Frühlings(Jäckchen)knitalong mit rosa p. Teil 3

Mädels, es tut mir leid, ich komme nicht voran, zum einen war ich ja in Edinburgh beim Yarnfestival… (Bericht hier entlang bitte: Klick!) zum anderen habe ich einmal wieder komplett geribbelt, weil mir glatt links so gar nicht gefallen hat. Bei mir werden die linken Reihen einfach nicht so ordentlich, dass es meinem Anspruch genügt. Also alles weggeribbelt und neu losgelegt und jetzt bin ich endlich zufrieden.

Außerdem hab ich mir die Maschenmarkierer anders gesetzt, sie sind jetzt so angebracht, dass sie mir nicht vorderteile und Rückenteil und Raglan abgrenzen, sondern so, dass immer ein Marker dort ist, wo etwas passieren soll. Mustersatzanfang oder Ende oder Raglanzunahme. So komme ich besser klar.

Der Chart ist mittlerweile auch kein Problem mehr, da brauch ich kaum noch gucken und erkenne, was wo gestrickt werden soll.

Das Muster ist das Zopfmusterjäckchen von Rosa p, die Anleitung könnt ihr hier kaufen: Klick!

Ich stricke aus Yak-Seide-Fingering von der Kieler Wolle in einem wunderschönen Grün extra für mich gefärbt.

Außerdem hab ich mir eine feine Garnschale von Wendy Fowler mitgebracht aus Edinburgh, sie hat den Flug überlebt und nun kann ich losstricken… ich hole euch zwar vermutlich nicht mehr ein, aber ich gebe mir Mühe.

Wie weit meine Mitstrickerinnen sind, seht ihr hier beim Me Made Mittwoch Knitalong: Klick! Hier beim rosa p. Knitalong: Klick! und hier bei Frau Feinmotorik und hier bei Frau Feierabendfrickeleien.

Viel Spaß!

#diedreivomblog #strickelfen