An jedem verdammten Sonntag 15.10.2017 – enthält Werbelinks

Strickstrickhurra

Diese Woche war sehr aufregend. Zum einen hat Frau Feinmotorik ihr #DieDreivomBlogMütze Muster veröffentlicht und ihr könnt es kostenlos bei Ravelry runterladen: Klick!

Natürlich hab auch ich eine #DieDreivomBlogMütze gestrickt und darüber gebloggt. Das könnt ihr hier nachlesen: Klick!

Dann habe ich am Montag über meine Ideen für unseren Mützen-KAL #DieDreivomBlogKAL gepostet und euch ein paar der Garne gezeigt, die ich zur Seite gelegt habe. Klick!

Und wir sind natürlich schon voll in den Vorbereitungen für den #DieDreivomBlogKAL mehr dazu findet ihr ganz unten in diesem Beitrag 😉

Außerdem stricken wir gerade ja alle zusammen einen Schal. Unter den Hashtags #ichmagdichsoichstrickdirnenschal #schwiegermutterschal #strickenfürdieverwandtschaft #minikalmairlynd #mairlyndminikal findet ihr uns Strickerinnen bei Instagram und an dem Tag, an dem mein Schal für meine Schwiegermutter fertig ist, werde ich unter den Teilnehmern (also den Nutzern dieser Hashtags bei Instagram) ein kleines Überraschungspaket verlosen. Es lohnt sich also noch schnell mitzumachen, erlaubt ist alles, was an den Hals kommt. Schön wäre natürlich ein Muster von Mairlynd, muß aber nicht und es soll halt für jemanden sein, den du magst, im Zweifel, magst du aber ja hoffentlich auch dich selbst. 😉

Garnkäufe / Stoffkäufe

Mein Kieler Wolle Sockenabo ist angekommen und es ist wieder ganz fantastisch. GRÜN diesmal und ein wirklich schönes Muster. Ich bin sehr gespannt, wie das fertig gestrickt bei mir aussieht. Den SockenClub gibt es hier: Klick!

Genäht

Dann durften wir endlich unsere Rosa P. Kleidchen Nr. 1 zeigen. Das habe ich hier getan: Klick!

Entdeckt

Ich hatte über Indiegogo die Kampagne von Woods Making Stories entdeckt und damals mit 45 Euro + 5 Euro Versand unterstützt. Mein Paket mit dem Buch, der Tasche und einem kleinen Set Aufklebern ist dann vor zwei Tagen angekommen und ich bin ein wenig enttäuscht. Das Buch ist zwar sehr hübsch aufgemacht und die Tasche auch nicht schlecht, aber insgesamt, war mir das irgendwie zu wenig für’s Geld. Vorallem im Hinblick darauf, dass das Buch jetzt für 34 Euro zu haben ist und die Tasche für 7 Euro.

Die Muster und das Buch gefallen mir allerdings dennoch sehr gut. Wer also eine größere Ausgabe nicht scheut und gerne wirklich schöne Bildchen guckt, der ist da gut aufgehoben. Mehr Informationen findet ihr hier: Klick!

Naja

Kein Naja, abgesehen davon, dass ich zum ersten Mal seit Langem gerade mit einer sehr leichten Migräne kämpfe. Mal sehen, ob ich die noch bezwungen bekomme, bevor der Rest der Familie sich aus dem Bett pellt. Allerdings bin ich ja durchaus Dankbar, ein so ein kleiner Minimigräneanfall alle paar Wochen, das ist durchaus etwas, womit ich leben kann. Im Vergleich zu 1-2 Anfällen wöchentlich, die so schlimm waren, dass ich wirklich darum gefleht habe, dass mir wer den Schäde abhackt. Dabei habe ich keine Ahnung, woran es liegen könnte, muß ich aber auch nicht, ich nehme diese neue Phase meines Körpers gerne und dankbar an.

Sportlich

Ich sollte ehrlich sein, ich bin eine furchtbar faule Socke. Daher kein Sport, allerdings habe ich mein Kletterzeugs im Keller ausgebuddelt und hege die Absicht in Zukunft ein wenig Klettern zu gehen, mal sehen, ob das was wird. Klettert von euch wer?

Geguckt

Tatsächlich gar nichts, weil keine Zeit, keine Lust, zu viel zu tun.

Gehört

Auch gehört nur wenig. Dafür mit viel Hingabe und gutem Gefühl. Ich habe drei Folgen „Cast on“ von Brenda Dayne gehört. Ich mag es einfach, wie sie über das Stricken spricht, die Stricksongs und ihre Stimme. Sehr Schade, dass es nur noch sehr alte Folgen gibt, diesen lausche ich aber sehr gerne. Diesmal hat sie sehr lange über Gwlana gesprochen. Das fand ich sehr interessant.

Gelesen

Ich lese aktuell von Elke Pistor Makrönchen, Mord und Mandelduft und obwohl ich ja sonst nicht so der Krimileser bin, ist das wirklich sehr nett, ein schönes Advents und Winterbuch, mit einer sehr skurillen, aber liebenswerten Protagonistin, die ich sehr mag, trotz oder gerade wegen ihrer Schrullen. Auf Elkes Homepage findet ihr die Rezepte mit Videos und ich kann schon mal ankündigen, dass es hier vielleicht noch ein schickes Gewinnspiel dazu geben wird. Also schön dem Blog, der FB-Seite und Instagram folgen, damit euch das nicht entgeht!

Gegessen

Wir waren bei Frau Fussi zum Beefen eingeladen. Sie hat uns ihren neuen Beefer vorgeführt und ich gebe zu, am Anfang sehr skeptisch gewesen zu sein, aber das war wirklich einfach nur hammergeil. Total lecker, sehr gut und schnell. Ich hätte gerne auch einen Beefer... seufz. Sogar das Gemüse für unsere Vegetarierer ist wunderbar geworden.

Unternommen

Es war Stricktreff im Cafe von & zu und es war mal wieder ganz grandios.

Außerdem haben die Zwillinge ihre Taufe gefeiert und wir waren in Mulartshütte im Alten Jägerhaus.

Gezockt

Diese Woche eigentlich ebenfalls gar nichts. Bin aber mal wieder auf der Suche nach einem schönen Adventure und nehme da gerne Empfehlungen entgegen. Gerne etwas gruselig.

Goodkarma

Unser #DieDreivomBlogKAL startet am 01.11.2017 und in unserer Facebookgruppe ist schon die Hölle los. Da werden Muster gezeigt. Garne gekauft und vorgeschlagen, das ist wirklich ganz toll. Mittlerweile sind wir über 515 Mitglieder und viele sind wirklich sehr aktiv. Im November werden wir Mützen stricken, wie wir ja hier schon kundgetan haben: Klick!

Außerdem haben wir am letzten Sonntag ja bereits den ersten Sponsoren für das dann stattfindende Gewinnspiel vorgestellt. Lana Grossa hat uns 6 tolle Gewinnpakete zur Verfügung gestellt.

Heute darf ich euch Sponsorin Nummer 2 vorstellen. Gesa von Buttjebeyy hatte uns zugesagt, ein kleines Gewinnpaket zu schnüren und als ich auspackte, was sie uns da zur Verfügung stellt, war ich wirklich von den Socken. Gesa färbt tolle Stränge hauptsächlich mit Pflanzenfarbe und nutzt dafür gutes und hochwertiges Garn als Basis. Sie hat jahrelange Erfahrung und ihre Farbe ist sehr haltbar und intensiv.

Liebe Gesa, herzlichen Dank für so viele schöne Stränge Garn.

7 Gewinnpäckchen werde ich daraus schnüren können, somit haben wir mit den 6 Paketen von Lana Grossa, die Frau Feierabendfrickeleien auf den Weg schicken wird schon 13 Gewinnmöglichkeiten für unsere Teilnehmer und es folgen ja noch weitere Sponsoren an den nächsten beiden Sonntagen. Freut euch also auf eine wirklich tolle Gewinnrunde beim Knitalong.

Gesa von Buttjebeyy hat mittlerweile ein kleines Ladengeschäft, wo sie auch färbt und Strick- und Spinnrunden veranstaltet und sie verkauf ihre Stränge in ihrer Gruppe bei Facebook, bzw. auf verschiedensten Märkten. Ich habe mir für den MützenKAL auch schon zwei Stränge von ihrem Yak zur Seite gelegt.

Hier findet ihr mehr Informationen zu #DieDreivomBlog: KLICK

Ich zeig euch einfach mal, was mir da aus dem Paket entgegenpurzelte:

Im Detail werden die Gewinnpäckchen so aussehen:

2 Stränge a 50 g / 400m Alpaca Lace 100% Alpaca gefärbt mit Gelb- und Blauholz

2 Stränge a 100g / 800m Alpaca Lace 100% Alpaca 1 x gefärbt mit Blauholz und 1 x Osage

2 Stränge Fine Merino Socks 4fach 100g / 420m gefärbt mit Blauholz.

2 Stränge Bayak 50g / 163m 75 % Yak 25% Viskose einmal gefärbt mit Blauholz und einmal mit Frauenmantel 

2 Stränge Turin 100g/425m 60 % Schurwolle 20% Ramie 20% Maulbeerseide einmal gefärbt mit Rotholz und einmal mit Chinarinde.

2 Stränge Pinta 100g / 425m 60% Wolle 20 % Seide 20 % Ramie beide gefärbt mit Blauholz,

Und ein ganz besonderes Schätzchen, ein handgesponnener Strang Merino Optim 100% Schurwolle 14 Micron gefärbt mit Blauholz und Tagetes. (Ganz ganz weich!!!)

Zwei Stränge Amalfi 100g/250m 50% Schurwolle 50% Ramie

Merken

Merken

An jedem verdammten Sonntag 08.10.2017 – enthält Werbelinks

Strickstrickhurra

Zum einen ist mein Bel Air Schal von Tanja Steinbach fertig geworden.

Zum anderen habe ich mit meinem Mini-KAL bei Instagram begonnen. Wir stricken was für den Hals, für jemanden, den wir mögen. Ich stricke zum Beispiel den All Paths lead home von Mairlynd, den ich ja schon einmal gestrickt habe für meine Schwiegermama nochmal. Mitmachen darf jeder der möchte. Wenn du mich verlinkst oder die Hashtags #ichmagdichsoichstrickdirnenschal #minikalmairlynd #mairlyndminikal #strickenfürdieverwandtschaft oder #schwiegermutterschal benutzt, nimmst du automatisch an der Verlosung teil und am Tag, an dem mein Schal fertig ist werde ich auslosen, wer ein Überraschungspaket bekommt (egal ob ihr schon fertig seid, oder nicht). Teilnahme ist nur über Instagram möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Hier breiten wir mal besser den Mantel des Schweigens drüber, ich bin nämlich leicht bei Lanade eskaliert und habe mir ganz viel Malabrigo Worsted gekauft.

Außerdem habe ich mir das Maschenfein Grundlagen Buch „Masche für Masche“ gekauft und als Rezensionsexemplar trudelte von Elke Pistor „Makrönchen, Mord und Mandelduft“ hier ein.

Bezüglich meiner Wollkäufe in Berlin verweise ich auf meinen Bericht über Berlin Knits: Klick!

Genäht

Nix genäht, aber ich darf schon mal anteasern, dass am Donnerstag bei Rosa P. so einiges passieren wird. Was wird nicht verraten, aber es wird toll!

Entdeckt

Hab ich euch eigentlich schon von meinem Brotbackautomaten vorgeschwärmt?

Nein. Nun, ich hatte befürchtet, ihn nicht regelmäßig zu nutzen, das war aber nicht zutreffend. Das Ding läuft jeden zweiten dritten Tag und hier wird Brot gefuttert, wie nie. Ich bin verliebt! Und ja, ich weiß, er ist teuer, aber ich mag ihn sehr! Sehr sehr!

Hier ist mein kleines Monster von Panasonic: Klick!

Backt ihr eigentlich auch Brot selbst?

Naja

Ich bin ein wenig geschlaucht, wir hatten dieses Wochenende eine riesige Feier und ich bin wirklich kein Feierbiest. Das war ein wenig anstrengend und ich entsprechend müde…

Sportlich

Seit zwei Tagen habe ich keine Schmerzen mehr. Die Lumbalpunktion war Mitte August, bis jetzt Anfang Oktober hat es gedauert, bis ich nichts mehr spüre. Wenn mir das wer so gesagt hätte, hätte ich das mal lieber sein lassen. Naja… das bedeutet aber auch die Zeit der Ausreden ist vorbei, ich muß wieder Sport machen! …. nächste Woche!

Geguckt

Ich habe mit 2 Broke Girls begonnen und finde es herrlich flach und unterhaltsam. Dreckige Witze, politisch unkorrekter Humor, genau mein Ding. Nicht immer, aber ab und an brauch ich sowas. Daher bin ich auch bereits in Staffel 3.

Gehört

Dafür habe ich gar keine Podcasts gehört. Irgendwie war mir da nicht nach in dieser Woche. Muß auch mal sein. Ich finde übrigens die neue Navigation in der Podcastapp bei Apple furchtbar und könnte heulen… habe mich aber im Griff.

Gelesen

Ich hab mir die neue Lust auf Genuß gegönnt, da ging es ums Brotbacken und die wollte ich dann haben.

Gegessen

Wir waren in der Marktscheune Kuchen essen und Federweißen trinken und sonst hab ich viel gekocht, allerdings eher unspektakulär, weil ich alleine war. Aber ich habe Nußkuchen gebacken aus meinem Lieblingsbackbuch von Kosmos „Fein gebacken“

Dann war ich zum Frühstücken bei der Black Coffee Pharmacy .

Unternommen

Mit Frau Fussi war ich auf der Lesung von Deborah Feldman und es war wirklich ganz toll. Wenn ihr die Möglichkeit habt, eine ihrer Lesungen zu besuchen, dann tut das bitte ganz unbedingt. Ihr Buch Unorthodox hat mich nachhaltig beeindruckt und Überbitten liegt schon hier zum Lesen bereit. Frau Feldman hat eine ganz eigene Art ihr Buch zu präsentieren und schwierigen Themen herrlich angenehm, sachlich und aufgeregt aufzugreifen. Das hat mir sehr gefallen.

Gezockt

Gar nicht… leider.

Goodkarma

Am 01.11.2017 startet der zweite #DieDreivomBlogKAL Feinmotorik, Feierabendfrickeleien und ich werden wieder gemeinsam mit euch einen Monat lang zu einem Thema was stricken. Das Thema enthüllen wir im Laufe dieser Woche und diesmal ist es euch natürlich auch wieder freigestellt, welches Garn ihr nutzen wollt und welches Muster, aber diesmal wird es ein exklusives #DieDreivomBlogMuster geben, das wir euch kostenfrei zur Verfügung stellen werden und natürlich würden wir uns freuen, wenn einige von euch das stricken würden. Auch dieses Muster wird im Laufe der Woche enthüllt, damit ihr genug Zeit habt, um zu planen.

Es wird natürlich wieder zu Beginn eine Instagramchallenge geben, in unserer Gruppe „Die Drei vom Blog – Knitalong“ werden wieder Beiträge passend zum Thema geteilt und natürlich wird es ein Gewinnspiel geben.

Für das Gewinnspiel haben wir diesmal 4 wunderbare Sponsoren gefunden, die uns ganz tolle Preise gespendet haben. Diese Sponsoren werden wir nach und nach, an jedem der kommenden Sonntage einen, enthüllen.

Heute fällt die erste Hülle und ich darf sehr stolz verkünden, dass wir Lana Grossa als Sponsoren gewinnen konnten und Lana Grossa hat uns wirklich aus den Socken gehauen, wir dürfen nämlich nicht ein Set, nicht zwei Sets und auch nicht drei Sets, sondern SECHS Sets zur Vorbereitung auf den Winter für euch verlosen.

Drei Sets bestehen aus je einem Knäuel der Gomitolo 200 – 200g Wolle in einem Knäuel für ein Ein-Strang-Projekt. Dazu gibt es obendrauf noch passende Nadeln – eine Rundstricknadel und ein Nadelspiel damit man für jedes Projekt gerüstet ist und ein Anleitungsheft mit Projektideen.

Die anderen drei Sets bestehen aus je einem Knäuel der Gomitolo 100 – 100g Wolle mit passenden Nadeln, Rundstricknadel und Nadelspiel, sowie auch hier einem kleinen Anleitungsheftchen.

Mehr Informationen, zur Challenge, zum KAL und zum Gewinnspiel, sowie den drei weiteren Sponsoren und Gewinnen, erfahrt ihr in den nächsten Tagen hier auf dem Blog, bei Instagram, in unserer Facebookgruppe oder bei Feierabendfrickeleien und Feinmotorik.

Der KAL, die Challenge und das Gewinnspiel starten am 01.11.2017 und die Gewinner werden am 30.11.2017 ausgelost und bekannt gegeben.

Ein kleiner Hinweis, für alle, die ein bißchen raten möchte, was das Thema ist:

  • Winter is coming 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

An jedem verdammten Sonntag 01.10.2017

Strickstrickhurra

Ich habe den 4. Teil vom Tanja Steinbach KAL Schal fertig gestrickt und ich habe zum Berlin Knits festival den Poncho des Grauens mitgenommen. Nach mehr als 3 Jahren, muß das Mistding endlich mal fertig werden. Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich habe bei Berlin Knits ein klitzekleines bißchen Garn gekauft. Dazu wird es später einen Bericht geben, wenn ich wieder sicher Zuhause eingetrudelt bin. Während ihr hier lest, bin ich nämlich auf der Rückreise.

Außerdem habe ich beim Ausverkauf von Meisterclass zugeschlagen, da sind immer noch einige Garnpakete sehr günstig zu haben.

Genäht

Nix genäht, keine Zeit gehabt.

Entdeckt

Bei Berlin Knits hab ich ganz viele Neuigkeiten entdeckt, aber darüber berichte ich an anderer Stelle.

Meine Barbara Box ist angekommen und ich war ziemlich angetan. Die kann man sich mal leisten, das lohnt sich wirklich!

Naja

Ich bin erkältet, wirklich fies schlimm erkältet, mit Ohrenweh und Halsweh und Schnupfen…. sehr nervig.

Sportlich

Nix Sport, weil faul!

Geguckt

Ich bin bei Life in Pieces jetzt in Staffel zwei und wirklich begeistert, das macht Spaß und ist witzig… sehr witzig!

Gehört

Ich hab den Alltagsheldinnen Podcast weiter verfolgt und er gefällt mir immer besser, die Entspannungsübungen/Meditation hat mir gut getan und ich höre ihr immer gerne zu.

Ansonsten habe ich tatsächlich nichts gehört, war irgendwie eine sehr vollgepackte Woche.

Gelesen

Ich bin mit dem Hilfsprediger von Hilary Mantel fast durch… hat das außer mir schon wer gelesen? Ich bin mit meiner Meinungsfindung noch nicht ganz abgeschlossen.

Gegessen

Ich war zum Stammtisch in der Gaststätte Küpper und habe leckersten Hähnchenleber Salat gegessen. Das mach ich Zuhause nie, mag ich aber sehr gerne.

Unternommen

BERLIN KNITS! BERICHT FOLGT!

Gezockt

Clash Royal mal wieder auf dem Handy… aber irgendwie geht es grad nicht weiter…

Goodkarma

Ich habe mich getraut und den Schritt gewagt, mein Hobbyblog wird jetzt ein Kleingewerbe! Seit Donnerstag bin ich selbstständig in der Nebentätigkeit und habe ein Kleingewerbe angemeldet. Nicht, dass ich hier großartig Geld verdienen will, aber ich möchte meine Einnahmen und Testprodukte ordnungsgemäß versteuern und ein gutes Gefühl dabei haben, das Richtige zu tun und nicht immer überlegen müssen, ob ich das jetzt annehmen darf oder nicht.

Ab jetzt habe ich dann auch ein Mediakit und kann von interessierten Firmen für Kooperationen angesprochen werden. Ich bin gespannt, was sich da entwickelt!

Drückt mir die Daumen.

An jedem verdammten Sonntag 24.09.2017

Strickstrickhurra

Ich habe Teil 3 des Bel Air Schals von Tanja Steinbach beendet. Außerdem die Kieler Wolle Sockenabo Socken für August fast fertig gestrickt.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn gekauft, keinen Stoff gekauft. Ich war so richtig brav! 🙂

Genäht

Ich habe Krabbelpuschen genäht, der Blogpost dazu kommt am Dienstag. Ich hab aber schon mal welche gemacht, die könnt ihr hier sehen: Klick!

Entdeckt

Ich habe Lutz von Maleknitting kennengelernt und möchte euch seinen Blog und seine Socialmediakanäle ans Herz legen. Er ist so nett und unser gemeinsamer Tag war total schön. Dazu aber später mehr.

Hier findet ihr Maleknitting sonst noch so:

Facebook

Instagram

Youtube

Twitter

Weil an dem Tag auch noch zig andere Blogger da waren, werde ich ab jetzt immer mal wieder einen hier vorstellen.

Naja

Heute ist Wahlsonntag und ich habe ein wenig Angst vor dem Ergebnis. Also bitte geht zur Wahl, eure Stimme ist wichtig, das ist eure Chance zu zeigen, was ihr für Deutschland wollt. Bitte geht hin und wählt und wenn ihr wählt, dann bitte informiert euch, laßt euch nicht vor dern Karren spannen, von einfachen Lösungen für den einfachen kleinen Mann blenden. Wählt mir Verstand und mit HERZ! Danke!

Außerdem hab ich jetzt iOS 11 und meine ganzen Podcasts sind durcheinander gewürfelt, ich find nix mehr… #früherwarallesbesser

Sportlich

Nur Yoga mit der Asana Rebel App!

Geguckt

Ich habe Lucifer Staffel 2 beendet und überlege jetzt, was ich als nächstes gucken könnte. Erstmal hab ich mit Life in Pieces angefangen, bin aber noch nicht sicher, ob mich das überzeugt.

Vorschläge?

Gehört

Tjaaa… letzte Woche war ich noch ganz angetan, vom Go Bosslady Podcast, heute sieht das gänzlich anders aus. Ich hab mir weitere 6 Folgen der zwei angehört und ja, der Podcast hat stark gestartet und läßt jetzt immer mehr nach. Das mag zum einen daran liegen, dass ich nicht die leichtbeeinflussbare Zielgruppe der Teeniemädels beim Selbstfindungstripp bin, zum anderen aber auch daran, dass die beiden es nicht schaffen, dem Podcast Tiefe zu geben. Die Facebookseite wird auch nicht mehr regelmäßig aktualisiert, letzte Meldung am 14.09…. hm so wird das irgendwie nix. Eine der letzten Folgen, die ich mir angetan habe, war das unsagbar langweilige Interview mit Ruth Petervari. („Ich bin Unternehmerin, weil ich etws unternehme!“ / „Wenn ich meinen Mentor benennen müßte, wäre das die Natur!“) Ich mußte mich wirklich ganz schwer davon abhalten, zu zählen, wie oft das Wort „cool“ auf eine der nichtssagenden Antworten von Petervari als Reaktion benutzt wurde. Kann ich sogar verstehen, denn auf die ein oder andere Aussage wäre mir auch nichts Gutes eingefallen, weil inhaltslos.

Gut, ich hab dann, um mich eventuell überzeugen zu lassen, die Seite der Akademie für Persönlichkeitsbildung von Petervari aufgerufen und sorry, eine Akademie, die das Beste aus mir rausholen soll und es nicht mal schafft, die Bilder so zu formatieren, dass sie sichtbar und ordentlich proportioniert sind, Texte nicht zerstückelt werden und und und… ne da bin ich raus. Keine Persönlichkeitsbildung mit Brillanteffekt für mich heute.

Gut, hab ich gedacht, letzte Chance, hören wir uns die Folge zum „Studium Bashing“ an, ich bin ja selbst ohne Abi auf dem zweiten Bildungsweg zu meinem Diplom gekommen, also auch nicht zwigend ein Freund von sinnlosem Studieren, um des Studierens willen, aber was da dann so postuliert wurde, kann erheiternd sein, wenn man sich aber vorstellt, dass sich junge Frauen das tatsächlich anhlören und für bare Münze nehmen oder sich davon massiv beeinflussen lassen, dann ist das schon wieder gar nicht mehr lustig. Der Kernsatz, der sich mir dabei in den Schädel gebrannt hat, wurde mit voller Überzeugung vorgetragen: „MAN MUSS AUCH EINFACH MAL FÜR UMSONST ARBEITEN!“ … ähm nein, muß man nicht. Muß niemand. Jeder hat ein Anrecht darauf, für seine Arbeitskraft ordentlich bezahlt zu werden und sei es der hinterletzte Praktikant, der lediglich Kaffee kocht und nach zwei Wochen wieder verschwindet. JEDER!

Dann ging es weiter damit, dass beide, ohne je ein Studium genossen zu haben davon erzählten, dass das Studium vergeudete Zeit sei, in der man viel besser sein Netzwerk aufbauen sollte und unbezahlte (!) Praktika absolvieren sollte, um Kontakte zu knüpfen. Weiter ging es mit der Horrorvorstellung, dass man SEIN LEBEN LANG Angstellter sein wird und wie man das am Besten verhindert. (Ich kenne viele, die damit durchaus sehr ausgefüllt und zufrieden leben…) Dann kam das im Titel angekündigte Studentenbashing, dass man als Student zwar theoretisch gebildet, aber leider zu dumm zum Öffnen der Kaffeedose sei und da habt ihr mich dann verloren. Die Intention dieses Podcasts, junge Frauen zu stärken, zu motivieren und ihnen Ideen und Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung an die Hand zu geben, ihnen aufzuzeigen, dass grundsätzlich jeder alles sein kann, fand ich so gut, so grandios… das was da dann bisher so gekommen ist, war anfangs unterhaltsam und jetzt einfach nur noch flach und wenig interessant, ich bin raus. Schade. Fetter Kick runter von der Playlist.

Danach war ich so wütend, dass ich mir drei Folgen „Dennis ruft an“ zum Runterkommen anhören mußte.

Dann hab ich eine Folge von „Alltagsheldinnen“ gehört und war auch da eher ernüchtert, es ging ums Helfersyndrom und mir fiel es diesmal schwer Juliane zuzuhören, sie spricht in dem Podcast sehr langsam und bemüht betont, das fand ich etwas störend. Eine Chance bekommt sie aber mit einer weiteren Folge diese Woche noch, denn das Thema finde ich immer noch sehr interessant. Das was sie zum Helfersyndrom in helfenden Berufen sagt, fand ich auch spannend und war durchaus gut aufbereitet. Ich sehe für mich, trotz helfendem Beruf diese Gefahr zwar nicht, fand es aber durchaus wichtig, sich dies kurz zu vergegenwärtigen.

(Allerdings finde ich den Jingle „Der Nummer 1 Podcast für Frauen in helfenden Berufen!“ ganz schlimm, denn es ist der einzige Podcast für Frauen in helfenden Berufen, das ist ungefähr so, als würde ich sagen, ich bin die beste „Jetztkochtsieauchnoch“, was ne Leistung, schließlich bin ich die einzige… bitte kurz überdenken. 😉

Dem Lila Podcast habe ich auch wieder gelauscht und da ging es natürlich sehr politisch zu, so kurz vor der Wahl. Den beiden ist es aber sehr gut gelungen, die frauenpolitischen Themen in den Mittelpunkt zu stellen und die einzelnen Parteien bezüglich ihrer emanzipatorischen Themen zu beleuchten. Das hat mir gefallen und war interessant, wenn ich auch tatsächlich gänzlich anders wählen werde, als die beiden. Dieser Podcast ist natürlich weniger auf Karriere ausgelegt, macht aber viele Dinge im Hinblick auf sehr junge weibliche Hörer deutlich besser, als es bei Go Bosslady der Fall ist.

Gelesen

Ich lese noch immer an Walter Moers neustem Werk herum: Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmar!

Gegessen

Wir haben in Altena im Hotel Alte Linde gegessen und es war wirklich sehr lecker!

Unternommen

Bei Addi war Bloggertreffen. Da ich darüber noch nichts geschrieben habe, verlinke ich euch mal die Blogbeiträge der anderen:

CraSy

Feinmotorik

Lokalpresse

Carosfummeley

Von mir folgt auch noch ein Bericht, aber grad ist es recht trubelig hier und ich komme nicht dazu!

Gezockt

Ich habe es irgendwie geschafft, meine Save-Games bei Pillars of Eternity zu löschen und bin jetzt schwer genervt und mag nicht weiter spielen. Määääh… Ich denke, ich beschäftige mich erstmal nich ein wenig mit dem Witcher 3!

Goodkarma

Thema Trinkgeld… ich war heute relativ lange bei meiner Nageltante, normal bin ich da immer flott wieder raus, bzw. achte nicht so drauf, diesmal wurden aber in der Zeit, in der ich dort saß, 5 Leute fertig. Von denen hat nicht eine Dame Trinkgeld gegeben. Nicht eine! Dabei sind die Nagelmodellagen dort echt günstig und auf jedem Tischchen steht ein Sparschweinchen für die betreffende Nageldesignerin. Für mich ist es total selbstverständlich, dass ich bei einem zu zahlenden Betrag von 30 Euro, auch 3 Euro in das Sparschwein schmeiße. Genauso beim Friseur, wenn ich mir für 100 Euro die Haare färben, schneiden, legen lasse, dann wandert ein 10er in den Trinkgeldschacht. Ich habe gelernt, dass sich das so gehört, dass 10% Standard ist, wenn man nichts zu bemängeln hat. Mehr, wenn es richtig gut war und weniger, wenn es schlecht war. Auf die Idee gar nichts zu geben käme ich nur, wenn jemand wirklich unhöflich oder ich gänzlich unzufrieden wäre….

Seh ich das falsch?

Was meint ihr und wie viel Trinkgeld gebt ihr und wem gebt ihr es?

Sagt ihr auch beim Bäcker schon mal wenn ihr 4,60 Euro zahlen müßt, ist gut so oder laßt ihr euch das Cent für Cent zurück geben?

 

Zweiter Punkt für heute, möbelt euer Karma auf, geht wählen, wählt klug und überlegt und gestaltet unser Deutschland mit!

An jedem verdammten Sonntag 17.09.2017

Strickstrickhurra

Ich habe die Schuppensocken vom Kieler Wolle Sockabo 8/2017 weiter gestrickt und habe die erste Socke fast fertig.

Außerdem habe ich gestern endlich Teil 2 vom Bel Air Schal von Tanja Steinbach fertig gestrickt und kann heute dann hoffentlich mit Teil 3 starten.

Und die Yogasocken sind erneut online gegangen, nachdem ich die irgendwie gelöscht hatte: Klick!

Außerdem sind die Green Lantern Socken für Bernd herumgeschickt und gepostet worden: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Das Sockenabo 9/2017 von der Kieler Wolle ist angekommen und sowohl das Sockenmuster, als auch die Garnfarbe gefallen mir gut. Da noch nicht alle ihr Päckchen haben, gibt es Bilder davon erst am Dienstag. Ich werde dann auf Facebook (folgt ihr mir da schon?) und Instagram Bilder teilen!

Genäht

Ja, ich hab genäht, aber ich darf erst am Donnerstag zeigen. Ich durfte nämlich für Rosa P. ein Schnittmuster testen!

Entdeckt

Brotliebling. Ich hab mir bei Brotliebling die Brotbox bestellt. 4 Brote und 2 Aufstriche sollten drin sein und das passt für mich schön für einen Monat.

Die erste Box kam gestern an und ich bin ein wenig enttäuscht. Es sind 3 Brotbackmischungen enthalten und eine Mischung für Laugenbretzeln. Aufstriche waren gar keine drin, dafür ein Brotsalt und ein Topping. So richtig weiß ich nicht, was ich damit tun soll. Kommt das in den Teig? Auf den Aufstrick? Kein Plan. Erklärung findet man auch nirgendwo. Das erste Brot ist eben fertig geworden und sieht gut aus. Allerdings hätte ich mir auch hier Hinweise für die Zubereitung im Brotbackautomaten gewünscht, die fehlen in der Beschreibung komplett.

Grundsätzlich finde ich auch den Preis relativ hoch, werde mir das aber nun mal 4 Monate ansehen und dann überlegen, ob ich das brauche oder nicht. Nach der ersten Lieferung tendiere ich eher zu nicht. *maulig* Ich wollte Aufstrich!

Außerdem läuft auf Instagram gerade die #digitalefrauenchallenge. Klickt doch mal rein, ist spannend!

Naja

Zu wenig Zeit, wie immer, um alles zu erledigen, was ich tun will und das Projekt Putzfrau gestaltet sich schwerer als erwartet, weil wir offensichtlich in der Haushaltshilfendiaspora wohnen… aber ich gebe nicht auf. Ich verfolge das weiter!

Sportlich

Ich habe immer noch Rückenprobleme nach der Lumbalpunktion und bin schwer genervt davon. Montag neuer Arzttermin, mal sehen, was man da dann dazu sagt. Erstmal hab ich Sport aber eingestellt, weil danach ist immer ganz fies.

Geguckt

Supernatural Staffel 11. YEAH ! Dean ist wieder da und die Staffel bei Prime kostenfrei zu gucken. Gefällt mir auch, ist aber nicht so geil wie Staffel 10. Die Finsternis überzeugt mich als Bösewichtin nicht so richtig… leider.

Gehört

Methodisch Inkorrekt Folge 81 hab ich gehört. Die war mal wieder sehr unterhaltsam und lehrreich. Ich mag die zwei einfach sehr sehr gerne! Da höre ich so gern beim Stricken zu.

Dann gab es eine Kurzfolge von SWR3 die größten Hits zu Pinks „Just give me a reason“. Da ich den Song mag, hat mir das wirklich Freude gemacht.

Sehr gut, wenn auch eher für jüngere Hörer gedacht, fand ich „Ich für Deutschland“ – Der lange Weg in den Bundestg von Puls. Das war durchaus hörenswert und sehr passend jetzt gerade zur Bundestagswahl. Da wird ein bißchen erklärt, was Wahlkampf bedeutet und vier junge Kandidaten beim Wahlkampf begleitet. Hier und da konnte ich das tantenhafte Augenrollen nicht unterbinden, aber grundsätzlich hörenswert. Auch für eure eventuell interessieren Teenage oder Erstwähler.

Dann hab ich mich über Flüsterasphalt bei Tolle Idee! – Was wurde daraus weitergebildet. Diese kurzen Folgen finde ich immer wieder sehr gelungen für Zwischendurch.

Und dann hab ich den Gobosslady-Podcast entdeckt, der mir erstmal sehr gut gefällt. Kurze Folgen, für netzaffine Frauen wirklich interessant. Auch hier kann ich manchmal das schon erwähnte tantenhafte Augenrollen nicht unterdrücken, vorallem weil eine der beiden Sprecherinnen wirklich sehr jung ist und man das eben hier und da merkt. Ist aber nicht schlimm, trotzdem unterhaltsam und für mich auch sehr informativ. Allerdings hauen sie mir zu flott neue Folgen raus, ich komm nicht hinterher, obwohl ich wirklich viel höre, das stört mich dann meist irgendwann. Aber wer sich für Bloggen, Onlinemarketing und Frauen im Business interessiert, der sollte sich das auf jeden Fall mal ansehen.

Darüber bin ich dann auch beim Alltagsheldinnen-Podcast gelandet, davon hab ich bisher aber nur eine Folge gehört, die war auch nicht schlecht, aber ich hatte bislang noch nicht das Bedürfnis weiter zu hören. Mach ich aber noch, nur eben grad jetzt nicht. Ich falle mit meinem Job ja genau in die Zielgruppe und bin daher schon interessiert, was sie aus dem Thema macht. Wir werden sehen.

Welche Podcasts hört ihr grad? Empfehlungen? Ich bin ja immer auf der Suche…

Gelesen

Leider zu wenig….. 😦

Gegessen

Nur beim Salatkind bestellt… sonst eher unspektakulär.

Unternommen

Ich war auf einer Sockenparty von Dailysocks und habe mich quasi um Kopf und Socken gekauft… tolle Socken wirklich. Vorallem Zoe hatte es mir total angetan.

Und immer kann man ja nicht die selbstgestrickten Socken tragen.

Gezockt

Nicht gezockt.

Goodkarma

Ein Paar meiner bei Dailysocks gekauften Socken habe ich an den sozialen Zaun in Bonn gehängt. Ich hoffe es freut sich da jemand auch über Glitzersöckchen!

An jedem verdammten Sonntag 10.09.2017

Strickstrickhurra

Ich hab an den Soxx Nr 7 aus dem Soxxbook von Kerstin Balke weiter gestrickt. Größe 45 zieht sich ein bißchen, aber Socke zwei ist heute Morgen fertig geworden. Der Mr. (Größe 43) hat probiert und ihm sind sie etwas zu groß, daher hoffe ich, dass sie Bernd passen werden. (Da freut sich jetzt einer.)

Außerdem habe ich den ersten Teil vom Bel Air Schal von Tanja Steinbach geschafft und bin nun mit Teil zwei beschäftigt. Der wird toll, ich bin wirklich ziemlich angetan.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich habe mir das Kit für den Strick mich Planer bestellt und neue Aufkleber bei Symposipress (PETRA!!!! Das ist was für dich!!)

Genäht

Leider bin ich überhaupt nicht zum Nähen gekommen. Der Plan ist heute abend ein wenig die Nadel zu schwingen, habe nämlich fantastische Tasche zugeschnitten. Na wir werden sehen, ob das klappt. Drückt mir die Daumen, gestern wollte ich auch nähen und hab dann 2,5 Stunden den Kieler Wolle Sockenabo Strang gesucht, den ich dann heute morgen in der Stricknadelkiste gefunden habe… wer auch immer den da rein getan hat… *hust* Ich vermutlich.

Entdeckt

Ich entdecke grade Pinterest neu. Ich bin dort schon ewig angemeldet, hab mir das auch eine ganze Zeit angesehen, aber so richtig mit beschäftigt noch nicht. Seid ihr auchd da? Zeigt doch mal eure Pinnwände, dann folg ich euch, so richtig finde ich mich nämlich noch nicht wieder zurecht. Mich findet ihr hier: Klick!

Naja

Gestern mordsschlechte Laune gehabt, heute wird das hoffentlich besser. Ich kann mich darin aber auch so herrlich gehen lassen, da möchte ich mich selbst echt nicht ertragen müssen. Ich war sehr garstig…

Sportlich

Ein wenig Yoga, Laufen geht noch immer nicht, da platzt mir der Schädel… sehr nervig. Sehr sehr sehr nervig. Allerdings ist meine neue Lieferung von Fabletics angekommen und ich bin erneut sehr angetan. Meinen Erfahrungsbericht zur ersten Lieferung seht ihr hier: Klick!

Geguckt

Ich gucke eigentlich die zweite Staffel Lucifer und bin immer noch ziemlich begeistert, obwohl das wirklich ziemlicher Unfug ist, fesselt mich das irgendwie. Es ist unterhaltsam und ich mag den Humor. Dann habe ich aber Dank einer Freundin festgestellt, dass Supernatural Staffel 11 bei Prime verfügbar ist und seitdem hänge ich vorm Laptop und schmachte Dean an! #Teamdean…

Gehört

Diese Woche nicht viel, nur eine Folge Lila Podcast, in dem ging es um die Symbolik der Vulva, die Bezeichnung und was man sonst so alles diskutieren kann zu dem Thema. Fand ich erst nicht so reizvoll, war dann aber doch ziemlich interessant und aufschlussreich.

Dann gab es mal wieder ein paar Folgen Methodisch inkorrekt auf die Ohren, ich hole langsam auf… mittlerweile sind wir Ende 2016 angelangt. Ich hör den Jungs wirklich gern zu.

Gelesen

Ich habe mit dem neuen Hilary Mantel begonnen. Der Hilfsprediger, bin aber noch nicht weit genug, um dazu eine Meinung zu haben.

Außerdem hab ich mir Rosa P.s Näh dir dein Kleid genauer angeschaut und werde mich da in den nächsten Wochen mal mit beschäftigen.

Gegessen

Wir waren seit längerem noch mal in der Mittagspause bei Efendim auf der Kalker Hauptstraße in Köln und haben das Tagesgericht mit Okraschoten gefuttert, sehr lecker.

Außerdem habe ich nun einen Brotbackautomaten von Panasonic und gestern gab es daraus Vollkornbrot und heute morgen Brötchen. Bilder gibt es, wenn es auch vorzeigbar aussieht, im Moment schmeckt es erstmal nur gut… *lach*

Unternommen

Wir waren beim Stricktreff in Bonn im von und zu und es waren diesmal wirklich viele da unter anderem : with2hands. Wir treffen uns alle zwei Wochen dienstags. Die genauen Terminabsprachen erfolgen über Ravelry und neue Gesichter sind immer Willkommen.

Heute geht es mit Frau Feinmotorik und der Maschenprobenuschi zum Bunten Schaf nach Langenfeld. Wen von euch seh ich da? Ich hab mein T-Shirt an, also einfach anquatschen, wenn ihr mich seht. Diesmal bin ich dann auch fit und werde nicht vergessen, wen ich alles getroffen habe… wie beim Wollfest. Seufz. Da war ich aber auch durch den Wind. Erstmal muß ich aber gleich in die Dorfbücherei meinen Sonntagsdienst leisten.

Gezockt

Wieder ein wenig weiter bei Pillars of Eternity, allerdings krieg ich den dummen Drachen einfach nicht bekämpft. Es ist frustrierend.

Goodkarma

Diesmal geht es mir ums Hinsehen. Wir waren in der Mittagspause unterwegs durch die Kalkarcaden , als ich von einer Etage über uns Gebrüll hört. Auf dem Balkon dort konnte ich nur einen Kinderwagen erkenne und einen Mann, der irgendwen dahinter anbrüllte. Dazu Kindergebrüll, allerdings brüllte das Kind im Kinderwagen sichtbar nicht, also mußte da noch ein Zwerg sein, den ich so aber nicht sehen konnte. Meine Begleiter und ich haben uns also auf den Weg gemacht, mal gucken, was da gerade passiert, das sah nämlich von unten beobachtet, überhaupt nicht richtig aus. Gleichzeitig mit uns kamen aber noch weitere Personen an, die ebenfalls aufmerksam geworden sind und das fand ich tatsächlich toll.

Die zwei jungen Herren und die Frau, die da ebenfalls dazu kamen und sich einmischten, denen hätte ich das auf den ersten Blick wirklich nicht zugetraut (jaja, blödes Schubladendenken… ich weiß.) und zum Zweiten haben sie wirklich besonnen reagiert und als sie merkten, dass wir die Situation unter Kontrolle hatten, haben sie auch das Feld geräumt und die Situation nicht weiter hochgekocht. Ganz großes Danke dafür. Denn, wenn ich mich so umsehe, ist sowas tatsächlich nicht selbstverständlich. Letztlich ließ sich die Situation klären und ein intensives Gespräch konnte die kleine 4köpfige Familie wieder beruhigen.

Worauf ich hinaus will, geht mit offenen Augen durch den Tag, bekommt mit, was um euch passiert und traut euch, etwas zu tun, wenn Dinge nicht richtig laufen. Handelt besonnen und erst wenn ihr mitbekommt, dass sich schon wer anderes kompetent kümmert, kann man weiter gehen…

An jedem verdammten Sonntag 03.09.2017

Strickstrickhurra

Tatsächlich habe ich nur wenig gestrickt. Aber unser #diedreivomblogKAL ist beendet, die Gewinner sind ausgelost und Infos, wie es weitergeht, wird es am Montag geben.

Am 01.09. ist der KAL von Tanja Steinbach gestartet. Wir stricken zusammen einen Maxischal. Daran nehme ich teil und benutze von der Kieler Wolle gefärbtes Garn.

Außerdem durften wir endlich unser Jäckchen im Perlmuster zeigen, das haben Feinmotorik, Feierabendfrickeleien und ich gemeinsam für Rosa P. testgestrickt.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich hab kein Garn und keinen Stoff gekauft. Auch keine Bücher. Allerdings schleiche ich um Marisa Nöldekes Buch „Masche für Masche“ herum.

Genäht

Leider gar nichts, obwohl ich so viel zu tun hätte… seufz. Vielleicht komme ich da heute noch zu. Wir werden sehen.

Entdeckt

Ich hatte ja bei Fabletics bestellt und habe euch dazu einen Beitrag geschrieben: Klick!

Außerdem habe ich die #thedailymarker30day Challenge bei Instagram entdeckt. Jeden Tag postet man ein „Ausmalbild“. Da ich immer schon mal wieder ein wenig malen wollte, hab ich das genutzt und die Filzstifte rausgeholt. Die Ergebnisse seht ihr auf meinem Instagramprofil: Klick!

Außerdem nehme ich auf Instagram am #shawltember2017 von aswordofaknitter teil. Jeden Tag wird ein Bild mit einem selbstgestrickten Schal gepostet. Da ich nicht genug Schals habe, nehme ich jeden zweiten Tag teil. Die Aktion ist wirklich cool und es sind wirklich viele tolle Schals dabei. Guckt gerne mal rein oder steigt jetzt noch ein…

Naja

Irgendwie komme ich im Moment zu nix. Letzte Woche nur rumgelegen, weil krank, diese Woche nur gearbeitet und zu den Ärzten gerannt. Hier sieht es aus. Heute hätte ich dann mal Zeit, aber will ich da wirklich aufräumen und putzen? Ich denke intensiv über eine Putzfrau / Haushaltshilfe nach. Ich würde mich da wirklich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen zu schreibt. Es gibt da ja verschiedenste Anbieter im Internet, bzw. selbstständige Damen. Natürlich würde diese ganz offiziell angemeldet arbeiten, aber worauf ich da achten muß, keine Ahnung. Also her mit euren Tipps und Erfahrungswerten! Danke!

Sportlich

Ganz langsam versuche ich mich wieder mehr zu bewegen. Gestern habe ich es dann wohl mit einer Stunde Yoga übertrieben und heute platzt mir schon wieder fast der Kopf. Ich bin echt genervt.

Geguckt

Gar nichts, keine Zeit und Lust gehabt. Wenn ich Zeit hatte, habe ich eigentlich gelesen oder auf dem Balkon gesessen und einfach ins Ländchen geguckt..

Gehört

Ebenfalls nur wenig. Zwei Folgen Methodisch Inkorrekt habe ich nachgehört, eine Folge Knitmore Girls. Dann habe ich den Digital Beats Podcast entdeckt, da geht es eigentlich rund um die Marketing-Internetwelt. Die wenigen Folgen, die ich gehört habe, fand ich ganz interessant, ein wenig künstlich und einach ein bißchen drüber, aber generell durchaus informativ. Kann man sich mal anhören. Dann hab ich mir noch mehrere Folgen „No time to eat“ angehört, das finde ich eigentlich auch ganz gut, wenn sie nur nicht so furchtbar einstudiert sprechen würde. Einfach frei von der Leber weg, würde mir besser gefallen, als ihre bewußte Art zu betonen und zu atmen. Manchmal vergißt sie das, dann macht der Podcast richtig Spaß, dann fällt es ihr wieder ein und man meint, man wäre im Logopädiekurs für Schauspieler. Schade.,

Gelesen

Zum einen habe ich das Buch Katzen in der Kunst gelesen: Klick!

Dann habe ich mir die Zeit mit Pflücker und Sammler vertrieben: Klick!

Und dann habe ich mir auch noch „Auf alles vorbereitet!“ angesehen: Klick!

Gegessen

Ich war mit einer Freundin in Rheinbach essen. Wir haben dort „die Küche“ zum Mittagstisch besucht und uns Eis im „Eiswerk“ geholt. Beides war fantastisch. Sehr lecker. Große Empfehlung. Bonn geht essen war auch schon da, ihren ausführlichen Bericht seht ihr hier: Klick!

Außerdem war ich mit Karin von Bonn geht essen bei Metins Soulkitchen in Bad Godesberg und hier waren wir beide sehr angetan. Das war wirklich überraschend gut und wir hatten einen tollen Abend.

Dann hatte ich auch noch Stammtisch und wir waren wie immer in Pech beim Hons, besser bekannt als: Gaststätte Küpper

Unternommen

Neben dreimal Essen gehen, war ich dann auch noch meine Gemüsekiste abholen am Großmarkt. Die Fruitletbox hole ich mittlerweile sehr regelmäßig und bin von ihr sehr angetan und wurde anschließend vom Herrn des Hauses begrillt. Mehr hab ich aber nicht gemacht.

Gezockt

Ich habe noch ein wenig mehr Pillars of Eternity gespielt, allerdings sterbe ich gerade ständig, wenn ich den Drachen unter meiner Burg töten will und bin etwas gefrustet. So wäre ich gezwungen die Drachenjägerin zu verraten und mich auf Seiten des bösen Drachen zu schlagen, das will ich eigentlich nicht… Na mal sehen, was ich tue.

Goodkarma

Zum einen war ich endlich in der Kleiderkammer und habe dort mal wieder aussortierte Kleidung abgegeben. Zum anderen sind die Ferien vorbei und ich habe heute Büchereidienst. Ein bis zwei Mal im Monate sitze ich eine Stunde sonntags in unserer Pfarrbücherei und betreue die Ausleihe und Rückgabe. Das macht mir viel Spaß und Soluna hat so ein zwei Sonntage mehr Freizeit. Heute geht es also wieder los, ich bin gespannt, wie viele Leute so kommen. Meist ist es sonntags ja sehr ruhig.

An jedem verdammten Sonntag 27.08.2017

Strickstrickhurra

Der Beitrag für die Sneakersocken ist online gegangen: Klick!

Außerdem stricke ich an den Socken für Bernd herum. Das sind die Soxx Nr. 7 aus dem Soxxbook von Stine & Stitch. Die erste Socke ist fertig, bei der zweiten Socke habe ich immerhin schon das Bündchen. Größe 45 strickt sich halt nicht so ganz schnell.

Garnkäufe / Stoffkäufe / Bücherkauf

Meine Lieferung von Straycat Socks kam an und ist fantastisch schön. War mit Zollgebühr, Steuer und Versand aber auch verdammt teuer. Ansonsten habe ich kein Garn und keinen Stoff gekauft.

Allerdings ist das neue Moerschen erschienen und das mußte ich natürlich sofort haben und lese schon fleißig darin herum. Prinzessin Insomnia gefällt mir auf jeden Fall schon mal sehr gut und ist wieder so hübsch aufgemacht, wie schon die Vorgängerbände.

Genäht

Ich habe leider gar nichts nähen können. Mehr dazu unter Naja…  😦

Entdeckt

Den KAL von Tanja Steinbach hab ich entdeckt und werde dort nach Abschluss unseres #diedreivomblogKAL teilnehmen. Am 01.09.2017 geht es los und wir stricken alle gemeinsam einen schönen großen Schal. Mehr Infos und ein Gewinnspiel gibt es hier: KLICK!

Naja

Ich mußte letzte Woche ja aus verschiedenen Gründen eine Lumbalpunktion machen lassen. Nun die Untersuchung an sich ist schon echt keine Party, nein wirklich nicht und unter „einem kleinen Pieks“ verstehe ich eindeutig was anderes, als die Frau Doktor. Danach hieß es dann einen Tag Bettruhe, dann ein wenig schonen und dann sollte es wieder gehen. Ging es auch, also bin ich ja zum Wollfest gefahren, wo es mich dann komplett aus den Latschen geschmissen hat und ab da ging es abwärts. Ich bin wirklich Schmerzen gewohnt, ich hab seit Jahren starke Migräne, aber die Kopfschmerzen die sich dann bis Dienstag immer weiter steigerten, die hatten mit Migräne oder ein wenig Kopfweh nichts zu tun. Ich hatte zwischendurch tatsächlich den Wunsch einfach nur zu sterben. Das tat so weh und keines der vielen Schmerzmittel zeigte auch nur eine minimale Wirkung. Das Ganze ist eine relativ seltene Nebenwirkung der Punktion, tritt häufig bei jungen und schlanken Frauen auf und nennt sich postpunktionelles Syndrom und entsteht durch einen Unterdruck des Nervenwassers. Geht erst wieder weg, wenn man viel liegt und viel trinkt, damit sich das entnommene Nervenwasser neu bilden kann. Ich habe also eigentlich bis Donnerstagmittag in Rückenlage mit einem Strohhalm im Mund flach im Bett verbracht, viel geweint, ja geweint, wie gesagt, das war Schmerz, den wünsche ich niemandem, wirklich nicht. Bisher hätte ich starken Migränekopfschmerz auf der Schmerzskala als 7 bezeichnet. Nachdem ich das hier kenne, ist meine Migräne eine zahme 4 und das hier war eindeutig eine 8-9. Ich bin nachts wach geworden und habe vor Schmerz geschrien und wirklich nichts, gar nichts auch keine sehr starken Schmerzmittel, haben geholfen oder gar irgendwie Linderung verursacht. Dazu hatte ich einen steifen Nacken und einen Tinnitus, der sich anhörte, als würde ein Wasserfall durch mein Hirn rauschen. Mein Zimmer war komplett abgedunkelt, weil sich Licht (auch das vom Handy) anfühlte, als würde wer Nadeln in meine Augen stechen. An Stricken, Lesen oder gar Fernsehen, war überhaupt nicht zu denken. Ich habe eigentlich nur gebetet, dass es vorbei geht und aufhört. Donnerstag wurde es dann langsam besser, Freitag hab ich mich getraut aufzustehen und gestern habe ich zum erste Mal keine Schmerzmittel mehr genommen. Der Tinnitus ist zwar noch da, der Kopfschmerz auch, aber dumpf und erträglich.

Sportlich

Kein Sport, an Bewegung war nicht mal im Ansatz zu denken.

Geguckt

Ich habe drei Folgen Lucifer geguckt und finde es ganz unterhaltsam. Ziemlicher Unfug, aber unterhaltsamer Unfug. Man kann schön den Kopf ausschalten und sich berieseln lassen. Das war Freitag dann genau das Richtige.

Gehört

Leider nicht so viel, einige Folgen Staatsbürgerkunde, die über Lebensmittel und Wohnen in der DDR fand ich sehr interessant, das Gespräch mit Herrn Zipfel einem Lehrer aus der DDR fand ich ebenfalls spannend, allerdings wegen der schlechten Aufnahmequalität auch etwas anstrengend und mein Gott, müssen die „Ossis“ eigentlich alle so langsam und umständlich erzählen? Das war wirklich schwer für mich, da aufmerksam zu zu hören, eben obwohl es total interessant war. Das war auch der Grund warum ich bei dem Gespräch mit Herrn Schäfer, einem ehemaligen Volkspolizisten in der DDR, abschalten mußte. Obwohl das ja ein Thema sein sollte, das mich schon beruflich interessiert und berührt, aber Herr Schäfer hatte eine Art zu erzählen, die so wenig auf den Punkt führte, so ausholte und so banal war, das hab ich mir knapp 40 Minuten angetan und dann hab ich trotz des für mich interessanten Themas entschieden, dass ich sonst ausflippe und abgeschaltet. Sehr schade, da erzählen die Fischers wirklich deutlich emotionaler, flotter und unterhaltsam. Die drei wachsen einem während der Folgen wirklich ans Herz. Das mag ich.

Eine Folge Knitmoregirls habe ich geschafft. Außerdem eine Folge Hoaxilla, in der Hugo Egon Balder zu Gast war. Das war ganz interessant, wenn es mich auch nicht sonderlich für Hoaxilla einnehmen konnte und ihn (Den Hoaxmaster) hätte ich mal wieder an die Wand nageln können, weil er es nicht einmal schafft, seiner Frau nicht ins Wort zu fallen. Der Mann macht mich echt wahnsinnig, keine Ahnung, wie sie das erträgt. Außerdem eine sehr interessante Folge vom „lila Podcast“. Hier hatte Katrin Rönicke zwei Transfrauen zu Gast und es ging vorallem darum, was das bedeutet, wie man sich bezeichnet, was Diskriminierung ist. Fand ich sehr spannend und interessant, dass mal nicht über Transsexualität gesprochen wird, sondern mit Transsexuellen, Entschuldigung, mit Frauen.

Dann habe ich eine Folge von „Rhetorik, die im Kopf bleibt“ gehört, da ging es ums freie Sprechen im Bundestag, fand ich ganz interessant und hörenswert.

Gelesen

Die ersten Seiten des Moerschens, sonst leider nichts, wegen Naja… seufz.

Gegessen

Aufgrund der starken Schmerzmittel hatte ich weder Hunger, noch hätte ich irgendwas im Körper behalten, habe auch fast 4 kg abgenommen. Daher habe ich dann am Samstag etwas gekocht, was ich immer mag, immer esse und sehr schätze. Markklößchensuppe!

Unternommen

Nun Besuche beim Hausarzt, Neurologen und in der Notaufnahme der Uniklinik und im Neuronotfallzentrum würde ich jetzt nicht als tolle Unternehmungen bezeichnen. Ich nutze die Chance aber, um Frau Fussi zu danken, dass sie mich abholen konnte, weil der Mr. zu einer wichtigen Besprechung mußte und ich so wen hatte, der sich um mich gekümmert hat.

Gezockt

Gar nichts.

Goodkarma

Als ich Donnerstag in der Apotheke in Bad Godesberg war, um neue Medikamente abzuholen, saß vor der Tür auf einer der öffentlichen Bänke eine durchaus gepflegt aussehende ältere Dame. Beim Reingehen fiel sie mir bereits auf, weil sie mehr auf der Bank hing, als saß, jeder guckte, aber keiner machte was. Ich hab beobachtet, bin erstmal in die Apotheke rein, hab meine Medizin abgeholt, dann wieder raus. Sie hing noch immer mehr schlecht als recht auf der Bank. Augen zu, Mund auf. Drum rum guckte weiterhin jeder, aber niemand sprach sie an. Mir ging es wirklich nicht gut, aber ich wollte sie auch nicht so da sitzen lassen, also bin ich zu ihr hin, hab sie leicht angestupst und gefragt, ob alles ok ist. Gut, da konnte ich den Alkohol dann bereits riechen, weil ich nah genug dran war. Sie hat mich dann einmal durchbeleidigt und herumgezetert, ich hab ihr einen schönen Tag gewünscht, war mir dann aber eben auch sicher, dass es ihr vielleicht nicht gut geht, aber auch nicht so schlecht, dass sie Hilfe benötigt hätte. Das war mir durchaus lieber, als einfach ins wartende Auto zu steigen und weg zu fahren und am nächsten Tag von der „Toten in der Fußgängerzone“ zu lesen. Was ich sagen will, Leute, da war die Hölle los, allein in der Zeit in der ich in die Apotheke gehuscht bin, sind 50 Leute guckend und tuschelnd an ihr vorbei marschiert, hätte es so weh getan, mal zu fragen, ob sie Hilfe braucht? Muß da wirklich erst ich kommen, die ich mit mir selbst eigentlich grad genug zu tun hatte, weil mich aufrecht stehen, atmen und sprechen noch überforderte?

Enttäuschend ist das, wirklich enttäuschend.

Und dann ein Goodkarma, das nicht von mir ausgeht.

Frau Fotoauge hatte letztens bei mir bei der Kochbuchverlosung gewonnen und hat mir als Dankeschön wunderschöne Socken gestrickt und eine Minisocke für den Einkaufswagenchip. Bewundern könnt ihr sie auf ihrem Blog und hier auf dem Bild. Ist das nicht lieb?

 

An jedem verdammten Sonntag 20.08.2017

Strickstrickhurra

Ich habe den Blogpost für meine Yogasocken veröffentlicht: Klick!

Außerdem hab ich meine Sneakersocken fast fertig und an meiner Stola im Wellenmuster von Rosa P hab ich herumgestrickt. Das Muster ist mittlerweile auch zu kaufen, bei Rosa P. im Shop: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Es war Wollfestival in Köln, aher hab ich viel Garn gekauft. Zum einen zwei Stränge Yeti von Buttjebeyy, für die ich bereits einen Plan habe.

Dann Einen Strang Jette für Socken von Heimatwolle.

Zwei Regenbogenbobbels von Danielas Wolltopf, ebenfalls für Socken.

Außerdem beim Mondschaf einen Strang Glitzersockenwolle Andromeda in der Farbe Rapture, mit der wir was ganz Besonderes vor haben. Ihr dürft gespannt sein.

Dann beim Strickfuchs einen Strang Manos del Uruguay für Socken für Bernd.

Und bei Color Loves Wool einen Strang in dezentem grauweiß.

Genäht

Meine Probechloe ist fertig geworden. Klick!

Entdeckt

Das Soxxbook von Stine & Stitch ist angekommen und gefällt mir sehr sehr gut. Daraus wird auf jeden Fall noch gestrickt werden. Große Empfehlung, aber viele von euch haben es ja schon!

Naja

Die Woche konnte man, mal abgesehen vom Wollfest, echt vergessen. Erst war ich in der Uniklinik für eine wirklich unschöne Untersuchung, die zwar sein muß, die aber echt keinen Spaß gemacht hat und immer noch Nachwirkungen zeigt. Dann hab ich mich natürlich nicht so geschont, wie es sinnvoll gewesen wäre und bin dann beim Wollfest aus den Latschen gekippt und der Mr hat mich dann, weil mein Kopf sich gar nicht mehr erholen wollte, abgeholt und zuhause ins Bett gesteckt. Auf dem Heimweg, hatten wir dann noch eine Autopanne und sind mit gemächlichen 20 km/h die letzten 15 km nach Hause gerollt, seufz. Da steht wohl ein neues Auto an…

Heute werde ich brav im Bett bleiben und mich nur das Nötigste bewegen und dann hoffe, ich dass es morgen vorbei ist Auch der Wochenrückblick leidet ein wenig unter meinem Unwohlsein ist daher diesmal etwas kurz. Sorry.

Sportlich

Nix sportlich, ich hab Montag und Mittwoch ein wenig Yoga gemacht, aber mehr zur Entspannung.

Geguckt

Ich hab gar nix geguckt, irgendwie keine Zeit gehabt und lieber Podcasts gehört.

Gehört

Ich hab mehrere Folgen Staatsbürgerkunde gehört. Vorallem die Folge mit Katrin Roenicke zum Thema der Geschlechterrollen in der DDR fand ich sehr interessant. Abschalten mußte ich bei der Folge in der es um die Stationen junger Forscher und Techniker ging, den Gesprächspartner konnte ich mir tatsächlich nicht anhören. Der hat mich aggressiv gemacht. Interessant war aber auch die Folge über die NVA und ich hören den Dreien einfach gerne zu. In der Folge zum Gesundheitswesen teilte ich zwar nicht alle Ansichten, aber das muß ich ja auch nicht.

Dann habe ich eine Folge Wollgespräche gehört und eigentlich höre ich den zwei Mädels ja gerne zu, diesmal hat mich aber das „Oh mein Mikrofon steht falsch“ und „Oh ich hab mich verstrickt!“ ziemlich genervt, das war in anderen Folgen nicht so oft Thema und hat den Hörfluß diesmal ziemlich unterbrochen. Fand ich schade.

Gelesen

Das oben erwähnte Soxxbook, sonst nix, ich brauch mehr Lesezeit eindeutig.

Gegessen

Nichts Besonderes…

Unternommen

Das Wollfest war trotz allem ein Highlight, ich wünsche allen, die heute da sind viel Spaß.

Gezockt

Nichts.

Goodkarma

Ich hab Stricksocken für Rheinberg entdeckt und zwar noch nicht gespendet, finde die Idee dahinter aber fantastisch und freue mich dabei zu helfen, die Aktion bekannter zu machen. Also: KLICK!

An jedem verdammten Sonntag 12.08.2017

Strickstrickhurra

Meine Yoga-Socks sind fertig geworden, der Blogpost dazu erscheint am Dienstag. So lange dürft ihr dann noch meine Butterblümchen-Socken bestaunen: Klick!

Außerdem habe ich den Teststrick der Jacke für die Kieler Wolle angenadelt. Die wird großartig, sag ich euch, großartig! Auf meinen Bildchen seht ihr allerdings noch nicht viel, schaut doch mal bei Instagram rein: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe / Bücherkauf

Ähm… hust… ich wollte sparsam sein vor dem Wollfest, das ist irgendwie übelst in die Buxe gegangen. Zum einen habe ich das Sockenabo von der Kieler Wolle bestellt, dann ist mein selbststreifendes Sockengarn aus Neuseeland unterwegs nach hier von Stray Cat Yarn.

Außerdem hab ich mir das Buch Soxxbook bei der Parkbuchhandlung bestellt, das kann ich nächste Woche abholen. Beim #diedreivomblogKAL von Feinmotorik, Feierabendfrickeleien und mir hab ich da so schöne Socken draus gesehen, das muß ich einfach haben.

Dann habe ich bei Spreadshirt ein T-Shirt bedrucken lassen, das zieh ich auf dem Wollfest an, damit ich nicht, wie sonst immer meinen Button verliere. Wenn ihr also auf dem Wollfest eine seht mit „jetztkochtsie“ auf der Brust, anquatschen, das bin ich. Ich freu mich!

Genäht

Ich habe eine Probechloe genäht, weil ich Pläne habe. Die ist hübscher geworden als erwartet und darf daher samt Blogpost am Mittwoch zum MeMadeMittwoch, dann gibt es auch mehr dazu. Und ja, ich weiß, dass ich herumgenörgelt hab, wie unvorteilhaft sie ist, finde ich auch immer noch, aber ich verfolge wie gesagt einen Plan, ich bin noch nicht sicher, ob der sich umsetzen läßt, aber wir werden sehen… 🙂

Entdeckt

Fabletics, seit Monaten habe ich die blöde Werbung von denen in meinem Instagramfeed, auf meiner Facebookseite und überhaupt und überall. Irgendwo hatte ich mich dann über ihre Werbung lustig gemacht, auf der 3 sehr schlanke und eine dicke Frau Sport machen und es als die Werbetaktik entlarvt, die es ist. Mein recht witziger Kommentar hatte über Nacht fast 2000 Likes (mehr als das Ursprungsbild) und dann haben die Spaßbremsen ihn gelöscht. Seitden lästere ich eigentlich relativ unverhohlen über Fabletics und ihr Abosystem und wurde gestern bei einer solchen Lästerei von einer Freundin erwischt, die meinte, ich dürfte erst lästern, wenn ich es ausprobiert hätte. Ich hab mich dann intensiv, so etwa 5 Minuten geweigert, dann hab ich mich einfach mal angemeldet und das Geschäftsmodell genauer beleuchtet.

Aaaalso es gibt zwei Modelle Basic und VIP, als VIP zahlt man deutlich weniger für die Outfits, sammelt Bonuspunke (für 1000 Bonuspunkte gibt es ein Outfit kostenlos) und bekommt passend zu seinen Vorlieben Angebote unterbreitet. Sowas mag ich ja, natürlich hab ich mich als VIP registriert, zumal ich keinen Grund gefunden habe, warum man das nicht tun sollte. Nun ist das aber sowas wie ein Buchclub für Klamotten. Am 01. jeden Monats kommt die neue Kollektion raus, bis zum 5. hab ich Zeit entweder den Monat zu pausieren oder aber mir etwas auszusuchen. Pausieren darf ich so oft ich will, ich muß es nur bis zum 5. angegeben haben. Hab ich das nicht, wird mein Konto automatisch mit 49 Euro belastet und ich bekomme einen Credit, für den ich mir dann ein Outfit in der Preisklasse aussuchen kann. Find ich erstmal fair, wenn ich tatsächlich so oft pausieren kann, wie ich will.

Als Startangebot gibt es dann erstmal nochmal 50% auf ein Outfit vom VIP Preis. Ich hab mir das hier ausgesucht: Birdum Outfit und zahle mit Versand jetzt 38 Euro für Hose, Top und Shirt, find ich ok, wenn die Qualität ok ist. (Versand ist ab 49 Euro kostenlos)

Ich werde das also jetzt ausprobieren und dann entweder fundiert ablästern oder für immer schweigen. Natürlich gibt es hier auch einen Freundschaftslink, wenn also von euch wer probieren möchte, bitte sehr, hier entlang, da bekomme ich nämlich Bonuspunkte für: KLICK!

Die Outfits und Bademode gefällt mir sehr gut, jetzt bin ich auf Paßform und Qualität gespannt.

Naja

REGEN! Ich möchte bitte wieder Sommer haben. JETZT!

Sportlich

Ich war laufen und ich habe Yoga gemacht mit Asana Rebel. Beim Yoga hab ich es gestern so übertrieben, dass mir heute der Bauch weh tut beim Lachen… Bauchmuskeln braucht wirklich kein Mensch.

Geguckt

Ich bin ein wenig eskaliert und habe wirklich viel geschaut:

Heros Reborn hab ich beendet und für wirklich gut befunden. Man sollte auf jeden Fall alle Staffeln Heros kennen, sonst versteht man nicht viel, aber wenn man die noch halbwegs parat hat, dann ist das wirklich sehr gute Unterhaltung.

Dann hab ich mir EAT angesehen, sehr amerikanisch und nicht immer faktisch richtig, aber durchaus unterhaltsam und informativ, wenn man bereit ist die gelieferten Fakten auch zu hinterfragen. Das war kurzweilig und durchaus gut gemacht. Kann man sich angucken, wenn man sich für Essen und Ernährung interessiert, kennt man vieles schon oder sieht es auch etwas anders, aber ansehen lohnt dennoch.

Dann hab ich mir Kevin can wait angesehen und mir fehlen noch 5 Folgen der ersten Staffel. So richtig begeistert bin ich nicht, es erinnert halt an King of Queens und ist durchaus auch mal witzig, aber ob ich mir eine zweite Staffel davon ansehen muß, weiß ich grad noch nicht, eher nicht. Allerdings gibt es bei Amazon grad wenig reizvolle Alternativen, die ich noch nicht gesehen hätte. Mal gucken.

Ich hab mir eine Doku über Madonna angesehen, was das Schlechteste war, was ich in den letzten Jahren geguckt habe. Weder informativ, noch gut gemacht, einfach ein Zusammenschnitt von alten Bildern, immer den gleichen und einem uninspirierten Sprecher, ich hab es zu ende gesehen, weil ich zu faul war von der Nähmaschine aufzustehen…

Gehört

Eine Folge Young in the 80s zum Thema Wohnen und hier war ich zum ersten Mal von den Jungs echt enttäuscht, das hatte nichts oder nur wenig mit dem zu tun, wie ich Wohnen in den 80ern erlebt habe. Keine Erwähnung von Biberbettwäsche mit Pumucklprint, keine Erwähnung von Häkelgardinen und Patchouilliemischungen. Kein Hinweis auf Hochbetten aus Pressspan oder diese lackierten Jugendzimmermöbel aus weichem Holz, in das man wundbar mit dem Bleistift reinritzen konnte. Keine Erwähnung von Wachstuchtischdecken und diesen kleinen Gewichten zum Beschweren, das Häkeldeckchen unterm Wählscheibentelefon fehlte komplett. Keine Erwähnung dieser Plastikfalttüren, die jeder Haushalt vorm Abstellraum hatte oder den Teppichklebekreisen auf der Treppe. Kein Wort zu Kakteen. Dann spricht man über Heizkörper und findet, dass Heizkörper heute noch so aussehen, wie in den 80ern. Sorry, Jungs, nein heute hat man keine Heizkörper mehr. Fußboden oder Wandheizung ist das Zauberwort. Ehrlich, ich war entsetzt…

Dann gab es eine Folge Zwillingsnadel und ich hab mich gefreut, dass Tini wieder aufnimmt. Sehr hörenswert, wie immer.

Auch das Fiberthermometer hat nochmal was von sich hören lassen, das hat mich wirklih sehr gefreut. Danke, bitte wieder öfter.

Außerdem gab es zwei Folgen Knitmore Girls. Und mit meinen ganzen Socken hab ich auch an deren #operationsockdrawer teilgenommen.

Die größten Hits haben sich diesmal mit Paradise City von Guns n‘ Roses beschäftigt. Die Sendung mag ich ja sehr.

Der Lila Podcast hat sich sehr interessant mit Equalismus beschäftigt und hier teilte ich ausnahmsweise mal uneingeschränkt die Sichtweise von den beiden Damen. Nur weil man es nicht Feminismus nennt, wird es nicht gesellschaftsfähiger und Befürworter, die den Equalismus befürworten, weil sie nicht durchschauen, dass es Feminismus ist, wollen wir die wirklich? Ich nicht so richtig… War spannend.

Dann hab ich mir mal wieder den Aufgeräumt Podcast angehört, irgendwie hoffe ich ja immer noch dort eine Möglichkeit zu entdecken, wie unsere Bude hier ordentlich bleibt, ohne dass ich dafür viel tun muss. Diesmal ging es darum dem unordentlichsten Zimmer in der Wohnung jeden Tag 15 Minuten zu widmen… ähm Sorry nein, keine Zeit, dann lieber Unordnung.

Bei Puls Spezial ging es um Sexismus im Actionsport, fand ich mal wieder relativ gut, wenn auch teilweise offenbar für Doofe produziert, nach der 6. Wiederholung habe dann auch ich kapiert, von welcher Uni die Wissenschaftlerin ist. Dennoch ein wichtiges Thema und spannend fand ich die unterschiedlichen Meinungen und Einstellungen dazu. Hier und da fand ich es etwas zu flach, aber das ist der Zielgruppe an sehr jungen Hörern vermutlich geschuldet. Grundsätzlich hörenswert.

Bei Ausfasernd habe ich ebenfalls reingehört, bin mit der Folge aber noch nicht ganz fertig.

Außerdem hab ich Talk ohne Gast erstmal wieder von der Aboliste entfernt, das wurde beim 2. und 3. Mal irgendwie langweilig. Da nutze ich meine Zeit lieber anders.

Gelesen

Hier werden grad leider viele Akten gelesen, daher hab ich wenig Nerven mich mit Büchern auseinander zu setzen, das ist Schade, aber mir raucht der Schädel.

Gegessen

Nichts Spektakuläres, aber ich geh mit „Bonn geht essen“ diesen Monat nochmal auf Tour, wohin verrate ich noch nicht, aber es wird bestimmt lecker, weil mal was anderes.

Unternommen

Wir hatten Sommerfest bei den Nachbarn. Mehr hab ich nicht gemacht, weil ich zwei Tage mit Wärmflasche und Antibiose im Bett verbracht habe, weil meine Blase nicht so wollte, wie ich.

Gezockt

Nichts wirkliches…. leider.

Goodkarma

Mein Goodkarma beschränkt sich diese Woche darauf, mich nicht in die Wünsche nach einem Attentat auf Trump einzuklinken. Es fällt wirklich schwer, aber damit ist man kein Stück besser, als das, was man eigentlich kritisiert. Mit wachsendem Entsetzen beobachte ich, was dieser Mensch in den Medien von sich gibt, wie er sich verhält, wie er blickt, seine Mimik und Gestik und ganz ehrlich, ich bin kein ängstlicher Mensch, sehen wir mal von so irrationalen Ängsten, wie Haien im Schwimmbad ab, aber das was ich da sehe, macht mir Angst. Ja, ich finde auch das Nordkorea ein Problem darstellt und dass der Rest der Welt nicht wegsehen kann oder gar sollte, aber das was da gerade passiert, ist nichts, was ich unter guter, sinnvoller und überlegter Politik einsortieren würde. Ich beobachte also entsetzt, was da passiert und bin sicher, dass man eigentlich etwas tun muß, habe aber trotz Kreativität keine Ahnung was, außer gegenhalten, kommentieren, aufzeigen, dass es so nicht geht. Kal Penns Reaktion hat mir unheimlich gut gefallen: Klick!