Weihnachtskleidchen Sewalong 2017

Nachdem ich ja mit meiner ersten Wahl, dem Designnähkleidchen von Rosa P. wegen Werbeverbot nicht mit machen konnte, musste ich umdisponieren und bin daher noch nicht so weit.

Aber diese Woche kam dann immerhin schon mal der Stoff von Evli’s Needle an. Wunderbares Veloursleder.

Jetzt muss ich nur entscheiden, wird es das hier rechts (Kleid 1 aus der Fashion Style 10/2017)

Oder wird es das hier (Kleid 16 aus der gleichen Ausgabe).

Beratet mich mal, ich bin unschlüssig!

Und ab die Post zum Me Made Mittwoch!

DrachenfelsKAL

Die Bonner Strickelfen starten im Dezember einen KAL (Knitalong / Strickzusammen) und weil wir nun mal alle aus Bonn und dem bonner Umland kommen, was läge da näher, als einen Knitalong mit einem Design der bonner Designerin Mairlynd zu starten?

Und was läge noch näher als dann ihren Drachenfels auszuwählen?

Nichts, genau! Aus diesem Grund laden wir euch ein, mit uns zu stricken.

Gestartet wird am 02.12.2017, weil wir da sowieso einen Termin zum gemeinsamen Teetrinken im Royal Cupcake haben und wir das doch prima nutzen können, um auch gemeinsam zu starten.

Gestrickt wird, bis wir alle fertig sind und dann haben wir uns auch noch ein feines Überraschungsfinale überlegt, das wird aber erst verraten, wenn es auch funktioniert hat.

Zu Gewinnen gibt es diesmal nichts, wir stricken nur für den Spaß, das muß Motivation genug sein.

Die (englishche!!) Anleitung für den Schal bekommt ihr über Ravelry : Hier!

Oder auf Deutsch bei Rosy Green Wool: Hier!

Ich hab meine ganz oldscool auf Papier irgendwann mal auf einem Garnfest gekauft, ich glaube, beim Atelyeah in Frechen letztes Jahr, bin aber nicht sicher.

Ihr benötigt drei schöne Farbtöne a 100g von einem Garn mit mindestens 320 auf auf 100g.

Der Drachenfels ist wirklich einfach zu stricken, aber sehr effektvoll. Das schaffen ganz klar auch die Anfänger unter euch.

Eure und unsere Bilder und Strickfortschritte findet ihr natürlich auf Ravelry in der Bonner Stricktreffgruppe, gerne dürft ihr auch in der Facebookgruppe Die drei vom Blog – Knitalong eure Drachenfelsen zeigen.  Allredings ist dies kein offizieller Die drei vom Blog Knitalong, so dass dort auch weiter andere Dinge gepostet werden dürfen.

Und natürlich findet ihr uns auch auf Instagram mit unseren Drachenfelsen.

Der offizielle Hashtag lautet: #strickelfenKAL

Darunter findet ihr unsere Drachenfelsen und dürft ihn natürlich gerne auch teilen und verbreiten und selbst für euren Drachenfelsen nutzen.


Als besonderes Feature verstricken wir alle Garne, die wir uns nicht selbst ausgesucht haben, sondern die die anderen jeweils für die Strickerein gewählt haben und jede von uns mußte nur zahlen und durfte erst schauen, was die anderen gekauft haben, als alle ihr Garn hatten.


Ich denke, wir sind alle glücklich mit den Garnen, die wir bei dieser Aktion bei Berlin knits zugewiesen bekommen haben. Schaut mal hier hab ich darüber berichtet: Klick!

Aber wer sind wir eigentlich.

Wir sind natürlich

Feierabendfrickelen (ok, die ist in Berlin im Exil, darf aber trotzdem mitstricken und zwar mit drei tollen Strängen von Tieke Garne.)

Feinmotorik (damit wären mit mir die drei vom Blog komplett und sie darf mit drei schönen Strängen von Frida Fuchs starten)

Dat Hoppenstedt (fleißige Stricktreffteilnehmerin und graurosa Strickerin, die jetzt mit richtigen Knallfarben von Garn Stories ihren Drachenfels stricken wird.)

Frau Kowalski (Organisatorin des Bonner Stricktreffs und diesmal mit tollen Strängen von La Fee Fil dabei)

Soluna (Meine Lieblingsdorfkumpanin, der wir ebenfalls fantastische Stränge bei Garn Stories rausgesucht haben.)

The Knitting me (die wir einfach als österreichische Gaststrickerin rekrutiert haben und die mit drei wirklich fantastischen Strängen von das Mondschaf los stricken wird. )

Die Maschenprobenuschi hat sich dem Blindkauf verweigert…. SPAAAASSBREMSE! SCHISSHASE! Wird aber, wie ich vernommen habe, trotzdem einen Drachenfels nadeln… Welches Garn hast du gewählt? Madame?

Und natürlich bin ich dabei. Mir haben die Ladies drei Stränge bei La Fee Fil ausgesucht, die mir ausnehmend gut gefallen und die ich schon mal gewickt parat gelegt habe.

Was meint ihr? Schick?


Und wie sieht es bei euch aus? Wer strickt mit? Ihr habt ja noch ein paar Tage Zeit es euch zu überlegen und Garn zu kaufen, im Stash zu tauchen oder was auch immer….

Ich freu mich aufs gemeinsame Stricken! Los geht’s!

 

Merken

An jedem verdammten Sonntag 12.11.2017 – enthält Werbelinks

(Dieser Beitrag enthält Amazon-Werbelinks. Was das heißt, steht hier: Klick!)

Strickstrickhurra

Unser #DieDreivomBlogKAL läuft natürlich weiter und wir stricken alle fleißig Mützen. Was das genau ist, dieser #DieDreivomBlogKAL könnt ihr hier nachlesen: Klick!

Ich mache aktuell bei einem Teststrick von Caros Fummeley mit und bin gestern noch fertig geworden. Daher habe ich dann gestern Abend schnell schon mal die Yarncamp Cap von Schachenmayr und Tanja Steinbach eingeschlagen. Da setzt man dann Earebels ein. Bin gespannt, wie das funktioniert und wie gut ich das finde.

Ich habe den Blogpost zum Caracol Hat aus Malabrigo Caracol veröffentlicht. Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn gekauft, keinen Stoff gekauft, aber Bücher geshopt. Der Plan ist nämlich jetzt, wieder mehr zu lesen….

Die Goodnight Stories for Rebel Girls

Und es schmilzt von Lize Spit

Das Wolkenschloss von Kerstin Gier

Außerdem kam ein Buchpaket vom Dumont Reiseverlag an:

Auf alles vorbereitet, Lifehacks für draußen“ (Den ersten Teil der Reihe habe ich bereits hier besprochen: Klick!)

Marco Polo Ruhrgebiet.

Die Beste Stadt der Welt Köln 2018″

1000 Einmalige Erlebnisse“ Lonely Planet

und ganz besonders freue ich mich über „Meeresrauschen. Vom Glück am Wasser zu sein“

Genäht

Nichts genäht, aber ich habe ein Schnittmuster zum Designnähen von Rosa P. vorbereite. und werde das hoffentlich Montag oder Dienstag nähen können. Das wird mein Weihnachtskleidchen und es wird hoffentlich so toll, wie ich es mir ausmale. Drückt mir die Daumen.

Entdeckt

Ich fahre nächstes Jahr mit den Mädels auf die Beautyfarm. Sowas hab ich schon ewig niciht mehr gemacht und es ist NÖTIG! Wir fahren hier hin. KLICK!

Macht ihr sowas auch ab und zu? Welche Beautyfarmen könnt ihr empfehlen? Bin neugierig!

Naja

Die Facebooktechnik nervt uns gerade schwer… aber wir arbeiten daran. Manchmal sind Algorithmen echte fiese Typen.

Sportlich

Unsportlich und ich schäme mich überhaupt nicht!

Geguckt

Ich gucke weiter bei Shannara und Kevin can wait, da erscheinen aktuell jede Woche neue Folgen. Außerdem habe ich mir endlich Staffel 9 von Dr. Who geleistet… YEAH

Gehört

Die Wollgespräche waren in Rhinebeck und haben darüber in einer Extrafolge berichtet. Grandios. Irgendwann fahre ich da auch hin!

Dann habe ich mehrere Folgen Piqd und Piqd Hintergrund gehört. Sehr sehr spannend fand ich da die Folge zu „Wenn Waisenkinder Eltern werden“, das hat mich dazu gebracht hier auch noch intensiver in die Materie einzusteigen und mir auch den Beitrag von Chris Wright komplett anzuhören. Den findet ihr hier Klick! und hier Klick!

Den Deutschlandfunk Kultur würde ich euch da auch noch sehr gerne ans Herz legen. Das ist wirklich gutes Radioprogramm.

Gelesen

Ich habe zum einen endlich „Der Hilfsprediger“ beendet und rezensiert. (Jaja, ich brauch im Moment echt lange für Bücher, aber es geht aufwärts und ihr habt ja Frau Fussi einmal im Monat mit ihren Empfehlungen! Außerdem habe ich meinen Lobgesang auf Tim Haywards „Messer“ veröffentlicht. So ein fantastisch schönes Buch.

Gestern hab ich Delphine de Vigans „Tage ohne Hunger“ fertig gelesen und bin immer noch tief beeindruckt von diesem unheimlich starken Buch. Die Rezension dazu kommt vermutlich Montag oder Mittwoch. Muß gucken, wo ich Zeit finde.

Dann habe ich mit „zwei rechts zwei links“ von Ebba D. Drolshagen begonnen. Erschienen im Suhrkamp Verlag, geht es hier um die Geschichte des Strickens. Ganz fantastisch. Gefällt mir sehr…

Gegessen

Ich war mal wieder bei Burgerista in Köln. Die haben es mir für die Mittagspause echt angetan. Außerdem waren wir im Grillstübchen auf der Heidelberger Straße in Köln Mittag machen, das war auch sehr empfehlenswert. Sehr moderate Preise, sehr leckeres Essen.

Der Stricktreff ist für die Wintermonate ins Bonner Extro umgezogen, weil es im von & zu leider zu dunkel zum Stricken ist.

Unternommen

Frau Feierabendfrickelein und ich haben ja Garn gefärbt, dazu gab es einen Blogpost bei ihr als Tutorial, wie man Garn färbt:  Klick und bei mir dazu, was wir genau gemacht haben: Klick! Und das Gewinnspiel dazu läuft noch bis zum 17.11.2017 also ran, kommentiert unsere Beiträge auf Facebook und Instagram und gewinnt ein feines von mir persönlich gefärbtes Stränglein Garn.

Außerdem waren Soluna und ich beim Bücherabend der Buchhandlung Kayser. Das hat mir wir immer sehr gut gefallen und kann ich jedem nur empfehlen. Die Buchhändler stellen ihre Lieblingsbücher vor und es gibt Wein und musikalische Untermalung.

Und ich hatte gestern eine Fortbildung für meine ehrenamtliche Tätigkeit in unserer Pfarrbücherei. Als Mitarbeiterin der Kirche wurde ich gemeinsam mit 11 weiteren Damen und einem Herrn zum Thema Mißbrauchsfrüherkennung, Prävention und „was tue ich wenn“, fortgebildet.

Gezockt

Keine Zeit gehabt, aber ich kann schon mal ankündigen, dass es zum Thema Spiele hier demnächst was Tolles geben wird. Freut euch schon mal auf Freitag, da wird die Überraschung enthüllt!

Goodkarma

Hier hab ich heute 3 Dinge für euch.

Zum einen läuft die REWE Spendenaktion mit den Tafeln noch bis zum 18.11.2017. Ich hab auch schon teilgenommen. das ist wirklich einfach, kostet nicht viel Geld. Das schafft jeder, auch wenn man schon im Weihnachtsstreß ist. Einfach  beim Einkaufen eine der Tüten kaufen und abgeben und schon fertig!

Zum anderen wurde ich auf Weihnachten im Schuhkarton hingewiesen und würde mich freuen, wenn da viele von euch noch teilnähmen. Für die Abgabestellen ist der 15.11. Abgabeschluss. Wenn man per Post schickt, kann man noch bis zum 30.11. teilnehmen. Schaut mal hier, was das ist: Klick!

Und meine spezielle gute Tat diesen Monat war ein Päckchen mit Stoffresten für die Gruppe Sternchennähe(n) gepackt. in der Gruppe wird für Frühchen und still geborene Kinder genäht. Das ging ganz unkompliziert. Ich hab einfach in die Gruppe gepostet, dass ich Stoffreste abzugeben habe und dann hat sich eine der Näherinnen bei mir gemeldet und ich konnte ihr mein Paket zuschicken. Weil ich der Dame so dankbar war, dass sie für diesen guten Zweck näht, habe ich dem Päckchen dann noch mein Exemplar „Makrönchen, Mord und Mandelduft“ beigelegt. Ich denke, das war auch in Elkes Sinn. Die Stoffe sollten 15 x 15 cm groß sein und natürlich angemessene Motive haben, also keine Totenköpfe oder so etwas.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Der Caracol Button Hat

Letzte Woche ist der #diedreivomblogkal gestartet. Wir, also Feierabendfrickeleien, Feinmotorik und ich sind unfassbar glücklich, wie viele Mitstricker wir gefunden haben und wie viele von euch bereits fertige Mützen vorweisen können.

Beim SockenKAL im August habt ihr uns ja bereits aus den Socken gehauen, jetzt gerade schießt ihr dern Vogel ab. Gerade eben habe ich die 700ste Strickerin in unsere „Die Drei vom Blog – Knitalong“-Facebookgruppe aufgenommen und bei Instagram ist mit den Hashtags #DieDreivomBlogKAL und #DieDreivomBlogChallenge schon die Hölle los.

Unsere Sponsoren Buttjebeyy, Kieler Wolle, Lana Grossa, und Maschenfein haben uns mit fantastischen Gewinnen unterstützt. Wie genau das funktioniert findet ihr in unserer Gruppe „Die Drei vom Blog – Knitalong“ oder auch hier : Klick! 

Ich selbst habe es mir leicht gemacht und bin mit sehr dickem Garn gestartet. Daher hatte ich den Caracol Button Hat auch innerhalb einer Stunde fertig. Und weil das so schnell ging, habe ich den einfach dreimal gestrickt, für jede von uns einen.

Den blauen Caracol Button Hat für Frau Feinmotorik habe ich ihr am Freitag im Büro vorbei gebracht.

Den roten Caracol Buttonhat für Frau Feierabendfrickeleien hat diese am Samstag bekommen, als sie mich wegen des Yarncamps besucht hat.

Und meinen grünen Caracol Button Hat habe ich natürlich am Wochenende auch brav getragen.

Das Muster ist wirklich komplett einfach und kostenlos auf Ravelry zu haben. (nur auf Englisch!)

Wegen der Dicke des Garns und den großen Nadeln kommt man wirklich sehr schenll voran und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Was meint ihr?

Habe ich die richtige Farbe für mich ausgesucht, indem ich Grün behalten habe?

Habt ihr das Caracol Garn von Malabrigo schon verarbeitet? Zeigt doch mal. Bitte!

Fakten

Strickmuster:  Caracol Button Hat von Kaity Fraker

Garnverbrauch: Pro Mütze habe ich etwa 70 g verbraucht. 

Modifikationen: Keine

Knöpfe: Die Knöpfe sind von Alfatex 

Nadeln: Knitpro 8 mm

Ein bißchen Spaß hatte ich auch, als ich versucht habe herauszufinden, wie man das Mützchen denn nun richtig anzieht. Und so albern hopse ich jetzt zu Auf den Nadeln bei Maschenfein, zu Handmade on Tuesday, den Dienstagsdingen und dem Creadienstag

Wie üblich hat Frau Katze mir beim Stricken geholfen….

Merken

Merken

Eine Probe-Chloe für den Plan!

Vor einiger Zeit erschien als neues Schnittmuster von Pattydoo, die Chloe. Bin ich sonst ein großer Fan der Schnitte, konnte mich Chloe wirklich nicht überzeugen. Das saß bei keinem wirklich gut, die kräftigeren Mädels ließ es echt unvorteilhaft aussehen und insgesamt habe ich in den ganzen Monaten gerade mal 2 oder 3 Kleidchen entdeckt, die ich tragbar gefunden hätte.

Ich hätte mir diesen Schnitt also niemals gekauft. NIEMALS!

Wie das so ist, man soll niemals NIE sagen, denn ich war mit Feierabendfrickeleien ja in Berlin unterwegs und dort habe ich im Stoffladen einen fantastischen Stoff gekauft und der für die Chloe wie gemacht ist. Es ist was ganz Besonderes und weil ich dafür die Chloe einmal genäht haben mußte, um abzuschätzen, wo sie gut sitzt, wo nicht so und wo ich sie enger oder weiter machen muß, mußte ich sie einmal testnähen.

Also Schnittmuster gekauft und geklebt und Reste von einer Staghorn Eigenproduktion herausgekramt, die ich mir ebenfalls gut als Chloe vorstellen konnte, losgelegt und bitte sehr, ich präsentiere meine Probechloe!

Festgestellt habe ich, dass mir Chloe in Größe 34 gut paßt. Die Ärmel sind allerdings deutlich zu lang, die würde ich beim nächsten Mal krass kürzen und die Brustabnäher sitzen für mich etwas tief. So weit runter hängt da noch nix, obwohl ich ja immer ohne BH rumlaufe oder vielleicht gerade deshalb? Außerdem schlägt das obere Rückenteil bei mir Falten und ist etwas weit, das werde ich bei der nächsten Chloe durch Abnäher beheben.

Den Rock habe ich ebenfalls gekürzt, weil ich nun mal ein Zwerg bin und gerne Bein zeige.

Außerdem habe ich beim Rock den Fadenlauf außer Acht gelassen, weil ich unbedingt Längsstreifen und keine Querstreifen wollte.

Alles in Allem ist Chloe wirklich nicht schwer und war in einem Nachmittag fertig. Jetzt, wo ich einmal kapiert hab, wie das mit den Taschen und Kellerfalten geht, würde ich sagen, sie ist in 1-2 Stunden mit Zuschnitt fertig.

Fakten

Schnittmuster: Chloe von Pattydoo

Größe: 34 (Ich bin 158 cm groß und 52 kg schwer)

Stoffverbrauch: 130 cm

Stoff: Staghorn Eigenproduktion Sommersweat

Modifikationen: Ich habe die Version mit Beleg am Hals genäht, dazu habe ich den Rock und die Ärmel um jeweils 8 cm gekürzt.

Beim nächsten Mal: Brustabnäher höher setzen, Rückenteil verschmälern oder Abnäher einbauen.

Garn: schwarz und weiß aus dem Snaply Nähkoffer

Mit meinem Beitrag hopse ich zum Me Made Mittwoch und schaue mich dort mal eine Runde um…

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken