Frau Fussi liest… 01.12.2017

Im Beitrag sind von mir Amazon Werbelinks eingefügt worden, diese erkennt ihr an dem Sternchen * ! Was das bedeutet, könnt ihr hier nachlesen: Klick!

Dieser Beitrag wurde mal wieder von Frau Fussi verfaßt. Wie jeden ersten Freitag im Monat, hat sie den Blog geentert und versorgt euch mit ihren Leseempfehlungen. Wenn ich zu einem der Bücher etwas zu sagen habe, dann steht das in Klammern unter Frau Fussis Text.

Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

Susann Pásztor

Kiepenheuer & Witsch, ISBN 978-3462048704*

Hier geht es um Karla, Fred und dessen Sohn Phil. Fred lässt sich als Sterbebegleiter ausbilden und bekommt Karla „zugeteilt“. Karla hat nicht mehr lange zu leben. Sie ist aber eigensinnig, um nicht zu sagen schwierig (für mich im positivem Sinne). Fred unternimmt den Versuch, Karla mit ihrer Vergangenheit zu versöhnen und scheitert. Sein Sohn Phil, ein Teenager, hat aber noch Kontakt mit ihr, da er ihre Konzertfotos archiviert.

Ein humorvolles, starkes, überhaupt nicht pathetisches Buch ums Sterben und um die Beziehung zwischen Vater und Sohn! Vielleicht nichts für jeden, für mich aber ein sehr sehr gutes Buch!

Auch die beiden anderen Bücher der Autorin „Ein fabelhafter Lügner„* und „Die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts„* kann ich Euch nur ans Herz legen.

 

Gott bewahre

John Niven

Heyne, ISBN 978-3453676336*

Gott hat eine Woche Angelurlaub gemacht (was in Menschenjahren ein paar Jahrhunderte sind) und überträgt Jesus die Leitung! Als er zurück kommt, ist auf der Erde, Chaos, Krieg, Armut etc. Das muss sich ändern und er schickt Jesus zurück auf die Erde.

Ein absolutes Roadmovie! So schön böse, skurril, ein wenig traurig und lustig! Dieses Buch hat mir so viel Spaß gemacht und wenn es so einen Himmel gibt, dann möchte ich dort hin!

Vielleicht ist dieses Buch nicht unbedingt für sehr religiöse Menschen geeignet.

Für alle anderen ein absolutes Muss!

(Jetztkochtsie: Dem stimme ich absolut zu. Ich hab mich damals beim Lesen so fantastisch und bitter gemein amüsiert und so viel Spaß gehabt. Jesus konnte einem zeitweise echt leid tun.)

 

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

Dmitrij Kapitelman

Hanser, ISBN 978-3446253186*

Dmitrij und seiner Vater sind Migranten, die in den 90er Jahren noch in einem sächsischen Asylbewerberheim wohnten. Der Vater hat einen Laden mit Krimsekt und anderen russischen Lebensmitteln. Sein Lebensinhalt ist das Geschäft und er vermeidet, so gut wie es geht, den Kontakt nach draußen. Dmitrij möchte mit seinem Vater nach Israel um auf Spurensuche ihrer jüdischen Identität zu gehen und auch um seinen Vater einfach besser zu verstehen.

Ein Buch mit skurrilen, aber auch traurigen Elementen. Ganz leise erzählt, blieb es ganz lange mir haften.

(Jetztkochtsie: Frau Fussi und ich haben ja eine große Leidenschaft für Bücher mit jüdischen Elementen und Familiengeschichten. Aus irgendeinem Grund fasziniert uns das beide. Wir waren vor einiger Zeit ja auch auf der Lesung von Deborah Feldmann in Köln, ganz anderes Thema, aber vielleicht wollt ihr euch meinen Beitrag dazu ansehen? Klick!)

 

Ein Winter in Wien von Petra Hartlieb

Dumont Verlag

ISBN 978-3463400860*

Zum Schluss noch ein „Winterbuch“! Um 1910 arbeitet Marie als Kindermädchen bei Arthur Schnitzler in Wien. Sie macht auch Besorgungen für ihn und so kommt es, dass sie ein Buch für Herrn Schnitzler abholen soll. Leider ist das Buch noch nicht da und der Buchhändler verspricht, dass Buch persönlich vorbeizubringen.

Hier haben wir eine wunderschöne Liebesgeschichte! Man riecht den Schnee und sieht das „alte“ Wien wieder auferstehen. Wunderbar geschrieben, teilweise sehr poetisch. Ich bin ja nicht so der Liebesromanleser, aber diese Geschichte ist einfach schön!

Der Vorgänger „Meine wunderbare Buchhandlung“ kann ich auch nur empfehlen. Meine Freundin und ich sind dieses Jahr in Wien gewesen und haben die Buchhandlung von Frau Hartlieb besucht! Ein Traum!

(Jetztkochtsie: Nächstes Jahr im Februar erscheint Petra Hartliebs neues Buch „Wenn es Frühling wird in Wien„*.)

Lieblingsbuch

Das größere Wunder von Thomas Glavinic

Hanser

ISBN 978-3446243323*

Der Protagonist Jonas (der wohl auch in anderen Büchern von Thomas Glavinic vorkommt) besteigt den Mount Everest und in Rückblicken erinnert er sich an seine Kindheit, Jugend etc.

Die Geschichte fesselte mich bis zum Schluss und gerade der Teil, der sich mit der Besteigung des Mount Everest beschäftigt, hat mich total fasziniert! Es geht um Liebe, Freundschaft und die Natur, vor allem um Naturgewalten!

Thomas Glavinic schreibt einfach wunderbar! Die anderen Bücher von ihm liegen schon hier! Ganz große Leseempfehlung!

(Jetztkochtsie: Hier hat Frau Fussi so lange genervt, als wir letztes Jahr im Thalia waren, bis ich es mir auch gekauft habe. Hab aber noch nicht reingelesen, werde ich wohl dann jetzt bald machen. Versprochen.)

 

Frau Fussi liest 03.11.2017

[Beitrag enthält Amazon-Affiliate-Links]

Ich hatte ja bereits im Wochenrückblick von Sonntag angekündigt, dass es hier heute was Neues geben wird.

Eigentlich ist es nicht DAS Neue, sondern DIE Neue.

Ab heute hab ich nämlich Hilfe. Wie ihr ja alle gemerkt habt, komme ich immer seltener zum Lesen, als mir lieb wäre und kann Bücher nicht mehr so häufig vorstellen, wie es mir wichtig wäre.

Aus diesem Grund bekomme ich Unterstützung von Frau Fussi!

Jeden ersten Freitag im Monat wird Frau Fussi hier eine Hand voll Bücher vorstellen, nur kurz, also keine komplette Rezension und euch sagen, warum ihr die unbedingt lesen müßt. Damit starten wir heute und schauen dann mal, wie sich das weiter entwickelt und vor allem, wie Frau Fussi das auch zeitlich schafft.

Ich bin ihr sehr dankbar, dass Sie sich bereit erklärt hat, also seid lieb zu ihr und schreibt ihr heute an ihrem ersten Tag als Bloggerin ein paar liebe Kommentare…

Bevor es aber los geht, sollte ich Frau Fussi vorstellen, damit ihr auch wißt, wer hier Bücher vorstellt, welche Art von Büchern euch erwarten.

Frau Fussi ist eine meiner besten Freundinnen, wir haben uns in einem Internetbücherforum kennengelernt, irgendwann festgestellt, dass wir gar nicht weit voneinander entfernt wohnen, dann kamen die Maschenprobenuschi und Laila El Omari dazu und wir wurden zu den Fressenden Elfen, die sich sehr häufig beim Spanier auf der Bornheimer Straße in Bonn trafen. Mittlerweile ist daraus eine tiefe und innige Freundschaft geworden. Als Reiseelfen waren wir mit der Maschenprobenuschi schon in der Toskana und in New York und machen so ziemlich jedes Restaurant in Köln / Bonn unsicher. Frau Fussi arbeitet, so wie ich auch, nur schon viel länger, ehrenamtlich in der katholischen öffentlichen Bücherei und liest viel viel viel mehr als ich. Sie hat mich letztes Jahr auch zum Harry Potter Spektakel der Buchhandlung Brockmann begleitet und vor ein paar Wochen waren wir auf der Lesung von Deborah Feldmann. Frau Fussi hat sogar mit dem Stricken angefangen und auch wenn sie nicht ganz so süchtig ist, wie wir, kauft sie Wolle, wie jeck.

Ihr Lesegeschmack ist meinem ganz ähnlich. Gerne darf es tiefsinnig sein, eher keine Krimis, wenn auch aus ganz anderen Gründen, als bei mir. Sehr häufig finden sich in ihrem Lesestapel Bücher mit Gesellschaftskritik, Bücher mit Aussage und Bedeutung. Dazu ist Frau Fussi ein kleines Fangirl und ein kleiner Groupie, so dass ich glaube, dass sich auch die ein oder andere Biografie unter den von ihr empfohlenen Büchern befinden wird. Sie ist so wie ich ein großer Fan von Haruki Murakami, hat aber natürlich auch schon mal etwas leichtere Lektüre vor der Nase.

Frau Fussis Empfehlungen sind gänzlich frei. Weder wird sie von einem oder mehreren Verlagen beeinflusst, noch bekommt sie von mir gesagt, was sie schreiben soll oder gar welche Bücher sie aussuchen soll. Wenn ich zu einem Buch auch etwas zu sagen habe, dann erscheint das so formatiert, wie dieser AbSatz.

Ich versehe die Bücher, die sie vorstellt mit einer Verlinkung zu Amazon. Was das heißt, könnt ihr hier nachlesen: Klick!

Das hier ist sie übrigens mit mir in New York im Central Park

Und los geht es, hier sind Frau Fussis Buchempfehlungen!

Vintage von Grégoire Hervier, Diogenes Verlag, ISBN 978-3-257-070026

Eine Geschichte über Musik, insbesondere Rock ’n Roll und Blues und natürlich Gitarren, E-Gitarren und ein Hauch von Krimi! Auch wenn man sich, so wie ich, überhaupt nicht in der Welt der Gitarren auskennt, fesselt einen diese Geschichte.

Auf der Frankfurter Buchmesse konnte ich mein Buch signieren lassen und haben einen sehr sympathischen Autor kennengelernt!

Ein Leben mehr von Jocelyn Saucier, Insel Verlag, ISBN 978-3458-176527

In diesem Buch geht es um das Alter, Freundschaft, Liebe und selbstbestimmtes Leben! Die Autorin hat wunderbare Charaktere gezeichnet und sehr liebevoll beschrieben. Ein Buch, das einem noch lange im Gedächtnis bleibt und auf seine Weise glücklich macht.

Absolut empfehlenswert!

(Das habe ich auch schon ganz weit vorne auf meiner noch zu lesen Liste stehen…)

Ein wenig Leben von Hanna Yanagihara, Hanser Verlag, ISBN 978-344-625471

Ein Buch, das nicht nur gewaltig vom Umfang ist, sondern auch vom Inhalt. Zum Teil sehr schwer zu ertragen, aber es lohnt sich, es weiterzulesen.

Die Geschichte von vier Freunden, um ihr Leben, ihre Freundschaft, Liebe und auch um Gewalt, in psychischer, wie physischer Hinsicht!

Dieses Buch berührt und wühlt auf. Ich glaube nicht, dass es jemanden kalt lässt.

Bestimmt nicht für jeden, aber für mich ein sehr gutes Buch!

(Das reizt mich auch sehr, allerdings sieht der Mann auf dem Cover aus, wie einer meiner Kollegen und das irritiert mich kolossal und hat mich bisher vom Kauf abgehalten.)

 

Lieblingsbücher?

Die Geschichte der Liebe von Nicole Krauss, rororo, ISBN 978-3499-254734

Was soll ich sagen, ich liebe dieses Buch! Eine wunderbare Geschichte, aber vor allem, diese Sprache! Nicole Krauss schreibt virtuos und poetisch. Normalerweise bin ich ein Schnellleser, aber bei diesem Buch habe ich versucht, sehr langsam zu lesen, um jeden Satz zu geniessen!

Fertisch!

(Das Fertisch fand ich unter Frau Fussis Email sehr putzig und hab es euch drin gelassen…. Hat sie doch super gemacht oder?)

 

 

 

Merken

Merken