Elfe Nummer 5

Seit Mai stricke ich immer mal wieder an meiner Elfe Nr. 5 herum und gerade eben ist sie fertig geworden.

IMG_4348

Aus den Resten vom Ropedance habe ich mir ein passendes T-Shirt gestrickt. Das Garn ist vom Wollfaktor.

Das dunkel graue Garn hab ich dabei komplett aufgebraucht. Vom hellgrauen Garn blieb ein Reststück von 40 cm und vom gelben Garn hab ich noch 15 g übrig.

IMG_4347

Leider rollt sich die Elfe extrem am unteren Ende auf, ich hoffe, dass sich das gibt, wenn ich sie gebadet habe. Gerade dreht sie ihre Runden in der Waschmaschine.

Die Anleitung von Astrid Schramm findet ihr hier: KLICK!

IMG_4345

Das hatte ich auch noch nicht, dass mir an einem Abend zwei größere Projekte von den Nadeln hüpfen. Heute also Elfe und Shleeves fertig gemacht. Da könnte ich ja eigentlich was Neues anschlagen… *grübelt*

IMG_4346

Heimatwolle

Allgemeine Info:

Homepage und Shop

Facebook

Ravelry-Gruppe

Atelier:

Deliah Behringer
Strandläuferweg 62
50829 Köln
Tel: 0221-7198362
Fax: 0221-7198363
info@heimatwolle.de

(Nur geöffnet an Tagen des offenen Ateliers. Die Termine findet ihr hier und sie werden auf der Facebookseite regelmäßig als Veranstaltungen angekündigt.)

Bei Heimatwolle gibt es von Deliah selbst gefärbte und teilweise auch gesponnene Garne und Spinnfasern zu kaufen. Alles in schönen kräftigen Farben mit leichten Schattierungen und in unterschiedlichsten Qualitäten. Von reiner Schurwolle bis hin zu Seide und Kamel.

Verkaufsmodalitäten:

Man kann im Onlineshop, auf Märkten oder direkt vor Ort im offenen Atelier kaufen. Grundsätzlich sind vor Ort viele Farben, Qualitäten und Mengen verfügbar. Im Onlineshop bestellt man im Grund sein Garn in seiner Menge und Farbe. Deliah färbt, wenn man ganz lieb fragt, auch auf Bestellung größere Mengen für Pullis oder Jacken.

Versand:

Die Infos zu den Versandkosten findet ihr hier: Klick

Grundsätzlich war bei mir die Wolle immer sehr rasch hier, ein oder zwei Werktage und schon konnte ich sie in den Fingerchen halten. Das Garn kommt gut verpackt und geschützt an.

Garne und Qualitäten:

Der Shop ist sehr übersichtlich mit Garnen verschiedenster Qualitäten, Dicken und Längen gefüllt. Auch hier werde ich erstmal nur zu den Garnen etwas schreiben, die ich bereits hier liegen habe. Überraschend habe ich festgestellt, dass ich neben meinen Wollmeisen tatsächlich am meisten Heimatwolle Garn hier liegen hatte.

Bella ist ein 100 % Merino Lacegarn. 100g / 600m Lauflänge. Das Garn wirkt sehr glatt und fein und ist überhaupt nicht kratzig, sondern sehr weich und angenehm auf der Haut. Die Farben kommen schön kräftig und mit leichtem Glanz heraus.

Auf dem Bild seht ihr Nacht (dunkelblau) und Eichhörnchen (kupfer). Das Garn eignet sich toll für leichte Kleidungsstücke oder Laceschals und Tücher. Beim Stricken wirkte das Garn ein wenig ruppig, als ich es dann aber gebadet hatte, war es noch mal deutlich weicher und konnte auch von mir Mimose problemlos auf der nackten Haut getragen werden. Super tolle Garnqualität!

Emma ist ebenfalls ein 100%iges Merino Garn, allerdings in Fingeringstärke 400 m auf 100 g und mit superwash Ausrüstung. Das Garn ist wirklich unheimlich weich und angenehm und hat dennoch einen schönen Stand. Ich habe es schon zu verschiedenen Tüchern verarbeitet und bin absolut glücklich mit dem Garn. Die kräftigen Farbtöne kommen schön heraus und die Schattierungen geben ein schönes Strickbild. Emma ist geeignet für alles was kuschelig weich sein soll. Pullover, Tücher, Jacken und soweiter.

Nachtrose / Brombeere Lava / Mango Novembernebel / Nacht

Jette eine Hightwist 80% Merino 20 % Polyester Sockenwolle. 400 m / 100g Lauflänge. Die Jette ist minimal robuster und dadurch auch strapazierfähiger als die Emma, aber fast genauso weich und zart auf der Haut. Ich würde mir mit meiner sehr empfindlichen Haut daraus zwar kein Top stricken, das direkt auf der Haut getragen wird, aber als Schal oder Pullover ist die Wolle auch für sehr kratzempfindliche Menschen wie mich sicherlich geeignet. Durch den Polyesteranteil ist die Wolle auch als Sockenwolle geeignet und nutzt sich nicht rasch ab. Auf dem Foto seht ihr Jette in Stahl.

Besonderheiten:

Ich habe Deliah schon auf verschiedenen Wollmärkten oder beim Stricktreff im Cafe Goldmund in Ehrenfeld getroffen und ihre offenen Ateliers sind wirklich schön, eine kleine Strickecke lädt dort zum Verweilen ein. Heimatwolle feiert heute (11.07.2015) den 3. Geburtstag und ich gratuliere ganz herzlich. Neben den Garnen und Spinnfasern kann man bei Deliah auch Spinnräder kaufen und sie gibt Kurse für Anfänger im Spinnen.

Obwohl ihre Farben sehr beständig sind, sollte man beim Einkauf darauf achten, genug Garn zu kaufen, das Nachfärben ist schwierig und leichte Farbabweichungen leider bei Handarbeit unvermeidlich.

Ich habe bei keinem der Garne ein Ausbluten festgestellt. Selbst die sehr farbintensive Brombeere hatte auf das Naturgarn von Malabrigo, das ja ebenfalls in meinem Quicksilver verarbeitet ist keinerlei negative Auswirkungen.

Aktionen:

Termine zu den offenen Ateliers, dem Stricktreff und den Wollmärkten, findet ihr auf der Homepage und der Facebookseite.

Was ich bereits gestrickt habe aus dem Garn:

Meine Müllers Tochter aus Heimatwolle Bella (Nacht und Eichhörnchen)

IMG_4709

Meine Elfe Nr. 4 ist aus Heimatwolle Emma (Nacht und Novembernebel)

IMG_3828_medium2

Mein zweiter Quicksilver hat den gelben Teil aus Heimatwolle Emma in Gold

IMG_3761

Und mein erster Quicksilver ist aus Emma in Nachtrose und Brombeer.

IMG_3662

Meine zweite Elfe für die Maschenprobenuschi ist aus Heimatwolle Emma in Lava und Mango.

IMG_3651

Projekte die mir sehr gut gefallen aus diesem Garn:

Elfe von Frau Feinmotorik : Klick

Shalom Cardigan aus Heimatwolle Molly: Klick

Ich habe zur Zeit noch einiges an Heimatwolle hier liegen und werde den Bericht natürlich immer wieder ergänzen.

Gerne dürft ihr Fragen zum Garn oder der Verarbeitung stellen.

Besuch im Laden:

Wir waren beim offenen Atelier. Den Bericht dazu hat wie so oft Frau Feinmotorik verfaßt! Klick!

Elfe Nummer 4…

Ich mag ja Elfen, ich stricke sie einfach gerne, sie gehen schnell, haben einen wirklich geringen Garnverbrauch und gefallen mir einfach gut.

IMG_3828_medium2

Nachdem ich mich und bereits zwei meiner fressenden Elfen mit Elfen ausgestattet hatte, war nun die große Herausforderung dran, eine Elfe für die fressende Elfe Nummer 4. Während die anderen beiden Ladies allerdings genauso zwergig sind wie ich, mußte ich hier nun ein wenig größer stricken und so ganz ohne passende Kleiderpuppe und anprobieren, ist das auch bei einer Elfe nicht so ganz leicht.

Die Elfen 1-3 findet ihr hier: Klick 1, Klick 2, Klick 3

Und der Link zur Anleitung: Klick!

IMG_3825

Da mein Garn etwas dünner ist, als das in der Anleitung genutzte, habe ich hier also XL gestrickt, um L zu erhalten. Denn ich wollte auf gar keinen Fall, dass die Elfe zu klein wird.

Zwischendurch habe ich dann kleinere Veränderungen eingebaut, damit die Elfe nicht zu groß wird. So habe ich die Ärmel um 13 Reihen kürzer gestrickt und so einigen Zunahmen gespart und auch die Zunahmen an der Taille weggelassen, so dass die Elfe ein bißchen weniger figurbetont und dafür legerer sitzt.

Zwischendurch hab ich immer mal wieder einen kleinen Langeweileanfall gehabt, denn zig Reihen einfach nur im Kreis stricken, macht nur Spaß, wenn es ganz kurze Reihen für Zwergenelfen sind.

Gestern konnte ich dann endlich abketten, hab mir die Elfe übergeschmissen und festgestellt, das könnte von der Größe her tatsächlich passen. Bei mir sitzt sie nämlich recht leger und ein wenig lang, dann muß sie der fressenden Elfe Nummer 4 auf jeden Fall passen.

11391471_842968655778925_7662261519817932870_n

Ich hatte allerdings ein wenig Angst, dass sie sich beim Waschen dann doch noch etwas streckt und weitet und dann wäre sie zu groß.

Eben von der Leine geholt und erleichtert kann ich sagen, die Elfe ist nicht so viel gewachsen und wird wohl passen.

Überraschend war der Garnverbrauch. Ich hatte aus Angst zu wenig Garn zu haben für jede Farbe 200 g Jette von Heimatwolle gekauft. (Nacht / Novembernebel) Zu Beginn sah es auch für mich so aus, als würde ich die komplett benötigen, weil das Garn so rasch verstrickt war. Am Ende hatte ich aber tatsächlich noch 120 g Novembernebel und 88g Nacht übrig. Die Elfe ist also ein Wollspartalent.

IMG_7784_1__medium2

Mal sehen, was ich aus dem Rest noch mache. eine kleine Elfe würde ich daraus ja noch hinbekommen… hm mal gucken. Oder einen feinen Schal?

Auf den Nadeln im Juni: Klick

Auf den Nadeln im April

Ich wollte eigentlich im April nur an meinem Tau weiter stricken.

Eigentlich, wollte…. gaaah, ich bin beim Tau-Jäckchen gerade da angekommen, wo es Reihe um Reihe immer gleich abläuft und bin gelangweilt. Das kenne ich von mir ja schon, zu anspruchsvoll darf es nicht sein, zu langweilig aber auch nicht.

Also hab ich wieder 47 andere Dinge angefangen… naja gut, ganz so viele waren es nicht.

Zum einen wollte ich ja endlich mal Socken stricken, nach diversen Versuchen der angeblich super simplen Spiralsocken, hab ich allerdings aufgegeben und erstmal Slipper gehäkelt aus meiner Neon-Sockenwolle von Farbenpracht. Meine Füße sind einfach zu verbaut, das paßte alles nicht, war zu groß oder zu klein oder zu rutschig und gefiel mir nicht. Mit meinem Slipper bin ich nun ganz zufrieden. Neon-Hausschuhe YEAH! Allerdings muß ich Slipper zwei noch fertigstellen… *husthusthust*

IMG_7772[1]

Dann habe ich aus den Resten meiner beiden Elfen aus Wollmeisen Blend einen Joji Locatelli Cashmere Cowl angefangen und der ist einfach nur toll. Der strickt sich total einfach, aber abwechslungsreich und man kommt gut voran. Ich habe statt der 3 Farben allerdings 4 genommen, da mein Garn sonst nicht reicht. Zur Verarbeitung von kleineren Resten ist das Teilchen auf jede Fall super.

IMG_7788[1]

Dann hat ein Freund noch eine versprochene Mütze ausstehend, an die hab ich mich dann gestern endlich mal gesetzt und wenn das Ding so klappt, wie ich mir das vorstelle, wird das ein Knaller, aber mehr kann ich hier noch nicht verraten, Feind liest eventuell mit…

IMG_7787[1]

Und dann waren wir mit Fräulein Maschenprobenuschi und Fräulein Feinmotorik und weiteren Ladies beim Tag der offenen Tür von Heimatwolle. Ich hatte den Auftrag für Fräulein Soluna ein wenig Wolle zu shoppen und außerdem brauchte ich für Freundin Nummer 4 noch Wolle für eine grau blaue Elfe, wo wir anderen drei Damen ja schon mit Elfe 1, Elfe 2 und Elfe 3 ausgestattet sind.

Was soll ich sagen, natürlich bin ich fündig geworden und habe außerdem noch zwei schicke Stränglein mitnehmen müssen, weil das Blau war genau das meiner Jeans und das Kupfer genau die Farbe meines Gürtels, es war ein Zeichen, habe ich dem Mann gegenüber behauptet, da konnte er auch nichts gegen sagen.

Außerdem hat Frau Maschenprobenuschi mir einen Wickler mitgebracht. Ich kann also jetzt ganz ohne Wollkotze zu fabrizieren Wolle wickeln. YEAH!

Allerdings ist mein Tisch nicht Wollwickler kompatibel, weshalb ich ein wenig tricksen mußte mit einem Holzbrett und Gedönse. Der Herr fand, dass ich sehr gute heimwerkerische Fähigkeiten an den Tag gelegt hätte, wo es um meine doofe Wolle ging. Er will sich das merken, wenn demnächst was kaputt wäre, könne ich erstmal selbst probieren, bevor ich nach ihm krähe… *Mist*

IMG_7780[1]

Ich hab dann also Wolle gewickelt.

Zum einen Novembernebel und Nacht in Heimatwolle Emma für die Elfe Nummer 4, dann die zwei Stränge Manos del Uruguay Blend Fino, die ich letztens schon beim Wollschaf Charlotte gekauft habe und dann Heimatwolle Bella in Nacht und Holz. So schön… *kuschelt mit der Wolle herum.

IMG_7782[1] IMG_7784[1] IMG_7783[1]

Und natürlich darf dieser Post bei auf den Nadeln im April von Maschenfein nicht fehlen.

Elfen überall Elfen!

IMG_3649

Ich hab es schon wieder getan, eine Elfe gestrickt und außerdem habe ich den Elfenvirus in die weite Welt hinaus getragen. Fräulein Feinmotorik ist ebenfalls am herumelfen, wie man hier sehr schön sieht: Klick . Und Fräulein Anke, für die meine Elfe gedacht ist, hat auch nach fast 30 Jahren Pause wieder zu den Stricknadeln gegriffen und zaubert an ihrer Elfe herum.

IMG_3651

Meine ist diesmal aus Heimatwolle „Emma“ in den Farben Lava und Mango. Ich hab die Wolle im offenen Atelier gekauft, was wirklich sehr schön war, viele Strickbegeisterte, Käffchen, plaudern und in der Wolle wühlen und ein paar Spinnerinnen saßen auch da. Es war toll, das kann ich nur jedem empfehlen, das Atelier öffnet einmal monatlich und die Termine findet ihr auf der Homepage.

IMG_3652

Lava hat mich ein wenig überrascht, so unruhig hatte ich die Farbe nicht erwartet, aber es gefällt mir trotzdem sehr gut. Es ist wirklich wie Lava oder Feuer und die Farben sind einfach nur toll und strahlend. Die Wolle ließ sich sehr gut verarbeiten und ist relativ weich, gerade so, daß ich es als besonders kratzempfindliche noch tragen kann, ohne etwas unter zu ziehen. Es handelt sich um 100 g Stränge. Von Lava habe ich noch 15 übrig und ein wenig gezittert, ob es reicht, von Mango habe ich noch 26 g übrig. Da werde ich irgendwan mal feine Streifen in einem Schal oder so draus zaubern.

Die Beiträge zu den anderen Elfen findet ihr hier: Elfe 1 und Elfe 2.

IMG_3650