Morgenmantel-Sew-Along Teil 3: Zwischenstand

Seit Samstag ist bei Muriel auf Nahtzugabe 5cm der Link Up für den Zwischenstand des Morgenmantel Sew Along offen und daher mußte ich nun auch endlich mal mit dem Nähen anfangen. Denn viel Arbeit wenig Zeit hatte das bisher ausgebremst.

Die Teile 1 und 2 findet ihr hier: Teil 1 / Teil 2

Gestern am Rosenmontag hab ich dann mal losgelegt und meine beiden Morgenmäntel zugeschnitten.

Einmal einen aus Double Gauze in Petrol mit goldenen Stickpünktchen und einmal ein wunderschöner Flamingostoff in Rosa.

Von beiden Stoffen hatte ich ca. 2 Meter und habe bis auf kleine Reste fast alles verbraucht. Bein Double Gauze wurde es wegen der etwas geringeren Breite ein wenig eng.

Bei beiden habe ich nach dem Schnittmuster von Ars Textura für den Kimono gearbeitet.

Der Kimono aus Double Gauze ist bereits fertig. Der Flamingo wartet noch auf Säume, Tasche, Gürtel und Abschlusskante.

Das Schnittmuster ist absolut einfach und vielleicht nicht für totale Anfänger geeignet, aber wirklich überhaupt nicht schwer und sehr gut bebildert und in ihrem Blog erklärt.

Den Zuschnitt hab ich auf dem Boden gemacht, weil mein Tisch zu klein ist und ich das so einfach übersichtlicher fand.

Der Mantel aus Double Gauze ist ein wenig kleiner und kürzer, da ich hier eine leichte Taillierung eingebaut habe, indem ich den Körper statt Hüftbreite +20 nur Hüftbreite +10 unter den Achseln zugeschnitten habe und dann bis auf +20 nach unten hin verbreitert habe. So dass er eine leichte A-Linie bekommt. Das hat gut funktioniert und den gewünschten etwas engeren Effekt gebracht.

Auf Gürtellaschen habe ich verzichtet, weil ich die ohnehin immer kaputt mache an Bademänteln, keine Ahnung warum, aber die reiße ich immer raus. Da ich beim kürzeren Mantel keine Tasche wollte, habe ich auch darauf verzichtet.

Außerdem habe ich so zugeschnitten, dass die Ärmelaufschläge an der Webkante endeten und ich diese somit nicht mit einem Saum oder einer Abschlusskante versehen mußte, weil ich die Webkante des Double Gauze total schön fand und einfach so gelassen habe.

Aus Stoffmangel habe ich auf die Streifen an den Aufschlägen des Kimonos verzichtet und einfach nur versäumt.

Der Mantel gefällt mir sehr gut, ist genau so, wie ich ihn haben wollte und sitzt perfekt, da war ich bei den ungefähren Angaben in der Anleitung echt nicht sicher, wie das rauskommt. Ergebnis: Es kommt super raus.

Jetzt muß ich nur noch Zeit finden, auch den zweiten Mantel fertig zu machen, darüber berichte ich dann in Teil 4.

Mit Zuschnitt habe ich für den Kimono etwa 2 Stunden gebraucht. Ganz einfache sehr gerade Nähte, das gefiel mir gut.

Fakten

Schnittmuster: Kimono von Ars Textura

Stoff: Double Gauze in Petrol mit aufgestickten goldenen Tupfen gekauft bei Juni Design

Modifikationen: Keine Tasche, keine Gürtellaschen, keine Aufschläge, simple Säume, Webkante an den Ärmelaufschlägen nicht versäumt. Leichte Taillierung eingearbeitet.

Größe: Angepaßt an meine Hüftbreite von 35 cm

Mit dem Beitrag hopse ich zu den Linkparties von den Dienstagsdingen , Creadienstag und Handmade on Tuesday und zu den Lieblingsstücken.

An jedem verdammten Sonntag 11.02.2018

Strickstrickhurra

Zum einen läuft mein Teststrick für das Design des nächsten #diedreivomblogKAL und ich stricke da natürlich selbst mit Garn von Samelin Dyeworks mit. Das Garn hatte Samelin mir zur guten Besserung im Januar geschenkt und die Farben sind so toll. Wunderschön grüüün.

Zum anderen stricke ich schon wieder geheim, darf aber diesmal wenigstens ein bißchen was zeigen. Aus wunderbar weichem Baby Camel Plus von Pro Lana entsteht ein wirklich schönes frühlingshaftes Tuch nach einem Muster von Crasy Sylvie für den #sehnsuchtnachfrühlingkal von Feierabendfrickeleien.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Garn gekauft habe ich nicht und Stoff auch nicht, allerdings habe ich das Garn für das geheimgeheim zugeschickt bekommen und bin hier wirklich sehr angetan. Das Baby Camel ist super weich und lecht elastisch, läßt sich toll verstricken und gefällt mir optisch und haptisch sehr. (Das Garn wurde mir zur Verfügung gestellt!)

Genäht

Eigentlich wollte ich meinen Morgenmantel schon angefangen haben für den Morgenmantel Sew Along, allerdings hatte ich null Zeit, daher hoffe ich, dass das Bereitschaftshandy schweigt und ich heute oder morgen zum Nähen komme… Bei Nahtzugabe5cm könnt ihr euch schon die ersten LinkUps ansehen.

Entdeckt

Die Woche war wirklich wuselig, daher hab ich nicht wirklich was Tolles entdeckt, daher würde ich mich freuen, wenn ihr mir ein paar Empfehlungen aufschreibt, Blogs, Shops, was immer euch am Herzen liegt, zeigt doch mal…

Naja

Viel Arbeit, wenig Zeit, außerdem ein sehr wichtiger Termin in Münster und Gewusel. Die Woche war schneller um, als ich gucken konnte, aber so schlecht war sie nicht. Ein bißchen Naja muß ich zum Teststrick sagen, da hätte ich etwas strukturierter dran gehen müssen und mir trotz des großen Andrangs die Zeit bis heute nehmen sollen, um die Anleitung selbst nochmal zu testen. So mußten die ersten Teststricker ziemlich leiden. Das tut mir sehr sehr leid… aber ich glaub gemeinsam haben wir jetzt eine ziemlich coole Version erarbeitet… Danke für eure Geduld, ich lerne ja noch, wie man das am Besten strukturiert.

Sportlich

Yoga gemacht! Mehrmals! YEAH!

Geguckt

Ich hab Vikings Staffel 501 beendet. (Amazon-Affiliate-Link) Die Serie mag ich ja wirklich, die ist toll gemacht, die Effekte sind super, die Melodie toll und die Geschichte erzählenswert. Leider fehlt mir Ragner Lodbrok wirklich sehr, der hat eine Lücke hinterlassen, die seine Söhne nicht füllen können. Leider. Trotzdem sehenswert und gut gemacht und Lagertha gefällt mir einfach sehr sehr gut als Königin von Kattegat.

Gehört

Zum einen hab ich endlich begonnen die Folgen Handgemacht nachzuhören, da hab ich irgendwie ein wenig Stau verursacht und kam nicht hinterher, dabei mag ich Susanne ja sehr gerne.

Zum anderen habe ich eine Folge vom Lila Podcast gehört, die Folge mit Ilan Stephani zum Thema Sexarbeit und Feminismus fand ich überraschen philosophisch, aber sehr bereichernd und informativ. Wenn ich auch die Worte Zweidimensionalität und dreidimensional danach erstmal nicht mehr hören wollte.

Gelesen

Der Murakami  (Amazon Affiliate Link) ist beendet, die Rezension folgt eventuell morgen, ich muß mal sehen, wie ich das schaffe…

Nun lese ich Petra Hartliebs „Wenn es Frühling wird in Wien“ (Amazon Affiliate Link) und sehne hier auch den Frühling herbei.

Gegessen

So wirklich fein essen oder so war ich nicht, aber in Münster war ich im Pablo, das war wirklich sehr lecker und wir haben schön gesessen und Leute geguckt, kann man gut hingehen, fand ich. Münster hat mir ohnehin sehr gut gefallen. Danke für die vielen Empfehlungen… alle hab ich nicht geschafft, eigentlich nur wenige, weil viel weniger Zeit gehabt, als vorgesehen.

Unternommen

Ich war zum Kinderhüten in der Eifel, aber sonst haben wir bislang nichts gemacht, um mich herum karnevalisiert das Rheinland und ich verstecke mich, so gut es geht.

Gezockt

Ich hab in Münster tatsächlich nochmal Pokemon Go gespielt, das ist aber sonst fast eingeschlafen.

Goodkarma

Ich bedanke mich an dieser Stelle schon mal bei allen meinen sehr geduldigen und fleißigen Teststrickerinnen. Danke, dass ihr eure Zeit für meine Ideen nutzt, so kreativ mitarbeitet und intensiv mitdenkt. Danke für alle Verbesserungsvorschläge und Ideen und eure Freude beim Stricken, es macht echt Spaß!

Danke!

An jedem verdammten Sonntag (04.02.2018)

Strickstrickhurra

Mein #GeheimGeheim ist endlich fertig geworden und als Modell übergeben worden, jetzt bin ich sehr gespannt, wann ich euch davon berichten darf, es war nämlich sehr nervenaufreibend.

Außerdem stricke ich immer noch am Prototyp für mein erstes Design herum. Ich bin aber so weit, dass ich nächste Woche auf jeden Fall fertig bin und daher startet heute der große Teststricker-Aufruf.

Ich suche 5-10 zuverlässige Teststrickerinnen, die ein 1-Strang-Projekt für mich stricken können. Bei dem Projekt handelt es sich um das Design für den nächsten #diedreivomblogkal. Es gibt eine Variante mit Fingerging Garn und eine mit DK Garn, außerdem 3 unterschiedliche Forme. Das Muster funktioniert auch zweifarbig, als Farbverlauf oder mit mehrfarbigem Garn.

Ich suche Strickerinnen mit unterschiedlichem Erfahrungsgrad, also auch 1-2 Anfängerinnen haben eine Chance mit zu machen. Ihr solltet Maschenanschlag, Abketten, rechte und linke Maschen, Abnahmen und Zunahmen so wie Hebemaschen beherrschen!

Die Teststrickerinnen erhalten von mir natürlich das Strickmuster kostenlos, werden in einem Blogpost, auf Instagram/FB erwähnt und verlinkt und alle die im vorgegebenen Zeitrahmen fertig werden, bekommen eine kleine Überraschung per Post zugeschickt.

Ich erwarte bei einem Teststrick, dass ihr strikt nach Anleitung strickt und mir Fehler oder Unverständlichkeiten mitteilt, dazu ist ein Teststrick da. Ich möchte eine fehlerfreie Anleitung veröffentlichen und dazu benötige ich eure Hilfe.

Wenn du gerne teststricken möchtest und dir zutraust ein Projekt aus 100g Sockenwolle / DK bis Mitte März fertig zu stellen, dann bewirb dich bitte per Email an jetztkochtsie@web.de

Folgende Angaben sollte deine Email enthalten:

1. Wie lange strickst du schon und wie gut schätzt du deine Strickkünste ein?

2. Welches Garn steht dir zur Verfügung und möchtest du verwenden? (Die Anleitung funktioniert mit 100g Fingering oder 100g DK) (hier bitte eine verbindliche Aussage treffen und gerne auch ein Foto anhängen, euer Garn trägt maßgeblich zu meiner Auswahl bei.)

3. Auf welchen Plattformen bist du vertreten und wie heißt du dort? (Facebook / Instagram / Blog / Ravelry) Der Teststrick wird in einer Facebookgruppe stattfinden, du solltest also einen Facebookaccount haben.

Mehr Informationen zum Teststrick gibt es dann für diejenigen, die ich als Teststrickerinnen ausgewählt habe, sollte euch die Anleitung oder das Projekt nicht gefallen, müßt ihr natürlich nicht stricken. Während des Teststricks dürft ihr gerne Bilder und kleine Ausschnitte vom Gestrick, die nicht zu viel verraten, zeigen. Die Weitergabe der Anleitung ist natürlich nicht erlaubt.

Ihr habt Zeit bis nächsten Sonntag, mir eure Bewerbung per Email zukommen zu lassen.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich nur Bewerbungen berücksichtigen kann, die die drei oben stehenden Punkte beinhalten und die per Email bei mir eingehen.

Garnkäufe / Stoffkäufe und was es sonst so Neues gab

Mein Stoffpaket von Juni Design ist angekommen und ich habe davon schon gestern beim Morgenmantel Sew-Along berichtet: Klick!

Aus dem Kosmos-Verlag habe ich zwei Bücher als Rezensionsexemplare erhalten, auf die ich sehr gespannt bin. Zum einen Exotische Früchte selbst ziehen und zum anderen Wir tun was für Bienen (Amazon-Affiliate-Links). Die Rezensionen erscheinen in den nächsten Wochen hier auf dem Blog.

Außerdem kam „Wenn es Frühling wird in Wien“ (Amazon-Affiliate-Link) von Petra Hartlieb hier als Rezensionsexemplar an und ich schmökere schon ganz begeistert.

Genäht

Ich habe am Dienstag schon von meinem Handyorganizer Prototyp nach der Anleitung von Made with Blümchen berichtet: Klick !

Entdeckt

Habt ihr schon Bodolinas Nadeltaschen2go entdeckt? Ich hab ja die Tasche für Seilsysteme und für das Sockenwunder bzw. die CraSyTrio  (Amazon-Affiliate-Links) und mag sie wirklich sehr, weil sie so schön für Ordnung sorgen. Die neuen Taschen eignen sich gut für unterewgs, sind etwas flacher und bieten viel Platz.

Naja

Kein Naja, außer dass ich ganz gerne etwas wärmeres Wetter und mehr Sonne hätte. Als ich diese Woche in der Eifel war, hat es richtig fies geschneit und die Sonne hab ich gar nicht gesehen, das macht nicht sor ichtig gute Laune.

Sportlich

Yoga gemacht 2 Mal. YEAH!

Geguckt

Ich hab die 10. Staffel von Big Bang Theory (Amazon-Affiliate-Link) geschaut und fand sie wie immer ganz witzig, vorallem Amy hatte es mir diesmal angetan. Konnte man sich gut ansehen.

Bei Life in Pieces  (Amazon-Affiliate-Link) gab es neue Folgen, die wie immer Spaß gemacht haben.

Gehört

Ich höre grad mal wieder einen Tom Clancy, man mag mich bitte nicht verurteilen, aber ich mag dieses Agentengeschichten. Diesmal ist es Der Campus (Teil1) Teil 2 und 3 hab ich aber auch schon über Audible geladen. (Amazon-Affiliate-Links)

Gelesen

Ich bin mit dem Murakami „Die Ermordung des Commendatore Teil 1“ (Amazon-Affiliate-Link) fast durch und freue mich schon auf auf Teil 2, der ja nicht mehr so lange auf sich warten läßt. Habt ihr die Aktion #Murakamilesen auf Twitter verfolgt? Hier entlang: Klick!

Gegessen

Wir haben nochmal beim Salatkind für die Mittagspause bestellt, das war wirklich lecker und sehr frisch. Ich mag das wirklich gerne und wünsche mir weiterhin mehr solcher Anbieter auch für den rechtsrheinischen Kölner Bereich. Empfehlungen gerne zu mir.

Unternommen

Ich war bei meiner Schwester in der tiefsten Eifel zum Kinderhüten und das war wirklich Abenteuerurlaub. Es hat unfassbar viel geschneit und ich bin drei Kids auf einmal immer noch nicht wirklich gewöhnt, aber hat alles geklappt. Die Zwerge haben überlebt und ich auch…. 🙂

Gezockt

Ich spiele mal wieder mit wachsender Begeisterung Clash Royal. Keine Ahnung, warum mich das so fesselt, aber es tut es. Welche kleinen Spiele auf euren Mobilgeräten können euch länger fesseln oder spielt ihr auch nach Monaten immer noch begeistert?

Goodkarma

Es war mal wieder Zeit für meine halbjähliche Kleidungsspende. Ich hab also mal wieder ein paar Klamotten in die Kleiderkammer gebracht. Eigentlich müßte ich den Kleiderschrank schon wieder auf linksdrehen, da hat sich schon wieder so viel Krempel angesammelt, den ich beim Kauf total super fand und der sich dann doch als eher unpraktisch, unbequem oder einfach nicht gern getragen herausstellte… seufz.

Wohin gebt ihr eure nicht mehr getragenen Kleidungsstücke?

Morgenmantel-Sew-Along Teil 2 : Ich habe mich für einen Schnitt/Stoff entschieden

Beim Morgenmantel-Sew-Along geht es heute in die zweite Runde und es heißt, ich habe mich für einen Schnitt entschieden.

Eigentlich war ich mir sehr sicher den Morgenmantel aus diesem Buch (Amazon-Affiliate-Link)  nähen zu wollen:

Dummerweise gibt es im Buch alle Schnitte erst ab Größe 36 und wenn ich mir die Maßtabelle ansehe, dann werden das für mich Zelte, abgesehen von der Oberweite, da wäre es deutlich zu eng. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich mir einfach den Schnitt anpassen. Im Moment bin ich zeitlich aber wirklich enorm knapp kalkuliert und hab da schlicht keine Lust zu. Dazu ist der Stoffverbrauch für den Morgenmantel aus meiner Sicht utopisch. 3,75 m für eine Größe 36. Der Schnittplan ist für mich ebenfalls nicht wirklich schlüssig oder gar stoffsparend zusammengestellt. Ich mußte also ziemlich schlecht gelaunt umdisponieren und tun, was ich eh tun wollte, bevor ich das Buch entdeckt hatte.

Ich werde den Kimono-Morgenmantel von Ars Textura nähen, vorallem deshalb, weil es nun doch flatteriger sein soll und ich diese beiden fantastischen Stoffe bei Juni Design entdeckt habe und da paßt der Kimonoschnitt fantastisch. Außerdem finde ich hier Stoffverbrauch und Schnittplan stimmig und mir gefällt die Anleitung wirklich sehr gut.

Jetzt muß ich mich nur noch entscheiden, ob der Morgenmantel länger oder kürzer wird und ob die Flamingos an die Aufschläge kommen oder die goldenen Tupfen. Na wir werden sehen.

Ich habe mich also festgelegt und werde dann woll an einem der Karnevalstage mal los nähen, damit ich auch bis zum 10.02.2018 einen Zwischenstand posten kann.

Habt ihr schon bei Muriel ins Linkup des Teil 1 geguckt. Schaut mal rein, da sind mittlerweile einige Mitnäherinnen….  Klick!

Lalilly Herzileien ist auch mit dabei : Klick!

Und eventuell habe ich Frau Feierabendfrickeleien mürbe gequatscht und sie steigt heute noch ein… *schielt mal rüber*

Teil 1 meiner Überlegungen findet ihr hier: Klick!

Vielleicht möchtet ihr ja noch mitnähen oder findet Anregungen? Ich würde mich freuen!

Frau Fussi liest… (02.02.2018)

Es ist wieder soweit, Frau Fussi entert das Blog und verteilt ihre Buchtipps.

(Bei den Verlinkungen handelt es sich um Amazon-Affiliate-Links, was das heißt, steht hier: Klick! Die Empfehlungen stamme alle von Frau Fussi, wenn ich Kommentare dazu äußere stehen die kursiv darunter! Viel Spaß! )

Mein Lied geht weiter: Hundert Gedichte von Mascha Kaléko, dtv, ISBN 978-3423135634

Ein Gedichtband, ich weiß. Viele können mit Gedichten nichts anfangen oder scheuen sich davor. Deshalb möchte ich gerade dieses Buch vielen ans Herz legen. Mascha Kaléko schreibt so leicht, so berührend über Alltägliches, so dass jedes einzelne Gedicht ein Genuss is. Manchmal melancholisch, aber nie deprimierend. Versucht es einfach einmal. Dieses schmale Band kostet nur 7,90 Euro und ich glaube nicht, dass ihr es bereuen werdet.

Whiteout von Anne von Canal, mare Verlag, ISBN  978-3866482470

»Lieber Amundsen, Scott ist tot. Melde dich, Wilson.«
Die E-Mail, die Hannas Welt ins Wanken bringt, besteht nur aus einer Zeile und erreicht die Wissenschaftlerin ausgerechnet während einer wichtigen Antarktisexpedition, von der sie neue Erkenntnisse über das Klima der Vergangenheit erwartet.

Hanna ist in der Antarktis und erhält diese Nachricht von ihrem Bruder. Ihre gemeinsame Freundin Fido ist gestorben. Als Kinder haben sie sich die Namen der Polarforscher gegeben. Sie verband einige innige Freundschaft und von einem auf den anderen Tag war Fido einfach fort. In Rückblenden erfahren wir über diese Freundschaft.

Aus irgendeinem Grund mag ich in Büchern die Atmosphäre von ewigem Eis, Schnee und Kälte, ganz im Gegensatz zu meinem realen Leben. Mir gefällt die Protagonistin, trotz oder gerade weil sie so sperrig ist. Anne von Canal konnte mich in die Antarktis bringen, aber auch die Gefühle aufzeigen, von inniger Freundschaft und Verletzlichkeit, wenn jemand geht, ohne das man je den Grund erfährt und man damit weiterleben muss.

Ich liebe die Bücher vom mare Verlag

 

David von Judith W. Taschler, Droemer Verlag, ISBN 978-3426281338


Die Hauptfigur ist Magdalena und es geht um ihre Vergangenheit und Gegenwart, um Adoption und vieles mehr. Aber auch um ihre Großeltern und Eltern. Die Geschichte wird nicht linear erzählt, aber alle Erzählstränge fügen sich wunderbar zusammen. Es ist spannend und einfühlsam geschrieben. Man liest es, also ich, in einem Rutsch. Wunderbare Unterhaltung auf hohem Niveau. Ich kann auch „Die Deutschlehrerin“ oder „Roman ohne U“ von der Autorin ebenfalls nur empfehlen.

 

Die Farbe von Milch von Nell Leyshon, Eisele Verlag, ISBN 978-3961610006

Übersetzerin Wibke Kuhn

„Mein Name ist Mary. Mein Haar hat die Farbe von Milch. Und dies ist meine Geschichte.“

Mary ist ein Bauernmädchen, das es sehr schwer hat. Mit 15 Jahren kommt sie ins Haus des Pfarrers, sie soll sich um die kranke Pfarrersfrau kümmern, als diese stirbt, ändert sich alles für sie.

Dieses Buch hat mich umgehauen und erschüttert. Hier geht es um Klassenunterschiede und die Willkür derer, die das Sagen haben.

Vor allem aber ist es die Sprache, die dieses Buch so einzigartig und wunderbar macht. Da Mary hier ihre Geschichte schreibt, ist die Ausdrucksweise sehr einfach gehalten, aber gerade das macht den starken Reiz dieses Buches aus. Absolute Buchempfehlung.

 

Das Leben der Rebecca Jones von Angharad Price, dtv, ISBN 978-3423280389

Übersetzer Gregor Runge


Rebecca Jones wird im letzten Jahrhundert in Wales auf dem Land geboren.  Sie bewirtschaften seit Jahrzehnten dieses Land, haben aber auch Wissenschaftler und Gelehrte hervorgebracht. Drei ihrer Brüder sind blind. Sie können aber später studieren und fortziehen. Nur Rebecca und einer ihrer Brüder bleiben auf der Farm. Sie näht und er bewirtschaftet den Hof. Rebecca erzählt sehr würdevoll über ihre Familie und ihr Leben. Es passiert nichts wirklich Aufregendes, aber die Geschichte zieht dich in den Bann und das Ende ist einfach grandios!

(Diese Empfehlung von Frau Fussi habe ich bereits rezensiert, Die Rezension findet ihr hier: Klick!)

 

Lieblingsbuch

 

Wölfe von Hilary Mantel, Dumont Verlag, ISBN 978-3832195939

Übersetzer Christiane Trabant


Dies ist der erste Band der Trilogie über Thomas Cromwell, der Berater und vieles mehr für Heinrich VIII. (England) war.

Ein historischer Roman, der durch sein fundiertes Wissen der Zeit, aber vor allem der Sprache wegen ein Meisterwerk  darstellt.

Spannend, zuweilen aber auch witzig (böse) beschreibt Hilary Mantel das Leben am Hof. Den zweiten Teil „Falken“ kann ich ebenfalls empfehlen und wir warten alle sehnsüchtig auf den dritten Teil! Ich liebe diese Frau, dass muss ich jetzt einfach mal so schreiben! Außerdem ist der Dumont Verlag einer meiner Liebsten! Bitte unbedingt lesen!

(Meine Rezension zu Wölfe (Hörbuch) findet ihr hier: Klick! )

 

Frau Fussi sagt:  Ich werde nun immer die oder den Übersetzer dazuschreiben, die eine fantastische Arbeit leisten und viel zu wenig gewürdigt werden!