An jedem verdammten Sonntag 17.06.2018

Strickstrickhurra

Ich habe sehr monogam gestrickt und zwar nur an meinen Plunderstulpen, die auch fertig geworden sind und an meinem Cowl aus der Alpaka Star von Austermann.

Die Plunderstulpen seht ihr hier: Klick!

Der Cowl wird vermutlich heute noch fertig und wird dann in der nächsten Woche verbloggt.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Tatsächlich habe ich weder in London noch Zuhause Stoff gekauft. Fast wäre es eine Punching Needle von Halfbird Mona geworden, die schaue ich mir aber nun erstmal bei Feierabendfrickeleien an, bevor ich mir ein eigenes Set zulege.

Genäht

Leider nix genäht….

Entdeckt

In London habe ich ganz vieles entdeckt, was mir total gut gefallen hat, dazu wird es auch auf jeden Fall noch einen Blogpost geben, sobald ich Zeit finde. Ganz große Empfehlung war für mich aber der Museumsshop der Tate Gallery of modern Art in London. Die Tate ist wundervoll und der Museumsshop war der Hammer, ich hätte JEDES einzelne Buch dort kaufen wollen und habe das annährend auch getan. Wirklich tolle künstlerische Bücher, fantastische Literatur, Feminisums… wirklich unfassbar gutes Zeug. Einfach mal reingehen, der Eintritt ist kostenlos, schauen staunen, einkaufen!

Naja

Ich habe keine Stimme und zwar wirklich gar keine. Ich krächze und höre mich furchtbar an. bis Freitag muß das wieder im Griff sein, da habe ich einen wichtigen Termin auf dem ich Reden muß, ich hoffe wirklich, dass das klappt, weil so versteht mich aktuell wirklic niemand.

Sportlich

Wegen der fehlenden Stimme soll ich nicht laufen, keinen Sport treiben etc.

Geguckt

Ich möchte es eigentlich nicht zugeben, aber ich habe weiter „The Chrisleys – so geht reich“ geguckt. Es ist fast ein wenig peinlich, aber ich fand die Folgen so unterhaltsam… Lacht mich ruhig aus, aber ich hatte Spaß.

Gehört

Tatsächlich habe ich nur die neuste Folge zwischen Nadel und Faden von Nahtzugabe 5 cm gehört, weil ich sonst gar nicht zum Pocasthören gekommen bin.

Die war allerdings toll. Chrissy und Muriel unterhalten sich über die Dinge, die das Nähernetz bewegen und erwähnen auch unseren Frickelcast sehr lobend. Danke dafür!

Gelesen

Ich habe „Feminist Fight Club“ (Amazon Affiliate Link) beendet und die Rezension kommt im Lauf der nächsten Woche.

Gegessen

Puuuh ich habe viel gegessen, vorallem in London, dort waren wir bei Itsu Sushi futtern, sehr empfehlenswert, haben bei Marcos Pizza gegessen, waren im Old Spitalfields Foodmarkt und haben bei Ottolenghi eingekauft. Alles sehr empfehlenswert.

Außerdem waren wir im La Piccola in Köln essen und gestern im Herbrands, letzteres war für mich eher keine Empfehlung, unbequem, zu eng, zu laut und mein Spargelsalat war wenig bis gar nicht gewürzt (und wenn ich das sage, dann war da wirklich gar nichts Geschmackliches dran) und deutlich zu klein, kein Brot dazu, das war nix.

Unternommen

Unser Tripp nach London war sicher das Highlight, aber gestern war auch das Blogst Barcamp und das war wirklich toll, viele Informationen, tolle Leute. Ich hatte ne Menge Spaß!

Gezockt

Ich hab ein neues Handyspiel. Seufz. Zombie Castaway... und es ist furchtbar schrecklich süchtigmachend… lach.

Goodkarma

Bei Walk Collection gab es eine Verkaufsaktion zu Gunsten der Krebshilfe. Schaut mal hier: Klick!

An jedem verdammten Sonntag 03.06.2018

Strickstrickhurra

Puuuuh, ich hab viel gestrickt, aber nichts fertig bekommen. Zum einen gammelt der RetroRibSchal von The Knitting Me noch auf meinen Nadel herum und sollte lange fertig sein…. ich schummel sogar schon ein wenig, komm aber einfach nicht voran. Die anderen Strickelfen zeigen ihre schon stolz, wie Feierabenfrickeleien, Soluna und Feinmotorik

Dann hab ich im SommersockenKAL von Landherzen und Queens Handmade meine Soxx Nr 4 von Stine und Stitch weiter gestrickt. Socke 1 ist fast fertig.

Außerdem habe ich etwas geheimgeheimes aus Filzwolle von Grosse Wolle und Wash It Filz it von Schachenmayr (Amazon Affiliate Link) gefrickelt, dazu wird es Dienstag ein Posting geben! Das wird toll.

Dann habe ich noch was geheimes gehäkelt. Ja, gehäkelt, was man für die Frickelalong Wochenpaten nicht alles tut! Caros Fummeley suchte Testhäkler und da bin ich schnell reingesprungen und hab mitgemacht. Ich bin recht zufrieden mit meinem Ergebnis, das zeige ich dann, wenn Caro die Anleitung veröffentlicht hat.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich habe lediglich ein Bobble goldenes Spülschwammgarn gekauft, aus Gründen. Bei Idee und von Rico Design.

Genäht

Ich habe Frankensteinhorn genäht… Blogpost folgt. Das ist ein Kuscheltier von Mia Buntherz.

Entdeckt

Lalillyherzileien will ab 10.06.2018 mit uns Espadrilles nähen und ich hab dadurch erst entdeckt, das sowas geht. Finde die Idee grandios. Die Materialien sind nicht so teuer und von Prym… das kann man gut mal in angriff nehmen und je nach Stoff, paßt das auch zum Paillettenperlenplunder FAL vom Frickelcast.

Der ist übrigens vorgestern gestartet, schaut mal bei Instagram unter dem Hashtag rein: Klick

So viele machen schon mit und die Ideen sind so unfassbar grandios. Da werden Elefanten gehäkelte, Pullover mit Perlen gestrickt, Socken mit Glitzerwolle gefrickelte, TabletopFigürchen angemalt und Puppen genäht und beglitzert.

Mehr Informationen zum Frickelalong findet ihr hier: Klick und natürlich in den Podcastfolgen. Hört doch mal rein!

Naja

Kein Naja, außer ich bräuchte mal wieder mehr Zeit, weil ich so viele tausend Ideen hab, die ich gern alle noch umsetzen würde und mir immer Arbeit, Essen oder Schlaf dazwischen kommt… die Wohnung sieht auch schon wieder aus, wie Hulle, naja immerhin habe ich letztens mal Fenster geputzt! Juchu!

Sportlich

Ich laufe brav, letztes Mal sogar eine ganze Stunde lange locker durch den Wald. Alles für den Zero Hunger Run… wir werden sehen, was der Körper so sagt, während ihr lest, dürfte ich grad wieder durch den Wald flitzern.

Geguckt

Ich hab  “ A Five Star Life “ auf Netflix geschaut. Beim Vorspann bekomme ich das Bedürfnis meinen Kronleuchter zu polieren, schaffe es aber nicht die Leiter zu holen, bis das Gefühl wieder vorbei ist. Der Film hat mir wirklich gut gefallen, ein ruhiger leiser Film, der viel auf Emotion und Gefühl abzielt und mich zum Nachdenken über meine eigenen Beziehungen und Freundschaften angeregt hat. Ich mag solche Filme, ohne große Handlung, aber mit vielen ruhigen Stellen und tollen Bildern.

Außerdem habe ich die Trumpdoku geguckt, ebenfalls auf Netflix, das war ebenso erschreckend, wie faszinierend.

Dann habe ich die Doku über Iris Apfel gesehen und war wieder ein wenig gut gelaunter. Misses Apfel ist einfach so inspirierend und fantastisch.

Aktuell gucke ich The Chrisleys – so geht reich  und bin noch nicht sicher, ob ich das sehen muß. Es ist in bißchen, wie das Starren bei einem Unfall…. can’t stop it!

Gehört

Ich bereite mich ja weiter auf eine neue berufliche Herausforderung vor und höre daher aktuell ziemlich viele Politpodcasts. Angefangen mit „Die Lage der Nation„, über „Der Lila Podcast“ (Ja, Emanzipation und Feminismus ist auch politisch), Logbuch: Netzpolitik und „Politricks“ und Sascha Lobo Der Debatten Podcast.

Gelesen

Das Mädchen, das in der Metro las findet ihr als Rezension hier: Klick!

Außerdem war #DieWochederBücher vom Dumont Buchverlag. Ich hab leider nicht immer teilnehmen können, aber schaut euch die tollen Beiträge auf Instagram an!

Aktuell lese ich den „Feminist Fight Club“ (Amazon Affiliate Link) und bin hin und weg. Ganz ehrlich, dieses Buch gehört in jegliches Rethorik-Seminar für Frauen, in die Hände von Vorgesetzten, Firmenleitern, Vorständen und neben natürlich jeder Frau sollte auch jeder Mann in der Arbeitswelt es gelesen haben, nicht weil es als Ratgeber besonders tauglich oder herausragend wäre, sondern weil es aufzeigt, wie es mit dem Feminisums in der heutigen Zeit wirklich bestellt ist. Dass wir Frauen viel erreicht haben in den letzten Jahrzehnten, dass wir aber immer noch nicht wirklich auf Augenhöhe mitspielen und noch so vie zu tun ist, wird hier sehr schnell offensichtlich und die geschilderten Begebenheiten kennt jede Frau, die beschriebenen Typen hat jede schon mal getroffen, ob männlich oder weiblich. Ich fand es teilweise erschreckend, nicht, weil ich die geschilderten Begebenheiten nicht kennen würde, sondern weil auch ich sie teilweise als gänzlich normal empfinde und erst bei genauerer Betrachtung, das Problem dahinter erkenne. Spannende einerseits,traurig andererseits,

Gegessen

Wir ware im Tuscolo in Köln, es war sehr lecker und die Pizzen sind genauso groß und gut, wie in Bonn, die Kellner amüsant und lustig, leider wartet man trotz fast leerem Laden sehr lange auf seine Getränke.

Außerdem war ich im May May in Bonn, das finde ich immer wieder gut für zwischendurch als schnellen Snack. Lecker, nett und freundlich und sehr gute Getränkeauswahl.

Frühstücken waren wir im Cafe Krümel in Köln, das war echt lecker und die Auswahl an Rührei war fantastisch.

Und es gab Eis, einmal im Eiscafe Breda in Köln, gut und bewährt, sehr zu empfehlen die Wiener Mandel und einmal bei den Futterhelden. Handgemachtes Eis am Stiel. Super gut!

Unternommen

Wir waren zum Fotoshooting bei Picture People, vor zwei Jahren waren wir schon mal mit der Familie in der Filiale im RheinCenter, darüber habe ich hier ausführlich berichtet: Klick!

Diesmal waren wir in der Ehrenstraße und zwar zum Freundinnenshooting, ich wäre aufgrund der Erfahrungen vom letzten Mal eher nicht nochmal zu Picture People gegangen, hatte aber mit der Planung nichts zu tun. Wir waren diesmal 8 Mädels und hatten ein Shooting mit einem Kleidungswechsel und Konfetti gebucht. 11 Bilder waren in der Buchung enthalten, sowohl als Ausdrucke, als auch in digital, bezahlt hat jede von uns etwa 22 Euro.

Der Laden ist sehr eng und klein und die Umkleidekabinen nicht ausreichend für alle Personen, vorallem nicht, wenn zwei Shootings parallel laufen. Die Fotografin war leider ähnlich wie beim letzten Mal, ein recht schüchternes Mädchen, das wenig Anweisungen erteilte und etwas ideenlos sein Programm, auf dem Sofa sitzen, an der Wand lehnen, stellt euch mal zum V auf… etc. abspulte. Auf die Idee eines Spaßfotos mit Grimassenschneiden, mußten wir sie bringen. Mehr Anleitung, als „Lehnt euch mal was vor, das sieht hübscher aus“, gab es auch diesmal nicht, diesmal hatten wir aber Sanne dabei, die hat das dann in die Hand genommen und uns sortiert, auch wenn die Fotografin meinte, es sei total egal, wer wo steht, die Fotos werden schon schön, sehen die Bilder, auf denen Sanne uns nach Größe und Haarfarbe/ Brille, etc. sinnvoll arrangiert hat, einfach besser aus. Trotzdem ist auch hier viel Ausschuß entstanden, weil kein Hinweis kam, dass eine von uns vielleicht doch mal kräftiger Lächeln könnte, die andere stark glänzte oder sich in meiner Brille das Licht ungünstig brach, bzw. hier und da wir uns einfach gegenseitig verdeckten, alles Dinge, auf die ich von einem Fotografen bei einem Shooting hingewiesen werden möchte.

Wir haben diesmal dann sehr viel leichter als beim letzten Mal 11 Bilder ausgewählt und zum vorgesehenen Preis waren wir mit diesen auch zufrieden. Das Shooting hat Spaß gemacht und ich wußte ja diesmal bereits, was auf mich zu kommt und habe meine Aufgabe darin gesehen, alle bei Laune zu halten und den Spaßvogel zu mimen, das kann ich gut.

Wirklich etwas schade fand ich allerding die Sauberkeit im Studio, auf dem Sofa klebten Hundehaare, offenbar von einem Haustiershooting, die ich nachher von meiner weißen Hose fummeln konnte und die dazu führten, dass mir die ganze Zeit die Augen leicht tränten, der Boden war nicht nur staubig, sondern so schmutzig, dass ich meine Schuhe nur auf einem Bein stehend tauschen wollte und mich auch erst nach gutem Zureden meiner Freundinnen dazu durchringen konnte mich für ein Bild in weißer Hose auf den Boden zu setzen und ich bin wirklich kein Putzteufel. Die Jungs und Mädels vor Ort waren alle sehr nett und durchaus bemüht. Wasser gab es in Plastikbechern und eine Kundentoilette oder Platz zum Warten ist gar nicht bzw. nur begrenzt vorhanden. Die Preise wurden mittlerweile offenbar deutlich angepaßt. Daher würde ich sagen, ist durchaus zu empfehlen, wenn man weiß was man will und man sollte mindestens einen in der Gruppe haben, der die Standpositionen im Auge hat und sich zwischendurch immer mal die Bilder zeigen lassen, damit solche Dinge, wie glänzende Stirn, schiefe Brille oder ähnliches auffallen und behoben werden können.

Wir haben am Ende, vorallem allerdings Dank Sanne, 11 wirklich hübsche Fotos erhalten und hatten einen lustigen Vormittag.

Mit Groupon Gutschein ist es nochmal günstiger. Da solltet ihr vor eurem Shooting dann mal gucken, ob es da gerade einen gibt.

Gezockt

Nix gezockt…

Goodkarma

Ich habe mal wieder gecrowdfundet. Diesmal ein Projekt, das mir wirklich am Herzen liegt.

Die Nonos von Polaripop find ich super süß und wirklich eine tolle Idee. Ich hab mir das Buch bestellt und helfe damit zu finanzieren.

Hier findet ihr mehr Informationen: Klick!

Das Crowdfunding läuft noch 25 Tage.

 

Auflösung des Gewinnspiels vom 20.05.2018!

Die 4 Reiseführer von Marco Polo haben gewonnen:

Antje (Kommentar auf dem Blog)

Wollgewusel (Kommentar auf dem Blog)

Knittingforhopebyee (Kommentar auf Instagram)

Mareike Kruse (Kommentar auf Facebook)

Bitte meldet euch innerhalb von 7 Tagen mit eurer Adresse bei mir, damit ich die Bücher auf den Weg schicken kann.

An jedem verdammten Sonntag 27.05.2018

(Dieser Beitrag enthält Hinweise auf kostenlose Produktproben und ist daher als Werbung einzustufen.)

Strickstrickhurra

Ich hab fleißig an meinem Retro Rib Schal gestrickt und hoffe bald fertig zu werden. Der #Strickelfenkal geht ja noch bis zum 31.05. und da muß ich ein wenig Gas geben. Ich bin im zweiten Teil C und stricke ja aus Beilaufgarn von Austermann (Amazon Affiliate Link) und Singels von Martins Lab. 

Außerdem hab ich, wie versprochen am SommersockenKAL von Landherzen und Queens Handmade mitgemacht und bin bei Socken eins jetzt am Mittelfuß angekommen. Ich stricke die Soxx Nr 4 von Stine und Stitch (Amazon Affiliate Link) auf dem Addi Crasy Trio aus Bambus (Amazon Affiliate Link) und der Plan ist, das Buch dann auch zu rezensieren.

Und ich frickel an etwas geheimem für den Pailletten Perlen Plunder Frickelalong vom Frickelcast. Dazu benutze ich Filzwolle von Grosse Wolle und das wird ganz grandios fantastisch.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Gar nichts gekauft. Hui! Das schreib ich sonst ja nie.

Genäht

Ich habe ein zweites Schwedenloop genäht, bzw. fertig genäht, angefangen hatte ich schon. Das ist von Leni PePunkt der Bericht dazu kommt diese Woche.

Entdeckt

Das neue Buch von Sylvie Rasch Crasy Sylvie ist vorbestellbar bei Amazon. Und da ist ein Modellstrick von mir drin und das wird ganz toll! Hier entlang: KLICK! (Amazon Affiliate Link) (Wer das sehr spannend findet, der sollte morgen auf jeden Fall den Frickelcast im Auge behalten….

Außerdem sind die Bücher von Feinmotorik jetzt bei Amazon (Amazon Affiliate Link) zu finden und auch da ist in jedem Buch von mir ein gestricktes Modell dabei.

Bobbelicious  (Amazon Affiliate Link)

Mosaik  (Amazon Affiliate Link)

Außerdem ist jetzt auch das Buch von Melanie Berg (Mairlynd) vorbestellbar: Klick!

Naja

Dies Woche ist mir nichts so unfassbar auf den Sack gegangen, wie die Panik zur DSGVO. Selbst mein gereizter Nerv im Rücken war weniger schlimm, aber da ich hier nicht noch ne Plattform aufmachen will, springen wir mal lieber direkt in die nächste Kategorie.

Sportlich

Ich war Montag noch laufen, dann leider nicht mehr, weil Nerv gereizt im Rücken, ging gar nichts mehr. Heute geht es wieder los mit dem Training.

Geguckt

Trump an American Dream gucke ich gerade und bin fasziniert. Die Doku ist wirklich sehr gut gemacht und wirklich sehr fesselnd, hätte ich nicht gedacht. Hier wird sehr differenziert und authentisch berichtet, mit viel Filmmaterial und tollen Interviewpartnern. Seh sehenswert, wenn man sich immer noch fragt: WIE KONNTE DAS PASSIEREN.

The Rain habe ich mir ansehen wollen. Ich bin ganz großer Fan von Katastrophenszenarien und End of the World Geschichten, daher war ich fest davon überzeugt, dass das was für mich ist und ich war so enttäuscht. War das ein Mist. Allein in den ersten 10 Minuten agieren die alle so dumm und so hilflos und so wenig rational, dass ich weder Mitleid noch Mitgefühl entwickeln konnte, ich fand die einfach alle doof. Ich hab der Serie 30 Minuten gegeben, mich zu überzeugen, hat sie nicht geschafft. Das war übelst schlecht. Ganz übelst schlecht. Keine Empfehlung, es sei denn man guckt gern Filme mit dummen Figuren, die einem auf den Nerv gehen.

Gehört

Ich hab ganz viele Folgen Dennis ruft an gehört, hach war das wieder schön, ja der ist auch dumm, aber der ist wenigstens untrhaltsam dumm. Das mag ich.

Außerdem hab ich mich mal wieder fortgebildet und Lage der Nation und 6 Minutes Vocabulary gehört.

Dann gab es eine ganz tolle Folge von Johanna Fritz in ihrem Podcast mit Pattydoo, das hat mir so gut gefallen. Das solltet ihr euch auf jeden Fall alle anhören, jeder der kreativ arbeitt, näht und bloggt oder sonst was tut…. das war eine ganz tolle Folge. Danke!

Gelesen

Die Rezension zum Kleiderschrankprojekt Praxisbuch ist online: Klick!

Heute kommt die Rezension zu: „Das Mädchen, das in der Metro las.“ (Amazon Affiliate Link)

Nächste Woche wäre eigentlich Frau Fussi liest wieder am Start, die strickt aber grad mehr und liest weniger und darum gibt es erst nächsten Monat wieder eine Ausgabe….

Gegessen

Nix Besonderes, aber guckt doch mal bei Bonngehtessen rein…. die geht für mich mit Essen! 🙂

Unternommen

Ich hab den Spinnkurs von letzter Woche verbloggt, guckt mal hier: Klick!

Gezockt

Da ich wegen Rücken nicht stricken und liegen konnte, hab ich auf dem Handy gespielt.

Clash Royal hab ich gespielt, nicht erfolgreich, aber ambitioniert.

Goodkarma

Morgen findet ihr auf dem Frickelcast die Erklärung zum PaillettenPerlenPlunder Frickelalong. Mit allen Sponsoren und Gewinnmöglichkeiten und allen Regeln und allem was man sonst noch fragen kann.

Wir verlosen ne Menge und hoffen, ihr macht mit.

Warum das bei Goodkarma steht? Na weil es euer Karma erhöht, wenn ihr unser Frickelalong Bild und die Info zur Seite teilt! Ist doch klar!

Hier geht es lang: Klick!

 

An jedem verdammten Sonntag 20.05.2018

Dieser Artikel beinhaltet ein gesponsortes Gewinnspiel und ist daher Werbung!

Strickstrickhurra

Ich habe eine Mütze gestrickt. Die Tincture von Andrea Mowry hat mir so gut gefallen, dass ich mein Garn von Lana Grossa dafür benutzt habe. Das Hanfgarn Slow Wool Canapa wird besonders ökologisch und nachhaltig produziert und hat eine tolle Haptik und Optik. Schaut euch das im Blogpost dazu ruhig noch mal ausführlich an.

Außerdem stricke ich natürlich weiter an meinem Retro Rib Schal von The Knitting Me im Rahmen unseres StrickelfenKAL… ist da eigentlich schon wer fertig? *guckt fragend in die Runde*

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn gekauft, keinen Stoff gekauft. Ich war ja so unfassbar tapfer, aber ich spare auf meine London Reise und den Besuch bei Stephen & Penelope in Amsterdam.

Allerdings kam hier ein gesponsertes Garnpaket von Grosse Wolle an. Filzwolle zum Ausprobieren für mein Projekt im #PaillettenperlenplunderFAL vom Frickelcast. Das wird ganz grandios, seid gespannt und hört mal in die Episode 9 des Frickelcast rein, da erklären wir, was es genau mit dem #PaillettenperlenplunderFAL auf sich hat.

Genäht

Ich hab den Schwedenloop von Leni P. genäht in ganz klein. Ist das nicht süß geworden?

Entdeckt

Kennt ihr eigentlich schon Pinkhazel Bags? Da hatte ich beim bunten Schaf letztes Jahr ein Körbchen gekauft und beim Edinburgh Yarnfest war sie auch mit einem Stand vertreten. Ich liebe ihre Täschlein und gerade will ich unbedingt eine grüne Edinbag mit dem Schulterriemen haben….. seufz.

Naja

Seit drei Tagen hab ich Rücken und zwar nicht ein bißchen, sondern so richtig. Drehen nach rechts geht gar nicht. Drehen nach links sieht lustig aus und mein Schmerzmittelkonsum von Diclofenac als Creme und Tabletten ist mal wieder furchtbar. Der Arzt sagt, ist muskulär, zu verspannt…ich mache also brav Yoga soweit es geht und hoffe auf Besserung. Nervt aber schwer.

Sportlich

Ich trainiere weiter für den Zero Hunger Run und war 4 Mal laufen, gleich geht es erneut auf die Strecke und ich habe Yoga gemacht. Wer lobt mich mal?

Geguckt

Ich habe Wild Wild Country beendet und die Dokumentation über Osho / Bhagwan hat mir sehr gut gefallen. Danke für den Tipp an Feierabendfrickeleien.

Ansonsten war hier wegen des tollen Wetters und hohem Schlafbedarfs allerdings wenig los auf der Mattscheibe.

Gehört

Ich höre noch immer die Tyrannei des Schmetterlings von Frank Schätzing (Amazon Affiliate Link) und es gelingt ihm tatsächlich mich zu fesseln. Am Anfang war ich nicht so begeistert, jetzt mag ich nicht aufhören zu hören, sehr spannend, sehr gut. Genau mein Ding.

Außerdem habe ich zwei neue Folgen des Lila Podcast gehört, der mir wieder sehr gut gefallen hat. Hört doch mal rein, feministische Themen gut hörbar aufbereitet: Klick!

Und ich bin über den Skizzenbuchpodcast von Johanna Fritz gestolpert, der handelt vom Bloggen, Marketing, Ideen, Strategien, tollen Menschen und ist sehr unterhaltsam. Da hatte ich viel Spaß und habe eine Menge Ideen gesammelt.

Außerdem habe ich die neue Folge des CRE Podcast zum Thema Jagd gehört. Das war ein absolut interessantes und bereicherndes Gespräch, wer sich also zum Thema Jagd informieren will, der bekommt hier Infos geliefert, Denkanstöße und sehr viel Wissenswertes. Für mich war nicht viel Neues dabei, da ich mich mit dem Thema bereits intensiv auseinander gesetzt habe, aber das Gespräch von Tim Pritlove und Jochen Schumacher war dennoch auch philosophisch äußerst spannend. Die Seiten der beiden finde ich ebenfalls lesnes und verfolgenswert!

Gelesen

Zum einen gab es endlich die Rezension zu „100Salate“ von Leon. Bitte sehr!

Zum anderen habe ich das Buch „Das Mädchen, das in der Metro las“ (Amazon Affiliate Link)  gelesen und bin fast fertig, die Rezension sollte morgen kommen…. versprochen!

Gegessen

Nichts Besonderes leider 😦

Unternommen

Ich war zum Spinnkurs bei Buttjebeyy, dazu mache ich noch einen ausführlichen Blogpost, im Laufe der Woche. Gesa selbst hält den Kurs allerdings nicht, sondern Daniela und Bianca haben uns ans Spinnen mit der Handspindel und dem Spinnrad herangeführt. Wir konnten verschiedene Spindeln ausprobieren und an vielen unterschiedlichen Spinnrädern sitzen. Es gab ein wenig Faserkunde und viele Fasern zum Ausprobieren. Ich hätte mir noch ein wenig mehr Technikvermittlung gewünscht, auch wenn mir gesagt wurde, ich sollte einfach erstmal probieren und machen, Technik käme später, fehlte mir dieser Aspekt ein wenig. Ich will die Dinge immer gleich ganz begreifen und wissen, wie es direkt richtig geht und nicht erst austesten, was für mich gut ist. Wer aber wirklich testen will, ob Spinnen etwas für ihn ist, oder verschiedene Spinnräder probieren will, bevor er eines kauft, der ist hier goldrichtig. Ich hatte einen unterhaltsamen und lustigen Nachmittag und für das in die Tiefe gehen, gucke ich mir dann jetzt die Videos von Chantimanou an, wie es mir empfohlen wurde.

Gezockt

Es gab eine nue Folge von Bernd spielt auf dem Blog, diesmal mit zwei sehr ausführlichen Bewertungen der Spiele Maus und Mystik und Dungeon Quest. (Amazon Affiliate Link) Lest doch mal bei Bernd rein und laßt ihm einen Kommentar da: Klick!

Goodkarma

So erstmal erfolgt hier die Bekanntgabe der Gewinnerin des Buchs „Totenweg“ von Romy Fölck. Danke für eure zahlreiche Teilnahme und die vielen lieben Kommentare.

Gewonnen hat durch ihre Teilnahme auf Facebook: Elke Sonja Breslein!

Bitte melde dich mit deiner Anschrift bei mir, damit ich dir das Buch zusenden kann!

Und dann gibt es gleich ein neues Gewinnspiel!

Ich fliege am 07. Juni nach London und weil der Dumont Reiseverlag sehr sehr nett ist, gibt es für euch 4 Mal den Marco Polo Reiseführer London zu gewinnen!

Teilnehmen könnt ihr wie immer, wenn ihr hier auf dem Blog, bei Facebook unter dem Gewinnspielposting oder bei Instagram unter dem Gewinnspielbild kommentiert.

Diesmal möchte ich von euch wissen, welche Sehenswürdigkeit in London ich mir auf keinen Fall entgehen lassen darf.

Es nehmen ausdrücklich nur die Kommentare teil, die auf meine Frage antworten.

Wer auf mehreren Plattformen kommentiert, hüpft mehrfach ins Gewinnspieltöpfchen. Ausgelost wird per Randomgenerator.

Wer am Gewinnspiel teilnimmt, ist mit seiner Namensnennung und der Weitergabe seiner Adressdaten an mich zur Versendung des Gewinns einverstanden. Teilnahme ab 18 Jahren und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Ihr habt Zeit bis zum 02. Juni 2018  24 h zu kommentieren.

Die 4 Gewinner werden am 3. Juni 2018 im Wochenrückblick bekannt gegeben.

Viel Glück!!

An jedem verdammten Sonntag 13.05.2018

Strickstrickhurra

Ich war sehr fleißig.

Zum einen ist mein Stirnband aus Moschusochse von Grosse Wolle fertig geworden und die Anleitung dazu könnt ihr euch kostenlos bei Ravelry herunterladen. Hier geht’s lang: Klick!

Dann habe ich ein wenig weiter an meinem Perlmusterjäckchen von Rosa P. gestrickt, dieses mal aus dem Yowza Garn von Miss Babs.

Außerdem haben wir alle gemeinsam dem Retro Rib Shawl angeschlagen und ich stricke natürlich an diesem weiter zusammen mit den anderen Strickelfen im #Strickelfenkal. Strickt doch noch mit. Die Anleitung von The Knitting Me gibt es ebenfalls bei Ravelry.

Dann hatte ich einen kurzen Anfall von Anstrickeritis und habe die Soxx Nr 4 aus dem SoxxBook von Stine & Stitch angeschlagen aus der wunderbaren Schachenmayr Regia Premium Silk. Die gab es früher schon in weniger anmachender Verpackung: Klick! (Amazon Affiliate Link) In ein paar Wochen könnt er sie auch in wunderschön erwerben… das Garn ist das Gleiche geblieben. Hier ist die Neuankündigung: Klick!

Außerdem habe ich ganz flott eine Mütze aus der Lana Grossa Slow Wool Canapa (Ist ab August im Handel erhältlich) angeschlagen und zwar von Drea Renee knits die Tincture.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Diese Woche gar nichts, ich war sehr brav. *nicht kräftig*

Genäht

Ich habe von Leni PePunkt den Schwedenloop für die Tochter unserer Nachbarin genäht, sobald das verschenkt ist, taucht auch der Blogbeitrag auf. Sehr schönes Schnittmuster und ganz leicht, trotz Webware. Stoffe hatte ich hier von Rico Design und Jomilu.

Entdeckt

Kennt ihr schon den Näh Mi Mi Mi von CraSySylvie? Reinklicken, lohnt sich!

Sylvie stellt einfache Schnitte vor und führt den Anfänger gut und verständlich ans Nähen heran. Klickt!

Naja

Kein Naja, super Woche! YEAH! Ah doch, ich wurde zum Unkraut zupfen verdonnert… hab ich gemacht. Balkon ist jetzt wieder hübsch, also nur halb Naja.

Sportlich

Sehr sportlich, ich war zweimal Laufen und während ihr das hier lest, bin ich vermutlich grad schon wieder unterwegs. Mehr dazu warum seht unter „GoodKarma!“

Geguckt

Ich bin Steffis Empfehlung gefolgt und gucke nun „Wild Wild Country“ (Amazon Affiliate Link) Sehr spannend und mittlerweile weiß ich auch wieder wer Bhagwan war. Das wußte ich nämlich doch, hatte es irgendwo ganz hinten im Hirn vergraben. Sehr sehenswert. Kann ich gut empfehlen.

Gehört

Ich höre immer noch die Tyrannei des Schmetterlings von Schätzing (Amazon Affiliate Link) und bin mittlerweile etwas überzeugter vom Hörbuch. Mal sehen, wie das weiter geht.

Gelesen

Es stehen noch ein paar Rezensionen aus, ich weiß, aber ich  komm einfach nicht dazu. Die kommen noch, versprochen. Aktuell lese ich „Das Mädchen, das in der Metro las“ (Amazon Affiliate Link) und es ist fantastisch.

Außerdem gab es eine Folge von Frau Fussi liest: Klick!

Gegessen

Wir haben eine Kiste Hellofresh bekommen. Wenn ihr Hellofresh auch ausprobieren wollt nutzt meinen Rabattcode, da bekommt ihr eine Kiste vergünstigt und ich bekomme auch eine kleine Gutschrift. Der Code lautet: ZBCUE4 Viel Spaß damit!

Unternommen

Meine Oma hatte Geburtstag, daher waren wir in Belgien. Ansonsten habe ich leider viel gearbeitet und sowohl Stammtisch als auch Stricktreff absagen müssen, weil ich teilweise bis 23 auf der Arbeit war. Seufz… naja, ist manchmal so.

Gezockt

Nix gezockt.

Goodkarma

Ich habe nich entschieden, zusammen mit Frau Fussi, meiner Schwägerin, der Soluna und Mairlynd (und noch vielen mehr) am Zero Hunger Run teilzunehmen und darauf trainieren wir gerade kräftig hin.

Mein Ziel sind 10 km unter 50 Minuten. Der Mann behauptet, das schaffe ich nicht, aber wir werden sehen. Mit unter 60 Minuten wäre ich auch zufrieden… *hust* Der Zero Hunger Run findet in Bonn statt, hier könnt ihr euch registrieren: Klick! 

Du kannst 10 oder 5 km laufen und deine Anmeldegebühr fließt direkt an die Welthungerhilfe.

Also los, gebt euch nen Ruck, das ist doch ein Schöner Grund seinen Hintern zu bewegen!