, was ich haben will.

IMG_3513IMG_3514

Zutaten für eine Person:

250 g Pasta, 2 lila Feigen, ein wenig Rosmarin, 1 Knoblauchzehe, etwa 50 g Gorgonzola, einen Schuß lactosefreie Sahne und ein wenig Zitronensaft.

IMG_3515

Die Pasta kochen, Knoblauch in kleine Stückchen schneiden, Rosmarin fein hacken. Knoblauch und Rosmarin in der Pfanne ohne Fet kurz anrösten, dann den Gorgonzola dazu geben und schmelzen lassen. (Vorsicht, Temperatur deutlich runter drehen, sonst brennt es ruckzuck an) Dann nach Geschmack etwas Sahne dazu geben. Die Feigen in kleine Scheiben schneiden und zur Soße dazu geben. vorsichtig umrühren. Ein wenig Zitronensaft dazu geben. Wenn die Pasta fertig sind, Feigen und Soße darüber geben, fertig.

IMG_3517

Das ist mein absolutes Soulfood für den Herbst. Wer mag, kann noch ein wenig Honig darüber geben… Ich benutz die Soße auch schon mal für ein Gratin und überbacke die Nudeln dann noch mit Mozarella.

IMG_3519

Guten Appetit, ich versuch dann mal den Gorgonzolageruch aus der Bude zu bekommen, bis der Käsehasser heim kommt. 🙂

IMG_3520

Überbackene Feigen…

Das Rezept stammt aus der vorletzten Lust auf Genuß und ich könnte mich reinsetzen. Gerade jetzt wo es überall frische saftige Feigen gibt, kommt das wie gerufen. Ich hab es allerdings wie üblich ein wenig abgewandelt und auf meinen Geschmack angepaßt.

IMG_2286

Also man nehme für 2 große Portionen als Nachtisch:

4 reife Feigen, 100 g Marzipanrohmasse, 3 Eier, 30 g Pistazien, 100ml Orangensaft, ein Schuß Orangenwasser, 30 g Zucker

IMG_2288

Die Feigen kreuzförmig einritzen, die Marzipanrohmasse in kleine Stücke schneiden oder raspeln und mit den 3 Eigelb und dem Orangensaft kurz erhitzen. Dabei gut rühren und nicht kochen, nur erhitzen, bis sich eine schöne sämige Flüssigkeit bildet. Am Ende das Orangenwasser und die gehackten Pistazien zugeben. Ich hab sie in meinem Multichef von Tupper kleingehackt, das ist eines meiner Liebstenküchengeräte. Herrliches Teil und so schön LILA!

Das Eiweiß zu Eischnee schlagen und den Zucker unterheben. Dann mit der Marzipanmasse vermengen. Die Feigen in einer feuerfeste Form setzen und mit der Flüssigkeit übergießen. 10 Minuten in den Ofen bei 200 Grad bis alles schön gold braun ist.

IMG_2292

Noch heiß futtern und genießen.

Ein bißchen Sahne dazu kann auch nicht schaden.

Super lecker!!