Eine neue Teebox…. piTea

Ich bekomme ja seit nun schon vielen Monaten die Cuppabox geliefert und war mit dieser auch immer sehr zufrieden. Sie bringt Abwechslung in meine Teezeremonie, ich probiere Tees, die ich sonst eher nicht ausprobieren würde und immer wieder lerne ich neue Teemanufakturen kennen.

IMG_6675[1]

Jetzt bin ich Dank einer Leserin meiner Facebookseite auf piTea aufmerksam geworden. Diese Box ist deutlich teurer, als die Cuppabox, die mit monatlich 9,99 Euro zwar auch nicht günstig ist, aber eben erschwinglicher. Die piTea Box schlägt mit 15,95 Euro monatlich zu buche. Allerdings erhält man hier nicht nur 3 Teeproben und ein meist eher kleines Gimmick, wie bei der Cuppabox, sondern wird mit sehr viel Schnickschnack beglückt.

Meine erste Box kam in der letzten Woche an und enthalten war:

Als exklusive Kostprobe 3 Probierteebeutel (Pyramiden) wunderhübsch eingepackt von Harney & Sons in den Geschmacksrichtungen:

Caribe

Grüner und schwarzer Tee aromatisiert Guave und Erdbeer. Dieser hat mir sehr gut geschmeckt. Sehr intensiv und erfrischend und sicher auch als Eistee sehr gut geeignet.

Decaffeinated Ceylon

Ein milder und weicher schwarzer Ceylon Tee. Ich mag es schwarzen Tee auch am Abend zu trinken, in der Regel bin ich dann aber hellwach, bei diesem war dies tatsächlich nicht der Fall. Sehr schön und sehr lecker.

Rooibos Chai

Buah… Rooibos, den mag ich ja nicht. Den verschenk ich an irgendwen. Keine Ahnung, wie man Rooibos trinken kann. Mir sind nur ganz wenige Ausnahmen begegnet, hier ist Zimt und Cardamom mit drin, wenn ich also eine experimentierfreudige Minute habe, werde ich ihn vielleicht doch testen, aber eigentlich… ah mal sehen.

Harney & Sons kannte ich vorher nicht, habe ich nun aber definitiv auf dem Schirm. Sehr coole Sachen haben die in ihrem Onlineshop und die Teedosen sind wunderhübsch!

Außerdem 25g von Poppy Berry piTea Edition, das ist ein sehr beerenlastiger Früchtetee, sehr rot, sehr säurehaltig. Ich fand ihn lecker, habe ihn aber stark gesüßt.

IMG_6677[1]

Die drei Teeproben stammten dann von t.lovers ebenfalls eine Teemanufaktur, die mir bislang noch nicht bekannt war, deren Seite mir aber sehr gut gefällt, das wirkt modern und schön. Ich hatte die folgenden Sorten in meiner Box:

139 Halleluja

Ein starker Schwarztee mit Feige. Leider auch mit Karamellstückchen, was für meine Laktoseintoleranz ja tödlich ist, glücklicherweise habe ich es rechtzeitig gesehen und konnte mich mit Laktase pimpen. Sehr lecker und weich trotz der Stärke.

232 Oh Happy Day

Ein grüner Tee mit Vanille und Himbeeraroma. Sehr süß und lecker und irgendwie sonnig. Das hat mir gefallen, das kann ich mir in Kombination auch sehr gut als Eistee vorstellen.

401 Activitea

Ein sehr fruchtiger zitroniger Kräutertee mit Rosmarin, der schmeckte sehr außergewöhnlich und lecker, hier habe ich kaum gesüßt und war hingerissen.

Tolles Tees!

Als persönliches Geschenk lagen zwei Tafeln Schokolade von Amatller bei.

Einmal eine schöne weiche Milchschokolade und einmal eine herrlich süße weiße Schokolade, beide zauberhaft verpackt und von sehr guter Qualität.

IMG_6680[1]

Außerdem hatte ich drei kleine Zuckertütchen beileigen von zucceroo. Ebenfalls eine Marke, die mir neu ist. Ein Blick auf die Homepage zeigt ausgefallene Zuckersorten, Zuckerkunst, Perlchen aus Zucker und Dekokram für Tortenbäcker.

Insgesamt, bin ich mit der Leistung für den Preis absolut zufrieden und zwar so zufrieden, daß ich meine Cuppabox erstmal pausiert habe und nun die nächsten 6 Monate die piTea Box erhalten werde. Am Ende werde ich entscheiden, welche Box weiterhin zu mir kommen darf oder ob ich sie eventuell im Wechsel bekommen möchte.

Zur Zeit bietete pi.Tea  eine Christmas Box und eine Wellness Box zum Probieren an… vielleicht ist das ja etwas für den ein oder anderen.

Ich freue mich auf jeden Fall auf meine nächste Box und werde berichten.

Das Handarbeitsposting für diese Woche…

Ich war dies Woche faul, schrecklich faul. Ich habe nämlich kaum gelesen, obwohl ich hier noch jede Menge Rezensionsexemplare herumliegen habe, die eigentlich so langsam mal gelesen werden sollten.

Allerdings liest sich der Murakami, an dem ich seit einiger Zeit lese, so wunderschön, daß ich absichtlich immer nur wenige Seiten lese, um ein wenig länger mit diesem Buch verweilen zu können. Seufz… obwohl ich erst bei etwa 2/3 bin, würde ich hier auf jeden Fall schon mal eine Empfehlung aussprechen wollen.

Da ich also nur langsam lese, habe ich recht viel gehört unter anderem Tom Clancys „Echo aller Furcht“, das ich ja heute morgen schon rezensiert habe.

Und wenn ich Hörbücher höre, dann wurschte ich nebenher halt immer mit meinem Handarbeitsgedöns herum.

Da ich aber auf das Frühlingsjäckchen grad keine Lust hatte (Die Ärmel rauben mir grad den letzten Nerv!), habe ich mir von dem letztlich schon erwähnten Bändchengarn am Samstag drei neue Farben geholt.

Die Katze ist natürlich mal wieder der Meinung, die Wolle wäre ausschließlich zu ihrer Belustigung und Amüsement gekauft worden. Wie man auf den Bildern sehr gut sehen kann.

IMG_4930[1] IMG_4934[1]

Das blaue Bändchengarn habe ich gestern direkt in 2,5 Stunden in einen Loop verarbeitet. Das Garn läßt sich wirklich richtig gut verhäkeln und ich finde es schön locker und luftig. Das ist übrigens das gleiche Muster, wie beim Frühlingsjäcken.

Luftmasche Stäbchen Luftmasche.

Gefällt mir total gut.

IMG_4938[1]

Als nächstes kam das wirklich knallig bunte rot-grüne Bändchengarn dran, daraus wird ebenfalls ein Loop, allerdings im Zickzackmuster. Ich hab ihn allerdings im ersten Anlauf auf dem Foto etwas zu breit gemacht. Weshalb ich gleich erstmal Ribbeln werde, während ich mich auf die Oscars vorbereite. 🙂 IMG_4939[1]

Das Zickzackmuster entsteht total simple.

Ihr häkelt eine Luftmaschenkette, dann drei Stäbchen in drei Luftmaschen, dann 3 Stäbchen in eine Luftmasche, drei Stäbchen in drei Luftmaschen, 3 Stäbchen zusammenhäkeln in drei Luftmaschen. Dabei darauf achten, daß ihr immer schön die drei zusammen und die drei in eine Luftmasche übereinander habt und schon gibt es das feine Zickzackmuster.

Ich hab mein Garn wie üblich in Rias Lädchen gekauft. Es gibt die Wolle aber auch bei Amazon.

(Klick aufs Bildchen)

Außerdem ist diese Woche meine Cuppabox angekommen.

IMG_4919[1]

Als kleine Zugabe gab es die beiden Kandisstäbchen, die kann ich immer brauchen. Außerdem hatte ich das Wintermärchen aus der letzten Box nachbestellt. Ein schöner schwarzer Tee mit Orange und Zimt. Schmeckt wirklich gut.

Der Grüntee ist mir ein wenig zu süßlich, schmeckt, aber das wird nicht meine Lieblingssorte, da habe ich es doch lieber etwas herber. Der Darjeeling schmeckt mir wirklich richtig gut, aber ich mag Darjeeling halt auch recht gerne.

Der absolute Kracher ist allerdings der Früchtetee. Erdbeer-Nektarine. Super lecker und erfrischend. Schmeckt auch als Eistee in meinem Tee-Jay sehr gut.

Lieblingstee „Birne Rose Kaktusfeige“

Ich habe entschieden hier immer mal wieder ohne feste Regelmäßigkeit einen meiner Lieblingstees vorzustellen.

Diesmal ist das der Früchtetee „Birne Rose Kaktusfeige“ von Tea & More.

Den Teeversand Tea & More kannte ich nicht, bis ich drei Tees von Tea & More in meiner Cuppabox November hatte.

Birne Rose Kaktusfeige

Lemongras Vanille

China Black Sencha Bio

Alle drei Tees haben mir gut geschmeckt, obwohl ich bei Lemongrad Vanille sehr skeptisch war, ob mir diese Kombination wirklich schmecken würde, aber der Tee war ebenfalls sehr lecker, frisch und irgendwie süßlich, eignete sich auch gut, um in meinem Tea-Jay zu Eistee gemacht zu werden.

Aber zurück zum Lieblingstee, der Birne Rose Kaktusfeige besteht fast komplett aus ganzen Rosenknospen und Fruchtstückchen, er duftet sehr intensiv und ich hatte mit einer leicht rötlichen Färbung gerechnet und war daher sehr enttäuscht, als der Tee nach einer Ziehzeit von 10 Minuten kaum die Farbe verändert hatte, das sah immer noch aus wie klares Wasser. Fast wollte ich es schon weggießen, als ich am Wasser dann doch einmal probeweise schnupperte. Das duftete gut, ob das wohl doch schmeckte?

Es schmeckte, nicht wässrig, sondern im gegenteil sehr süß und mild und sogar ein wenig kräftig im Geschmack ist der Tee, dabei ist die Birne eher weniger herauszuschmecken, die Kaktusfeige rieche und schmecke ich hingegen deutlich und die Rosenblüten verleihen dem Ganzen einen ganz eigenen leckeren Geschmack.

Auch als Eistee mit etwas Rosenblütensirup verfeinert schmeckte das wirklich wirklich wirklich total lecker und das obwohl man das Gefühl hat klares Wasser zu trinken.

(Die Cuppabox kommt bei mir jetzt schon seit einem Jahr jeden Monat ins Haus und ich bin immer noch sehr angetan. Bisher war nur einmal ein Grüntee dabei, der mir wirklich gar nicht schmeckte und immer wieder lernt man neue Teesorten und Teehändler kennen. Dazu gibt es immer ein kleines Gimmick oder auch mal eine Extrateetüte. Wer die Cuppabox auch mal ausprobieren möchte, kann mit diesem Gutscheincode ein paar Prozent einsparen: 14VWRBF984 )

 

 

Teechenzeit…

Ich bekomme ja seit fast schon einem Jahr regelmäßig die Cuppabox und bin mit dieser wirklich immer sehr zufrieden, auch in diesem Monat kam die Box pünktlich zum Monatsende ins Haus gesegelt, enthalten waren drei Tees und ein kleines Töpfchen Orangenblütenhonig. 

IMG_2342

Normalerweise sind in jeder Box immer drei Tees einer Marke, zum Geburtstag gab es nun aber drei verschiedene Marken aus dem letzten Jahr. Auch wenn sich auf der Seite von Cuppabox einige echauffierten, dass hier Reste verschickt würden, fand ich die Idee ziemlich gut, so eine Art kleinen Jahresrückblick in Teeform und es wurde zumindest bei mir darauf geachtet, daß kein Tee dabei war, den ich bereits in einer der Boxen hatte.

In meiner Box waren:

Ronnefeldt  Almkräutertee

Ein schöner kräftiger Kräutertee mit Lavendel, Kamille und Zitronenverbene. Sehr lecker und schön passend zum Herbstwetter draußen.

Teeland  Oolong Pink Beauty

Ein würziger aber sehr fruchtiger Oolong mit Ananas, Cranberries und Rosenblüten. Der hat es mir angetan. Oolong mag ich ja ohnehin total gerne, dieses leicht nussige Aroma, mit einem Schuß Milch und dann ein gutes Buch. Herrlich. Der hier hat dazu noch den leichten Rosengeschmack. Eindeutig ein neuer Lieblingstee!

IMG_2341

Edeltee China Kukicha

Ähm ja, Grüntee ist ja mehr so der Tee, den ich trinke, wenn ich meine, daß ich heute mal total gesund unterwegs sein muß, sprich, ich mag ihn nicht sonderlich, trinke ihn aber schon hin und wieder. Dieser hier ist sehr eigen im Geschmack und auch der Tee selbst sieht schon recht strange aus. Er besteht nur aus den Blattrippen, also kleinen Stäbchen. Ich denke, er eignet sich gut als Eistee, ansonsten konnte mich das eher nicht soooo sehr begeistern.

Drei tolle Tees und leckerer Honig, ja das kann man auch günstiger haben, aber ich werde nun mal gerne überrascht und probiere gerne Neues aus und mein Teeverbrauch ist halt trotz der neuen Kaffeemaschine phänomenal.

Das war es aber noch nicht mit dem Tee heute, vor ein paar Tagen habe ich von einer Freundin ein Probierpaket der Marke Tagtraum Tee erhalten. Dort habe ich früher auch recht häufig bestellt und mag die Tees dort sehr sehr gerne. In letzter Zeit bekomme ich jedoch so häufig Tee geschenkt oder eben meine Cuppabox, daß ich jetzt schon länger nichts bestellt hatte und das Probierpaket mich sehr erfreut hat.

Roiboostee ist allerdings auch welcher drin gewesen und da ich den ja schlichtweg nicht mag, hab ich gedacht, den verarbeite ich mal rasch zu Eistee und was soll ich sagen? Ein Traum, mit einem guten Schuß Grenadine, etwas Limette und braunem Zucker werde ich hier glatt noch zum Roiboos Fan. Zumindest mit den Sorten Erdbeer Sahne und Bio Roiboos Tschai hat mein Eistee wirklich gut geschmeckt.

Prost!

 IMG_2350

Wie ihr an den Bildern seht, ist mein Teemännlein, das ich damals bei Clara-online gewonnen habe, immer noch wacker im Einsatz. Wer auch eins möchte, kann die Männleins hier bestellen, sie sind grad im Angebot: La Mousson

 

 

 

Verliebt in einen Tee… die Cuppabox Mai 2013

Die Cuppabox erreichte mich gestern wieder und diesmal mit einem ziemlich großen Päckchen, da ich nämlich aus der letzten Box noch einige Tees nachbestellt hatte. Sehr praktisch, daß man jetzt nicht mehr nur die Tees der eigenen Box, sondern auch die anderen Varianten nachbestellen kann.

Außerdem gab es diesmal kein Teegimmick als Zugabe, sondern ein Paket zusätzlichen Tee. Die Tees diesmal stammten von EdelTee deren Onlinehandel mit vorallem wegen der guten Zubehörauswahl bereits bekannt war.

In der Box waren:

Milch-Oolong

Für mich ein absolutes Teehighlight. Mild und cremig, irgendwie sahnig und mit einer sehr milden Vanillenote schmeckte mir dieser Tee herausragend gut. Besser als alles, was ich bisher an Tees getrunken habe. Er ist für den Mehrfachaufguss geeignet und eigentlich tue ich das nicht, aber hier hab ich es ausprobiert, weil extra auf der Verpackung darauf hingewiesen wurde und der zweite Aufguss schmeckte fast noch besser als der Erste. Hier von mir also eine ganz starke Empfehlung. Dieser Tee ist wirklich super lecker!

Eistee Pfirsich Melba

Ein Früchtetee mit Pfirsichgeschmack und leichter Vanillenote, der sich sehr gut für Eistee eignet. Nachdem ich ihn gestern probiert habe, weiß ich auch schon, was ich damit mache, wenn es hier denn dann endlich wärmer wird. Dann wird da nämlich Eistee draus gemacht und einige kleine Weinberpfirsiche werden in Scheiben geschnitten mit den Eiswürfeln dazu gegeben. Hier habe ich mir dann mal wieder gewünscht, nicht zu geizig für den Tea Jay zu sein. Obwohl ich bin mit diesem Eisteezubereiter jedem in meinem Umfeld auf den Geist gegangen, ich hoffe irgendwer erbarmt sich und schenkt ihn mir zum nächsten sich bietenden Anlaß. *klimpert mit den Wimpern*

Darjeeling Himalaya Second Flush TGFOP

Ein schöner nicht zu kräftiger Schwarztee, den auch ich mit meinem empfindlichen Magen sehr gut vertragen habe. Er schmeckte aus meiner Sicht ein wenig rauchig und paßt eher zum Herbst, als zum Frühling. Allerdings ist das bei dem Wetter draußen ja gerade genau richtig.

und der Mango ’n Friends, den es bei Amazon nicht gibt, daher wird er ohne Bild zum Shop von Edeltee verlinkt. Der Tee schmeckt wirklich schön fruchtig und ist weniger sauer, als viele andere Früchtetees. Er hat nach dem Aufguß eine schöne satte Farbe und schmeckt wirklich gut, auch diesen kann ich mir als Eistee sehr gut vorstellen, vielleicht mit ein para gefrorenen Erdbeeren oder Himbeeren in den Eiswürfeln. Ah… es muß endlich Sommer werden… bitte!

Außerdem hatte ich nachbestellt:

Athaus Manila Mango, den hab ich noch nicht probiert, bin aber auf den Geschmacksunterschied zum Mango ’n Friends gespannt.

Althaus Palm Beach, den ich ebenfalls noch nicht probiert habe, der aber so stark duftet, daß es sogar durch die Aromatüte wahrzunehmen ist. Hab ich mal eingetuppert, damit die Tees drumherum nicht den Geschmack annehmen.