La Fee Fil

Allgemeine Info:

Homepage 

Facebook

Instagram

Shop:

Nur Online – Handel

Verkaufsmodalitäten:

Gekauft wird einfach im Shop oder auf Märkten und Festivals. Ich habe sie bei Berlinknits zum ersten Mal gesehen und war begeistert. Die Shop updates scheinen unregelmäßig zu sein und werden sowohl auf der Facebookseite, als auch bei Instagram rechtzeitig angekündigt. Der Verkauf geht relativ flott, nach Einstellung des Updates, allerdings sind eigentlich immer Garne in den Etsyshops verfügbar, so dass man sich nicht unbedingt hetzen muß.

Die Garne sind fertig gefärbt und der Versand erfolgt sehr zügig.

Verpackung und Versand erfolgt aus Frankreich und ist leider sehr teuer ca. 10 Euro sollte man einkalkulieren, bei großen Bestellungen auch etwas mehr.

Der Kontakt funktioniert auf Französisch hervorragend und auch auf Englisch sehr gut.

Garne und Qualitäten:

Die Mädels bieten wirklich viele unterschiedliche und schöne Qualitäten an, ich habe die Sockenwolle verstrickt und zwar 100% Merino und die 25% Nylon und 75 % Merino, beide Garne waren sehr weich, sehr gut zu verstricken und es hat nichts ausgefärbt.

Aber Achtung, bei mir sind die Strickstücke enorm gewachsen nach der Wäsche, das sollte man beachten, wenn man etwa gut sitzendes Stricken möchte, sollte man unbedingt vorher eine Maschenprobe stricken und waschen!

Besonderheiten:

Die Farbverläufe sind nicht geknotet, sondern gefärbt. Man hat also am Farbwechsel keinen Knoten zu verstricken und der Übergang ist sehr fließend.

Aktionen:

Es gibt auf der Homepage oder auf den anderen Kanälen immer wieder neue Produktankündigungen, tolle neue Farben und auch immer mal wieder Sale-Aktionen, es lohnt sich dem Instagram Account zu folgen.

Was ich bereits gestrickt habe aus dem Garn:

Mein Drachenfels für den #Strickelfenkal ist aus Sockenwolle von La Fee Fil.

Hier findet ihr den Bericht dazu: Klick!

Projekte aus dem Garn, die mir sehr gut gefallen:

Hier werde ich noch ergänzen, wenn mir was Tolles über den Weg läuft.

 

Color loves wool !

Allgemeine Info:

Facebookseite

Facebookgruppe

 

Atelier:

Kerstin Christiansen

Spitzwegstr. 31

51371 Leverkusen

(Kein Laden, reiner Onlineverkauf über die Facebookgruppe)

Verkaufsmodalitäten:

Man kann auf der Facebookseite über die Veranstaltungen Wolle kaufen. Auch in der Gruppe Echte Wolle finden Veranstaltungen mit Kerstins Garnen statt.

Der Verkauf läuft so ab, dass Kerstin Fotos der handgefärbten Wolle postet und man setzt einfach seinen Kommentar darunter, wenn man etwas haben möchte.

Anschließend wird man angeschrieben, gibt Adresse und co an und zahlt. Die Ware wird nach Zahlungseingang losgeschickt, bzw. wer aus der Nähe kommt, kann das Garn auch abholen, was ich gemacht habe.

Man kann durchaus auch erstmal ein paar Teile sammeln und dann wird alles gemeinsam gezahlt und verschickt.

Versand:

Die Versandkosten sind moderat und werden vor den Verkäufen bekannt gegeben.

Ich konnte mein Garn bereits am nächsten Tag abholen.

Garne und Qualitäten:

Kerstins Angebot ist noch überschaubar, sie startet erst.

Ihre Garne sind die klassischen Garne, die man auch bei anderen Handfärberinnen findet, der Marke Zitron und Lanartus.

Ich habe bei ihr die Sofia von Lanartus gekauft und zwei Stränge Feinheit von Zitron zum Test erhalten. Den ausführlichen Test findet ihr hier: Klick!

Kerstin färbt mit Säurefarben.

Sofia von Lanartus:

320 m / 100 g

Merino extrafien mit superwash Ausstattung

Das Garn ist schön weich, hat trotzdem einen schönen Stand und eignet sich meiner Meinung nach sehr gut für Pullover und Tücher. Ich habe ein Farbverlaufsset gekauft und bin seh überrascht, wie gut durchgefärbt das Garn ist, hier sind keine Flecken oder Unregelmäßigkeiten aufgetreten und beim Baden traten keine Farbrückstände auf.

Bislang hab ich das Garn noch nicht verarbeitet.

12809686_989260117816444_7851253766517817984_n

Feinheit von Zitron:

360m / 100g

Merino ultrafein mit superwash Ausstattung

Das Garn ist das weichste Merinogarn, das ich jemals in den Händen hatte. Die Feinheit ist wirklich fantastisch weich und somit auch für sehr empfindliche Menschen geeignet. Sie hat allerdings aufgrund der Weichheit wenig Stand und leiert ein wenig. Ich wäre daher vorsichtig daraus wirklich Pullis oder Jacken zu machen, für Tücher eignet sie sich jedoch sehr gut. Lace kann ich mir daraus nicht wirklich vorstellen.

Ich habe aus meinen beiden Strängen einen Daybreak gemacht: Klick!

1924111_989260124483110_4172672679210107733_n

Besonderheiten:

Kerstin ist wirklich immer sehr nett und freundlich. Sie setzt Sonderwünsche rasch um, zur Zeit befindet sie sich allerdings für einige Wochen in Kur und mit dem Garn geht es dann nach ihrer Rückkehr wieder weiter.

Aktionen:

Werden sicherlich noch folgen und auf der Facebookseite bekannt gegeben.

Was ich schon aus dem Garn gestrickt habe:

Der Daybreak von Stephen West: Klick!

IMG_5969

und die passende Mütze: Klick !

IMG_6007

Projekte die mir sehr gut gefallen aus diesem Garn:

Kerstin hatte bislang erst einen großen Verkaufsabend, daher habe ich noch keine Projekte aus ihren Garnen gefunden.

Bei Ravelry ist sie leider auch noch nicht vertreten, ich gehe davon aus, dass das noch kommen wird.

Besuch im Laden:

Leider hat Kerstin keinen Laden.

The Plucky Knitter

Allgemeine Info:

Homepage

Etsy-Shop

Facebook-Seite

Ravelry

Atelier:

Plucky Knitter, Inc.
P.O. Box 6219
Grand Rapids, MI 49516

Verkaufsmodalitäten:

Einen Strang Plucky zu ergattern ist fast noch schwerer, als sich früher für Wollmeisen auf die Lauer zu legen.

Der erste wichtige Schritt zum Erfolg ist das Abonnieren des Newsletters. Das tut man hier: Klick  Ganz einfach rechts die Mailadresse eintragen und Enter drücken.

Dann erhält man jeweils kurz vor einem Update eine Mail und kann sich auf die Uhrzeit einstellen. Zu beachten ist, dass wir hier 6 Stunden auf die Zeitangabe addieren müssen, die in der Mail genannt wird. Sprich, steht in der Mail um 12 Uhr Mittags ist das Update, so ist dies bei uns 18 Uhr.

Es gibt zwei Formen des Updates, einmal einen Verkauf im Blog: Klick

Hier erscheinen dann die angebotenen Garnqualitäten und man kann Menge und Farben auswählen.

Dann gibt es das IG Update, dieses findet im Etsy-Shop statt: Klick

Hier werden Restbestände, aber auch neue Färbungen und Überraschungskits herausgehauen. Das schöne am IG Update ist, dass die Versandkosten auch für uns Europäer deutlich erschwinglicher sind, als bei einem Verkauf im Blog. Die Stränge erscheinen im Shop und man kann zuschlagen.

Bei beiden Updateformen heißt es schnell sein. Die Updates im Blog sind meist 15 Minuten nach Update-Zeit ausverkauft. Das IG Update dauert deutlich länger, aber die einzelnen Stränge sind häufig nur wenige Sekunden verfügbar und hier kann einem durchaus auch der gefüllte Einkaufswagen von anderen, die schneller durch die die Kasse flitzen geräubert werden. Es heißt also wirklich vorher bereits genau wissen, was man will und entscheidungsfreudig sein.

Zur Bezahlung benötigt man eine Kreditkarte oder Paypal.

 

EDIT!!!!

Seit kurzem gibt es einen Online-Shop auf der Homepage, in welchem immer wieder ausreichend Garne bestellt werden können. Link: Klick!

Versand:

Der Versand erfolgt per USPS und ist bis zum Eintreffen in Deutschland gut über die Sendungsnummer zu verfolgen. Ab Frankfurt erfolgt kein Tracking mehr. Bei mir sind aber bisher alle Päckchen gut und sicher gelandet.

Der Versand variert nach Bestellmenge und eben der Versand beim IG Update über den Etsy-Shop ist deutlich günstiger, als bei den normalen Updates im Blog.

Zusätzlich ist zu beachten, dass die meisten der Päckchen von Plucky bei mir beim Zoll gelandet sind. Sprich ich mußte sie dort abholen und Einfuhrumsatzsteuer und (über 150 Euro) Zollgebühren zahlen. Das sind für den Einfuhrumsatzsteuer zusätzliche 19 % auf Kaufpreis und Versandkosten.

Der Versand dauert zwischen zwei Tagen und einer Woche etwa. Leider liegt es dann meist noch mehrere Tage beim Zoll, bevor eine Abholbescheinigung beim Empfänger eingeht. Die Stränge sind alle gut verpackt und kommen sicher an.

Garne und Qualitäten:

Die Garne von Plucky sind qualitativ das absolut Beste, neben der Wollmeise, was mir bislang an Garn untergekommen ist. Sowohl Färbung, Haltbarkeit, aber auch Verzwirnung und Qualität des Garns habe ich so bei bislang keinem Anbieter finden können. Leider.

Wie üblich nehme ich hier nur Bezug auf die Qualitäten, die ich bereits gekauft habe.

Alle Garnqualitäten und Preise kann man sich hier ansehen: Klick!

Single:

Meine Lieblingsqualität ist bislang Single, davon habe ich auch aufgrund meines „Classics“ Abos (Erläuterung unter Besonderheiten) mittlerweile 6 Stränge und einige davon auch bereits verarbeitet.

Wie zum Beispiel, Hudson, Paris is always a good idea und silverlinings, zu meinem Paris Tuch: Klick

oder „Babysitting Blues“ zusammen mit anderen Garnen für meinen „All Paths lead home“: Klick

Es handelt sich, wie der Name schon sagt, um ein unverzwirntes Single Garn.

Fingering: 100g / 450 yards / 393 meter

Merino 80 % / Seide 20 %

Das Garn hat einen unheimlich schönen Schimmer durch die Seide, ist weich und wirklich überhaupt nicht kratzig, trotzdem wärmend. Die Farben kommen aus meiner Sicht auf Single am allerbesten raus. Sie glänzen und strahlen regelrecht. Das Garn ist für eigentlich alles geeignet, ich würde es für Schals und Bekleidung bevorzugen. Für Socken ist es schlicht zu schade.

Primo:

Primo gibt es in verschiedenen Garnstärken, ich habe bereits Sport verstrickt und Fingering in einem Strang hier liegen.

Primo ist wirklich ein robustes, aber sehr weiches und angenehm dehnbares Garn. Als Sportstärke eigenet es sich sehr gut für Mützen und Schals, aber auch für Bekleidung, in Fingering finde ich es für Pullover grandios.

Fingering: 100 g / 390 yards / 357 meter

Sport: 100g / 275 yards / 251 meter

75% Merino
20% Cashmere
5% Nylon (Polyamide)
Durch das Nylon ist es wirklich sehr stabil und strapazierfähig. Die Cashmeremenge macht es weich und angenehm auf der Haut. Selbst ich alte Mäkelziege habe hier keinerlei Probleme, es juckt nicht und fühlt sich schön auf der Haut an, dabei ist es sehr warm.
Durch die Verzwirnung und die glatte Oberfläche kommen hier Zopfmuster sehr schön raus und ich mag es für strukturierte Strickstücke.
Ich habe aus Sport beispielsweise meinen zweiten Moonraker gestrickt: Klick

Primo nimmt die Färbungen sehr gut an und ist sehr semisolid und glänzt leicht. Die Stränge sind durchgefärbt und changieren wirklich nur sehr leicht. Außerdem haben sie einen leichten Glanz.

Snug:

Snug ist ein extrem kuscheliges Garn, das mir fast entgangen wäre, weil ich es wegen meiner Alpaka Allergie komplett ignoriert habe. In einem meiner Überraschungspäckchen (Erläuterungen unter Besonderheiten) war dann aber ein Strang Snug Worsted drin und ich wurde extrem überrascht, denn reagiere ich sonst sofort mit Rötungen und Pickeln auf Alpaka, hatte ich hier überhaupt keine Probleme. Weder beim Stricken, noch beim Tragen des Strickstücks.

Snug gibt es ebenfalls in verschiedenen Garnstärken, ich habe es in Worsted verarbeitet und finde diese Stärke wunderbar für kleine Teile, wie Mützen oder Handschuhe, einen Loop oder Cowl oder aber auch für schöne dicke Pullover und Strickjacken.

Snug Worsted: 100 g / 210 m / 230 yards

70% Merino
20% Cashmere
10% Alpaca
Dieses Garn ist super kuschlig und pillt dabei fast gar nicht. Es hat einen schönen Glanz ist aber nicht sehr glatt verzwirnt. Zopfmuster und Strukturmuster kommen mit dem Garn toll zur Geltung.
Ich habe aus meinem Strang meine absolute Lieblings-Mütze gemacht: Klick
Crew:
Crew gibt es mittlerweile ebenfalls in zwei Garnstärken, ich habe das Original Crew in DK Stärke verstrickt.
Crew ist ein sehr robustes aber weiches Garn. Durch die Baumwollbeimengung sieht es sehr rustikal aus, fühlt sich auf der Haut aber toll und wirklich kein bißchen kratzig an. Die Mischung des Garns führt dazu, dass eine leichte Melierung entsteht, das finde ich toll für grobere Strickstücke im Rippenmuster, aber auch für Zöpfe.
Die Farben wirken auf Crew deutlich dunkler und haben keinerlei Glanz!
Crew ist sehr elastisch und ich würde keine Schals daraus stricken, aber für Bekleidung ist es super und Dank der Garnstärke erzielt man hier rasch gute Ergebnisse.
Ich habe aus Crew meine True gemacht: Klick
Die Stränge haben hier 115 g das ist bei der Berechnung für ein Strickstück zu beachten.
115 g / 300 yards / 274 meter
75% Merino
25% Cotton

Leider pillt Crew ziemlich stark. Vorallem an den Stellen, an denen die Ärmel immer wieder über den Rumpf reiben entstehen kleine Fusseln, die ich mit dem Rasierer entferne. Das finde ich ein wenig schade. Trotzdem ist die True meine absolute Lieblingsstrickjacke. Sie wärmt angenehm und ist trotzdem durch die Baumwolle nicht zu warm. Crew kann bei 30 Grad in der Maschine gewaschen werden!

Besonderheiten:

Es gibt verschiedene Garnclubs, die ebenfalls zu Updatezeiten über das Blog angeboten werden. Diese werden gesondert angekündigt.

Man schließt einen solchen Club ab und die Abbuchung erfolgt immer einen Monat vor Versandt des Garns. Ich habe 8 Monate die „Classics“ abonniert gehabt. In einem Monat erfolgt die Zahlung per Paypal, im nächsten kommt das Garn, sprich alle zwei Monate eine Lieferung. Bei diesen Clubs ist die Farbe eine absolute Überraschung und man kann lediglich Garnmenge und Garnqualität auswählen. Ich hatte mich für einen Strang Single entschieden, einfach weil ich es ausprobieren wollte. Hier sind die Versandkosten im Abopreis enthalten. Für meinen Strang Single waren das 32 Dollar pro Lieferung.

Grundsätzlich mag ich diese Überraschungsclubs sehr. Mein Abo hab ich allerdings gekündigt, nachdem ich im Classics Abo das 3. Mal hintereinander Grau drin hatte. Da half es mir auch nicht, dass man von Plucky Knitter aus beteuerte, es sei keineswegs dreimal Grau, sondern einmal Blaugrau, einmal Braungrau und einmal Silber gewesen. Das fand ich sehr fad, zumal es einen extra Club für Grautöne gibt. (The Greys).

Zudem war ich ein wenig enttäuscht, wie man mit meiner Kündigung des Garnabos umgegangen ist. Kaum hatte ich die Kündigung ausgesprochen wurde mir per Mail mitgeteilt, dass meine letzte Abolieferung leider verzögert würde und ob ich diese denn dann überhaupt noch erhalten wollte, oder lieber das Geld zurück wollte. Da Plucky hier vermutlich bei Versand nur eines Stranges in die EU deutlich draufzahlt, hatte ich hier das Gefühl, man war über meine Kritik verärgert und wollte sich diese paar Euro ersparen. Zumal niemand sonst eine verzögerte Lieferung bei Single beklagte. Es mag sein, dass ich hier empfindlich bin, aber das fand ich so doof, dass ich sogar mein gewonnenes Goldenes Ticket verfallen ließ. (Erläuterungen siehe Aktionen).

Zusätzlich zu den Überraschungsclubs finde ich die Mystery Packages erwähnenswert.

In den Updates sind häufig Pakete von drei oder mehr Strängen, bei denen man entweder die Garnqualität festlegt und farblich überrascht wird oder aber sich auch im Bereich der Garnqualität überraschen läßt. Dies führt dazu, dass man zum einen Farben erhält, die einen überraschen, die aber immer sehr gut harmonieren, aber auch dass man Garne ausprobieren kann zu einem erschwinglichen Preis, denn die Mystery Packages kosten etwas weniger als die teureren Garnqualitäten.

Ich war mit meinen Mysterys immer sehr zufrieden, das ist eine tolle Möglichkeit Farben und Qualitäten zu testen, allerdings kommt man so natürlich auch zu mehreren Einzelsträngen, für die man erstmal Projekte finden muß.

(Man kann hier im Kommentarfeld auch angeben, welche Farben man bevorzugt oder welche Qualitäten man nicht haben möchte, es wird dann versucht darauf Rücksicht zu nehmen, das hat bei mir sehr gut funktioniert.)

Aktionen:

Die Pluckys veranstalten immer wieder Gewinnspiele oder Knitalongs auf ihrer Seite bei Ravelry. Im letzten Jahr gab es goldene Tickets, die in den Strängen versteckt waren und Gewinne beinhalteten, darunter waren Sweatermengen Garn, Muster, Taschen, aber auch Tickets für eine besondere Bestellung losgelöst von einem Updatezeitraum.

Dazu gibt es in den USA immer wieder Veranstaltungen bei den Pluckys. Märkte, Aktionen, Stricktreffen, etc.

Für Designer bietet Pluck Garnsupport an, sprich wer als Designer ein Projekt aus Plucky Garnen machen möchte, bekommt da Garn gestellt und promotet so sein Pattern und das Garn. Mehr Informationen dazu finden sich hier: Klick

Außerdem gibt es den Plucktober, das ist ein immer im Oktober stattfindenden es Event mit Knitalongs und Gewinnspielen in der Plucky Gruppe bei Ravelry.

Was ich bereits gestrickt habe aus dem Garn:

Siehe oben bei den Garnqualitäten.

Projekte die mir sehr gut gefallen aus diesem Garn:

Mir gefallen die Projekte von Margotchien aus Plucky Garnen immer sehr gut: Klick

Auch dieser All Paths lead home ist toll geworden: Klick

Und natürlich die Projekte von Sarah von The Plucky Knitter selbst sind toll: Klick

Besuch im Laden:

Es gibt keinen Laden, lediglich hin und wieder Veranstaltungen in den USA. Diese werden über das Blog und die Ravelrygruppe bekannt gegeben.

Lieblingsstück – Gewolltes und Gebundenes

Allgemeine Info:

Homepage und Shop 

Facebook-Seite

Facebook-Gruppe

Ravelry

Atelier:

Lieblingsstück-koeln.de

Zimmer GbR
Petra + Roland Zimmer
Louisenthal 39
50169 Kerpen
Deutschland
(Hierbei handelt es sich soweit ich weiß, allerdings nicht um einen Shop. Allerdings gab es dieses Jahr einen Tag der offenen Werkstatt, über den Fräulein Feinmotorik hier berichtet hat: Klick!)

Verkaufsmodalitäten:

Man kann auf der Facebookseite über die Veranstaltungen und in der Gruppe Wolle kaufen. Außerdem gibt es den Onlineshop, bei dem es aber offenbar (zumindest sagt das die Startseite zur Zeit) noch ein paar Probleme gibt. Wenn man Petra Zimmer allerdings direkt kontaktiert, antwortet sie sicher auch rasch und hilft bei der Wunscherfüllung.

In der Gruppe laufen die Verkäufe so ab, dass Petra die Bilder der Stränge einstellt und man durch einen Kommentar sein Interesse bekundet. Damit bestellt man den Strang verbindlich und erhält anschließend eine Rechnung, bzw. wird bezüglich der Versanddaten etc. angeschrieben.

Man kann durchaus auch erstmal ein paar Teile sammeln und dann wird alles gemeinsam gezahlt und verschickt.

Petra veranstaltet allerdings immer mal wieder auch ein Strickfrühstück oder bringt ihren Koffer mit Wollsträngen zu Stricktreffs im Raum Köln mit, wo man dann vor Ort stöbern und kaufen kann.

Versand:

Der Versand erfolgt per Hermes als Päckchen oder Paket. Bei Kleinbestellungen als Maxibrief. (Was ich mit meinem DHL-Paketkasten ja nicht so glücklich finde…)

Der Versand ist liebevoll mit kleinen Gimmicks zusammengestellt, Gummibärchen, Kärtchen und ähnliches finden sich da als kleine Zugabe. Das ist nett und gefällt.

Garne und Qualitäten:

Das Lieblingsstück bietet Garne von Zitron handegefärbt an. Die Färbungen sind alle sehr kräftig und häufig auch bunt. Meistens hat sie eher Einzelstränge, in der letzten Zeit aber auch mehrere die miteinander harmonieren.

Sehr angenehm beim Lieblingsstück finde ich, dass hier die orignal Garnnamen verwendet werden. Wenn ich also weiß, dass ich eine Feinheit vertrage, dann finde ich sie beim Lieblingsstück auch unter dem Namen und muß nicht erst rätseln, welche Qualität ich da habe.

Wie üblich führe ich hier nur die Qualitäten auf, die ich bereits ausprobiert habe. Weitere Garnqualitäten findet ihr auf der Homepage: Klick!

Feinheit:

LL 100 g = 360 m100 % Schurwolle (Merino ultrafine)

Das Garn ist unheimlich weich und anschmiegsam und gehört zu den wenigen Garnen, die ich sogar auf nackter Haut ertrage, ohne mit der Wimper zu zucken. Das Garn nimmt die Farbe bei Petra gut an und den grünen Strang habe ich einmal vor dem Wickeln gebadet, dabei hat er kaum noch Farbpigmente abgegeben, das Wasser war nahezu klar.

Seidenstraße:

LL 100 g  = 400 m
65 % Schurwolle (Merino extrafine)
35 % Seide (Maulbeerseide)

Die Seidenstraße ist ein schönes Fingeringgarn, sehr fein und gut zu verarbeiten. Aufgrund der glatten aber trotzdem stabilen Struktur eignet es sich aus meiner Sicht sehr gut für Lacearbeiten und die Multicolorfärbungen passen da auch sehr gut zu.

Besonderheiten:

Das Lieblingsstück bietet auch Strickpakete für Tücher an. Ich muß allerdings gestehen, dass mir hier die Färbungen zu bunt und die Tücher nicht mein Fall sind. Aber wer es gern bunt mag: Klick!

Bei Problemen mit der Wolle zeigt sich Petra sehr kulant und engagiert, wie man hier bei der Geschichte von Fräulein Feinmotoriks Seidenschal verfolgen kann! Klick! und Klick!

Ich muß gestehen, dass ich mich aus der Lieblingsstückgruppe bei Facebook und auch aus den Strickfrühstücktreffs mit Petra herausgezogen habe. Mir wurde das zu eng. Ich möchte bei den Färberinnen Wolle kaufen, ich bin nicht auf der Suche nach neuen Freundinnen oder Muttis. Petra ist engagiert, motiviert und zupackend, aber mich erschlägt sowas dann schon mal. Dazu kommt, dass für mich der Umgang mancher Färberinnen untereinander einfach nicht nett war und ich da zu stark mit reingezogen wurde, durch Nachrichtengruppen, Postings oder weiteres.

Mädels, ich möchte bei euch einkaufen, es interessiert mich nicht, wer mit wem kann, wer mit wem nicht kann, wer was gesagt hat, wer was zuerst gefärbt hat und wer welche Idee hatte…So lange da kein anderer Umgang herrscht, kaufe ich meine Garne deutlich lieber anonym in den USA, Australien, England oder online bei Jules Wollshop oder im Atelyeah.

Mehr möchte ich dazu eigentlich nicht sagen, aber ich will es auch nicht unerwähnt lassen.

Aktionen:

Zur Zeit keine bekannt

Was ich bereits gestrickt habe aus dem Garn:

Ich habe bislang noch nichts Fertiges vorzuweisen. Dann werde ich hier natürlich aktualisieren!

Projekte die mir sehr gut gefallen aus diesem Garn:

Leider sind die meisten Garne vom Lieblingsstück bislang bei Ravelry nicht eingepflegt, weshalb sich dort nur wenige Projekte mit ihren Garnen finden.

Fräulein Feinmotorik hat aber schon ganz zauberhafte Sachen aus Petras Garnen gestrickt:

Einen Laceschal: Klick!

Noch einen Laceschal: Klick!

Besuch im Laden:

Hier ist nochmal der Link zum Besuch bei der Open Werkstatt: Klick!

Kieler Wolle by Kim Früchtnicht

Allgemeine Info:

Homepage und Shop 

Facebook

Ravelry

Atelier:

Kim Früchtnicht HandspinnereiKim- Michele Früchtnicht
Waitzstraße 92
24118 Kiel
kim-fruechtnicht-handspinnerei@web.de

(Kein Laden, reiner Onlineverkauf)

Verkaufsmodalitäten:

Man kann auf der Facebookseite über die Veranstaltungen bislang Wolle kaufen. Kim arbeitet gerade an einem Onlineshop, der das Verkaufsprozedere deutlich vereinfachen wird. EDIT: Der Shop ist online! Klick!)

Zur Zeit läuft der Verkauf noch so ab, dass Kim Fotos der handgefärbten und teilweise auch gesponnenen Wolle postet und man setzt einfach seinen Kommentar darunter, wenn man etwas haben möchte.

Anschließend wird man angeschrieben, gibt Adresse und co an und zahlt. Die Ware wird nach Zahlungseingang losgeschickt.

Man kann durchaus auch erstmal ein paar Teile sammeln und dann wird alles gemeinsam gezahlt und verschickt.

Versand:

Die Versandkosten sind moderat und werden vor den Verkäufen bekannt gegeben, bzw. im Onlineshop wird es sicher mehr Infos dazu geben, auf die ich dann hier verweisen werde.

Meine Wollbestellung kam sehr rasch an und war liebevoll eingepackt. Ein oder zwei Werktage und schon konnte ich sie in den Fingerchen halten. Das Garn kommt gut verpackt und geschützt an. Bei mir roch das Päckchen sehr streng nach Essig, so dass ich die Garne erstmal auf dem Balkon zum Lüften stehen hatte. Zwei Tage Balkon und der Duft war weg. Von der Maschenprobenuschi weiß ich, dass das allerdings eine Ausnahme war. Die Uschi hat schon häufiger bei Kim bestellt und ihre Päckchen dufteten immer nach dem Wollwaschmittel, das sie zum letzten Auswaschen nutzt.

Garne und Qualitäten:

Kim Früchtnicht bietet wirklich viele unterschiedliche Qualitäten zu sehr günstigen Preisen an. Neben ihren handgefärbten Garnen hat sie auch nochhandgesponnene Garne in ihrem Schopangebot, außerdem fertigt sich auch Wunschbestellungen an.

Mittlerweile hat Kim auch die tolle „Rosy Green Wool“ im Angebot und färbt darauf ganz tolle Stränge.

Ich beziehe mich wie immer nur auf die Qualitäten, die ich bereits erworben habe.

Handstrickgarn 3-fach

100 g / 400 m 100 % Wolle

Ein robustes Garn mit toller Zwirnung und schönem Farbeffekt. Für mich zu kratzig, um es direkt auf der Haut zu tragen, aber als Jacke mit einem langärmligen Shirt darunter oder als Weste wird es gehen.

Sockenwolle 6-fach

150 g / 420 m / 75 % Wolle / 25 % Acryl

Ein schönes dickes Garn, sehr formstabil und etwas robust. Auch dieses Garn kann ich als kleine Mimose nicht auf der Haut ertragen. Ich möchte allerdings eine grobe Weste daraus stricken, die ich im Winter über einem Pulli tragen kann. Dafür eignet es sich sicher gut. Weniger kratzempfindliche Menschen werden hier wohl auch schöne dicke Socken zaubern können.

Besonderheiten:

Kim ist wirklich immer sehr nett und freundlich. Sie setzt Sonderwünsche rasch um und auf ihrer Facebookseite gibt es auch Anleitungen und KALs, das Folgen lohnt sich.

Aktionen:

Am 8. und 09. August findet der letzte Garnverkauf auf der Facebookseite statt. Danach wird es einen Onlineshop geben. Bei diesem letzten Garnverkauf, gibt es auf die ohnehin schon günstigen Garne 10 % Rabatt.

Zur Veranstaltung auf Facebook geht es hier entlang: Klick!

Was ich bereits gestrickt habe aus dem Garn:

Mein Westchen aus Kims 6-fach Garn ist fertig: Klick!

IMG_5482

Ich durfte außerdem das neue Yak/Merino/Seide Garn teststricken, bevor es ins Sortiment kommt. Den Beitrag dazu findet ihr hier : Klick!

Und hier ist ein Bild dazu:

IMG_5500

 

Und ich habe am KAL zum Wollfest teilgenommen und den Hoist the Sails gestrickt: Klick

IMG_5948

Projekte die mir sehr gut gefallen aus diesem Garn:

Leider waren die Garne von Kim bislang bei Ravelry nicht eingepflegt, weshalb sich dort nur wenige Projekte mit ihren Garnen finden. Das ist nun neu.

Die Maschenprobenuschi hat aber schon ganz zauberhafte Sachen aus Kims Garnen gestrickt:

Einen Heaven and Space: Klick

Einen Trillian: Klick

Noch einen Heaven and Space: Klick

Einen Hitchhiker aus handgesponnenem Garn: Klick

Besuch im Laden:

Leider hat Kim keinen Laden.