An jedem verdammten Sonntag 15.07.2018

Strickstrickhurra

Habe sehr monogam gestrickt und bin daher mit Teil 1 des Fadingpoint von Joji Locatelli fast fertig! Bin sehr stolz auf mich und habe mich an die Farbkombi mittlerweile tatsächlich gewöhnt. Sieht super aus. Manchmal lohnt sich mutig sein.

Hier könnt ihr ihn sehen: Klick!

Den Fortschritt der anderen findet ihr unter #strickelfenkal bei Instagram: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Gar nichts gekauft, glaub ich… öhm…. oder? Nein, gar nichts gekauft! TSCHAKKA!

Genäht

Ich hab das Kleidchen für die Nichte fertig gemacht, hier geht es lang: Klick!

Entdeckt

Das hier wird mir seit Tagen bei Instagran als Werbung angezeigt, Könnte das bitte wer ausprobieren und mir berichten? Bitte Bitte! Sketch Box! Ich bin ja sonst so ein Opfer, aber hier wüßte ich gern vorher, ob das was ist oder nicht, also bitte Berichte zu mir!

Naja

Die Woche war der Horror, zum einen hat mein Schwesterchen sich hoffentlich erfolgreich operativ von ihrem Krebs verabschiedet, zum anderen war es beruflich so turbulent und überraschend, dass ich davon noch immer überrumpelt bin und nicht genau weiß, ob ich mich freue oder traurig bin. Wir werden sehen, allerdings könnten die nächsten Tage und Wochen etwas ruhiger ablaufen.

Sportlich

Ach geh mir weg mit Sport!

Geguckt

Eine neue Staffel Bosch! (Affiliate Link) Hab ich schon irgendwo erzählt, wie sehr ich Bosch liebe? Nein? Nun ich bin ja sonst wirklich nicht für Krimis oder Filme mit Polizeibezug zu haben, einfach weil ich da zu nah dran bin und immer über den Quatsch nörgel, der da so erzählt wird, das ist bei Bosch in manchen Situationen nicht anders, aber an anderen Stellen ist das so unfassbar gut gemacht, da sind so viele kleine Dinge, die mich einfach einfachen und festhalten und daher muß ich das jetzt unbedingt gucken, dazu finde ich den Charakter Bosch einfach so gut gelungen. Ja, auch hier ist vieles zu amerikanisch, zu übertrieben, aber es unterhält mich so gut.

Gehört

Ich bin mir nicht sicher, was mich geritten hat, aber ich höre das hier und finde es gut. Kann vielleicht jemand mal bei mir Fieber messen?

Das Kind in dir muß Heimat finden (Affiliate Link)

Gelesen

Ich fange ständig neue Bücher an, beende aber nichts. Es ist schrechlich, gibt es da einen Begriff für? Ich verweise also auf das Leseergebnis der letzten Woche: Klick!

Gegessen

Ich war mit einer Freundin beim Spanier und es war köstlich und sehr nett. Freundliche Bedienung, schönes Ambiente, Südstadtflair.. .kann man hingehen. La Esquina.

Unternommen

Leider nicht viel, wegen viel müde und viel zu tun, also zumindest nichts Spannendes.

Gezockt

Ich hab ein neues AR Game auf dem Handy und es haut mich um. Macht total Spaß und ich latsche schon seit zwei Tagen mehr zu Fuß, als sonst in einer ganzen Woche.

Kann ich also empfehlen, ist kostenlos und bisher kann ich auch ohne Einkäufe gut spielen, ohne an Grenzen zu stoßen.

The Walking Dead Our World

Goodkarma

In dieser Woche muß es für mein Karma ausreichend sein, dass ich keinem der Menschen, die mir unfassbar auf die Nerven gegangen sind, den Kopf abgebissen habe. Es gibt Wochen, in denen ist das wirklich eine herausragende Leistung und ich beklatsche mich selbst dafür.

Nächstes Mal gibt es wieder richtig gute Taten und Dinge für die Karmapunkte hier, versprochen.

An jedem verdammten Sonntag 08.07.2018

Strickstrickhurra

Der Retro Rib Schal ist endlich fertig!

Schaut mal hier findet ihr die weiteren Retro Ribse der Strickelfen und unserer Mitrstricker: Klick!

Außerdem habe ich am „Take me to Church“ vom Bobbeliciousalong von Feinmotorik weiter gestrickt. Der ist aus ihrem Buch „Bobbelicious stricken“ (Affiliate Link)

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich habe auf dem 6. Geburtstag der Heimatwolle Garn geshoppt und zwar 2 Stränge Bella in Novembernebel und Fuchsie. Es mußte halt mal pink sein.

Genäht

Immer noch nix genäht.

Entdeckt

Ich bin im Netz irgendwie auf SEW Simple gestoßen und bin recht angetan. Simple Schnitte und tolle Anleitungsvideos und Tipps und Tricks, kann man sich sehr gut ansehen.

Naja

Mein Urlaub ist vorbei, ab morgen heißt es wieder arbeiten. Schade, gerade war ich so im Sommermodus angekommen 🙂

Sportlich

Ich war ein paar Mal laufen und habe Lutz bei seinem #LaufdesTodes angefeuert. Macht doch mit und bewegt euch, wenn der Lutz das kann, können wir das auch!

Geguckt

Tatsächlich mal gar nichts, außer Fussballweltmeisterschaft. Hier war so schönes Wetter und wir waren viel unterwegs.

Gehört

Auch hier eigentlich nichts, irgendwie war mir mehr nach Musik in dieser Woche, als nach Information. Kommt selten vor.

Gelesen

Aktuell lese ich Duell von Zwagerman (Affiliate Link) und The Hills von Matias Faldbakken (Affiliate Link) (erscheint im September) Das Erste ist unfassbar gut und zum Zweiten darf ich noch nichts sagen… grmpf.

Gegessen

Ich war im Cafe Von & Zu zum Stricktreff, außerdem im Eiscafe Ciao Ciao und in der Themenwelt in Euskirchen.

Das Von & Zu war lecker wie immer und hat selbst unseren Tisch mit 14 Personen locker und gut serviert bekommen. Wir waren diesmal nämlich viele und ich bin froh, dass wir auch in so großer Runde im Von & Zu immer einen Platz haben.

Das Eiscafe Ciao Ciao fand ich wirklich lecker und gut, es gibt tolle Toppings und Sirups, das war super gut.

In der Thermenwelt war das Essen prima, zum Rest siehe „Unternommen“.

Unternommen

Tjaaa…. es war Saunawoche. Ich war erst mit Daniela von der Maschenkunst in der Claudius Therme zum Nackt stricken. Das nächste Nackt stricken machen wir am 06.08. in der Claudius Therme in Köln. 16:30 h im Cafe im Rosengarten. Kommt zahlreich. Wir freuen uns.

Dann war ich mit dem Mr. in der Badewelt in Euskirchen, weil wir das unbedingt ausprobieren wollten und wir waren wirklich nicht überzeugt.

35 Euro kostet die Tageskarte für Palmenparadies und Sauna.

Das ganze Ding hat den 80er Jahre Chic alter Grandhotels aus Königswinter, keine Ahnung, was man sich dabei gedacht hat, aber weder die Umkleiden, noch die sonstige Aufmachung haben mir irgendwie gefallen, das wirkte so unmodern alles. Blaues Glas, Naturstein, Goldeinfassungen und Terracotta, sorry, die hatten ihre Zeit und diese ist glücklicherweise vorbei.

Dazu ist es in der ganzen Badewelt unfassbar laut und das obwohl am Mittwochmorgen wirklich eher weniger dort los war. Es war also defintiv nicht voll und Kinder gibt es dort auch nicht, ändert nichts daran, dass ich in meiner Muschel weder schlafen, noch wirklich entspannen konnte, weil man ein Grundrauschen hat, das einfach sehr sehr hoch ist.

Das hätte mich alles nicht so gestört, bzw. darüber hätte ich hinweg sehen können, drei Punkte gehen für mich aber gar nicht, weshalb ich auch nicht nochmal hinfahren werde.

1. Es ist unfassbar eng. Die Liegemuscheln stehen dicht an dicht, die Liegen direkt neben einander, mit teilweise nicht mal Platz dort vorbei zu gehen. Selbst einem geflüsterten Gespräch von mir und meinem Mann konnten die umliegenden 8 Muscheln ebenfalls lauschen, weil sie so nah stehen. Dazu kommt man nirgendwo richtig durch, es ist an den Liegeflächen kaum Platz zum gehen vorhanden, weil man alles so eng gepackt hat. Da wo man Platz hätte, kommt eine Palme aus dem Boden und man kann durch ein dusteres Loch in dicke Spinnweben unter dem Boden sehen. Sorry, das möchte ich nicht.

2. Sich wirklich runterzukühlen nach dem Saunagang ist echt schwer, denn es ist überall sehr warm, dazu sind die Duschen teilweise sehr weit von den Saunen entfernt und obwohl es nicht voll war, kam es zu Wartezeiten vor den Duschen. Das Duschwasser war dann selbst auf ganz kalt gestellt, nicht wirklich kalt. Ich friere sonst immer und das war selbst mir viel zu warm überall. Außerdem bin ich der Meinung, dass die Gradangaben auf den Saunen nicht stimmte. Wir waren in der 70 Grad Vogelsauna und ich hatte das Gefühl zu brennen, viel heißer als 70 Grad war das und zwar sogar ganz unten. Dieses Gefühl hatten wir mehrmals. Dazu sind die Saunen zwar sehr schön gemacht, aber leider unbequem, die Liegeflächen sind zu kurz, bzw. haben komische Winkel, so dass man sich nicht ausstrecken kann. Da überall Stuhllehnen angebracht sind, soll man sich vermutlich setzen, das mag ich in der Sauna aber eher nicht und die Stuhllehnen haben mich eher gestört, als dass ich sie bequem gefunden hätte.

3. Es fehlte mir an Whirlpools, ja es gibt viele Becken, aber wirkliche Whirlpools habe ich nicht so richtig gefunden, dazu hätten wir jedes Mal wieder Bikini und Badebuxe anziehen und ins Palmenparadies gehen müssen, dazu hatte ich aber keine Lust. Statt der CallaKaskade (Wasserfall) von der man nicht genau weiß, wie man sie nutzen sollte, wären mir mehr Duschen und Whirlpools im Saunabereich deutlich lieber gewesen.

Positiv gefallen hat mir das Restaurant und Essensangebot. Die Speisen und Getränkeauswahl ist umfangreich und was wir hatten (Pizza und Salat) war sehr lecker, wenn ich auch nicht verstehe, warum man da Plastikstühle aus den 70ern hinstellen muß, das paßte so gar nicht zum Rest des Interiors und mich hat auch das extrem laut geführte Privatgespräch der Bardame eher weniger interessiert, dem konnte man aber leider nur schlecht entgehen.

Die Toilletten fand ich irritierend, hier ist das Waschbecken in jeder Kabine angebracht, was dafür sorgt, dass die Kabine sehr beengt wird und den Sinn dahinter hab ich auch nicht ganz begriffen. Ich möchte mir die Hände nicht in der Toilettenkabine waschen, wo ich eventuell noch etwas anfassen muß, was andere mit ungewaschenen Händen angefaßt haben.

Das Aufgussangebot ist gut und umfangreich. Wir waren zu den irischen Wochen da und haben den U2 Aufguss genossen, das war gut und hat Spaß gemacht. Musik in laut und mitsingen beim Aufguss ist mal was anderes, das sonstige Angebot an Aktivitäten haben wir nicht genutzt.

Das Publikum ist im Durchschnitt 40+ und eher männlich, zumindest an diesem Mittwoch. Ich fühlte mich als Frau aber zu keinem Zeitpunkt angestarrt oder belästigt und fand die Mitbadenden sehr angenehm. Beim Aufguss kam man ins Gespräch und wäre das anders gewesen, hätte ich die Enge der Liegemuscheln wohl als noch unangenehmer empfunden. Grundsätzlich läßt man sich in Ruhe, das find ich gut, so mag ich das haben.

Fazit: Sehr teuer, für viel Lautstärke und intensive Nähe zu den Mitbadenden, ich werde demnächst wohl eher wieder ins Mediterana gehen, das ist eher meine Vorstellung von Erholung.

Gezockt

Zombie Cast Aways hält mich immer noch gefangen, mein Zombie hat jetzt eine zweite Insel und wenn man von Anfang an mehr Brunnen baut, dann kommt man auch ohne das Kaufen von Werkzeugen gut voran.

Goodkarma

Es ist mal wieder Zeit für etwas Feminismus auf dem Blog. Kennt ihr schon die Störenfriedas? Nein, lesen husch husch…. Klick!

 

An jedem verdammten Sonntag 01.07.2018

[Werbung / Produktproben / Rezensionsexemplare / Verlinkung befreundeter Blogger]

Strickstrickhurra

Ich durfte euch endlich meinen Modellstrick für Frau Feinmotoriks Buch Bobbelicious Stricken zeigen. Der Blogpost dazu ist hier: Klick!

Das Buch könnt ihr überall im Buchhandel kaufen oder über meinen Affiliate Link hier bei Amazon bestellen: Klick!

Außerdem habe ich, um an ihrem Bobbelicious Along teil zunehmen bereits den Take me to church aus dem Buch angeschlagen und nutze dazu ein Bobble von Bilum.

Dann habe ich die beiden Edda Netze fertig gemacht und verbloggt, schaut mal hier: Klick!

Die Eddas sind wirklich süchtig machend, gehen sehr schnell und eignen sich prima als Mitbringsel für liebe Menschen.

In Amsterdam, bzw. bei der Bahnfahrt dorthin und wieder zurück habe ich an meinem Retro Rib weiter gestrickt und bin jetzt nach ein paar Modifikationen kurz vor Fertig!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich war bei Stephen & Penelope und habe dort sehr beherrscht geshoppt. Drei Single Stränge in Grün von Twisted Fintch sind es geworden und ein Projekttäschchen, außerdem sollte ich Frau Feierabend zwei peachige Stränge mit Speckles mitbringen, da bin ich bei Garnstories und Hedgehog fündig geworden. Ein Foto dazu findet ihr auf Instagram, folgt ihr mir da eigentlich schon? Ich würde mich freuen!

Genäht

Hier wurde leider nicht genäht, was bedeutet, dass auch mein Rucksack für #MachdeinDing2018 von der Initiative Handarbeit nicht rechtzeitig fertig ist. Seufz. Egal. Wird noch werden. Ich bin sicher.

Entdeckt

Im Zuge der Dawanda Auflösung habe ich mich ein wenig bei Etsy umgeschaut und wollte euch meine Lieblingsshops dort zeigen.

Schaut mal hier:

Samelin Dyeworks

Halfbirdmona

Perlenfischer

Auroras Heart

Symposi Press

The Plucky Knitter

Bilum

Dye for Yarn

Ohhio

Lalylaland

Craft Boutique NYC

Kaepseles

Nur eine kleine Auswahl. Wo shopt ihr denn gerne bei Etsy, sagt doch mal, vielleicht entdecke ich noch was?

Naja

Diese Woche kein NAJA. Muß auch mal sein.

Sportlich

Ach wer braucht schon Sport. Ich bin allerdings sehr stolz auf Lutz Staacke, der sich dem #LaufdesTodes stellt. Schaut mal in seine Stories bei Instagram.

Geguckt

Ich hab mit der letzten Staffel Grimm (Affiliate Link) ja angefangen und finde sie weiterhin ganz schlimm dumm. Leider. Keine Empfehlung. Sehr blöd. Alles!

Gehört

Diese Woche nix gehört. Sorry!

Gelesen

Oh ja, ich lese aktuell Duell von Zwagermann (Affiliate Link), weil ich eine zu Amsterdam passende Lektüre haben wollte und bin schwer beeindruckt. Das trifft genau meinen Nerv. Sehr anspruchsvoll aber auch sehr eindrücklich.

Gegessen

Das war eine Menge…

Ich war im Osaka zur kleinen Buchparty von Feinmotorik. Das Osaka ist für mich aktuell das Sushi Restaurant in Bonn. Wirklich sehr gute Qualität ein sehr zuvorkommender und freundlicher Service und man fühlt sich sehr wohl.

Außerdem war ich frühstücken in der Black Coffee Pharmacy.

Dann waren Frau Fussi und ich beim Haferkater. Das ist für mich ein fest einkalkulierter Stop, sobald ich am Hauptbahnhof in Köln bin.

In Amsterdam habe ich dann im Grasshopper Hummer gegessen und bei Stach Baisser gekauft.

Außerdem waren wir in der Pancake Bakery zum Frühstücken und haben im Poco Loco zu Mittag gegessen.

Abends haben wir dann in De Foodhallen geschlemmt.

Und am nächsten morgen im De Bakkerswinkel gefrühstückt.

Und der Mann hat zweimal für mich gekocht…

Unternommen

Wir waren in Amsterdam, die Maschenprobenuschi, Frau Fussi und ich haben uns auf den Weg nach Amsterdam gemacht. Die Uschi wollte Ed Sheeran sehen, Frau Fussi hatte nichts dagegen und ich wollte nach Amsterdam. Das paßte also gut.

Wir waren auch auf dem Ed Sheeran Konzert und ich muß zugeben, der Bursche singt und spielt ja ganz schön, aber das Teenie Gekreische und das Konzerterlebnis war mehr so och ja, ganz nett, brauch ich nicht nochmal. Dann kam allerdings als Überraschungsgast Robbie Williams auf die Bühne und hat Angels performt, zusammen mit Ed Sheeran und das hat mir tatsächlich den Abend gerettet. Das war der Hammer. Nach dem Konzert in der Bahn hat niemand auch nur ein Ed Sheeran Lied gesungen, aber alle haben Angels gegröhlt… Das war so unfassbar gut.

Hier könnt ihr den Auftritt ansehen: Klick

Die Mädels waren ausserdem im Anne Frank Haus, ich bin nicht mitgegangen, weil ich schon zweimal da war und lieber die Sonne genießen wollte.

Dann waren wir noch bei Stephen & Penelope und haben einfach das Amsterdam Feeling ein wenig genossen.

Gezockt

Weiterhin Zombies Castaways auf dem Iphone…

Goodkarma

Bei Countess Ablaze findet ihr hier alles zum Tits Out Collective: Klick!

Eine aus meiner Sicht sehr unterstützenswerte Aktion und hier findet ihr Shops, die ab heute daran teilnehmen: Klick!

Hier in Deutschland habe ich Buntwurm, das Mondschaf und Skuderia gefunden, die daran teilnehmen. Habt ihr noch mehr?

Ich schwanke noch, bei wem ich daran teilnehmen werde, die Farbe gefällt mir sehr gut, aber ich werde auf jeden Fall danach aussuchen, wer viel spendet und eine Organisation unterstützt, die auch mir am Herzen liegt.

 

An jedem verdammten Sonntag 24.06.2018 (Werbung und Gewinnspiel!!)

Kann Spuren von Werbung und Empfehlungen enthalten!

Strickstrickhurra

Diese Woche hab ich natürlich mit Glitzer und Pailleten gefrickelt. Auch jetzt könnt ihr noch bei unserem Paillettenperlenplunderfal mit machen.

Zunächst mal ist mein Cowl fertig geworden und ich habe ihn verbloggt. Den findet ihr hier: Klick!

Dann habe ich mein MiniEddaEinkaufsnetz von Paula Strickt fertig gemacht und muß es noch einmal machen, weil ich schwer dusselig war. Dazu wird es vermutlich im Juli einen Blogpost geben….

Und mein handgesponnenes Garn aus dem Fibreshare Paket habe ich in eine Halskette verwandelt. Dazu schreib ich euch am Donnerstag ein Posting….

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn gekauft, keinen Stoff gekauft, keine Bücher gekauft. Ich war so tapfer.

Aber mein Fibreshare Paket ist angekommen. Was der Fibreshare ist, findet ihr hier: Klick!

In meinem Paket waren ganz tolle Strickgimmicks. Schokolade und tolles handgesponnenes Garn, sowie wunderschöne Stränge in Grau von Serendipidye…

Ich bin so begeistert, dass ich beim nächsten Fibreshare auf jeden Fall dabei sein werde.

Wenn ihr mehr dazu sehen wollt. schaut schnell in meine Stories bei Instagram, da sollte das noch bis heute Mittag online sein!

Genäht

Frankensteinhorn hat jetzt einen Blogpost!

Entdeckt

Westknits hat gestern in seinen Stories Twisted Fintch erwähnt und ich bin total verliebt. Schaut mal hier is sein Shop und hier sein Instagram Kanal. Ich will alles haben! Und ähm aktuell hat er 15% Rabatt in seinem Shop

Naja

Euch wird aufgefallen sein, dass ich heute mit dem Satz „Kann Spuren von Werbung und Empfehlungen enthalten“ begonnen habe und leider ist es aktuell tatsächlich so, dass ich, obwohl ich ja durchaus ein gewisses Maß an Rechtswissen und juristischem Verständnis mitbringen nicht begreife, was da genau passiert.

Instagramer wurden abgemahnt, weil sie selbst gekaufte Waren nicht als Werbung gekennzeichnet haben, weil unterstellt wird, dass sie diese nur vertaggen, weil sie sich so mehr Reichweite und weitere Kooperationen erhoffen. Nun so funktioniert das nicht und das ist eigentlich jedem klar, der Instagram nutzt, ob gewerblich oder privat. Ich vertagge nicht, weil ich will, dass die Firma mit mir eine Kooperation eingeht, sondern weil ich will, dass man weiß, wovon ich spreche. Weil ich selbst als Konsument anderer Kanäle es schätze, wenn ein Link oder ein Tag da ist und ich auf diesen nur tippen und nicht selbst suchen muß. Ich verlinke, weil wenn ich es nicht tue, im ersten Kommentar gefragt wird, welcher Stoff, welches Garn oder welche Anleitung das ist. So funktioniert Instagram. Mit Sicherheit ist es nicht so, dass wenn ich eine Firma vertagge, diese sich dann denkt, boah super, die hat mich vertagged, mit der kooperiere ich jetzt, sondern die denken viel eher, wie cool kostenlose Werbung, schön dass sie uns nennt, aber wenn die das von sich aus macht, dann zahlen wir der auch nix.

Ich persönlich finde es wichtig und richtig, darüber aufzuklären, ob ich ein Produkt kostenlos erhalten habe oder ob ich sogar für die Erwähnung bezahlt werde. Wenn ich nun aber gezwingen bin, überall Werbung drüber zu schreiben, nun dann weiß niemand mehr, was wirkliche bezahlte Werbung ist und vorallem werden mir irgendwann die Firmen und Designer aufs Dach steigen, weil es ja so aussieht, als würde ich für meine Meinung bezahlt, was aber ja gar nicht der Fall ist.

Wer sich da schlau lesen will findet bei Vreni Frost und Vanezia Blum in den Highlights Stories zu. (Die eine wurde abgemahnt. weil sie etwas Selbstgekauftes verlinkt hat, die andere unter anderem deshalb, weil sie ihre Freunde (!!) verlinkt hat.)

Außerdem findet morgen um 21 Uhr auf dem Instakanal von Blogst ein Livechat mit dem Medienanwalt Thomas Schwenke zu dieser Thematik statt.

Eigentlich mag ich es nicht, wenn sich Blogs nur noch um Bloggerthemen drehen, aber das hier ist wirklich wichtig, weil es a) verdammt teuer wird, wenn du abgemahnt wirst, als Blogger oder Instagramer und b) damit ihr versteht, dass bei mir nun häufig Werbung steht, obwohl ich da gar kein Geld für bekommen habe.

Hinter dem Wort Werbung werde ich in der Regel erläutern, warum das Posting Werbung ist, damit ihr trotzdem klar und transparent seht, was da genau passiert und wo ich bezahlt werde oder Produkte kostenlos erhalten habe und wo das nicht der Fall ist.

Sportlich

Weil meine Stimme weg war, hab ich auch keinen Sport gemacht. Morgen wird allerdings wieder laufen gegangen, hoffe ich…

Geguckt

Ich habe die zweite Staffel Sneaky Pete (Amazon Affiliate Link) geschaut und bin schon wieder total begeistert. Die Serie gefällt mir wirklich gut. Außer mir scheint die aber irgendwie keiner zu gucken. Hm… sollte ich wohl mal im Frickelcast empfehlen oder?

Ich war im Kino, das kommt bei mir selten vor, aber diesmal war es nötig, ich wollte unbedingt Oceans 8 (Amazon Affiliate Link)  gucken und war daher im Ladies Kino. Der Film ist absolut sehenswert, unterhaltsam, witzig, charmant und mit tollen Kleidern… Ich hatte wirklich Spaß und schlafe ich sonst immer irgendwann im Kino ein, war ich hier hellwach. Nicht nur wegen der grandiosen Sandra Bullock! Übrigens auch heute immer noch sehenswert mit ihr: Speed! (Amazon Affiliate Link)

Gehört

Ich bin in den letzten zwei Stunden von „Die Tyrannei des Schmetterlings“ (Amazon Affiliate Link) von Frank Schätzing und bin grad sehr gespannt auf das Ende!

Außerdem bin ich endlich wieder auf Stand bei „Die Lage der Nation

Gelesen

We should all be feminists“ (Amazon Affiliate Link) von Chimamanda Ngozi Adichie habe ich gelesen und bin total begeistert. Dazu folgt im Lauf der Woche eine Rezension.

Außerdem habe ich mit „I want to be organized“ (Amazon Affiliate Link) angefangen und bin recht angetan…

Und ich habe entschieden euch immer Samstag am #Lesesamstag auf Instagram zu zeigen, was ich gerade lese. Dadurch will ich wieder mehr Literatur in meinen Feed bringen. Erzählt doch mal, was ihr gerade lest….

Gegessen

Tatsächlich meist nicht viel, weil ich ja Probleme mit Stimme und Hals hatte. Nicht wirklich was zu berichten, also…. abgesehen davon, dass der Mr. Erdbeerkuchen gemacht hat. Das kann er sehr gut, aber ich teile nicht. 🙂

Unternommen

Nur Kino, ansonsten habe ich die Stimme gepflegt und ar brav zu Hause.

Gezockt

Ich zocke immer noch Zombie Cast Away leider ist es immer schwerer ohne Geld zu investieren irgendwas zu erreichen, das frustriert. Mal sehen, wie lange ich noch mitspiele.

Erinnert ihr euch noch an Warcraft? Also das Strategiespiel? sowas würde ich gern nochmal spielen.  Häuschen bauen. Einheiten rumschicken, Empfehlungen zu mir!

Goodkarma

Unser PaillettenperlenplunderFrickelalong vom Frickelcast geht in die letzte Runde. Unsere Wochenpatinnen, Mein gehäkeltes Herz, Caros Fummeley und Konfettiregen Berlin haben schon alles gegeben und diese Woche ist Cinnamon Purl dran. Dazu gibt es morgen dann auch ein Interview im Frickelcast mit ihr. YEAH Frickeltalktime!

Alles zum Frickelalong findet ihr hier: Klick!

GEWINNSPIEL!

Nächste Woche geht es für mich nach Amsterdam mit der Maschenprobenuschi und Frau Fussi besuchen wir Westknits und Ed Sheeran, das wird toll.

Der Dumont Reiseverlag war daher wieder spendabel und hat mir zwei Dumont Reiseführer für Amsterdam (Amazon Affiliate Link) zur Verfügung gestellt, die ich an euch verlosen darf.

Wer einen der Reiseführer gewinnen möchte, kommentiert hier, auf Instagram oder Facebook. Kommentare auf allen drei Kanälen erhöhen eure Gewinnchance.

Ausgelost wird nächste Woche Samstag um 24 h per Random Generator. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir von euren Reisen nach Amsterdam erzählt oder Empfehlungen aussprecht, wo wir auf jeden Fall hin sollen. Die Gewinner werden hier im Blog im nächsten Wochenrückblick bekannt gegeben.

Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und die Gewinner sind mit der Datenübermittlung an mich und der Namensnennung einverstanden.

An jedem verdammten Sonntag 03.06.2018

Strickstrickhurra

Puuuuh, ich hab viel gestrickt, aber nichts fertig bekommen. Zum einen gammelt der RetroRibSchal von The Knitting Me noch auf meinen Nadel herum und sollte lange fertig sein…. ich schummel sogar schon ein wenig, komm aber einfach nicht voran. Die anderen Strickelfen zeigen ihre schon stolz, wie Feierabenfrickeleien, Soluna und Feinmotorik

Dann hab ich im SommersockenKAL von Landherzen und Queens Handmade meine Soxx Nr 4 von Stine und Stitch weiter gestrickt. Socke 1 ist fast fertig.

Außerdem habe ich etwas geheimgeheimes aus Filzwolle von Grosse Wolle und Wash It Filz it von Schachenmayr (Amazon Affiliate Link) gefrickelt, dazu wird es Dienstag ein Posting geben! Das wird toll.

Dann habe ich noch was geheimes gehäkelt. Ja, gehäkelt, was man für die Frickelalong Wochenpaten nicht alles tut! Caros Fummeley suchte Testhäkler und da bin ich schnell reingesprungen und hab mitgemacht. Ich bin recht zufrieden mit meinem Ergebnis, das zeige ich dann, wenn Caro die Anleitung veröffentlicht hat.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich habe lediglich ein Bobble goldenes Spülschwammgarn gekauft, aus Gründen. Bei Idee und von Rico Design.

Genäht

Ich habe Frankensteinhorn genäht… Blogpost folgt. Das ist ein Kuscheltier von Mia Buntherz.

Entdeckt

Lalillyherzileien will ab 10.06.2018 mit uns Espadrilles nähen und ich hab dadurch erst entdeckt, das sowas geht. Finde die Idee grandios. Die Materialien sind nicht so teuer und von Prym… das kann man gut mal in angriff nehmen und je nach Stoff, paßt das auch zum Paillettenperlenplunder FAL vom Frickelcast.

Der ist übrigens vorgestern gestartet, schaut mal bei Instagram unter dem Hashtag rein: Klick

So viele machen schon mit und die Ideen sind so unfassbar grandios. Da werden Elefanten gehäkelte, Pullover mit Perlen gestrickt, Socken mit Glitzerwolle gefrickelte, TabletopFigürchen angemalt und Puppen genäht und beglitzert.

Mehr Informationen zum Frickelalong findet ihr hier: Klick und natürlich in den Podcastfolgen. Hört doch mal rein!

Naja

Kein Naja, außer ich bräuchte mal wieder mehr Zeit, weil ich so viele tausend Ideen hab, die ich gern alle noch umsetzen würde und mir immer Arbeit, Essen oder Schlaf dazwischen kommt… die Wohnung sieht auch schon wieder aus, wie Hulle, naja immerhin habe ich letztens mal Fenster geputzt! Juchu!

Sportlich

Ich laufe brav, letztes Mal sogar eine ganze Stunde lange locker durch den Wald. Alles für den Zero Hunger Run… wir werden sehen, was der Körper so sagt, während ihr lest, dürfte ich grad wieder durch den Wald flitzern.

Geguckt

Ich hab  “ A Five Star Life “ auf Netflix geschaut. Beim Vorspann bekomme ich das Bedürfnis meinen Kronleuchter zu polieren, schaffe es aber nicht die Leiter zu holen, bis das Gefühl wieder vorbei ist. Der Film hat mir wirklich gut gefallen, ein ruhiger leiser Film, der viel auf Emotion und Gefühl abzielt und mich zum Nachdenken über meine eigenen Beziehungen und Freundschaften angeregt hat. Ich mag solche Filme, ohne große Handlung, aber mit vielen ruhigen Stellen und tollen Bildern.

Außerdem habe ich die Trumpdoku geguckt, ebenfalls auf Netflix, das war ebenso erschreckend, wie faszinierend.

Dann habe ich die Doku über Iris Apfel gesehen und war wieder ein wenig gut gelaunter. Misses Apfel ist einfach so inspirierend und fantastisch.

Aktuell gucke ich The Chrisleys – so geht reich  und bin noch nicht sicher, ob ich das sehen muß. Es ist in bißchen, wie das Starren bei einem Unfall…. can’t stop it!

Gehört

Ich bereite mich ja weiter auf eine neue berufliche Herausforderung vor und höre daher aktuell ziemlich viele Politpodcasts. Angefangen mit „Die Lage der Nation„, über „Der Lila Podcast“ (Ja, Emanzipation und Feminismus ist auch politisch), Logbuch: Netzpolitik und „Politricks“ und Sascha Lobo Der Debatten Podcast.

Gelesen

Das Mädchen, das in der Metro las findet ihr als Rezension hier: Klick!

Außerdem war #DieWochederBücher vom Dumont Buchverlag. Ich hab leider nicht immer teilnehmen können, aber schaut euch die tollen Beiträge auf Instagram an!

Aktuell lese ich den „Feminist Fight Club“ (Amazon Affiliate Link) und bin hin und weg. Ganz ehrlich, dieses Buch gehört in jegliches Rethorik-Seminar für Frauen, in die Hände von Vorgesetzten, Firmenleitern, Vorständen und neben natürlich jeder Frau sollte auch jeder Mann in der Arbeitswelt es gelesen haben, nicht weil es als Ratgeber besonders tauglich oder herausragend wäre, sondern weil es aufzeigt, wie es mit dem Feminisums in der heutigen Zeit wirklich bestellt ist. Dass wir Frauen viel erreicht haben in den letzten Jahrzehnten, dass wir aber immer noch nicht wirklich auf Augenhöhe mitspielen und noch so vie zu tun ist, wird hier sehr schnell offensichtlich und die geschilderten Begebenheiten kennt jede Frau, die beschriebenen Typen hat jede schon mal getroffen, ob männlich oder weiblich. Ich fand es teilweise erschreckend, nicht, weil ich die geschilderten Begebenheiten nicht kennen würde, sondern weil auch ich sie teilweise als gänzlich normal empfinde und erst bei genauerer Betrachtung, das Problem dahinter erkenne. Spannende einerseits,traurig andererseits,

Gegessen

Wir ware im Tuscolo in Köln, es war sehr lecker und die Pizzen sind genauso groß und gut, wie in Bonn, die Kellner amüsant und lustig, leider wartet man trotz fast leerem Laden sehr lange auf seine Getränke.

Außerdem war ich im May May in Bonn, das finde ich immer wieder gut für zwischendurch als schnellen Snack. Lecker, nett und freundlich und sehr gute Getränkeauswahl.

Frühstücken waren wir im Cafe Krümel in Köln, das war echt lecker und die Auswahl an Rührei war fantastisch.

Und es gab Eis, einmal im Eiscafe Breda in Köln, gut und bewährt, sehr zu empfehlen die Wiener Mandel und einmal bei den Futterhelden. Handgemachtes Eis am Stiel. Super gut!

Unternommen

Wir waren zum Fotoshooting bei Picture People, vor zwei Jahren waren wir schon mal mit der Familie in der Filiale im RheinCenter, darüber habe ich hier ausführlich berichtet: Klick!

Diesmal waren wir in der Ehrenstraße und zwar zum Freundinnenshooting, ich wäre aufgrund der Erfahrungen vom letzten Mal eher nicht nochmal zu Picture People gegangen, hatte aber mit der Planung nichts zu tun. Wir waren diesmal 8 Mädels und hatten ein Shooting mit einem Kleidungswechsel und Konfetti gebucht. 11 Bilder waren in der Buchung enthalten, sowohl als Ausdrucke, als auch in digital, bezahlt hat jede von uns etwa 22 Euro.

Der Laden ist sehr eng und klein und die Umkleidekabinen nicht ausreichend für alle Personen, vorallem nicht, wenn zwei Shootings parallel laufen. Die Fotografin war leider ähnlich wie beim letzten Mal, ein recht schüchternes Mädchen, das wenig Anweisungen erteilte und etwas ideenlos sein Programm, auf dem Sofa sitzen, an der Wand lehnen, stellt euch mal zum V auf… etc. abspulte. Auf die Idee eines Spaßfotos mit Grimassenschneiden, mußten wir sie bringen. Mehr Anleitung, als „Lehnt euch mal was vor, das sieht hübscher aus“, gab es auch diesmal nicht, diesmal hatten wir aber Sanne dabei, die hat das dann in die Hand genommen und uns sortiert, auch wenn die Fotografin meinte, es sei total egal, wer wo steht, die Fotos werden schon schön, sehen die Bilder, auf denen Sanne uns nach Größe und Haarfarbe/ Brille, etc. sinnvoll arrangiert hat, einfach besser aus. Trotzdem ist auch hier viel Ausschuß entstanden, weil kein Hinweis kam, dass eine von uns vielleicht doch mal kräftiger Lächeln könnte, die andere stark glänzte oder sich in meiner Brille das Licht ungünstig brach, bzw. hier und da wir uns einfach gegenseitig verdeckten, alles Dinge, auf die ich von einem Fotografen bei einem Shooting hingewiesen werden möchte.

Wir haben diesmal dann sehr viel leichter als beim letzten Mal 11 Bilder ausgewählt und zum vorgesehenen Preis waren wir mit diesen auch zufrieden. Das Shooting hat Spaß gemacht und ich wußte ja diesmal bereits, was auf mich zu kommt und habe meine Aufgabe darin gesehen, alle bei Laune zu halten und den Spaßvogel zu mimen, das kann ich gut.

Wirklich etwas schade fand ich allerding die Sauberkeit im Studio, auf dem Sofa klebten Hundehaare, offenbar von einem Haustiershooting, die ich nachher von meiner weißen Hose fummeln konnte und die dazu führten, dass mir die ganze Zeit die Augen leicht tränten, der Boden war nicht nur staubig, sondern so schmutzig, dass ich meine Schuhe nur auf einem Bein stehend tauschen wollte und mich auch erst nach gutem Zureden meiner Freundinnen dazu durchringen konnte mich für ein Bild in weißer Hose auf den Boden zu setzen und ich bin wirklich kein Putzteufel. Die Jungs und Mädels vor Ort waren alle sehr nett und durchaus bemüht. Wasser gab es in Plastikbechern und eine Kundentoilette oder Platz zum Warten ist gar nicht bzw. nur begrenzt vorhanden. Die Preise wurden mittlerweile offenbar deutlich angepaßt. Daher würde ich sagen, ist durchaus zu empfehlen, wenn man weiß was man will und man sollte mindestens einen in der Gruppe haben, der die Standpositionen im Auge hat und sich zwischendurch immer mal die Bilder zeigen lassen, damit solche Dinge, wie glänzende Stirn, schiefe Brille oder ähnliches auffallen und behoben werden können.

Wir haben am Ende, vorallem allerdings Dank Sanne, 11 wirklich hübsche Fotos erhalten und hatten einen lustigen Vormittag.

Mit Groupon Gutschein ist es nochmal günstiger. Da solltet ihr vor eurem Shooting dann mal gucken, ob es da gerade einen gibt.

Gezockt

Nix gezockt…

Goodkarma

Ich habe mal wieder gecrowdfundet. Diesmal ein Projekt, das mir wirklich am Herzen liegt.

Die Nonos von Polaripop find ich super süß und wirklich eine tolle Idee. Ich hab mir das Buch bestellt und helfe damit zu finanzieren.

Hier findet ihr mehr Informationen: Klick!

Das Crowdfunding läuft noch 25 Tage.

 

Auflösung des Gewinnspiels vom 20.05.2018!

Die 4 Reiseführer von Marco Polo haben gewonnen:

Antje (Kommentar auf dem Blog)

Wollgewusel (Kommentar auf dem Blog)

Knittingforhopebyee (Kommentar auf Instagram)

Mareike Kruse (Kommentar auf Facebook)

Bitte meldet euch innerhalb von 7 Tagen mit eurer Adresse bei mir, damit ich die Bücher auf den Weg schicken kann.