Soxx Nr 22 aus dem Soxxbook Family and Friends von Stine und Stitch

[Werbung / Produktprobe]

Der Socktober nähert sich seinem Ende und ich hab mein zweites Paar Socken fertig. Diesmal waren es die Stine und Stitch Soxx Nr 22, die ich aus dem Merino Yak von Schachenmayr Regia Premium (Amazon Affiliate Link) gestrickt habe.

Das Garn ist wirklich der Hamnmer, das gefällt mir aus der Regia Premium Reihe wirklich am Besten. Die Farben sind toll, es ist super weich und sehr mollig warm. Das Maschenbild wird sogar beim mehrfarbigen Stricken total regelmäßig. Ich bin ja sehr empfindlich und vertrage sehr viele Garne nicht auf der Haut. Dieses hier ist sehr weich und angenehm. Hier piekst mich nichts und ich kann es mir auch für Kleidung oder Tücher vorstellen.

Ich habe diesmal etwas größer gestrickt, da ich Sofasocken wollte, die ich auch über ein normales Paar Socken drüber ziehen kann. Also statt 35-36 in 38 gestrickt.

Das Muster aus dem Soxxbook Family and Friends gefiel mir ohnehin gut, also war recht schnell klar, dass ich dieses stricken würde. Die Farbkombi mag ich auch, wenn auch für mich untypisch, aber schön herbstlich.

Das Stricken hat super viel Spaß gemacht und ich habe wirklich überraschend wenig Garn verbraucht.

5 g rot / 13 g gelb / 46 g grau

Ich habe die Herzchenferse nach Stine und Stitch gestrickt und bin mit dieser Fersenform wirklich sehr zufrieden. Das sitzt toll und schön am Fuß. Hier scheuert nichts und es rutscht und krabbelt auch nicht.

Damit habe ich mein Pensum für den Socktober geschafft. Einmal grüne Stinos und einmal Sofasocken.

Was gehen wir nun im November an? Ideen? Pläne?

Fakten

Strickmuster:  Soxx Nr 22 aus dem Stine & Stitch Soxxbook Familie and Friends

Garnverbrauch: 5 g Rot, 13 g Gelb, 46 g Grau Schachenmayr Regia Premium Merino Yak

Größe: Größe 38

Modifikation: Herzchenferse, Bandspitze mit Naht außen

Nadeln: Addi Sockenwunder 2,5 mm  (Amazon Affiliate Link)

Stinos – Stinknormale Socken für #ovargrünesocke

(Werbung -Produktprobe)

Der Socktober ist noch immer in vollem Gange und ihr rockt den #diedreivomblogKAL, wie die Hölle! Noch 38 Hashtags und wir haben die 4000 Beiträge geknackt. Ist das der HAMMER oder was?

Natürlich stricken auch Feinmotorik, Feierabendfrickeleien und ich Socken.

Der Plan bei mir sah eigentlich sehr viele Sockenpaare vor, leider wurde ich dann vom Job ein wenig gerockt und hab deutlich weniger gestrickt, als geplant. Das ist halt manchmal so, immerhin komme ich in dieser Woche ein wenig zum Stricken, da ich lange als Mitfahrer im Auto sitze und auch so ein wenig Strickzeit abzwacken kann.

Vorgestern ist daher mein erstes Socktober-Sockenpaar fertig geworden. Eigentlich sollten es Yogasocken nach dem #diedreivomblogyogasocken Strickmuster von mir werden. Kurzfristig habe ich mich dann aber umentschieden und für #ovargrünesocke Stinos (Stinknormale Socken) gestrickt.

Top down und mit Herzchenferse. Das Garn von Yundi und Grete hat dabei einen schönen Effekt ergeben und ich habe für beide Socken in Größe 37 45 g Garn der Yorkish Sock von Yundi und Grete verbraucht.

Das Garn ist ein tolles Sockengarn, etwas robuster und für mich definitiv nicht für Schals oder Tücher geeignet, da bin ich viel zu empfindlich, aber für Socken prima. Aus den 55g Rest werde ich mir Stulpen stricken, habe ich überlegt. Schöne Zopfmusterstulpen für meine Stiefel.

Das Garn wurde Feierabendfrickeleien und mir zum Stricken zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür. Die Garne von Yundi und Grete könnt ihr in deren Facebookgruppe kaufen.

Ich bade handgefärbte Garne ja immer vor dem Verarbeiten, hier hat nichts ausgefärbt und die Socken haben auch in der Waschmaschine ihre Form und Farbe gut behalten.

Frau Katze wollte die Socken mal wieder nicht hergeben, weil sie so gut zu ihren Augen passen…. Ich finde, da hat sie Recht. Trotzdem machen sich die Socken heute auf den Weg zu Ovarsh und werden ihrem guten Zweck zugeführt.

Wenn ihr wissen wollte, was es mit den grünen Socken auf sich hat, findet ihr hier mehr Informationen: Klick! 

Ich habe auf den Addi Crasy Trio (Amazon Affiliate Link) gestrickt, wie meist und bin sehr zufrieden mit dem Maschenbild.

Wie sieht es bei euch aus? Nehmt ihr am Socktober teil? Habt ihr schon grüne Socken gestrickt? Und was haltet ihr von den Garnen von Yundi und Grete?

Erzählt doch mal.

Fakten

Strickmuster:  Stinos glatt rechts, mit 2 re / 2 li Bündchen, topdown gestrickt mit Herzchenferse

Garnverbrauch: 45 g Yorkish Sock von Yundi und Grete in grün

Größe: Größe 37

Modifikation: keine

Nadeln: Addi Crasy Trio 2,5 (Amazon Affiliate Link)

Meine Sockenbretter sind von Woodico.

Mit dem Beitrag hopse ich zu den Linkparties von Maschenfein und zu den Lieblingsstücken, sowie zur Caros Fummeley.

#DiedreivomBlog Yoga Socken

Diese Yoga Socken hier kennt ihr bereits. Den Blogbeitrag findet ihr hier: Klick!

Da es darauf so viele positive Reaktionen gab im Rahmen unseres #DiedreivomblogKAL im letzten Jahr, war klar, dass ich meine Freestyle Yogasocken in eine Anleitung umwandeln mußte und das habe ich nicht nur getan, sondern ich hab sie nochmal gestrickt, damit auch wirklich alles paßt und notiert ist.

Diesmal habe ich mit dem Glitzersockengarn vom Mondschaf gearbeitet. Das haben Frau Feinmotorik und ich auf dem Kölner Wollfestival gekauft, kurz bevor ich aus den Latschen gekippt bin. Es ist ein wirklich tolles Merino Garn mit einem schönen Polyanteil für die Stabilität und einem Glitzerfaden darin.

Ich habe die Farbe Rapture genutzt, ein grau schwarzes Grundgarn mit bunten knalligen Sprenkeln darin.

Perfekt geeignet für meine #diedreivomblog Yoga Socken.

Die Anleitung war ruckzuck geschrieben, das ist nämlich wirklich nicht schwer, allerdings lag sie dann erstmal auf Eis, weil Addi eine tolle Idee hatte und die Umsetzung leider auf sich warten ließ. Jetzt ist es aber bald soweit und passend zu unserem #PaillettenperlenPlunderFAL vom Frickelcast veröffentliche ich die Anleitung für die Yogasocken, paßt doch mit dem Glitzergarn auch super dazu.

Die Anleitung findet ihr also auf Ravelry : Klick!

Sie ist kostenlos und was aber noch toller ist, Addi bringt bald ein Anleitungsheft für das Sockenwunder heraus. (Wie es das für das CrasyTrio auch schon gibt.) Und da wird meine Yoga-Sockenanleitung auf deutsch und englisch vertreten sein.

Doch nicht nur ich war fleißig, auch Frau Feinmotorik hat dafür eine Anleitung für fingerlose Handschuhe geschrieben und Frau Feierabendfrickeleien hat ein Sockenmuster designt.

Auch weitere tolle Designer sind in dem Heftchen vereint. Insgesamt sind es 7 Anleitungen und neben uns Dreien findet ihr Tanja Steinbach, Sylvie Rasch, Barbara Angilowski (Sockshype) und Sabine Baier (Stricksocken Rheinberg) mit tollen Strickmustern im Heft.

Ich gebe Bescheid, wenn es verfügbar ist und werde bestimmt noch das ein oder andere auf dem Blog verlosen. Gebt uns ein wenig Zeit.

Ich trage die Socken als Hausschuhersatz oder auch wirklich zum Yoga, aber wenn ich eben Pumps an habe, dann habe ich immer ein Paar dabei, wenn es abends kühler wird, damit meine Füßchen nicht kalt werden.

Außerdem finde ich das wirklich schick.

Die Socken passen von Größe 35 bis 43, wobei sie natürlich bei sehr kleinen Füßen, wie bei mir etwas lockerer sitzen, bei sehr großen Füßen natürlich etwas strammer.

Aus einem 100g Strang Sockenwolle bekommt ihr locker 2 Paar Yogasocken und habt noch etwa 20 g Rest übrig.

Fakten

Strickmuster: #DiedreivomBlog Yogasocken

Garnverbrauch:  40 g Andromeda von das Mondschaf (400m/100g)

Modifikationen: keine

Größe: Einheitsgröße 35-43

Nadeln: Addi Sockenwunder 2,5 mm (Amazon Affiliate Link)

 

Sehr gerne hopse ich mit meinen Yoga Socken auf die erste #DufürdichamDonnerstag Linkpary von Nähfrosch. Danke, dass du die schöne Idee des RUMS weiterführst und mich würde sehr freuen, wenn ganz viele Mitmachen!

Außerdem geht es zu den Lieblingsstücken !

Du für Dich am Donnerstag