An jedem verdammten Sonntag 28.05.2017

Strickstrickhurra

Ich stricke weiterhin mit am MysteryKAL von Jojilocatelli und habe nun auch den 3. Teil schon fast fertig. Es geht weiter mit den Dreiecken und ich hoffe, da kommt noch ein bißchen was anderes, sonst fände ich es tatsächlich etwas langweilig. So gefällt mir der Ansatz ganz gut, allerdings ist es mir tatsächlich weiterhin etwas zu bunt… aber warten wir mal ab, wie es weiter gehen wird.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich war sehr brav und habe nichts gekauft.

Genäht

Genäht habe ich meine Liva von Rosa P., aber ich hab für euch insgesamt drei Blogposts freigeschaltet: EinsZwei / Drei

Entdeckt

Den Onlineshop von Wolkenseifen. Die haben superschönes Zeug und da werde ich unbedingt bestellen müssen. Konzept und Produkte gefallen mir sehr gut, sowas gut durchdachtes spricht mich immer an und die Shopgestaltung ist auch wirklich hübsch. Kennt ihr das schon?

Außerdem bin ich über eine Instagram-Werbeanzeige bei „The Bird who told“ gelandet und bin ziemlich hin und weg von deren Postern und Karten. Was meint ihr? Mal ausprobieren? Oder hat von euch schon wer da bestellt?

Naja

Sonnenbrand. Wir waren mit der freiwilligen Feuerwehr auf Wandertag, ja, es war sonnig, aber wir waren eigentlich nur im Wald und ich war eingecremt mit 50+. Trotzdem seh ich auch jetzt 3 Tage später immer noch aus, wie ein Indianer. Sonnenbrand, im Gesicht, auf den Armen, seufz. Ich bin einfach so schrecklich sonnenempfindlich, das ist gemein!

Sportlich

3 Mal Yoga. Muß reichen.

Geguckt

Ich hab die Woche über die erste Staffel von „Good Girls revolt“ geschaut und war ziemlich angetan. Das hat Spaß gemacht, war interessant und spannend und hat mir sehr gefallen. Außerdem war ich hin und weg von den „Kostümen“. Die Kleidung der 60er/70er war einfach super schön und ich hab ganz viel Näh-Inspiration aus der Serie gezogen. Von mir also eine ziemlich große Empfehlung, hat mir gefallen und hatte durchaus Tiefgang.

Gehört

Ich habe drei Folgen Staatsbürgerkunde gehört. Zum einen über den Urlaub und Verkehrsmittel, die Folgen fand ich beide spannend und sehr interessant. Ich mag es, wie seine Mutter sich immer über ihre Erinnerungen freut und kritisch aber dennoch nostalgisch von der DDR-Zeit berichtet. Die Dritte Folge ging über den Comic Mosaik, das fand ich weniger spannend, vorallem, weil ich den Comic halt nicht kenne, habe es trotzdem fertig gehört und unter Allgemeinbildung verbucht.

Dann habe ich Stephen King / Richard Bachmann „Menschenjag“ gehört. War unterhaltsam und nicht schlecht, hatte allerdings logische Lücken und Fehler, die ich von King so eigentlich nicht gewohnt bin, alles in allem fand ich es daher dann doch eher enttäuschend.

Dann habe ich eine Folge Klubbing laufen lassen. Felix Lobrecht las aus „Sonne und Beton“, ein Buch, das eigentlich schon fest auf meiner „To read“-Liste stand, der Autor hat aber leider ein so ungehobeltes Auftreten an den Tag gelegt und wie es dieser Schlag Mensch leider oft tut verwechselt er Respektlosigkeit mit Coolness, das ging gar nicht. Mike Lit konnte nicht eine Frage stellen, auf die er keine dämliche Antwort bekam. Mag sein, dass andere das lustig finden, ich finde es albern. Man wird als Autor zum Interview geladen, man möchte sein Buch promoten, dann sitzt da ein Interviewer, der sich durchaus Mühe gibt und kluge und gute Fragen stellt und dem rotze ich erstmal meine Lustlosigkeit hin und führe ihn vor, sorry, kein guter Stil. Kein Buch für mich. Dazu schafft es der überhebliche Herr Autor leider nicht auch nur einen Satz geradeaus zu sprechen oder das Wort KRASS nicht inflationär zu verwenden, er „vergißt“ Artikel, stottert herum, mag der Aufregung geschuldet sein, weiß ich nicht, aber irgendwie erwarte ich bei jemandem, der standup-Comedy macht, dass er das drauf hat und bei jemandem, der ein Buch schrieb, deutlich mehr. Dann erklärt er sehr stolz, dass seine Lektorin, über die er sich dann nochmal schön lustig macht, weil die in ihrer Kleinstadt natürlich keine Ahnung von der großen weiten Welt in Berlin haben kann, natürlich nur handwerkliche Fehler korrigieren durfte, an seinem Stil und seiner Art durfte sie nichts verändern. Schätzchen, genau das ist die Aufgabe einer Lektorin. Sie soll nicht deine Schreibe korrigieren, sie korrigiert, Fehler, keinen Stil. Das war ein wenig amüsant, zeigt aber, wie wenig Lobrecht sich mit seinem „neuen Job als Autor“ auseinander gesetzt hat. Als er dann auch noch erzählt, dass er so gänzlich cool und unvorbereitet zur Lesung angereist ist, dass er sich das Buch erstmal schnell kaufen mußte, weil er es nicht dabei hatte, war für mich der Drops komplett gelutscht. Sorry, du willst deine Bücher an die „gehobene Mittelschicht“ verkaufen, denn deine Ghetto-Asis würden sie doch nicht lesen, die haben selbst genug erlebt, die brauchen deine Erzählungen nicht und dann trittst du so auf? Zeigst mit jedem Satz deine Verachtung für alle, die in deinen Schuhen nicht gegangen sind und erwartest, dass von denen dafür auch noch Geld ausgegeben wird? Danke nein und viel Erfolg wünsche ich auch nicht. Das ist schlicht lächerlich. (Ihr merkt, der hat mich echt aufgeregt.)

Außerdem gab es eine Folge Fadentext und eine Folge Wollgespräche auf die Ohren.

Gelesen

Ich begleite weiter die Omma und ihre Huren, habe aber auch das Toskana Kochbuch durchgestöbert. Rezension findet ihr hier: Klick!

Gegessen

Hier wurde wege des Wetters viel gegrillt und im Garten gefuttert. Das muß man ja ausnutzen, wenn es hier mal so richtig fein warm ist.

Unternommen

Wandertag mit der Feuerwehr, einmal schön durchs Drachenfelser Ländchen, außerdem Wein trinken und Fußball gucken.

Gezockt

Baldurs Gate, ich bin zwar wieder auf Kurs, mir fehlt zum Abschließen der letzten Quest aber ein dusseliges Tagebuch, das ich auch irgendwie nicht finden kann… seufz. Sehr ärgerlich. Mal sehen, ob ich das noch irgendwie hingebogen bekomme.

Goodkarma

Ich hab diese Woche beschlossen Menschen einfach mal schöne Dinge zu sagen. Die Bäckereiverkäuferin mit der tollen Flechtfrisur bekam gesagt, dass ihre Frisur wunderschön ist. Die Ältere Frau mit der tollen Kette bekam ein Kompliment für die Kette, selbst vollkommen Fremde an der Ampel habe ich angesprochen und einfach mal was Nettes gesagt, das fällt gar nicht schwer und jeder der Angesprochenen hat danach gelächelt, hat sich also gelohnt! Warum nicht einfach mal sagen, was man sich sonst nur denkt?

An jedem verdammten Sonntag 21.05.2017

Strickstrickhurra

Ich habe beim Joji Locatelli Mystery Kal mitgestrickt und Clue 1 ist an einem Dreieck fertig, Clue 2 am zweiten Dreieck. Es läuft also gut und macht Spaß.

Zwischendurch hatte ich sogar ein bißchen Zeit, weiter am Poncho des Grauens zu stricken. Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Garn hab ich keines gekauft, dafür habe ich Stoff bei Stoffversand4u bestellt, weil ich den Druck so super fand. Der Stoff ist schon angekommen und sogar schon vernäht.

Genäht

Ich war sehr fleißig diese Woche, vorallem am Mittwoch hatte ich einen Motivationsschub und habe jede Menge zugeschnitten diese Woche. Auf dem Foto seht ihr von links nach rechts eine La Silla von Schnittgeflüster, die ich auch schon fertig genäht habe, der Blogpost wird vermutlich Mittwoch erscheinen. Eine Liva von Rosa P. aus Jeansstoff. Ein Burdaschnitt, wie ich ihn hier schon mal genäht habe: Klick! Eine La Silla für eine Freundin, das Shirt Liv für meine Schwester, passend zu meiner La Silla und ein Raglanshirt von Mamahoch2 passend zu den Outfits meiner Schwester und von mir für das Nichtenkind, außerdem ein Pullover für mich nach dem Pattydoo Schnitt Lynn. Vorne liegt die fertige La Silla aus dem Stoff von Stoffversand4u.


Außerdem habe ich Anfang der Woche meinen Flamingo genäht.

Entdeckt

Diesmal hab ich den Stoffversand4u entdeckt, da hatte ich vorher noch nicht bestellt, die haben aber wirklich grandiose Stoffe, eine fantastische Auswahl und der Versand dauerte keine 48 Stunden. Hut ab, das war richtig flott. Kann ich nur empfehlen.

Naja

Ein Migränetag, ich will mich ja gar nicht beklagen, ich hab es ja zur Zeit ganz gut im Griff, aber nötig war das nicht, wirklich nicht. Dazu hab ich immer noch Heuschnupfen, der darf gerne auch wieder weggehen, dahin wo er hergekommen ist. Ansonsten gibt es aber nichts bzw. nur wenig zu nörgeln.

Sportlich

Ich hab ein paar Mal Yoga gemacht mit meiner Asana Rebel App, da bin ich echt immer noch zufrieden mit, cooles Teil!

Geguckt

Wenig, weil wenig Zeit. Ich habe aber die 5. Staffel Homeland beendet, die mir wirklich sehr gut gefallen hat und überlege nun, was ich als nächstes schaue, Empfehlungen gerne zu mir.

Gehört

Gehört habe ich, wegen vieler langer Autofahrten sehr viel.

Zum einen zwei Folgen piqd über die re:publica bzw. Vorträge und Diskussionen dort. Die haben mir sehr gut gefallen, speziell die Diskussion zum bedingungslosen Grundeinkommen fand ich spannend, vorallem natürlich, weil sie mich in meiner Meinung, dass das grober Unfug ist, bestärkt hat.

Außerdem hab ich mich, vorallem weil meine Mutter sich da große Sorgen gemacht hat, mittels Filterblase zum Wanna-Cry-Angriff fortgebildet. Mama ist mittlerweile ja schon echt fix im Internet unterwegs, aber sowas macht ihr dann immer Angst, große Angst, sie hat auf ihrem Rechner nichts, wirklich gar nichts an Daten, das irgendwie wichtig oder interessant wäre, trotzdem ist das Ding abgesichert wie Fort Knox, damit diese Daten (Telefonrechnungen, private Fotos, etc.) niemand klaut. Sollte jemand irgendwo einen Artikel, Kurs oder sonst was Sinnvolles haben, das meiner Mutter diese Angst vor allem, was ihr überhaupt nicht gefährlich werden kann, nehmen könnte, wäre es sehr lieb, wenn ihr mir das mitteilt, ich bin mit meinem Latein mittlerweile am Ende und habe keine Lust mehr auf Paßwörter, auf die nicht mal die NSA kommt und Sicherheitsstufen, die jegliche sinnvolle Nutzung des Rechners ausbremsen.

Um Wannacry ging es teilweise auch bei der Lage der Nation, bei der ich mich mal wieder über die Einstellung zu unserer Exekutiven schwarz geärgert habe, grundsätzlich ist das ja immer alles ganz fundiert, was die Herren da so von sich geben, aber beim Thema Staatstrojaner und Quellenüberwachung waren die Herren so furchtbar vorurteilsbeladen und weltfremd, da mußte ich mehrfach in die Tischplatte beißen, das hat mit der Realität der Exekutive einfach nichts zu tun, wirklich nicht. Nein.

Außerdem habe ich die letzten 5 noch ausstehenden Folgen von Stayforever gehört, damit bin ich dort jetzt auf Stand und warte auf das Erscheinen der nächsten Folge. Speziell die Folge zur Pizza Connection hat mir sehr gefallen, das Spiel habe ich so oft und so lange gespielt und natürlich war ich immer der Scheich! Geld regiert das Game!

Ich habe außerdem bei Geeky Girls Knit reingeguckt, bin aber noch nicht richtig überzeugt, ich geb Ihnen noch zwei Folgen, dann entscheide ich, ob ich das weiter gucken möchte oder nicht. Irgendwie ist ihr Humor nicht so ganz meiner.

Eine Folge von Handgemacht gab es auch, während ich genäht habe, diesmal also nicht im Stau oder beim Putzen, das war wesentlich angenehmer.

Zu Hause habe ich Elena Ferrantes „Meine geniale Freundin“ bei Audible beendet und während ich über das ganze Buch hinweg gut unterhalten wurde, war ich vom Ende einfach etwas enttäuscht, nun geht die Reihe ja noch weiter und ich bin grad unschlüssig, ob ich weiterhören möchte. Außerdem hatte ich während des kompletten Buches wirklich Probleme, das Ganze zeitlich einzuordnen, das wirkte so gar nicht, als befänden wir uns wirklich in den 50ern, sondern wirkte deutlich weiter in die Vergangenheit versetzt, während manche technische Details dann so wirkten, als wären wir doch bereits in den 80er oder 90ern. Irgendwie hat mich das gestört. Eine komplette Rezension, wird es noch geben, sobald ich Zeit habe.

Dann bin ich ebenfalls bei Audible mit Stephen Kings Menschenjagd gestartet, ich bin gespannt, bis jetzt (ca. 1 Stunde gehört) gefällt es mir sehr gut.

Gelesen

Der Freund der Toten durfte endlich rezensiert werden und ich war ja schon beim Lesen total begeistert, das hat mir wirklich gut gefallen. Das war schräg, skuril und abgefahren. Fazit: Lesen!

Außerdem habe ich „Birthday Girl“ von Murakami gelesen, die Rezension findet ihr hier: Klick!

Gegessen

Hier war wieder Hellofreshwoche. Wenn ihr mir was Gutes tun wollt und selbst einen Gutschein für Hellofresh erhalten möchtet, nutzt einfach meinen Gutscheincode: ZBCUE4

Diesmal hat mir eigentlich alles geschmeckt, aber speziell das Putengeschnetzelte mit Apfel war außergewöhnlich lecker und hat auch dem Mann super geschmeckt.

Außerdem waren wir im Upper Curst auf dem Bonner Talweg, die Mädels haben Fish n Chips gefuttert und ich hatte Scones mit Clotted Cream. So gut!

Anschließend waren wir noch im Cafe von & zu und haben ein wenig Gin probiert.

Und ich hab bei Fisch Meyer Sushi gegessen, das war lecker.

Unternommen

Es war wie jeden zweiten Dienstag Bonner Stricktreff. Kommt doch gerne dazu, wir freuen uns immer auf neue Gesichter. Organisiert wird das Ganze über Ravelry. Allerdings sind wir ein Stricktreff! Kein Strickkurs, wir haben alle unsere eigenen Projekte dabei und ja, wir helfen bei Problemen, aber wir möchten keinen Strickunterricht geben. Hier findet ihr alles zu unserer kleinen Gruppe: Klick!

Dann war ich auf Verwandtschaftsbesuch in der Heimat und das war es auch schon.

Gezockt

Ich zocke mich tapfer weiter durch Baldurs Gate 1, bin mittlerweile in Baldurs Gate angekommen und muß zugeben, ein wenig aus dem Auge verloren zu haben, was ich eigentlich tun soll… mal sehen, ob das noch klarer wird. Im Moment laufe ich etwas planlos durch die Stadt und erfülle Aufgaben.

Goodkarma

Patreon ! Ich habe einige meiner bevorzugten Podcasts bei Patreon unterstützt und finde das eine sehr gute Möglichkeit etwas von dem Spaß und der Freude, die ich beim Hören empfinde, an die Macher zurück zu geben, allerdings muß ich mich damit definitiv noch ein weni auseinandersetzen, denn alle habe ich dort noch nicht gefunden, ich werde da also noch nachziehen, sobald ich mich damit näher auseinander gesetzt habe. Hier werde ich auch immer mal variieren, hier ein bißchen mehr monatliche Spende, dort ein bißchen weniger, wie es gerade paßt. Mich würde interessieren, wen ihr so bei Patreon unterstützt, vielleicht finde ich ja noch was, wo man sinnvoll und gut investieren kann?

Drei Beispiele:

Stayforever

Handgemacht Podcast

Frau Lila

 

Merken

An jedem verdammten Sonntag 14.05.2017

Strickstrickhurra

Zum einen habe ich weiter am Poncho des Grauens gestrickt, er wächst auch weiter, aber es ist so langweilig und ich komme so langsam voran… aber ich bin im letzten Viertel…

Zum anderen hat der Mysteryknitalong von Joji Locatelli begonnen. Ihr findet dazu Beiträge unter den Hashtags #startingpointmkal und #jojimysterywrap . Ich war sehr gespannt, wie wir wohl starten würden und was wir stricken würden. Ich war dann tatsächlich etwas überrascht, mit einem Dreieck zu beginnen und bin mir noch nicht sicher, ob ich die Idee, jeden Teil, der veröffentlicht wird mehrfach zu stricken, gut finde. Das schreit so nach Second-Sock-Syndrom. Mein erstes Dreieck ist allerdings gestern Nacht fertig geworden und glücklicherweise hat mich Martina darauf hingewiesen, dass ich aus versehen ein paar Reihen zu weit gestrickt habe. Ups, war wohl zu spät heute nacht um halb 4… lach. Viele der Strickstücke gefallen mir bislang nicht so gut, da sie aufgrund von Muster und schmalen Streifen sehr wild aussehen, auch bei meinem Strickstück bin ich noch etwas skeptisch, ob das wirklich so werden wird, dass ich es tragen möchte, aber wir werden sehen… sonst wird es verschenkt…

Garnkäufe / Stoffkäufe

*hust* schweigen wir zu diesem Thema und genießen ein Bild vom heutigen Tag nach dem Besuch des Stoffmarktes in Bad Godesberg. Ist der Flamingo mal geil?

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Genäht

Nix genäht, aber Nähtisch aufgeräumt, auch dazu ein Bild?

Bild könnte enthalten: Bildschirm und Innenbereich

Entdeckt

Strickmich bringt einen Strickplaner raus, in Zusammenarbeit mit Weekview, deren Planer ich ja schon seit längerem benutze und von denen ich total begeistert bin. Da freu ich mich drauf und bin gespannt, wie das wird.

Ein Video dazu kann man sich hier ansehen: Klick!

Naja

Viel Arbeit, wenig Zeit. Gestern mußte ich tatsächlich um 00:00 h zur Arbeit, nachdem ich bereits Freitag normal von 6-17 h im Büro war, habe dann bis 14 h gearbeitet und bin Zuhause einfach nur noch müde ins Bett geplumpst. Daher gibt es auch den Wochenrückblick heute etwas später, dazu war ich nicht mehr in der Lage. Sorry!

Sportlich

Ein bißchen Yoga hier und da und ich mußte für die Arbeit den Coopertest machen. Sprich 200m schwimmen in unter 6 Minuten und 12 Minuten Laufen und dabei mindestens 1700 Meter weit kommen. Wirklich nicht schwer, und für mich auch gänzlich untrainiert locker schaffbar, trotzdem hasse ich es wirklich zu schwimmen und finde Chlorwasser und Menschen mit ihrem Popo im gleichen Wasser, das mir durchs Gesicht fließt echt fies… seufz, da würde ich wirklich lieber weiter laufen und mir die Schwimmerei dafür sparen. Naja, was muß, das muß.

Geguckt

Ich hab die 5. Staffel Homeland beendet und fand sie wieder sehr gut. Diesmal spielt fast die ganze Staffel in Deutschland und auch wenn sich mir die Fußnägel hochgekräuselt haben, wenn da jemand nach einem § des Strafgesetzbuches festgenommen wurde, den es gar nicht gibt, mal davon abgesehen, dass sich Festnahmen nach der Strafprozessordnung richten, war das wirklich sehr unterhaltsam und spannend und hat mich wieder mitgerissen und überraschen können. Homeland ist wirklich sehr gelungen.

Die Frage ist nur, was gucke ich jetzt. Hat jemand „Wanted“ schon mal probiert? Lohnt sich das? Oder American Gods?

Gehört

Gehört hab ich wieder relativ viel.

Zwei Folgen von „Stay Forever“ einmal zu kuriosen Spielen und einmal zu Jagged Alliance, beides unterhaltsam und kurioser Weise kannte ich einige der kuriosen Spiele sogar, Popelman zum beispiel und auch das Jagdspiel, bei dem man ein Reh ist, das Jäger erschießt war mir nicht fremd, irritierend…

Außerdem habe ich zwei Folgen Piqd gehört, das mausert sich gerade zum Lieblingspodcast, dabei ging es einmal mit Michaela Maria Müller über Erinnerung und einmal um Geschichtsbilder im Internet.

Sehr gut gefallen hat mir überraschend auch die Folge Filterblase mit Sascha Lobo und das obwohl ich den sonst nur schwer ertrage, hier hat er aber sehr viele sehr überlegte und kluge Dinge gesagt, sehr bedenkenswert, auch seine Meinung zur Netzpolitik. Das war interessant, durchdacht und angenehm zu hören.

Dann gab es wieder eine Folge vom „Herrengedeck“ und die Mädels waren mal wieder recht unterhaltsam und witzig unterwegs. Kann ich weiterhin empfehlen.

Die Lage der Nation der letzten Woche war natürlich wie immer sehr informativ.

Außerdem habe ich eine Folge von Zwischen Nadel und Faden von Nahtzugabe 5 cm gehlört, dort war Yacurama zu Gast und hat ein sehr schönes Gespräch mit Muriel geführt. Sehr hörenswert.

Außerdem habe ich 3 Folgen von WDR5 Tiefenblick zum Thema Berater gehört, was ich ebenfalls sehr gut aufbereitet und auch für den Laien gut erklärt fand.

Gelesen

Ich lese zur Zeit von Anna Badener „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ und bin total begeistert, das ist schwer witzi, respektlos und geil!

Gegessen

Zum einen gab es bei uns mal wieder Hellofresh, wer einen 20 Euro Gutschein möchte, nutze meinen Code ZBCUE4 und er wird auf eure erste Kiste angerechnet.

Zum anderen, war ich in Godesberg im Inselcafe und habe Flammkuchen gegessen, außerdem hatten wir Stammtisch in der Gaststätte Küpper in Pech und ich hatte wie immer, das extra für mich auf der Karte stehende Birnentoast… köstlich!

Unternommen

Wegen wenig Zeit, leider wenig, aber ich war heute morgen eben schon auf dem Stoffmarkt in Bad Godesberg und bin dort ein wenig eskaliert… seufz, ich kann nicht wenig kaufen, es ist schrecklich.

Gezockt

Weiter bei Baldurs Gate, gefühlt nähere ich mich dem Ende, so langsam sterbe ich auch nicht mehr ständig, habe fantastische Robe gefunden, die quasi unsterblich macht, trotzdem falle ich hier und da dann doch plötzlich tot um. *hust* Mal sehen, was ich danach anspiele, die Erweiterung oder was anderes.

Außerdem scheint es tatsächlich ein neues Spiel der Divine Divinity Reihe zu geben… *kreisch* Da freu ich mich drauf! Klick!

Goodkarma

Ich habe jemandem, den ich wirklich nicht mag und zwar überhaupt und gar nicht, 1 Stunde meiner Zeit bei einer Problemlösung geopfert und mich zusammengerissen und dabei nicht raushängen lassen, dass ich das Problem dumm doof und dusselig fand, sondern war nett, brav und freundlich. Sowas fällt mir wirklich schwer, jeder merkt bei mir nach 2 Sekunden, ob ich ihn mag oder nicht und manchmal mag ich Menschen auch wirklich ohne Grund einfach nicht und lasse das leider immer sehr deutlich raushängen. Ich werte es also mal als meine gute Tat für diese Woche, dass ich mich einmal nicht wie ein Arsch verhalten habe, obwohl ich es wirklich wollte. Manchmal muß das als wöchentliche Gute Tat ausreichend und ich habe zur Belohnung für die Hilfe einen Schokoriegel bekommen. Das war es wert… 🙂

An jedem verdammten Sonntag 07.05.2017

Strickstrickhurra

Ich habe mein oranges Westchen sogar zweimal fertig gestrickt, weil es beim ersten Mal viel zu groß war. Dazu könnt ihr hier etwas nachlesen: Klick!

Außerdem habe ich zwei weitere Geschenke-Mützchen für die Kollegen gestrickt, dazu wird es noch einen Blogpost geben, vermutlich heute nachmittag. Hab es vorher nicht geschafft. Sorry.

Außerdem hab ich ein Mützchen zu meinem Shockwaves gestrickt: Klick!

Aktuell stricke ich an meinem Poncho aus Ito Garnen weiter, das passende Garn findet ihr bei Maschenfein im Shop, ich habe zwei Konen Shio und 4 Konen Washi benutzt.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn gekauft, kein Stoff gekauft, aber ein nettes Coco Knits Gimmick habe ich mir beim Stricktreff von Buttjebeyy mitgenommen: Klick!

Und ich habe bei Lillestoff bestellt, nur ein bißchen was für ein Raglanshirt in grün und orange mit tollen Dreieicken. Mal sehen, was genau daraus wird.

Ansonsten wird hier grad erstmal gespart, wir waren nämlich gestern beim Knauber und eigentlich wollte ich einen simplen großen Pflanztopf haben, hab mich dann aber in ein Weinfass verliebt, welches der mich liebende Mann auch unter Beschädigung seines Mercedes Kofferraums nach Hause gekarrt hat. Das war allerdings teuer, richtig teuer, erstmal also keine Stoffe und Garn für kleine Jetztkochtsies.

Genäht

Leider hab ich nichts genäht, keine Zeit gehabt.

Entdeckt

Ich habe bei Facebook die Probenähergebnisse gesehen, zum Circle Cardigan von Sara und Julez und voralle das Theater, das von Schaumzucker um diesen Schnitt veranstaltet wurde und fand das alles äußerst lächerlich und schweren Kindergarten und weil ich Kindergarten nicht mag und mir das Schnittmuster sehr gut gefällt und aus meiner Sicht auch deutliche Unterschiede zur „Cuddle me“ von Schaumzucker fest zu stellen sind, der Circle Cardigan sitzt sehr viel figurbetonter, hab ich mir den Circle Cardigan leise lächeldn bestellt und auch die anderen Designs gefallen mir gut, warum also nicht hier ein wenig die Werbetrommel rühren? Die Nähwelt ist groß genug für uns alle und nein, man kann das Rad bei Schnittmustern nicht neu erfinden. Habt euch lieb und laßt den Scheiß, das verschreckt Kunden.

Naja

Mir ist KALT! Ich möchte langsam etwas Frühling haben. Wirklich! Bitte!

Außerdem ist mir irgendein RIESENARSCHLOCH gegen Ohnezahn gefahren und anstatt sich anständig zu zeigen, mich oder die Polizei zu informieren, hat dieses Arschloch sich einfach verkrümmelt.

Ehrlich jetzt?

Du Depp?! Das ist ein kleiner Kratzer, wir hätten sicherlich eine Lösung dafür gefunden, jedes Fahrzeug ist Haftpflicht versichert, es ist nicht schlimm, wenn du irgendwo gegen fährst, schlimm ist es, wenn du abhaust.

Wenn du gar kein Geld gehabt hättest, mein Gott, der Freund meines Vaters ist Lackierer, der macht mir das schon wieder, vielleicht nicht schön, aber günstig, hätten wir alles regeln können. Das wolltest du aber nicht, du hast mein Auto einfach angedötscht und hast dich feige verkrümmelt, sowas tun nur Menschen, die in allertiefstem Herzen abgrundtief Scheiße sind, einfach wegzufahren ist schlicht das Hinterletzte. Ich wünsche dir eine Bitch namens Karma an den Hals…

Sportlich

Nur zweimal Yoga gemacht. 😦

Geguckt

Ich habe die 3. Staffel Bosch geguckt und fand die sehr gelungen. Ich mag Krimis ja sonst nicht, weil ich dann immer nörgel, wie unrealistisch das alles ist, hier kann ich mit allem gut leben, die Staffeln gefallen mir immer gut und ich mag die agierenden Figuren. Da würde ich mir eine Fortsetzung wünschen.

Dann habe ich mit Staffel 5 von Homeland angefangen, die jetzt endlich bei Amazon Prime zu sehen ist und schon mal recht spannend startet, ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.

Gehört

Ich habe mit dem Hörbuch „Meine geniale Freundin“ von Elena Ferrante als Audible Hörbuch begonnen. Das ist wirklich schon gesprochen und unterhält mich aktuell sehr gut.

Außerdem gab es die Lage der Nation, die Knitmore Girls und ein paar alte Folgen Alles in Butter auf die Ohren.

Außerdem die Folge Klubbing mit Moritz Netenjakob und seinem Buch Milchschaumschläger, das war witzig und konnte mein Interesse wecken.

Gelesen

Ich habe zum einen mehrere Kochbücher durchgerabeitet, weniger überzeugen konnte mich „Wer Muskeln will, muß richtig essen„, sehr begeistert hingegen war ich von Chicken & Rice.

Dann habe ich Murakamis Births Day Girl gelesen (Rezension folgt, versprochen!). Außerdem habe ich das Handbuch für Pflücker und Sammler gelesen auch hier kommt noch eine Rezension.

Gegessen

Gestern war ich auf einer Geburtstagsfeier, die von Elis Deli bekocht wurde, das war sehr lecker!

Außerdem habe ich das Upper Crust besucht und war sehr angetan. Britisches Essen in Bonn. (Bonner Talweg)

Außerdem war ich zum Frühstück in der Black Coffee Pharmacy, wo es mir sehr gut gefallen hat. Tolles Frühstück, fantastische Smoothiebowls und heiße weiße Schokolade.

Unternommen

Ich war zum Stricktreff bei Buttjebeyy, kann ich empfehlen, war sehr nett, interessant und gemütlich.

Außerdem war der Bonner Stricktreff, wie immer im Cafe von & zu.

Gezockt

Leider nicht viel dafür sehr intensiv. Ich sterbe mich immer noch durch Baldurs Gate 1 durch, allerdings jetzt auf einem 34″ Curved Bildschirm. Grandios zum Arbeiten und Zocken. Bin hingerissen.

Goodkarma

Ich hatte mal wieder Gutscheinpunkte auf meinem Amazonkonto angesammelt und weil ich gerade nichts von Amazon brauchte, meine Bücher kaufe ich ja in der Parkbuchhandlung, habe ich dem Tierheim Bonn ein wenig Futter gespendet. Das Tierheim hat einen Amazon-Wunschzettel. Einfach aussuchen, was man schenken möchte, bezahlen und die das Päckchen wird zugestellt. Ich mache das immer mal wieder für verschiedenste Institutionen. In meinem Fall waren das jetzt noch nicht mal zwanzig Euro und ich hab das für mich Sinnvolles getan.

Den Wunschzettel des Tierheims findet ihr hier: Klick!

An jedem verdammten Sonntag 30.04.2017

Strickstrickhurra

Ich habe meinen Nordic Trail angefangen und beendet und dann festgestellt, dass das Westchen mir überhaupt nicht paßt. Ich sah tatsächlich aus, als würde ich eine überdimensionierte Orange tragen und mein Kopf guckt oben raus und die Beinchen unten. Es sah schlimm aus. Ich habe die Weste komplett geribbelt, die Anleitung so umgeschrieben, dass ich nicht mehr aussehe wie ein Ballon, wenn ich das Ding trage und neu angefangen. Obwohl vorher tatsächlich alles der Anleitung entsprochen hat und ich natürlich meine Maße kenne, paßte und saß das so überhaupt gar nicht so schön, wie auf den Anleitungsfotos. Der neue Versuch sieht viel besser aus und ich hoffe, ich werde Montag oder Dienstag fertig. YEAH! Außerdem arbeite ich an zwei Geburtstagsgeschenken… die sind natürlich noch geheim geheim geheim…

Garnkäufe / Stoffkäufe

Meine Lanadebestellungen sind angekommen und ich habe mir im KIK (ja, ihr lest richtig) Stoffwindeln für mein Halstuch gekauft. Ansonsten war ich sehr brav.

Genäht

Ich habe für den Jahres Sewalong von Fräulein An das Tuch genäht, hier hatte mich Frau Feierabendfrickeleien gerettet, denn mir fehlte es an Ideen für das GutbeTucht Thema… Danke.

Entdeckt

Dank meiner Mullwindelfärbeaktion für mein Halstuch habe ich Simplicol Waschmaschinenfarbe entdeckt. Das ging schnell und simple und war vorallem wirklich kein großer Aufwand, die Maschine war auch direkt wieder sauber. Das werde ich jetzt häufiger machen. Kreativwelt Mahijali färbt auch gerade fleißig ihre Tücher, schaut dochmal rein: Klick!

Naja

Ich war beim Zahnarzt und mußte trotz Termin 40 Minuten warten. Ehrlich ich hasse das. Wieso mache ich Termine, wenn ich dann trotzdem fast ne Stunde da rum sitze? Sowas regt mich kolossal auf. Klar kann immer mal ein Notfall dazwischen kommen, aber wo liegt das Problem, das dann zu sagen, wenn ich mich ins Wartezimmer begebe, denn wenn man denkt, man kommt sofort dran, fängt man nicht an zu stricken, sondern wartet aktiv. Hätte ich gewußt, dass ich 40 Minuten da rumhocke, hätte ich sicher die Zeit sinnvoller genutzt. *Maulig*

Sportlich

Ich habe 5 Mal Yoga gemacht mit Asana Rebel, das gefällt mir wirklich immer besser. Das bekomme ich regelmäßig in. Macht Spaß.

Geguckt

Ich bin bei The Big Bang Theory jetzt in Staffel 9, das ist die letzte Staffel, die ich kostenfrei bei Amazon ansehen kann. Ich werde noch immer gut unterhalten und Penny find ich auch nicht mehr ganz so schlimm, wie in Staffel 8. Sie hat zumindest wieder eine halbwegsvernünftige Frisur.

Gehört

Ich habe zwei Folgen Herrengedeck Podcast gehört. Die Mädels finde ich wirklich unterhaltsam und witzig. Das macht Spaß, das lenkt ab, das bringt mich zum Lachen.

Außerdem habe ich einige Folgen Birgit Schürmanns Rhetorik Podcast gehört. Ich finde zwar, dass sie unheimlich unnatürlich und gekünstelt spricht, aber ihre Themen machen mir Spaß und interessieren mich. Das kann man hier und da mal gut hören und ich finde, man nimmt da dann auch was von mit.

Gelesen

Ich hab das Chicken & Rice Kochbuch von Shu Han Lee gelesen. Rezension hier entlang: Klick!

Außerdem habe ich mit Haruki Murakamis Birthday Girl angefangen.

Gegessen

Ich war gar nirgendwo auswärts futtern, abgesehen von einer Currywurst mit Pommes.

Unternommen

Wir waren mit den Zwillingen und dem Neffen im Phantasialand, ich war erst skeptisch, ob das für Zwergnase überhaupt schon was ist, aber wir hatten viel Spaß auf dem Karussel, der Würmlingbahn, der Bienenjagd und co. War zwar relativ teuer, fand ich, aber wir konnten unsere Karte eintauschen, so dass wir nochmal kommen dürfen.

Gezockt

Gar nichts gezockt.

Goodkarma

Ich hatte beruflich kürzlich mit dem ambulanten Kinderhospizdienst zu tun und meine gute Tat diese Woche ist das Bekanntmachen dieses Vereins und ihrer Seite für Unterstützer : Klick!  Der Verein sucht immer Unterstützer, Paten oder auch ehrenamtliche Helfer, Spenden sind natürlich auch gerne gesehen. Die Arbeit ist sicherlich psychisch hoch anspruchsvoll und auch für die Helfer belastend, aber so wichtig und wertvoll. Danke für jeden, der sich dort engagiert.

 

An jedem verdammten Sonntag 23.04.2017

Strickstrickhurra

Ich habe meinen Rosewater für meine Mama fertig gestrickt. Und meinen Halswärmer von Rosa P. beendet. Gerade stricke ich eine passende Mütze zu meinem Schockwaves.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich bin nicht nur einmal, sondern zweimal bei Lanade eskaliert. Zum einen hab ich mir Garn für ein zweites Schaf bestellt und zum anderen 5 Stränge Mechita um am Jojilocatelli Mystery Wrap KAL teilzunehmen. Die eine Hälfte ist gestern schon angekommen. Die andere kommt vermutlich heute.

Genäht

Nix genäht, seufz. Irgendwie hab ich immer noch keine Idee für den Jahres-Sew-Along von Fräulein An…

Entdeckt

Den Podcast Herrengedeck. Endlich zwei witzige Damen, die mich unterhalten und meinen Humor treffen. Ja, ein bißchen albern hier, ein wenig drüber da, macht nichts, das hat Spaß gemacht. Außerdem sind die Ladies, selbst wenn sie mal durcheinander quatschen, immer noch sehr gut zu verstehen und die Tonqualität ist super. Dafür ein dickes Danke. Das hat mir wirklich Spaß gemacht.

Naja

Der AFD-Parteitag in Köln nervt mich gewaltig.

Ja, die AFD ist eine Partei und ihr muß die Möglichkeit gewährt werden, einen Parteitag abzuhalten, aber muß das wirklich in Köln sein? Nein, muß es nicht. Die AFD könnte genauso gut ihren Parteitag dort abhalten, wo auch die meisten ihrer Unterstützer sitzen. Was spräche gegen Dresden? Leipzig? Das machen andere Parteien schließlich auch so. Nein, man wählt bewußt Köln, weil man sich hier im bunten und toleranten Köln den meisten Widerstand erhofft, damit man nachher als armes Opfer da stehen und sagen kann: „Wir wollten ja nur Parteitag machen, die bösen Linken haben uns das alles versaut!“ Dazu nimmt man das letzte Ferienwochenende, an dem viele Menschen Zeit haben und es definitiv anders verbringen wollten, als im Stau wegen einer gesperrten Straße. Versteht mich nicht falsch, ich finde auch, dass die Demonstranten sich wie Demonstranten verhalten sollten, Blockaden, Rauchbomben, Vermummungen, Steinwürfe gehören für mich zu einer Demonstration, wie sie unser Grundgesetz schützt, nicht dazu, aber grundsätzlich bin ich von dem ganzen Zinober wirklich extremst genervt.

Sportlich

Yoga 2 Mal… ich Held!

Geguckt

Big Bang Theory 7. Staffel… TSCHAKKA!

Gehört

Zum einen natürlich „Herrengedeck“ wie oben erwähnt.

Dann wie jede Woche die Lage der Nation, diesmal hab ich mich mal nicht aufregen müssen, bin allerdings auch aus Versehen irgendwann eingeschlafen. Ups.

Außerdem habe ich mehrere Folgen von Staatsbürgerkunde gehört und fand da vorallem die Folge zur Mode und Kleidung in der DDR sehr spannend. Da ging es dann auch ums selbst Nähen und Stricken.

Dann hab ich mal wieder bei der Distelfliege und der urbanen Spinnstube reingeschaut. Da fand ich vorallem ihr Projekt „Spinnen für den Mindestlohn“ spannend und ihre Einschätzung zu stumpfsinnigen Handarbeitsaufgaben teile ich ebenfalls.

Außerdem hab ich wieder ein paar Folgen von Lifehackz gehört, allerdings geht mir Marcus Meurer zunehmend auf die Nerven, da brauch ich erstmal eine Pause.

Gelesen

Ich hab den Freund der Toten beendet und darf euch leider noch nichts dazu sagen, das kommt dann, wenn die Sperrfrist weggefallen ist.

Gegessen

Ich hab belgische Pommes am Grenzübergang Lichtenbusch an der dortigen Pommesbude gefuttert, außerdem gab es Salat vom Salatkind und ich war beim Stricktreff im Cafe von und zu.

Unternommen

Stricktreff im Cafe von und zu… es war herrlich, die Ladies hatten mir so gefehlt. Ansonsten wenig, weil ich recht viel arbeiten mußte… seufz.

Gezockt

Baldurs Gate 1 ich sterbe weiter vor mich hin…. es ist schrecklich frustrierend. Warum will ich immer ein Magier sein?

Goodkarma

Ich hab ein Beutelchen an den Sozialen Zaun in Bonn gehängt. Kennt ihr das Projekt schon? In meinem Beutel waren Duschzeug, Zahnpasta und Zahnbürste, sowie Shampoo und Handcreme, außerdem 3 selbstgenähte Jutebeutel. Am nächsten Tag war mein Beutelchen schon weg. Scheint also gut angekommen zu sein. Wer auch immer es bekommen hat, viel Freude damit.

An jedem verdammten Sonntag 16.04.2017

Strickstrickhurra

Ich stricke zwar eigentlich an meinem Lorient herum, aber der ist so langweilig, seit ich an den Ärmeln angekommen bin. Daher hab ich schnell ein Kurzprojekt zwischen geschoben und frickele den Rosa P. Halswärmer aus einem schönen Farbverlauf von Bilum zusammen. Bildchen bisher nur bei Instagram: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Meine Lanadebestellung von Madelinetosh DK „Asphalt“ ist angekommen, so weich so grandios! Außerdem hab ich gester bei Lanade bestellt, da ist aktuell die Mechita im Angebot und die ist toll! Außerdem kam mein Paket von Staghorn an mit tollen Stoffen.

Genäht

Ich hab Reste verwertet und mehrere Hosen für die Zwillinge genäht. (Fadenkäfer) Außerdem gab es Raglanshirts in verschiedenen Größen von Mamahoch2.

Entdeckt

Nicht wirklich neu entdeckt, aber hier auch noch nicht vorgestellt, der Strickblog von „Pariser Landluft aus der Tube„, da gibt es gerade ein tolles neues Muster zu bestaunen, dass sich zum Beispiel auch super für die Bilum Farbverlaufsgarne eignet.

Naja

Mir geht’s grad gesundheitlich nicht so gut, nichts Ernstes, aber ich schlepp mich so herum, das nervt wirklich sehr. Leider.

Sportlich

Unsportlich… määäh!

Geguckt

Viele Folgen Big Bang Theory… ganz viele. Ich bin jetzt in Staffel 5. Macht weiterhin Laune und Amy find ich super!

Gehört

Eine neue Folge Fadentext habe ich gehört und fand da die Erzählung zu Joji Locatellis Mustern sehr gelungen. Ich schätze ihre Strickanleitungen ja auch sehr, sie sind einfach, effektvoll und immer ganz besonders konstruiert.

Außerdem gefällt mir der Piqd-Podcast überraschend gut, das ist interessant und informativ und die Themen haben mich bisher alle angesprochen, speziell der übers Podcasting hat mich sehr interessiert.

Dann hab ich den Podcast von Puls Special über die Angst vor der Abschiebung nach Afghanistan gehört. Hier war ich zwar nicht immer einer Meinung mit den dargestellten Menschen und fand es hier und da zu stark vereinfacht, aber es war durchaus interessant.

Außerdem hab ich den Podcast Filterblase neu entdeckt, hier und da war es mir etwas zu spezifisch und Fachchinesisch, aber die meisten gehörten Folgen haben mich sehr angesprochen, speziell die über Virtual Reality, den 5 Stunden Tag und Soziale Medien haben mich sehr angesprochen und gut unterhalten und informiert.

Außerdem natürlich die Lage der Nation, Dennis ruft an, Einfach Gote, eine Folge Knitmore Girls.

Das Klubbing bei Einslive zu Dominik Schottners „Dunkelblau“ fand ich auch sehr gut, wenn mich auch das Buch nicht so reizt, war das eine sehr interessante Sendung.

Eine Folge Wollgespräche gab es auch noch auf die Ohren, die beiden Mädels mag ich ja sehr und höre ihnen gerne zu.

Gelesen

Ich nähere mich dem Ende bei „Der Freund der Toten“ und bald darf ich darüber auch ein paar mehr Worte verlieren.

Außerdem hat Frau Fussi mir die neue Burda Style zukommen lassen und da hab ich schon Pläne geschmiedet, was ich alles nähen werde.

Gegessen

Es gab mal wieder Salatkind, außerdem war ich bei Nordsee, aber sonst war ich recht unternehmungsunlustig und hab mich fast nur von Nudeln und Reis ernährt… Der Küchenschrank mußte mal geleert werden.

Unternommen

Viel Arbeit, wenig Zeit, trotz Feiertag, dann noch Migräne und Allergiegeplagt, da kam ich nicht wirklich vor die Tür. Leider.

Gezockt

Ein wenig durch Baldurs Gate 1 habe ich mich gestorben und bin jetzt grad etwas ratlos, wo es weiter geht, eigentlich war ich überall mal und hab auch keinen Auftrag mehr, bin aber zu stur, um in die Komplettlösung zu blicken… seufz. Na mal sehen.

Goodkarma

Ich mag ja unsere Reinigungskraft im Büro ganz gerne, viele finden sie muffelig oder auch unhöflich, ich schätze das sehr, wenn ich nicht vollgequatscht werde beim Mülleimer ausleeren und ganz ehrlich, ich hätte auch keine gute Laune, wenn ich meinen Dreck wegmachen müßte. Zu Ostern hat sie von mir daher Ostereier und eine schöne Handcreme bekommen, auch dem Paketboten hab ich ein paar Schokoeier in den Paketkasten gelegt. Tut nicht weh, kostet fast nichts und sorgt für ein Lächeln. Was will man mehr?

An jedem verdammten Sonntag 09.04.2017

Strickstrickhurra

Mein Frühlingsjäckchen ist fertig geworden und wurde auch schon ausgeführt. Zum Bloggen bin ich noch nicht gekommen, aber das kommt nächste Woche, ganz bestimmt. Fotos hab ich schon ein paar gemacht und ausgeführt wurde es auch.

Also kann ich endlich an meinem Lorient von Joji Locatelli weiter stricken, da habe ich Freitag den Rumpf abgekettet und bin nun an Ärmel eins. Da freut sich auch Frau Feinmotorik, die wartet nämlich darauf, dass ich endlich fertig werde und ihr sage, wie viel Garn ich verbraucht habe.

Garnkäufe / Stoffkäufe / Buchkäufe / Einkäufe

Tja, also ähm… ich bin ein wenig bei Staghorn eskaliert. Zum einen habe ich die wunderschönen Bäumchen in rosa und blau gekauft (im Rahmen einer Spendenaktion ging hier der Erlös an einen guten Zweck, da konnte ich ja nun nicht anders, oder?), außerdem ist ein Paket mit grauen Stoffen zu mir unterwegs, für die ich einen speziellen Plan habe.

Außerdem ist mein Wollwickler von Ylle angekommen! Dazu werde ich euch noch einen Bericht verfassen, eventuell sogar mit Video, wenn ich verstanden habe, wie ich das hier sinnvoll einbinden kann. Kurzmeinung: ER IST FANTASTISCH!

Dann habe ich in der Parkbuchhandlung ein Buch bestellt, auf das ich unter „Gehört“ noch eingehen werde, nämlich Anna Basener „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte!“.

Außerdem war Beauty-Tag und ich bei Douglas, das kommt so einmal im Jahr vor, dass ich meine hochwertigeren Vorräte aufstocken muß und nicht nur online bestelle und schnell kaufe, sondern mich beraten lasse, Krempel ins Gesicht geschmiert bekomme und so. Diesmal gab es zum einen neues Parfum, da kaufe ich ja nun seit mehreren Jahren nur noch die verschiedenen Narciso Düfte von Rodriguez, diesmal das Poudre, fand ich sehr lecker. Außerdem hat Frau Feinmotorik ja immer passenden Nagellack für ihre Strickstücke und ich wollte grünen Lack passend zu meinem Schwefel Pulli Lorient, da ich aber ein kleiner Nagellack-Snob bin und die Billiglacke immer ganz schrecklich finde, gab es den von Chanel, Farbe Nummer 536 „Emeraude“. Außerdem wollte ich passend zu einem Mützchen, das ich demnächst stricken werde einen blauen Lack haben, da sind wir leider nur bei Essie fündig geworden. (Farbe 92, metallic blau) Dazu gab es dann noch eine große Haarbürste und Makeup-Blender, die ich mal testen wollte.

Genäht

Leider hab ich nichts genäht, war viel unterwegs und hatte keine Zeit. 😦

Entdeckt

Seit etwas mehr als einer Woche habe ich jetzt meinen Weekviews Planer im Einsatz und bin schwer begeistert. Bulletjournaling hat mich ja immer schon gereizt, war mir aber zu viel Aufwand, dieser Planer ist quasi ein schon fertig gedrucktes Bullet Journal, das ist perfekt und ohne viel Aufwand nutzen kann. Dazu habe ich meine Sticker von SymposiPress und auch welche von Weekview, die eher funktional, denn schön sind. Außerdem hab ich eine Stiftlasche dazu geordert und ein Klebedingsda, damit ich meine Stickerbögen auch gut verstauen kann. Ich bin mit dem Planer wirklich sehr zufrieden. Entdeckt hatte ich ihn, weil Martina Behm ihn auf ihrem Instagram Account empfohlen hatte. Ich wiederhole diese Empfehlung daher für alle, die eher nicht so viel Zeit haben….

Naja

Meine Allergie scheint tatsächlich 30 Jahre nach der Desensibilisierung wieder da zu sein. Seit Tagen schniefe und sprotzel ich, werde nachts wach, weil ich keine Luft bekomme. Morgen geht es mal zum Arzt, gucken, was das ist, weil so geht es nicht weiter. Seufz. Darauf könnte ich echt verzichten.

Sportlich

Unsportlich… seufz. Eigentlich wollte ich gleich Laufen gehen, aber ich bin zu faul.

Geguckt

Ich habe die Vampire Diaries beendet und gucke jetzt wieder bei Big Bang Theory weiter…

Gehört

Zum einen habe ich Teufelsgold von Eschbach beendet, da kommt noch eine Rezension, versprochen und dann bin ich mit Geister von Nathan Hill gestartet:

Dann habe ich den „ausfasernd“ Podcast mal wieder gehört. Das war wieder recht inspirierend und unterhaltsam. Es ging hauptsächlich um den wirklich sehr nervigen Spruch, den jeder Stricker / Näher schon gehört hat: „Dazu hätte ich ja nicht das Talent!“ Leute, das hat mit Talent nichts zu tun, sondern mit ÜBUNG!

Dann gab es zwei Folgen von SWR3 die größten Hits und zwar zu Born in the USA und American Pie, fand ich zur aktuellen politischen Situation ganz passend.

Drei Folgen von Einslive Klubbing wollte ich hören geschafft habe ich nur zwei denn Roman Ehrlich mußte ich leider nach wenien Minuten abstellen, dem wollte ich einfach nicht zu hören, ohne dabei einzuschlafen. Dafür waren die beiden anderen Folgen große Klasse. Sowohl Tijan Sila als auch Anna Basener konnten mit ihren Büchern „Tierchen unlimited“ und „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ nicht nur überzeugen, sondern sogar begeistern. Das war unterhaltsam, das war gut gelesen, die Stellen waren fantastisch ausgewählt, das macht neugierig auf mehr, so muß eine Radiolesung aussehen!

Außerdem hab ich zwei drei Folgen von Life Hackz angehört, bin da aber von der Berufsjugendlichkeit und dem Jargon der Interviewpartner zunehmend genervter und obwohl die Themen zum digitalen Nomadentum, digitalen Themen, Marketing und co echt interessieren, wird es da immer schwerer zu zu hören, ohne zu Denken: „ALTER KOMM AUFN PUNKT!“ Leider habe ich auch das Gefühl Markus Meurer haut einfach nur Masse raus und die Qualität leidet da in letzter Zeit massiv. Schade.

Dann gab es zwei Folgen von Methodisch Inkorrekt auf die Ohren, die Herren sind einfach so herrlich amüsant, da lausche ich immer wieder gerne, selbst wenn ich nicht immer alles wissenschaftliche auch begreife.

Außerdem habe ich eine Stunde History vom DRadio gehört und zwar die Folge über die Römischen Verträge, ab und an hab ich so einen Wissenspodcast ja sehr gerne.

Natürlich gab es auch diese Woche die Lage der Nation, wenn ich da auch ein wenig muffelig war, weil mir so manche Ansicht der Sprecher nicht so wirklich gefallen hat. Nach kurzer Diskussion mit Bernd, weiß ich, ich bin wohl sehr kritisch… aber naja.

Dann wollte ich mir eigentlich Serdar Somuncus „Blaue Stunde“ anhören, das mußte ich leider nach 5 Minuten aus machen, alles redet durcheinander, keiner war zu verstehen, sehr nervig und schlecht gemacht, fand ich, da hatte ich keine Lust mehr zu zu hören.

Ans Herz legen möchte ich euch noch den Piqd-Podcast, das hat mir ebenfalls gut gefallen.

Gelesen

Ich leser weiterhin den Freund der Toten....

Gegessen

Mittags gab es zweimal Salat von Salatkind ins Büro. Dann waren wir in der Weinmühle in Oberdollendorf, wo es wirklich fantastisch lecker und sehr gemütlich war.

Zu Hause gab es gestern dann den ersten heimischen grünen Spargel, roten Reis und Garnelen zu futtern.

Außerdem waren wir zu Schwiegerpapas Geburtstag im Gasthof Görres speisen und gestern haben wir im Brot und Butter Manufactum in Köln gegessen. Da war es köstlichst, wie immer.

Bild könnte enthalten: Essen

Unternommen

Wie gesagt, dreimal Essen gewesen, einmal beim Friseur (Oppermann und Weber)…

Gezockt

Gar nichts, keine Zeit gehabt, aber gerade lade ich „Pillars of Eternity“ herunter… 🙂

Goodkarma

Zum einen war die Dame beim Brot und Butter so unheimlich freundlich, dass wir mal eben unser Trinkgeld verdoppelt haben. Wer so nett ist und so zuvorkommend, dem gebe ich gerne deutlich mehr Trinkgeld, als anderen, die einfach nur ihren Job machen.

Zum anderen saß auf der Hohe Straße ein Künstler mit einem mir gänzlich unbekannten Instrument, der sehr coole Klänge verursacht hat und dafür von mir 5 Euro in sein Mützchen bekam. Diese Straßenkünstler beleben das Stadtbild und gefallen mir sehr oft sehr gut, das kann man dann auch mal entlohnen finde ich.

Außerdem gab es diese Aktion von Staghorn, an der ich gerne teilgenommen habe: Klick!

 

An jedem verdammten Sonntag 02.04.2017

Strickstrickhurra

Ich stricke gerade noch am Frühlingsjäckchen Ärmel Nummer eins, irgendwie war diese Woche turbulenter als vorgesehen… aber so langsam kommt ein Ende in Sicht! Meinen Fortschritt seht ihr hier: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn gekauft. Keinen Stoff gekauft. Fast brav gewesen also, aber ein Buch gekauft: Kent Haruf „Unsere Seelen bei Nacht!“ Das wurde in der Buchhandlung Kayser so wunderschön vorgestellt, da konnte ich nicht anders und mußte es mitnehmen, obwohl ich mich eigentlich immer über die Preise bei Diogenes ärgere und deshalb eigentlich ein wenig bockig Diogenes Bücher ein kleines bißchen boykottiere. 20 Euro für ein schmales gebundenes Büchlein mit 208 Seiten, bin ich eigentlich sonst nur bereit bei sehr kleinen Verlagen zu bezahlen. Und zwar keines wegs, weil ich es nicht könnte, sondern eher aus Prinzip. Ihr seht, die Vorstellung muß mich tief beeindruckt haben.

Genäht

Ich habe nicht genäht. Aber ich plane gerade meinen Beitrag für den Jahressewalong von Fräulein An, da heißt es nämlich im April gut „beTucht“ und ich bin wirklich etwas ratlos, was ich da nähen werde. Einen Loop oder ein Tuch, einen Loop hab ich ja schon mal genäht: Klick! Ach, ich weiß nicht… mal sehen, was die ersten anderen so machen… Ansonsten reizt mich eventuell auch eine andere Interpretation, nämlich eben kein Tuch nähen, sondern aus Tuch nähen…. Wachstuch würde ja auch zum Thema passen… na mal sehen. Da denke ich noch drauf rum und überlege, welches Tuch sich da anböte und vorallem, wo ich es her bekomme. Andererseits habe ich ja noch dunkel grüne Gabardine hier liegen, das dürfte wohl unter den Begriff Tuch fallen… daraus einen Rock…. hm…

Entdeckt

Ich war auf der H & H und dort habe ich Releda von Snaply entdeckt. Das fühlte sich so fantastisch an, da werde ich zwingend irgendwas draus nähen müssen. Bisher bin ich noch nicht sicher. Die Haptik ist so fantastisch, eigentlich müßte da was anderes draus werden, als nur eine Tasche, aber es mangelt noch an Inspiration, aber irgendwas werde ich da schon finden. Wenn ihr Ideen habt oder etwas aus ReLeda gesehen habt, bitte Bescheid geben.

Naja

Pollen fliegen, normal macht mir das nichts aus, hier und da ein wenig Nasejucken, ein bißchen tränende Augen, nicht schlimm. Dieses Jahr habe ich allerdings Hustenanfälle, werde nachts wach, weil mein Hals sich anfühlt, als würde ihn wer zu halten. Scheint wohl tatsächlich die Allergie zu sein, in meiner Not hab ich mich nämlich am Asthma-Spray von Missjööh bedient und sofort war alles weg. Ich muß gestehen, da hab ich wenig Lust zu. Ich hatte als Kind ja schlimme Allergien und Asthma und dank einer sehr erfolgreichen Desensibilisierung ist das alles auf einem sehr erträglichen Maß angekommen, wenn das jetzt wieder kommt, dann mach ich nen Sitzstreik. Bäh…

Sportlich

Kein Sport. Ja, Bernd, das Muster bestätigt sich. Ich bin furchtbar faul.

Geguckt

Nix geguckt, wenn man sehr spät nach Hause kommt, will man nix mehr gucken.

Gehört

Gehört hab ich ne ganze Menge.

4 Folgen Dennis ruft an.

Eine Folge Knitmore Girls.

SWR 3 die größten Hits und ihre Geschichte haben sich mit Elten John und Candle in the wind und AC/DCs Highway to hell beschäftigt, da habe ich gerne zugehört.

Der Lila Podcast hatte eine schöne Folge in der es zum einen um den Pussyhat ging, Mädels den Pussyhat stricken ist ganz einfach, guckt: Klick! Außerdem um Aretha Franklin, die ich ja sehr beeindruckend finde und Judith Holofernes, die ich sehr schätze. Auch das witzige Schminkvideo, das ich letzte Woche schon unheimlich witzig fand wurde thematisiert. Das war ungewohnt locker und hat mir gefallen.

Außerdem mehrere Folgen von Stichtag bei WDR 2 das finde ich ab und an wirklich sehr interessant und es ist kurzweilig und flott gehört.

Außerdem habe ich einen sehr langen Podcast über Brot gehört der CRE Podcast bringt interessante Themen, leider in sehr langen Abständen. Der übers Brot war interessant und als Gast war der Plötzblogger da, dessen Blog lese ich wirklich gerne und hatte ihn irgendwie aus den Augen verloren, Danke fürs wieder erinnern und den guten Bericht über Brot.

Gelesen

Ich lese noch immer „Der Freund der Toten“ und finde es immer noch wunderbar, ich lese sogar extra langsam, weil es mir so gefällt. Die Sprache ist toll… aber eigentlich darf ich ja noch gar nichts sagen, also vergesst das ganz schnell wieder. 🙂

Gegessen

Wir waren zum einen im Bickendorfer Hof auf einer Feier und da gab es überraschend gutes Essen, kann man hingehen, wenn es einfach und lecker sein soll. Hat mir gefallen.

Zum anderen haben wir zweimal bei Salatkind bestellt, auch das war super, wie immer. Hier bin ich immer noch auf der Suche nach weiteren Lieferdiensten, die innerhalb Kölns Büroservice bieten… Her mit euren Vorschlägen.

Unternommen

Wir waren bei der Buchhandlung Kayser zum gemütlichen Abend bei Wein und Literatur. Sehr lecker, sehr schön gemacht.

Außerdem waren Feinmotorik und ich auf der H&H in Köln. Den Bericht dazu findet ihr hier: Klick!

Gezockt

Nur ein bißchen Clash Royal auf dem Handy, wie immer.

Goodkarma

Sammelbox für Tierfutter…. In nahezu jedem Supermarkt steht mittlerweile eine solche Sammelbox für Tierfutter, mit der man das nächstgelegene Tierheim unterstützen kann. Bei uns steht so eine Gitterbox am EDEKA und dort habe ich ein wenig Trockenfutter deponiert, das tue ich immer mal wieder, so eine Schachtel Brekkies oder Whiskas tut mir nicht weh, das sind ein paar Euro und zack hab ich ein gutes Gefühl und die Tierchen was zu futtern. Die wöchentlich gute Tat rasch erledigt.

An jedem verdammten Sonntag 26.03.2017

Strickstrickhurra

Ich habe am Frühlingsjäckchen weiter gestrickt und zum Fortschritt gibt es einen eigenen Post, den findet ihr hier: Klick!

Außerdem haben wir unseren Trip zum Berlin Knits Festival geplant… YEAH! Die Strickelfen fahren nach Berlin, Frau Feierabendfrickeleien besuchen.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich war sehr tapfer und habe mir kein Malabrigo Sock bei Lanade bestellt. Es war gar nicht so hart, wie es sich anhört, denn die Farben, die es gab, haben mich nur wenig angemacht. Ich bin gespannt, was die nächste Rabattaktion ist.

Genäht

Ich habe an meinem Hoodie für den Jahressewalong herumgenäht, aber es fehlen noch immer die Bündchen. Das kommt diese Woche noch. Versprochen.

Entdeckt

Letzte Woche hab ich von Symposi Press berichtet und diese Woche kann ich mehr dazu sagen, denn meine Lieferung von Symposi Press ist angekommen. Wunderschöne Sticker, außerdem lagen ein paar Extrasticker bei. Das gefällt mir wirklich gut, da werde ich auf jeden Fall nochmal bestellen.

Naja

Nun ich ärgere mich gerade ein wenig, eigentlich wollte ich meinen Handyvertrag bei der Telekom verlängern, zum einen, damit ich mein vergünstigtes Iphone 7 erhalten, zum anderen, damit meine Mutter mein altes Iphone 6 bekommen kann und endlich auch ein Smartphone hat, leider findet die Telekom es total ok, dass das subventionierte Handy für Bestandskunden deutlich teurer ist, als für Neukunden und ich überlege mir daher doch mal den Telefonanbieter zu wechseln, einfach weil mich das nervt… Ich bin gerne bereit für gute Qualität (Telefon wie Vertrag) ordentlich zu zahlen, wenn ich aber als langjähriger Bestandskunde draufzahle, dann finde ich das eher ärgerlich. Ich will mich mit so einem Mist nicht immer beschäftigen müssen und ich will nicht drauf zahlen… wir werden sehen, wie das ausgeht… im Moment erstmal so, dass ich den Vertrag eben nicht vorzeit verlängern werde.

Sportlich

Nix Sport, wer macht denn schon Sport… *hust*

Geguckt

Es gibt eine neue Staffel Vampire Diaries bei Amazon und natürlich gucke ich die. Ich kann gar nicht anders. #teamdamon Und ja er ist heiß!! (Verratet das aber bitte nicht dem Mr. Jetztkochtsie… *hust*)

Gehört

Zum einen höre ich weiter „Teufelsgold“ bei Audible, habe aber mein Abo dort erstmal pausiert, da ich gerade kaum hinterher komme und sich bereits 5 Hörbücher stapeln, ich höre einfach zu viele Podcasts aktuell. Teufelsgold gefällt mir aber ganz gut und ist unterhaltsam.

Dann habe ich natürlich wieder Dennis ruft an gehört und mich köstlich über die Fahrschulstunde amüsiert.

Außerdem gab es eine weitere Folge von creative.mother.thinking gehört und bin neugierig auf die Burda Vintage 60s geworden. Da muß ich mal reingucken.

Einfach Gote zum Thema Spargel gab es natürlich auch und ich liebe Spargel und freue mich schon auf die ersten Gerichte.

Außerdem haben die Knitmore Girls mich beim Autofahren begleitet und Hoaxilla konnte mich tatsächlich nochmal überzeugen, die Folge über die Dolchstoßlüge hat mir gut gefallen, besser als die Letzten. Darf also weiter auf der Aboliste stehen bleiben.

Die letzten Male konnte mich Klubbing ja nicht so überzeugen, das hat sich mit Zuckersand von Jochen Schmidt geändert. Die Folge war wirklich gut, hat mich neugierig auf das Buch gemacht und mich begeistert. Danke, das war nötig, die letzten Folgen waren nämlich mehr so lame.

Wunderbar fand ich auch die Folge von „Alles in Butter“ über Herrn Moissonnier und sein zwei Sterne Restaurant in Köln. Da werden wir wohl mal hin müssen, entweder muß der Mr mit oder die Strickelfen… mal sehen, aber hin will ich da jetzt unbedingt.

Außerdem hab ich die nächste Folge der Lage der Nation gehört und beginne diese kurze Zusammenfassung des Weltgeschehens der Woche sehr zu schätzen. Das gefällt mir jedes Mal besser. Sehr überlegt, unaufgeregt und angenehm.

Und ich habe „Anekdotisch Evident“ entdeckt, ein neuer Podcast mit den Ladies, die ich schon vom sehr geschätzten Lila Podcast kenne. Vorallem Kathrin Rönicke (von der ich übrigens jetzt zum ersten Mal ein Bild gesehen und die ich irgendwie in meinem Kopf ganz anders hab aussehen lassen) mag ich da ja, ich bin oft nicht ihrer Meinung und finde sie hier und da auch ein wenig sehr verkopft, aber obwohl ich sie persönlich nicht kenne, mag ich sie irgendwie, eben dafür, dass sie anders denkt und mir hin und wieder die Augen für andere Denkweisen, Sichtweisen und Blickwinkel öffnet und immer eine sehr angenehme Diskussionsteilnehmer ist, emotional und trotzdem immer sehr freundlich. Ihre Gesprächspartnerin Alexandra Tobor hingegen finde ich schon bei ihren Auftritten im Lila Podcast sehr anstrengend und immer sehr ich-bezogen und so furchtbar strikt, sie läßt sich selten auf die Meinungen ihrer Gesprächspartner ein und wirkt daher auf mich immer ein wenig bockig-zickig, daher hatte ich erst gezögert, mir den neuen Podcast reinzuziehen, aber irgendwie war ich dann doch zu neugierig und die beiden, die sanfte Frau Rönicke und die harte Frau Tobor, harmonieren doch so gut miteinander, dass ich grundsätzlich beide Folgen sehr gut fand. Natürlich hatte ich mal wieder oft eine gegensätzliche Meinung und konnte vorallem die negative Einstellung zum Luxus nur schwer nachvollziehen. Luxus ist für mich ein absolut positiv belegter Begriff, sei es Zeit, die ich mir als Luxus nehme, oder ein schönes Beautytreatment, tolle Kleidung oder ein sehr gutes Essen, ich genieße Luxus und habe eigentlich nie ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn genieße, weil ich der Meinung bin, dass ich gelegentlichen Luxus schlicht verdient habe, so wie jeder andere Mensch diesen auch verdient haben sollte. Allerdings war es hier wirklich spannend für mich zu zuhören, eben weil ich mir über Luxus sehr wenige Gedanken mache. Interessant fand ich hier vorallem die Gedanken, die die zwei sich in ihrer Jugend offenbar über Luxusartikel gemacht haben. Ich habe da gänzlich gegensätzliche Erfahrungen gemacht, vermutlich eben auch, weil ich eben „recht wohlhabend“ in der gehobenen Mittelschicht groß geworden bin. Für mich spielte es nie eine Rolle, welche Marke ein Pullover oder eine Jeans hatte, für mich hat immer eine Rolle gespielt, ob es mir gefällt, ob ich mich wohl fühle, was andere dazu gesagt haben, was ich da an hatte, hat mich schon als Jugendliche nicht interessiert. Ich habe mir aber auch meine Freunde nie danach ausgesucht, ob sie dazu gehört oder die richtigen Sachen hatten, das hat mich ab und an ebenfalls zum Außenseiter gemacht, schlimm fand ich das tatsächlich nie. Irgendwie haben es meine Eltern geschafft, mir ein so großes Selbstbewußt sein zu vermitteln, dass so etwas nie wichtig war. Wenn ich mir die Gedanken und Überlegungen der beiden Damen dazu anhöre, welche Gedanken man sich um Luxus und ob man ihn verdient hat machen kann, dann kann ich meinen Eltern dafür sehr dankbar sein… Wie gesagt, nicht immer meine Meinung, aber durchaus interessant, fand ich. Die Folge zur Scham hab ich noch nicht ganz fertig gehört, fand ich aber ebenfalls fesselnd und klug durchdacht. Ich freu mich über weitere Folgen.

Gelesen

Mein vegetarisches Kochbuch: Klick!

Außerdem am Ende aller Zeiten: Klick!

Und die neue Deli und Jamie!

Und aktuell lese ich „Der Freund der Toten„, das gefällt mir sehr, ihr müßt euch aber noch ein wenig gedulden, denn die Sperrfrist ist leider noch nicht vorbei. Am Montag könnt ihr es aber bei vorablesen.de gewinnen und ich würde dazu jedem raten, denn es ist wirklich wunderschön.

Gegessen

Frau Hoppenstedt hatte zum Frühstück geladen und es war fantastisch. Sehr lecker, sehr gemütlich.

Unternommen

Nicht viel, wegen viel Arbeit und wenig Zeit und außerdem war ich den Neffen beaufsichtigen, die Zwillinge sind ja angekommen und so mußte der große Bruder ein wenig bespaßt werden. Außerdem war Stricktreff, wie immer im Cafe von&zu.

Gezockt

Gar nichts, leider. Keine Zeit…

Goodkarma

Tu Gutes und sprich darüber. Ich habe mal wieder unsere offenen Bücherschränke im EDEKA mit einem großen Wäschekorb Bücher bestückt, vorallem Kinderbücher und Jugendbücher waren dabei. Leider nutzen offenbar viele Menschen die Bücherschränke, um dort ihren Müll zu entsorgen und immer wieder liegen darin Bücher, die in dem Zustand wirklich niemand mehr lesen möchte. Daher ein kleiner Appell, ja, bitte bestückt die Bücherschränke mit Büchern, die ihr nicht mehr wollt, aber bitte fragt euch, ob diese Bücher wirklich noch jemand haben möchte und ob sie einen Zustand haben, in dem sie noch lesbar sind. Nur dann ergeben die Bücherschränke Sinn. Hier findet ihr eine Liste offener Bücherschränke, vielleicht ist ja einer in eurer Nähe? KLICK!