An jedem verdammten Sonntag 17.09.2017

Strickstrickhurra

Ich habe die Schuppensocken vom Kieler Wolle Sockabo 8/2017 weiter gestrickt und habe die erste Socke fast fertig.

Außerdem habe ich gestern endlich Teil 2 vom Bel Air Schal von Tanja Steinbach fertig gestrickt und kann heute dann hoffentlich mit Teil 3 starten.

Und die Yogasocken sind erneut online gegangen, nachdem ich die irgendwie gelöscht hatte: Klick!

Außerdem sind die Green Lantern Socken für Bernd herumgeschickt und gepostet worden: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Das Sockenabo 9/2017 von der Kieler Wolle ist angekommen und sowohl das Sockenmuster, als auch die Garnfarbe gefallen mir gut. Da noch nicht alle ihr Päckchen haben, gibt es Bilder davon erst am Dienstag. Ich werde dann auf Facebook (folgt ihr mir da schon?) und Instagram Bilder teilen!

Genäht

Ja, ich hab genäht, aber ich darf erst am Donnerstag zeigen. Ich durfte nämlich für Rosa P. ein Schnittmuster testen!

Entdeckt

Brotliebling. Ich hab mir bei Brotliebling die Brotbox bestellt. 4 Brote und 2 Aufstriche sollten drin sein und das passt für mich schön für einen Monat.

Die erste Box kam gestern an und ich bin ein wenig enttäuscht. Es sind 3 Brotbackmischungen enthalten und eine Mischung für Laugenbretzeln. Aufstriche waren gar keine drin, dafür ein Brotsalt und ein Topping. So richtig weiß ich nicht, was ich damit tun soll. Kommt das in den Teig? Auf den Aufstrick? Kein Plan. Erklärung findet man auch nirgendwo. Das erste Brot ist eben fertig geworden und sieht gut aus. Allerdings hätte ich mir auch hier Hinweise für die Zubereitung im Brotbackautomaten gewünscht, die fehlen in der Beschreibung komplett.

Grundsätzlich finde ich auch den Preis relativ hoch, werde mir das aber nun mal 4 Monate ansehen und dann überlegen, ob ich das brauche oder nicht. Nach der ersten Lieferung tendiere ich eher zu nicht. *maulig* Ich wollte Aufstrich!

Außerdem läuft auf Instagram gerade die #digitalefrauenchallenge. Klickt doch mal rein, ist spannend!

Naja

Zu wenig Zeit, wie immer, um alles zu erledigen, was ich tun will und das Projekt Putzfrau gestaltet sich schwerer als erwartet, weil wir offensichtlich in der Haushaltshilfendiaspora wohnen… aber ich gebe nicht auf. Ich verfolge das weiter!

Sportlich

Ich habe immer noch Rückenprobleme nach der Lumbalpunktion und bin schwer genervt davon. Montag neuer Arzttermin, mal sehen, was man da dann dazu sagt. Erstmal hab ich Sport aber eingestellt, weil danach ist immer ganz fies.

Geguckt

Supernatural Staffel 11. YEAH ! Dean ist wieder da und die Staffel bei Prime kostenfrei zu gucken. Gefällt mir auch, ist aber nicht so geil wie Staffel 10. Die Finsternis überzeugt mich als Bösewichtin nicht so richtig… leider.

Gehört

Methodisch Inkorrekt Folge 81 hab ich gehört. Die war mal wieder sehr unterhaltsam und lehrreich. Ich mag die zwei einfach sehr sehr gerne! Da höre ich so gern beim Stricken zu.

Dann gab es eine Kurzfolge von SWR3 die größten Hits zu Pinks „Just give me a reason“. Da ich den Song mag, hat mir das wirklich Freude gemacht.

Sehr gut, wenn auch eher für jüngere Hörer gedacht, fand ich „Ich für Deutschland“ – Der lange Weg in den Bundestg von Puls. Das war durchaus hörenswert und sehr passend jetzt gerade zur Bundestagswahl. Da wird ein bißchen erklärt, was Wahlkampf bedeutet und vier junge Kandidaten beim Wahlkampf begleitet. Hier und da konnte ich das tantenhafte Augenrollen nicht unterbinden, aber grundsätzlich hörenswert. Auch für eure eventuell interessieren Teenage oder Erstwähler.

Dann hab ich mich über Flüsterasphalt bei Tolle Idee! – Was wurde daraus weitergebildet. Diese kurzen Folgen finde ich immer wieder sehr gelungen für Zwischendurch.

Und dann hab ich den Gobosslady-Podcast entdeckt, der mir erstmal sehr gut gefällt. Kurze Folgen, für netzaffine Frauen wirklich interessant. Auch hier kann ich manchmal das schon erwähnte tantenhafte Augenrollen nicht unterdrücken, vorallem weil eine der beiden Sprecherinnen wirklich sehr jung ist und man das eben hier und da merkt. Ist aber nicht schlimm, trotzdem unterhaltsam und für mich auch sehr informativ. Allerdings hauen sie mir zu flott neue Folgen raus, ich komm nicht hinterher, obwohl ich wirklich viel höre, das stört mich dann meist irgendwann. Aber wer sich für Bloggen, Onlinemarketing und Frauen im Business interessiert, der sollte sich das auf jeden Fall mal ansehen.

Darüber bin ich dann auch beim Alltagsheldinnen-Podcast gelandet, davon hab ich bisher aber nur eine Folge gehört, die war auch nicht schlecht, aber ich hatte bislang noch nicht das Bedürfnis weiter zu hören. Mach ich aber noch, nur eben grad jetzt nicht. Ich falle mit meinem Job ja genau in die Zielgruppe und bin daher schon interessiert, was sie aus dem Thema macht. Wir werden sehen.

Welche Podcasts hört ihr grad? Empfehlungen? Ich bin ja immer auf der Suche…

Gelesen

Leider zu wenig….. 😦

Gegessen

Nur beim Salatkind bestellt… sonst eher unspektakulär.

Unternommen

Ich war auf einer Sockenparty von Dailysocks und habe mich quasi um Kopf und Socken gekauft… tolle Socken wirklich. Vorallem Zoe hatte es mir total angetan.

Und immer kann man ja nicht die selbstgestrickten Socken tragen.

Gezockt

Nicht gezockt.

Goodkarma

Ein Paar meiner bei Dailysocks gekauften Socken habe ich an den sozialen Zaun in Bonn gehängt. Ich hoffe es freut sich da jemand auch über Glitzersöckchen!

An jedem verdammten Sonntag 10.09.2017

Strickstrickhurra

Ich hab an den Soxx Nr 7 aus dem Soxxbook von Kerstin Balke weiter gestrickt. Größe 45 zieht sich ein bißchen, aber Socke zwei ist heute Morgen fertig geworden. Der Mr. (Größe 43) hat probiert und ihm sind sie etwas zu groß, daher hoffe ich, dass sie Bernd passen werden. (Da freut sich jetzt einer.)

Außerdem habe ich den ersten Teil vom Bel Air Schal von Tanja Steinbach geschafft und bin nun mit Teil zwei beschäftigt. Der wird toll, ich bin wirklich ziemlich angetan.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich habe mir das Kit für den Strick mich Planer bestellt und neue Aufkleber bei Symposipress (PETRA!!!! Das ist was für dich!!)

Genäht

Leider bin ich überhaupt nicht zum Nähen gekommen. Der Plan ist heute abend ein wenig die Nadel zu schwingen, habe nämlich fantastische Tasche zugeschnitten. Na wir werden sehen, ob das klappt. Drückt mir die Daumen, gestern wollte ich auch nähen und hab dann 2,5 Stunden den Kieler Wolle Sockenabo Strang gesucht, den ich dann heute morgen in der Stricknadelkiste gefunden habe… wer auch immer den da rein getan hat… *hust* Ich vermutlich.

Entdeckt

Ich entdecke grade Pinterest neu. Ich bin dort schon ewig angemeldet, hab mir das auch eine ganze Zeit angesehen, aber so richtig mit beschäftigt noch nicht. Seid ihr auchd da? Zeigt doch mal eure Pinnwände, dann folg ich euch, so richtig finde ich mich nämlich noch nicht wieder zurecht. Mich findet ihr hier: Klick!

Naja

Gestern mordsschlechte Laune gehabt, heute wird das hoffentlich besser. Ich kann mich darin aber auch so herrlich gehen lassen, da möchte ich mich selbst echt nicht ertragen müssen. Ich war sehr garstig…

Sportlich

Ein wenig Yoga, Laufen geht noch immer nicht, da platzt mir der Schädel… sehr nervig. Sehr sehr sehr nervig. Allerdings ist meine neue Lieferung von Fabletics angekommen und ich bin erneut sehr angetan. Meinen Erfahrungsbericht zur ersten Lieferung seht ihr hier: Klick!

Geguckt

Ich gucke eigentlich die zweite Staffel Lucifer und bin immer noch ziemlich begeistert, obwohl das wirklich ziemlicher Unfug ist, fesselt mich das irgendwie. Es ist unterhaltsam und ich mag den Humor. Dann habe ich aber Dank einer Freundin festgestellt, dass Supernatural Staffel 11 bei Prime verfügbar ist und seitdem hänge ich vorm Laptop und schmachte Dean an! #Teamdean…

Gehört

Diese Woche nicht viel, nur eine Folge Lila Podcast, in dem ging es um die Symbolik der Vulva, die Bezeichnung und was man sonst so alles diskutieren kann zu dem Thema. Fand ich erst nicht so reizvoll, war dann aber doch ziemlich interessant und aufschlussreich.

Dann gab es mal wieder ein paar Folgen Methodisch inkorrekt auf die Ohren, ich hole langsam auf… mittlerweile sind wir Ende 2016 angelangt. Ich hör den Jungs wirklich gern zu.

Gelesen

Ich habe mit dem neuen Hilary Mantel begonnen. Der Hilfsprediger, bin aber noch nicht weit genug, um dazu eine Meinung zu haben.

Außerdem hab ich mir Rosa P.s Näh dir dein Kleid genauer angeschaut und werde mich da in den nächsten Wochen mal mit beschäftigen.

Gegessen

Wir waren seit längerem noch mal in der Mittagspause bei Efendim auf der Kalker Hauptstraße in Köln und haben das Tagesgericht mit Okraschoten gefuttert, sehr lecker.

Außerdem habe ich nun einen Brotbackautomaten von Panasonic und gestern gab es daraus Vollkornbrot und heute morgen Brötchen. Bilder gibt es, wenn es auch vorzeigbar aussieht, im Moment schmeckt es erstmal nur gut… *lach*

Unternommen

Wir waren beim Stricktreff in Bonn im von und zu und es waren diesmal wirklich viele da unter anderem : with2hands. Wir treffen uns alle zwei Wochen dienstags. Die genauen Terminabsprachen erfolgen über Ravelry und neue Gesichter sind immer Willkommen.

Heute geht es mit Frau Feinmotorik und der Maschenprobenuschi zum Bunten Schaf nach Langenfeld. Wen von euch seh ich da? Ich hab mein T-Shirt an, also einfach anquatschen, wenn ihr mich seht. Diesmal bin ich dann auch fit und werde nicht vergessen, wen ich alles getroffen habe… wie beim Wollfest. Seufz. Da war ich aber auch durch den Wind. Erstmal muß ich aber gleich in die Dorfbücherei meinen Sonntagsdienst leisten.

Gezockt

Wieder ein wenig weiter bei Pillars of Eternity, allerdings krieg ich den dummen Drachen einfach nicht bekämpft. Es ist frustrierend.

Goodkarma

Diesmal geht es mir ums Hinsehen. Wir waren in der Mittagspause unterwegs durch die Kalkarcaden , als ich von einer Etage über uns Gebrüll hört. Auf dem Balkon dort konnte ich nur einen Kinderwagen erkenne und einen Mann, der irgendwen dahinter anbrüllte. Dazu Kindergebrüll, allerdings brüllte das Kind im Kinderwagen sichtbar nicht, also mußte da noch ein Zwerg sein, den ich so aber nicht sehen konnte. Meine Begleiter und ich haben uns also auf den Weg gemacht, mal gucken, was da gerade passiert, das sah nämlich von unten beobachtet, überhaupt nicht richtig aus. Gleichzeitig mit uns kamen aber noch weitere Personen an, die ebenfalls aufmerksam geworden sind und das fand ich tatsächlich toll.

Die zwei jungen Herren und die Frau, die da ebenfalls dazu kamen und sich einmischten, denen hätte ich das auf den ersten Blick wirklich nicht zugetraut (jaja, blödes Schubladendenken… ich weiß.) und zum Zweiten haben sie wirklich besonnen reagiert und als sie merkten, dass wir die Situation unter Kontrolle hatten, haben sie auch das Feld geräumt und die Situation nicht weiter hochgekocht. Ganz großes Danke dafür. Denn, wenn ich mich so umsehe, ist sowas tatsächlich nicht selbstverständlich. Letztlich ließ sich die Situation klären und ein intensives Gespräch konnte die kleine 4köpfige Familie wieder beruhigen.

Worauf ich hinaus will, geht mit offenen Augen durch den Tag, bekommt mit, was um euch passiert und traut euch, etwas zu tun, wenn Dinge nicht richtig laufen. Handelt besonnen und erst wenn ihr mitbekommt, dass sich schon wer anderes kompetent kümmert, kann man weiter gehen…

An jedem verdammten Sonntag 03.09.2017

Strickstrickhurra

Tatsächlich habe ich nur wenig gestrickt. Aber unser #diedreivomblogKAL ist beendet, die Gewinner sind ausgelost und Infos, wie es weitergeht, wird es am Montag geben.

Am 01.09. ist der KAL von Tanja Steinbach gestartet. Wir stricken zusammen einen Maxischal. Daran nehme ich teil und benutze von der Kieler Wolle gefärbtes Garn.

Außerdem durften wir endlich unser Jäckchen im Perlmuster zeigen, das haben Feinmotorik, Feierabendfrickeleien und ich gemeinsam für Rosa P. testgestrickt.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich hab kein Garn und keinen Stoff gekauft. Auch keine Bücher. Allerdings schleiche ich um Marisa Nöldekes Buch „Masche für Masche“ herum.

Genäht

Leider gar nichts, obwohl ich so viel zu tun hätte… seufz. Vielleicht komme ich da heute noch zu. Wir werden sehen.

Entdeckt

Ich hatte ja bei Fabletics bestellt und habe euch dazu einen Beitrag geschrieben: Klick!

Außerdem habe ich die #thedailymarker30day Challenge bei Instagram entdeckt. Jeden Tag postet man ein „Ausmalbild“. Da ich immer schon mal wieder ein wenig malen wollte, hab ich das genutzt und die Filzstifte rausgeholt. Die Ergebnisse seht ihr auf meinem Instagramprofil: Klick!

Außerdem nehme ich auf Instagram am #shawltember2017 von aswordofaknitter teil. Jeden Tag wird ein Bild mit einem selbstgestrickten Schal gepostet. Da ich nicht genug Schals habe, nehme ich jeden zweiten Tag teil. Die Aktion ist wirklich cool und es sind wirklich viele tolle Schals dabei. Guckt gerne mal rein oder steigt jetzt noch ein…

Naja

Irgendwie komme ich im Moment zu nix. Letzte Woche nur rumgelegen, weil krank, diese Woche nur gearbeitet und zu den Ärzten gerannt. Hier sieht es aus. Heute hätte ich dann mal Zeit, aber will ich da wirklich aufräumen und putzen? Ich denke intensiv über eine Putzfrau / Haushaltshilfe nach. Ich würde mich da wirklich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen zu schreibt. Es gibt da ja verschiedenste Anbieter im Internet, bzw. selbstständige Damen. Natürlich würde diese ganz offiziell angemeldet arbeiten, aber worauf ich da achten muß, keine Ahnung. Also her mit euren Tipps und Erfahrungswerten! Danke!

Sportlich

Ganz langsam versuche ich mich wieder mehr zu bewegen. Gestern habe ich es dann wohl mit einer Stunde Yoga übertrieben und heute platzt mir schon wieder fast der Kopf. Ich bin echt genervt.

Geguckt

Gar nichts, keine Zeit und Lust gehabt. Wenn ich Zeit hatte, habe ich eigentlich gelesen oder auf dem Balkon gesessen und einfach ins Ländchen geguckt..

Gehört

Ebenfalls nur wenig. Zwei Folgen Methodisch Inkorrekt habe ich nachgehört, eine Folge Knitmore Girls. Dann habe ich den Digital Beats Podcast entdeckt, da geht es eigentlich rund um die Marketing-Internetwelt. Die wenigen Folgen, die ich gehört habe, fand ich ganz interessant, ein wenig künstlich und einach ein bißchen drüber, aber generell durchaus informativ. Kann man sich mal anhören. Dann hab ich mir noch mehrere Folgen „No time to eat“ angehört, das finde ich eigentlich auch ganz gut, wenn sie nur nicht so furchtbar einstudiert sprechen würde. Einfach frei von der Leber weg, würde mir besser gefallen, als ihre bewußte Art zu betonen und zu atmen. Manchmal vergißt sie das, dann macht der Podcast richtig Spaß, dann fällt es ihr wieder ein und man meint, man wäre im Logopädiekurs für Schauspieler. Schade.,

Gelesen

Zum einen habe ich das Buch Katzen in der Kunst gelesen: Klick!

Dann habe ich mir die Zeit mit Pflücker und Sammler vertrieben: Klick!

Und dann habe ich mir auch noch „Auf alles vorbereitet!“ angesehen: Klick!

Gegessen

Ich war mit einer Freundin in Rheinbach essen. Wir haben dort „die Küche“ zum Mittagstisch besucht und uns Eis im „Eiswerk“ geholt. Beides war fantastisch. Sehr lecker. Große Empfehlung. Bonn geht essen war auch schon da, ihren ausführlichen Bericht seht ihr hier: Klick!

Außerdem war ich mit Karin von Bonn geht essen bei Metins Soulkitchen in Bad Godesberg und hier waren wir beide sehr angetan. Das war wirklich überraschend gut und wir hatten einen tollen Abend.

Dann hatte ich auch noch Stammtisch und wir waren wie immer in Pech beim Hons, besser bekannt als: Gaststätte Küpper

Unternommen

Neben dreimal Essen gehen, war ich dann auch noch meine Gemüsekiste abholen am Großmarkt. Die Fruitletbox hole ich mittlerweile sehr regelmäßig und bin von ihr sehr angetan und wurde anschließend vom Herrn des Hauses begrillt. Mehr hab ich aber nicht gemacht.

Gezockt

Ich habe noch ein wenig mehr Pillars of Eternity gespielt, allerdings sterbe ich gerade ständig, wenn ich den Drachen unter meiner Burg töten will und bin etwas gefrustet. So wäre ich gezwungen die Drachenjägerin zu verraten und mich auf Seiten des bösen Drachen zu schlagen, das will ich eigentlich nicht… Na mal sehen, was ich tue.

Goodkarma

Zum einen war ich endlich in der Kleiderkammer und habe dort mal wieder aussortierte Kleidung abgegeben. Zum anderen sind die Ferien vorbei und ich habe heute Büchereidienst. Ein bis zwei Mal im Monate sitze ich eine Stunde sonntags in unserer Pfarrbücherei und betreue die Ausleihe und Rückgabe. Das macht mir viel Spaß und Soluna hat so ein zwei Sonntage mehr Freizeit. Heute geht es also wieder los, ich bin gespannt, wie viele Leute so kommen. Meist ist es sonntags ja sehr ruhig.

An jedem verdammten Sonntag 27.08.2017

Strickstrickhurra

Der Beitrag für die Sneakersocken ist online gegangen: Klick!

Außerdem stricke ich an den Socken für Bernd herum. Das sind die Soxx Nr. 7 aus dem Soxxbook von Stine & Stitch. Die erste Socke ist fertig, bei der zweiten Socke habe ich immerhin schon das Bündchen. Größe 45 strickt sich halt nicht so ganz schnell.

Garnkäufe / Stoffkäufe / Bücherkauf

Meine Lieferung von Straycat Socks kam an und ist fantastisch schön. War mit Zollgebühr, Steuer und Versand aber auch verdammt teuer. Ansonsten habe ich kein Garn und keinen Stoff gekauft.

Allerdings ist das neue Moerschen erschienen und das mußte ich natürlich sofort haben und lese schon fleißig darin herum. Prinzessin Insomnia gefällt mir auf jeden Fall schon mal sehr gut und ist wieder so hübsch aufgemacht, wie schon die Vorgängerbände.

Genäht

Ich habe leider gar nichts nähen können. Mehr dazu unter Naja…  😦

Entdeckt

Den KAL von Tanja Steinbach hab ich entdeckt und werde dort nach Abschluss unseres #diedreivomblogKAL teilnehmen. Am 01.09.2017 geht es los und wir stricken alle gemeinsam einen schönen großen Schal. Mehr Infos und ein Gewinnspiel gibt es hier: KLICK!

Naja

Ich mußte letzte Woche ja aus verschiedenen Gründen eine Lumbalpunktion machen lassen. Nun die Untersuchung an sich ist schon echt keine Party, nein wirklich nicht und unter „einem kleinen Pieks“ verstehe ich eindeutig was anderes, als die Frau Doktor. Danach hieß es dann einen Tag Bettruhe, dann ein wenig schonen und dann sollte es wieder gehen. Ging es auch, also bin ich ja zum Wollfest gefahren, wo es mich dann komplett aus den Latschen geschmissen hat und ab da ging es abwärts. Ich bin wirklich Schmerzen gewohnt, ich hab seit Jahren starke Migräne, aber die Kopfschmerzen die sich dann bis Dienstag immer weiter steigerten, die hatten mit Migräne oder ein wenig Kopfweh nichts zu tun. Ich hatte zwischendurch tatsächlich den Wunsch einfach nur zu sterben. Das tat so weh und keines der vielen Schmerzmittel zeigte auch nur eine minimale Wirkung. Das Ganze ist eine relativ seltene Nebenwirkung der Punktion, tritt häufig bei jungen und schlanken Frauen auf und nennt sich postpunktionelles Syndrom und entsteht durch einen Unterdruck des Nervenwassers. Geht erst wieder weg, wenn man viel liegt und viel trinkt, damit sich das entnommene Nervenwasser neu bilden kann. Ich habe also eigentlich bis Donnerstagmittag in Rückenlage mit einem Strohhalm im Mund flach im Bett verbracht, viel geweint, ja geweint, wie gesagt, das war Schmerz, den wünsche ich niemandem, wirklich nicht. Bisher hätte ich starken Migränekopfschmerz auf der Schmerzskala als 7 bezeichnet. Nachdem ich das hier kenne, ist meine Migräne eine zahme 4 und das hier war eindeutig eine 8-9. Ich bin nachts wach geworden und habe vor Schmerz geschrien und wirklich nichts, gar nichts auch keine sehr starken Schmerzmittel, haben geholfen oder gar irgendwie Linderung verursacht. Dazu hatte ich einen steifen Nacken und einen Tinnitus, der sich anhörte, als würde ein Wasserfall durch mein Hirn rauschen. Mein Zimmer war komplett abgedunkelt, weil sich Licht (auch das vom Handy) anfühlte, als würde wer Nadeln in meine Augen stechen. An Stricken, Lesen oder gar Fernsehen, war überhaupt nicht zu denken. Ich habe eigentlich nur gebetet, dass es vorbei geht und aufhört. Donnerstag wurde es dann langsam besser, Freitag hab ich mich getraut aufzustehen und gestern habe ich zum erste Mal keine Schmerzmittel mehr genommen. Der Tinnitus ist zwar noch da, der Kopfschmerz auch, aber dumpf und erträglich.

Sportlich

Kein Sport, an Bewegung war nicht mal im Ansatz zu denken.

Geguckt

Ich habe drei Folgen Lucifer geguckt und finde es ganz unterhaltsam. Ziemlicher Unfug, aber unterhaltsamer Unfug. Man kann schön den Kopf ausschalten und sich berieseln lassen. Das war Freitag dann genau das Richtige.

Gehört

Leider nicht so viel, einige Folgen Staatsbürgerkunde, die über Lebensmittel und Wohnen in der DDR fand ich sehr interessant, das Gespräch mit Herrn Zipfel einem Lehrer aus der DDR fand ich ebenfalls spannend, allerdings wegen der schlechten Aufnahmequalität auch etwas anstrengend und mein Gott, müssen die „Ossis“ eigentlich alle so langsam und umständlich erzählen? Das war wirklich schwer für mich, da aufmerksam zu zu hören, eben obwohl es total interessant war. Das war auch der Grund warum ich bei dem Gespräch mit Herrn Schäfer, einem ehemaligen Volkspolizisten in der DDR, abschalten mußte. Obwohl das ja ein Thema sein sollte, das mich schon beruflich interessiert und berührt, aber Herr Schäfer hatte eine Art zu erzählen, die so wenig auf den Punkt führte, so ausholte und so banal war, das hab ich mir knapp 40 Minuten angetan und dann hab ich trotz des für mich interessanten Themas entschieden, dass ich sonst ausflippe und abgeschaltet. Sehr schade, da erzählen die Fischers wirklich deutlich emotionaler, flotter und unterhaltsam. Die drei wachsen einem während der Folgen wirklich ans Herz. Das mag ich.

Eine Folge Knitmoregirls habe ich geschafft. Außerdem eine Folge Hoaxilla, in der Hugo Egon Balder zu Gast war. Das war ganz interessant, wenn es mich auch nicht sonderlich für Hoaxilla einnehmen konnte und ihn (Den Hoaxmaster) hätte ich mal wieder an die Wand nageln können, weil er es nicht einmal schafft, seiner Frau nicht ins Wort zu fallen. Der Mann macht mich echt wahnsinnig, keine Ahnung, wie sie das erträgt. Außerdem eine sehr interessante Folge vom „lila Podcast“. Hier hatte Katrin Rönicke zwei Transfrauen zu Gast und es ging vorallem darum, was das bedeutet, wie man sich bezeichnet, was Diskriminierung ist. Fand ich sehr spannend und interessant, dass mal nicht über Transsexualität gesprochen wird, sondern mit Transsexuellen, Entschuldigung, mit Frauen.

Dann habe ich eine Folge von „Rhetorik, die im Kopf bleibt“ gehört, da ging es ums freie Sprechen im Bundestag, fand ich ganz interessant und hörenswert.

Gelesen

Die ersten Seiten des Moerschens, sonst leider nichts, wegen Naja… seufz.

Gegessen

Aufgrund der starken Schmerzmittel hatte ich weder Hunger, noch hätte ich irgendwas im Körper behalten, habe auch fast 4 kg abgenommen. Daher habe ich dann am Samstag etwas gekocht, was ich immer mag, immer esse und sehr schätze. Markklößchensuppe!

Unternommen

Nun Besuche beim Hausarzt, Neurologen und in der Notaufnahme der Uniklinik und im Neuronotfallzentrum würde ich jetzt nicht als tolle Unternehmungen bezeichnen. Ich nutze die Chance aber, um Frau Fussi zu danken, dass sie mich abholen konnte, weil der Mr. zu einer wichtigen Besprechung mußte und ich so wen hatte, der sich um mich gekümmert hat.

Gezockt

Gar nichts.

Goodkarma

Als ich Donnerstag in der Apotheke in Bad Godesberg war, um neue Medikamente abzuholen, saß vor der Tür auf einer der öffentlichen Bänke eine durchaus gepflegt aussehende ältere Dame. Beim Reingehen fiel sie mir bereits auf, weil sie mehr auf der Bank hing, als saß, jeder guckte, aber keiner machte was. Ich hab beobachtet, bin erstmal in die Apotheke rein, hab meine Medizin abgeholt, dann wieder raus. Sie hing noch immer mehr schlecht als recht auf der Bank. Augen zu, Mund auf. Drum rum guckte weiterhin jeder, aber niemand sprach sie an. Mir ging es wirklich nicht gut, aber ich wollte sie auch nicht so da sitzen lassen, also bin ich zu ihr hin, hab sie leicht angestupst und gefragt, ob alles ok ist. Gut, da konnte ich den Alkohol dann bereits riechen, weil ich nah genug dran war. Sie hat mich dann einmal durchbeleidigt und herumgezetert, ich hab ihr einen schönen Tag gewünscht, war mir dann aber eben auch sicher, dass es ihr vielleicht nicht gut geht, aber auch nicht so schlecht, dass sie Hilfe benötigt hätte. Das war mir durchaus lieber, als einfach ins wartende Auto zu steigen und weg zu fahren und am nächsten Tag von der „Toten in der Fußgängerzone“ zu lesen. Was ich sagen will, Leute, da war die Hölle los, allein in der Zeit in der ich in die Apotheke gehuscht bin, sind 50 Leute guckend und tuschelnd an ihr vorbei marschiert, hätte es so weh getan, mal zu fragen, ob sie Hilfe braucht? Muß da wirklich erst ich kommen, die ich mit mir selbst eigentlich grad genug zu tun hatte, weil mich aufrecht stehen, atmen und sprechen noch überforderte?

Enttäuschend ist das, wirklich enttäuschend.

Und dann ein Goodkarma, das nicht von mir ausgeht.

Frau Fotoauge hatte letztens bei mir bei der Kochbuchverlosung gewonnen und hat mir als Dankeschön wunderschöne Socken gestrickt und eine Minisocke für den Einkaufswagenchip. Bewundern könnt ihr sie auf ihrem Blog und hier auf dem Bild. Ist das nicht lieb?

 

An jedem verdammten Sonntag 20.08.2017

Strickstrickhurra

Ich habe den Blogpost für meine Yogasocken veröffentlicht: Klick!

Außerdem hab ich meine Sneakersocken fast fertig und an meiner Stola im Wellenmuster von Rosa P hab ich herumgestrickt. Das Muster ist mittlerweile auch zu kaufen, bei Rosa P. im Shop: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Es war Wollfestival in Köln, aher hab ich viel Garn gekauft. Zum einen zwei Stränge Yeti von Buttjebeyy, für die ich bereits einen Plan habe.

Dann Einen Strang Jette für Socken von Heimatwolle.

Zwei Regenbogenbobbels von Danielas Wolltopf, ebenfalls für Socken.

Außerdem beim Mondschaf einen Strang Glitzersockenwolle Andromeda in der Farbe Rapture, mit der wir was ganz Besonderes vor haben. Ihr dürft gespannt sein.

Dann beim Strickfuchs einen Strang Manos del Uruguay für Socken für Bernd.

Und bei Color Loves Wool einen Strang in dezentem grauweiß.

Genäht

Meine Probechloe ist fertig geworden. Klick!

Entdeckt

Das Soxxbook von Stine & Stitch ist angekommen und gefällt mir sehr sehr gut. Daraus wird auf jeden Fall noch gestrickt werden. Große Empfehlung, aber viele von euch haben es ja schon!

Naja

Die Woche konnte man, mal abgesehen vom Wollfest, echt vergessen. Erst war ich in der Uniklinik für eine wirklich unschöne Untersuchung, die zwar sein muß, die aber echt keinen Spaß gemacht hat und immer noch Nachwirkungen zeigt. Dann hab ich mich natürlich nicht so geschont, wie es sinnvoll gewesen wäre und bin dann beim Wollfest aus den Latschen gekippt und der Mr hat mich dann, weil mein Kopf sich gar nicht mehr erholen wollte, abgeholt und zuhause ins Bett gesteckt. Auf dem Heimweg, hatten wir dann noch eine Autopanne und sind mit gemächlichen 20 km/h die letzten 15 km nach Hause gerollt, seufz. Da steht wohl ein neues Auto an…

Heute werde ich brav im Bett bleiben und mich nur das Nötigste bewegen und dann hoffe, ich dass es morgen vorbei ist Auch der Wochenrückblick leidet ein wenig unter meinem Unwohlsein ist daher diesmal etwas kurz. Sorry.

Sportlich

Nix sportlich, ich hab Montag und Mittwoch ein wenig Yoga gemacht, aber mehr zur Entspannung.

Geguckt

Ich hab gar nix geguckt, irgendwie keine Zeit gehabt und lieber Podcasts gehört.

Gehört

Ich hab mehrere Folgen Staatsbürgerkunde gehört. Vorallem die Folge mit Katrin Roenicke zum Thema der Geschlechterrollen in der DDR fand ich sehr interessant. Abschalten mußte ich bei der Folge in der es um die Stationen junger Forscher und Techniker ging, den Gesprächspartner konnte ich mir tatsächlich nicht anhören. Der hat mich aggressiv gemacht. Interessant war aber auch die Folge über die NVA und ich hören den Dreien einfach gerne zu. In der Folge zum Gesundheitswesen teilte ich zwar nicht alle Ansichten, aber das muß ich ja auch nicht.

Dann habe ich eine Folge Wollgespräche gehört und eigentlich höre ich den zwei Mädels ja gerne zu, diesmal hat mich aber das „Oh mein Mikrofon steht falsch“ und „Oh ich hab mich verstrickt!“ ziemlich genervt, das war in anderen Folgen nicht so oft Thema und hat den Hörfluß diesmal ziemlich unterbrochen. Fand ich schade.

Gelesen

Das oben erwähnte Soxxbook, sonst nix, ich brauch mehr Lesezeit eindeutig.

Gegessen

Nichts Besonderes…

Unternommen

Das Wollfest war trotz allem ein Highlight, ich wünsche allen, die heute da sind viel Spaß.

Gezockt

Nichts.

Goodkarma

Ich hab Stricksocken für Rheinberg entdeckt und zwar noch nicht gespendet, finde die Idee dahinter aber fantastisch und freue mich dabei zu helfen, die Aktion bekannter zu machen. Also: KLICK!

An jedem verdammten Sonntag 12.08.2017

Strickstrickhurra

Meine Yoga-Socks sind fertig geworden, der Blogpost dazu erscheint am Dienstag. So lange dürft ihr dann noch meine Butterblümchen-Socken bestaunen: Klick!

Außerdem habe ich den Teststrick der Jacke für die Kieler Wolle angenadelt. Die wird großartig, sag ich euch, großartig! Auf meinen Bildchen seht ihr allerdings noch nicht viel, schaut doch mal bei Instagram rein: Klick!

Garnkäufe / Stoffkäufe / Bücherkauf

Ähm… hust… ich wollte sparsam sein vor dem Wollfest, das ist irgendwie übelst in die Buxe gegangen. Zum einen habe ich das Sockenabo von der Kieler Wolle bestellt, dann ist mein selbststreifendes Sockengarn aus Neuseeland unterwegs nach hier von Stray Cat Yarn.

Außerdem hab ich mir das Buch Soxxbook bei der Parkbuchhandlung bestellt, das kann ich nächste Woche abholen. Beim #diedreivomblogKAL von Feinmotorik, Feierabendfrickeleien und mir hab ich da so schöne Socken draus gesehen, das muß ich einfach haben.

Dann habe ich bei Spreadshirt ein T-Shirt bedrucken lassen, das zieh ich auf dem Wollfest an, damit ich nicht, wie sonst immer meinen Button verliere. Wenn ihr also auf dem Wollfest eine seht mit „jetztkochtsie“ auf der Brust, anquatschen, das bin ich. Ich freu mich!

Genäht

Ich habe eine Probechloe genäht, weil ich Pläne habe. Die ist hübscher geworden als erwartet und darf daher samt Blogpost am Mittwoch zum MeMadeMittwoch, dann gibt es auch mehr dazu. Und ja, ich weiß, dass ich herumgenörgelt hab, wie unvorteilhaft sie ist, finde ich auch immer noch, aber ich verfolge wie gesagt einen Plan, ich bin noch nicht sicher, ob der sich umsetzen läßt, aber wir werden sehen… 🙂

Entdeckt

Fabletics, seit Monaten habe ich die blöde Werbung von denen in meinem Instagramfeed, auf meiner Facebookseite und überhaupt und überall. Irgendwo hatte ich mich dann über ihre Werbung lustig gemacht, auf der 3 sehr schlanke und eine dicke Frau Sport machen und es als die Werbetaktik entlarvt, die es ist. Mein recht witziger Kommentar hatte über Nacht fast 2000 Likes (mehr als das Ursprungsbild) und dann haben die Spaßbremsen ihn gelöscht. Seitden lästere ich eigentlich relativ unverhohlen über Fabletics und ihr Abosystem und wurde gestern bei einer solchen Lästerei von einer Freundin erwischt, die meinte, ich dürfte erst lästern, wenn ich es ausprobiert hätte. Ich hab mich dann intensiv, so etwa 5 Minuten geweigert, dann hab ich mich einfach mal angemeldet und das Geschäftsmodell genauer beleuchtet.

Aaaalso es gibt zwei Modelle Basic und VIP, als VIP zahlt man deutlich weniger für die Outfits, sammelt Bonuspunke (für 1000 Bonuspunkte gibt es ein Outfit kostenlos) und bekommt passend zu seinen Vorlieben Angebote unterbreitet. Sowas mag ich ja, natürlich hab ich mich als VIP registriert, zumal ich keinen Grund gefunden habe, warum man das nicht tun sollte. Nun ist das aber sowas wie ein Buchclub für Klamotten. Am 01. jeden Monats kommt die neue Kollektion raus, bis zum 5. hab ich Zeit entweder den Monat zu pausieren oder aber mir etwas auszusuchen. Pausieren darf ich so oft ich will, ich muß es nur bis zum 5. angegeben haben. Hab ich das nicht, wird mein Konto automatisch mit 49 Euro belastet und ich bekomme einen Credit, für den ich mir dann ein Outfit in der Preisklasse aussuchen kann. Find ich erstmal fair, wenn ich tatsächlich so oft pausieren kann, wie ich will.

Als Startangebot gibt es dann erstmal nochmal 50% auf ein Outfit vom VIP Preis. Ich hab mir das hier ausgesucht: Birdum Outfit und zahle mit Versand jetzt 38 Euro für Hose, Top und Shirt, find ich ok, wenn die Qualität ok ist. (Versand ist ab 49 Euro kostenlos)

Ich werde das also jetzt ausprobieren und dann entweder fundiert ablästern oder für immer schweigen. Natürlich gibt es hier auch einen Freundschaftslink, wenn also von euch wer probieren möchte, bitte sehr, hier entlang, da bekomme ich nämlich Bonuspunkte für: KLICK!

Die Outfits und Bademode gefällt mir sehr gut, jetzt bin ich auf Paßform und Qualität gespannt.

Naja

REGEN! Ich möchte bitte wieder Sommer haben. JETZT!

Sportlich

Ich war laufen und ich habe Yoga gemacht mit Asana Rebel. Beim Yoga hab ich es gestern so übertrieben, dass mir heute der Bauch weh tut beim Lachen… Bauchmuskeln braucht wirklich kein Mensch.

Geguckt

Ich bin ein wenig eskaliert und habe wirklich viel geschaut:

Heros Reborn hab ich beendet und für wirklich gut befunden. Man sollte auf jeden Fall alle Staffeln Heros kennen, sonst versteht man nicht viel, aber wenn man die noch halbwegs parat hat, dann ist das wirklich sehr gute Unterhaltung.

Dann hab ich mir EAT angesehen, sehr amerikanisch und nicht immer faktisch richtig, aber durchaus unterhaltsam und informativ, wenn man bereit ist die gelieferten Fakten auch zu hinterfragen. Das war kurzweilig und durchaus gut gemacht. Kann man sich angucken, wenn man sich für Essen und Ernährung interessiert, kennt man vieles schon oder sieht es auch etwas anders, aber ansehen lohnt dennoch.

Dann hab ich mir Kevin can wait angesehen und mir fehlen noch 5 Folgen der ersten Staffel. So richtig begeistert bin ich nicht, es erinnert halt an King of Queens und ist durchaus auch mal witzig, aber ob ich mir eine zweite Staffel davon ansehen muß, weiß ich grad noch nicht, eher nicht. Allerdings gibt es bei Amazon grad wenig reizvolle Alternativen, die ich noch nicht gesehen hätte. Mal gucken.

Ich hab mir eine Doku über Madonna angesehen, was das Schlechteste war, was ich in den letzten Jahren geguckt habe. Weder informativ, noch gut gemacht, einfach ein Zusammenschnitt von alten Bildern, immer den gleichen und einem uninspirierten Sprecher, ich hab es zu ende gesehen, weil ich zu faul war von der Nähmaschine aufzustehen…

Gehört

Eine Folge Young in the 80s zum Thema Wohnen und hier war ich zum ersten Mal von den Jungs echt enttäuscht, das hatte nichts oder nur wenig mit dem zu tun, wie ich Wohnen in den 80ern erlebt habe. Keine Erwähnung von Biberbettwäsche mit Pumucklprint, keine Erwähnung von Häkelgardinen und Patchouilliemischungen. Kein Hinweis auf Hochbetten aus Pressspan oder diese lackierten Jugendzimmermöbel aus weichem Holz, in das man wundbar mit dem Bleistift reinritzen konnte. Keine Erwähnung von Wachstuchtischdecken und diesen kleinen Gewichten zum Beschweren, das Häkeldeckchen unterm Wählscheibentelefon fehlte komplett. Keine Erwähnung dieser Plastikfalttüren, die jeder Haushalt vorm Abstellraum hatte oder den Teppichklebekreisen auf der Treppe. Kein Wort zu Kakteen. Dann spricht man über Heizkörper und findet, dass Heizkörper heute noch so aussehen, wie in den 80ern. Sorry, Jungs, nein heute hat man keine Heizkörper mehr. Fußboden oder Wandheizung ist das Zauberwort. Ehrlich, ich war entsetzt…

Dann gab es eine Folge Zwillingsnadel und ich hab mich gefreut, dass Tini wieder aufnimmt. Sehr hörenswert, wie immer.

Auch das Fiberthermometer hat nochmal was von sich hören lassen, das hat mich wirklih sehr gefreut. Danke, bitte wieder öfter.

Außerdem gab es zwei Folgen Knitmore Girls. Und mit meinen ganzen Socken hab ich auch an deren #operationsockdrawer teilgenommen.

Die größten Hits haben sich diesmal mit Paradise City von Guns n‘ Roses beschäftigt. Die Sendung mag ich ja sehr.

Der Lila Podcast hat sich sehr interessant mit Equalismus beschäftigt und hier teilte ich ausnahmsweise mal uneingeschränkt die Sichtweise von den beiden Damen. Nur weil man es nicht Feminismus nennt, wird es nicht gesellschaftsfähiger und Befürworter, die den Equalismus befürworten, weil sie nicht durchschauen, dass es Feminismus ist, wollen wir die wirklich? Ich nicht so richtig… War spannend.

Dann hab ich mir mal wieder den Aufgeräumt Podcast angehört, irgendwie hoffe ich ja immer noch dort eine Möglichkeit zu entdecken, wie unsere Bude hier ordentlich bleibt, ohne dass ich dafür viel tun muss. Diesmal ging es darum dem unordentlichsten Zimmer in der Wohnung jeden Tag 15 Minuten zu widmen… ähm Sorry nein, keine Zeit, dann lieber Unordnung.

Bei Puls Spezial ging es um Sexismus im Actionsport, fand ich mal wieder relativ gut, wenn auch teilweise offenbar für Doofe produziert, nach der 6. Wiederholung habe dann auch ich kapiert, von welcher Uni die Wissenschaftlerin ist. Dennoch ein wichtiges Thema und spannend fand ich die unterschiedlichen Meinungen und Einstellungen dazu. Hier und da fand ich es etwas zu flach, aber das ist der Zielgruppe an sehr jungen Hörern vermutlich geschuldet. Grundsätzlich hörenswert.

Bei Ausfasernd habe ich ebenfalls reingehört, bin mit der Folge aber noch nicht ganz fertig.

Außerdem hab ich Talk ohne Gast erstmal wieder von der Aboliste entfernt, das wurde beim 2. und 3. Mal irgendwie langweilig. Da nutze ich meine Zeit lieber anders.

Gelesen

Hier werden grad leider viele Akten gelesen, daher hab ich wenig Nerven mich mit Büchern auseinander zu setzen, das ist Schade, aber mir raucht der Schädel.

Gegessen

Nichts Spektakuläres, aber ich geh mit „Bonn geht essen“ diesen Monat nochmal auf Tour, wohin verrate ich noch nicht, aber es wird bestimmt lecker, weil mal was anderes.

Unternommen

Wir hatten Sommerfest bei den Nachbarn. Mehr hab ich nicht gemacht, weil ich zwei Tage mit Wärmflasche und Antibiose im Bett verbracht habe, weil meine Blase nicht so wollte, wie ich.

Gezockt

Nichts wirkliches…. leider.

Goodkarma

Mein Goodkarma beschränkt sich diese Woche darauf, mich nicht in die Wünsche nach einem Attentat auf Trump einzuklinken. Es fällt wirklich schwer, aber damit ist man kein Stück besser, als das, was man eigentlich kritisiert. Mit wachsendem Entsetzen beobachte ich, was dieser Mensch in den Medien von sich gibt, wie er sich verhält, wie er blickt, seine Mimik und Gestik und ganz ehrlich, ich bin kein ängstlicher Mensch, sehen wir mal von so irrationalen Ängsten, wie Haien im Schwimmbad ab, aber das was ich da sehe, macht mir Angst. Ja, ich finde auch das Nordkorea ein Problem darstellt und dass der Rest der Welt nicht wegsehen kann oder gar sollte, aber das was da gerade passiert, ist nichts, was ich unter guter, sinnvoller und überlegter Politik einsortieren würde. Ich beobachte also entsetzt, was da passiert und bin sicher, dass man eigentlich etwas tun muß, habe aber trotz Kreativität keine Ahnung was, außer gegenhalten, kommentieren, aufzeigen, dass es so nicht geht. Kal Penns Reaktion hat mir unheimlich gut gefallen: Klick!

An jedem verdammten Sonntag 06.08.2017

Strickstrickhurra

Unser Sockenmonat August ist in vollem Gang. Hier findet ihr die Erläuterungen dazu: Klick!

Herzlich Willkommen seid ihr in unserer Knitalong Gruppe bei Facebook: Klick!

Und beteiligt euch doch gerne an der Challenge bei Instagram: #diedreivomblogchallenge

Ich stricke also Butternblümchen Socken und werde heute vermutlich mit Socken zwei fertig. Den Blogpost dazu gibt es dann am Dienstag.

Außerdem habe ich angefangen mich mit dem nächsten Teststrick für die Kieler Wolle auseinander zu setzen. Eine fantastische Strickjacke. Ich bin gespannt und die Kieler Wolle hat erlaubt, dass bereits vom Teststrick Fotos gezeigt weren dürfen, das mache ich dann auch im Laufe der nächsten Tage, erstmal muß ich meine Wollmeisen wickeln.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Garn und Stoff hab ich nicht gekauft, obwohl bei Lanade gerade die Rastita im Angebot ist, bin ich sehr tapfer.

Genäht

Krabbelpuschen hab ich genäht.

Entdeckt

Passend zu unserem Knitalong von #diedreivomblog unter dem Thema Socken gab es für mich dieses Woche Sockenbretter, bestellt bei Woodico . Entdeckt habe ich die bei Pauliknits. Sehr praktisch und sehr schick oder? Ich werde berichten, wenn sie da sind.

Naja

Frau Katze ist immer noch ein wenig wehleidig und die Ärzte wissen nicht so recht, was es sein könnte. Mal sehen, wie es da weiter geht. Man merkt ihr an, dass irgendwas nicht stimmt, aber was es genau ist, weiß keiner. Seufz. Armes Miez…

Sportlich

Ich war ein wenig faul und ich bin erkältet, daher diese Woche kein Sport…

Geguckt

Ich hab alle 3 Filme der Expandables gesehen und R.E.D2, mir war nach Action und Kopf abschalten, da war das genau das Richtige, unterhaltsam, viel Krawumm. Paßte.

Als Ausgleich hab es dann ein paar Dokus. Überraschend gut hat mir Michael Moores „Where to invade next“ gefallen. Sehr kritisch, natürlich reißerische Michael Moore Art, aber unterhaltsam und informativ. Fand ich sehr gelungen und zeigte auf, wie gut wir es in Europa teilweise haben. Ein Film, der ein wenig bedrückt, aber auf der anderen Seite auch dafür sorgt, dass man gewisse Aspekte vielleicht besser zu schätzen weiß.

Dann beschäftigt mich das Bienensterben ja sehr, mein Traum wäre tatsächlich ein eigenes Bienenvolk im Garten, aber da bekomme ich den Mann noch nicht so recht von überzeugt. Daher habe ich mir „More than honey“ angesehen, ein ganz wichtiger Film, der verschiedene Blickwinkel aufzeigt und einfach furchbar beeindruckend ist.

Außerdem hab ich „Namibia“ geguckt, das war ebenfalls interessant, allerdings war ich da sehr müde und hab nur noch halb zugesehen, da es mich aber wach gehalten hat, bis zum Ende, muß es gut gewesen sein…

Mein absolutes Highlight war allerdings „Im Reich der Tiefe„. Ein phantastischer Film zu den Lebewesen des Meeres. Wale, Robben, Haie, Barrakudas, alles mögliche wurde von den Tauchern im Meer getroffen und besucht, allerdings auf eine sehr angenehme Art und Weise ohne Köder und Blutrünstigkeit, sondern mit Respekt und Abstand. Das hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen. Absolut sehenswert und ganz fantastische Bilder.

Alaaf you“ eine Doku über den Kölner Karneval fand ich hingegen weniger gelungen und etwas ermüdend und konnte mich nicht überzeugen.

Bei den Serien habe ich Heroes Reborn entdeckt und fand die ersten Folgen etwas seltsam, aber Folge 5 war ich aber wieder voll im Heroes Universum drin und konnte bis Folge 11 nicht aufhören… Sehr empfehlenswert, man sollte allerdings alle Staffeln von Heroes kennen, sonst tuen sich Fragen auf.

Da ich grad auf dem Doku-Trip bin, welche Dokumentationen könnt ihr mir empfehlen?

Gehört

Ich hatte Methodisch Inkorrekt Woche und habe 4 alte Folgen nachgehört und hole langsam auf. Die zwei Jungs sind wirklich unterhaltsam und man lernt auch immer was. Sehr spannend fand ich hier in einer Folge die Ausführungen zu wissenschaftlichen Papers und dem Elsevier Verlag. Das der Verlag auf diese Art die Arbeit von Wissenschaftlern vermarktet, war mir tatsächlich nicht bewußt und für mich extrem wichtig zu wissen.

Gelesen

Ich hab viel zu viel Gedönse geguckt und daher nichts gelesen… *schämt sich ein wenig*

Gegessen

Wir haben mal wieder eine Hellofreshbox bekommen und sind wie üblich sehr zufrieden, alles frisch, alles lecker. Wer 20 Euro auf seine erste Box sparen will, kann meinen Rabattcode nutzen und tut mir damit auch noch was Gutes: ZBCUE4

Unternommen

Wir waren zum Strickkaffee bei Kowalskis eingeladen, dort haben wir feinen Kuchen geschmaust und super gestrickt. Anschließend war ich noch zum Grillen eingeladen und habe im Mondschein gesessen und gestrickt. Außerdem war Stammtisch, ansonsten war ich Zuhause und habe brav Socken gestrickt!

Gezockt

Ich spiele ja immer noch mal wieder Clash Royal, komme aber über die doofe königliche Arena nicht hinaus. Das ist etwas ärgerlich und motiviert nicht wirklich.

Goodkarma

Diese Woche nur eine kleine gute Tat, ich hab beim Einkaufen im EDEKA mal wieder Tierfutter in eine der Sammelboxen am Ausgang geschmissen. Das mache ich immer mal wieder, wenig Aufwand und der Verein freut sich und man weiß, dass es da ankommt, wo es hin soll.

An jedem verdammten Sonntag 30.07.2017

Strickstrickhurra

Mein Teststrick für Rosa p. ist eben fertig geworden. Alles gestrickt, jetzt brauch ich nur einen kleinen Sklaven, der die Knöpfe annäht und die Fäden vernäht. Das hasse ich nämlich.

Übermorgen startet unser SockenKAL. #diedreivomblog haben sich nämlich was überlegt. Zum einen wird es ab 01. August einen KAL geben, jeder der mag darf mitmachen. Muster, Farbe, Wolle ganz egal, Hauptsache Socken. Damit wir unsere Beiträge auch alle wieder finden, benutzt doch bitte den Hashtag #diedreivomblogKAL und/oder verlinkt Feinmotorik, Feierabendfrickeleien und Jetztkochtsieauchnoch. Außerdem haben wir eine Facebookgruppe in der schon kräftig geplant und überlegt wird. Auch da seid ihr alle herzlich Willkommen: „Die drei vom Blog – Knit along

Zum Anderen wird es ab übermorgen eine Instagramchallenge zum Thema Socken geben. Jeden Tag eine Frage, die ihr auf euren Accounts beantworten könnt. Gerne dürft ihr unser Bildchen benutzen und teilen:

Außerdem wird es ein Gewinnspiel geben mit tollen Preisen von Addi, aus dem Toppverlag und coole Wolle natürlich.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich bin ein furchtbares Opfer…. zum einen wollte ich nur schnell ein Sockenwunder in Nadelstärke 3 in Rias Lädchen holen und bin dann am Summersale hängen geblieben und hab ganz viel Kram gekauft. Obwohl ich ja sonst für Industriewolle nicht so zu haben bin, paßte das einfach wunderbar zu unserem SockenKAL, da mußte ich zuschlagen. Ich habe gekauft: Einen Zauberball von Schoppel, zwei Knäuel Opera von Lana Grossa für eine Mütze und 6 Knäuel wunderbar glänzendes Pro Lana Ocean Color Garn und natürlich das Sockenwunder.

Außerdem wurde ich in der Sockengruppe ganz schwer angestiftet und habe gemeinsam mit Frau Kowalski selbstringelndes Garn bestellt…. in NEUSEELAND bei stray cat yarns! Jaja…. ich weiß, das ist nicht gut, das fliegt mit dem Flugzeug und teuer ist das auch und überhaupt. Aber ICH WOLLTE DAS HABEN! So. Jetzt bin ich gespannt, wann es hier ist. Guckt mal rein, das wird fantastisch, wenn ich daraus Socken stricke… Klick!

Genäht

Ich habe mein letztes Probekleidchen für Rosa P. beendet und die anderen Testnäher sind wohl auch soweit, so lange kann es nicht mehr dauern, bis das Schnittmuster erscheint.

Außerdem habe ich Krabbelpuschen genäht und dabei fast meinen Verstand verloren. Jetzt weiß ich allerdings wie es geht und es macht echt Spaß. Einen Blogpost zu den Krabbelpuschen gibt es am Dienstag! Ich hab das Schnittmuster von Engelinchen benutzt.

Entdeckt

Ich habe seit ein paar Wochen mal wieder ein neues Beautytool in Gebrauch. Immer mal wieder darf ich ja von Philips Dinge testen und ausprobieren, bevor sie regulär in den Verkauf gehen, normalerweise berichte ich darüber nicht hier auf dem Blog, weil das nicht zur Vereinbarung gehört und ich auch keine Werbung machen möchte für kostenlose Produkte, diesmal bin ich aber so begeistert, dass ich das zumindest kurz erwähnen will. Es ist ein Gerät zur Microdermabrasion. Ich habe zwar bereits sehr gute Haut im Gesicht, daher sieht man dort wenig Veränderung, aber ich habe an den Oberarmen immer wieder Milien, also kleine rauhe Stellen, Verhornungen der Haarwurzeln/Hautschuppen. Seit ich den Visacare auch an den Armen anwende, sind die Milien fast verschwunden. Das schafft sonst nur der regelmäßige Besuch bei der Kosmetikerin und das ist deutlich teurer, als der Visacare. Ich bin also schwer begeistert und kann nur sagen, Milien schafft das Ding. Ja, das Teilchen ist teuer, wenn ich aber wirklich alle 3 Wochen zur Kosmetikerin gehe, hab ich den Preis rasch raus. Lohnt sich also.

Hier findet ihr mehr Informationen dazu: KLICK!

Naja

Die Parkgebühren in der Uniklinik Bonn sind einfach nur unchristlich! Ganz ehrlich, ich war Montag für verschiedene Untersuchungen dort, mehrere Stunden und am Ende hab ich 8 Euro fürs Parken gezahlt. Ich bin wirklich nicht geizig, aber das ist einfach Scheiße. Als Patient geht es einem ohnehin schon nicht gut, weil man entweder ernsthaft krank ist oder Angst hat ernsthaft krank zu sein und dann wird einem auch noch die Kohle aus der Tasche gezogen. Das fand ich ziemlich frech. (Keiner Sorge, mir geht es gut!!)

Sportlich

Ich war einmal laufen und habe Yoga gemacht. Bin zufrieden, dafür dass ich immer spät nach Hause gekommen bin, ist das in Ordnung.

Geguckt

Ich habe die erste Staffel von Sneaky Pete geguckt und das hat mir sehr gut gefallen, witzig, spannend, gut ein bißchen abgedreht, aber wirklich gelungen umgesetzt. Das kann ich jedem nur empfehlen, ich hatte wirklich richtig Spaß.

Außerdem hab ich die erste Staffel Taboo geguckt, weil der Herr Diehl meinte, das wäre total toll. Ich fand es mäßig unterhaltsam, hab es bis zum Ende geguckt, also kann es so schlecht nicht gewesen sein, aber ob ich mir Staffel 2 noch ansehen werde, glaube ich eher nicht.

Dann habe ich American Hustle geguckt, der zog sich etwas, war aber letztendlich schon ziemlich gut, allerdings steh ich halt auch total auf Bradley Cooper…

Und ich habe More than Honey geguckt, eine sehr sehenswerte Doku über unsere Bienen und warum sie wichtig sind und wie wir mit ihnen umgehen. Sehr empfehlenswert!

Gehört

Da ich so viel geguckt habe, hab ich wenig gehört.

Zwei Folgen Lila Podcast, die wie üblich interessant waren und mich mal nicht auf die Palme gebracht haben. Vielleicht wird das doch noch was, mit mir und dem Feminismus.

Außerdem 3 Folgen Methodisch inkorrekt. Ich höre den beiden Jungs einfach gerne zu und mag ihre China Gadgets Tests sehr. Ich habe übrigens auch eine Maschine zum Fertigen von eckigen hartgekochten Eiern. Sehr spannend fand ich die Erläuterungen zu dem Paper bezüglich Tinder und Attraktivität durch Körperhaltung, aber auch die Geschichte mit den Steinen und Rissen beim Klettern war wirklich interessant. Ich hab hier immer das Gefühl unheimlich viel an Infos mitzunehmen. Danke dafür.

Gelesen

Ich habe Isa Marons Buch „Schwarzes Wasser“ beendet. Die Rezension findet ihr hier: Klick!

Gegessen

Wir waren mit dem Stricktreff im von & zu speisen und ansonsten hab ich diese Woche versucht mich ein wenig gesünder zu ernähren, was dann seinen Tiefpunkt am Donnerstag hatte, als ich mir eine 5 Minuten Terrine von Maggi gemacht habe…. keine weiteren Fragen zum Essen, ja?

Unternommen

Stricktreff war, ansonsten waren wir nicht großartig unterwegs, muß auch mal sein.

Gezockt

Gar nichts. Keine Zeit und Lust gehabt.

Goodkarma

Ich hab mal wieder den Kleiderschrank entmüllt und hab einen großen Wäschekorb mit Klamotten im Auto, den ich zur Kleiderkammer bringen werde. Kaum zu glauben, die letzte Entmüllaktion ist erst 6 Monate her und schon wieder hat sich da ein Mist angesammelt. Ich muß wirklich weniger Klamotten kaufen.

An jedem verdammten Sonntag 23.07.2017

Strickstrickhurra

Ich stricke immer noch an meinem GeheimGeheim für Rosa P. herum, Frau Feinmotorik ist schon fertig und Frau Feierabendfrickeleien hat mich auch überholt, ich muß mich also sputen. Ich weiß aber jetzt schon, dass es wirklich total klasse wird. Freut euch schon mal auf die Anleitung.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Kein Garn und keinen Stoff gekauft, aber grad schleiche ich ganz schwer bei Lanade herum, da ist nämlich die Mechita im Angebot. Ihr erinnert euch? Daraus habe ich meinen Startingpoint gestrickt. Ich hätte gerne 4 Grautöne und ein tolles Rot gehabt, bin aber mit den vorhandenen Grautönen nicht zufrieden und daher tapfer und bestelle nichts.

Genäht

Leider bin ich nicht zum Nähen gekommen, habe aber mein GeheimGeheim Testnähkleidchen für Rosa P ausgeführt. Ein Foto durfte ich davon auf Instagram zeigen. Kennt ihr eigentlich schon mein Instagram-Profil? Nein? Hier entlang: Klick!

(Dort gibt es diese Woche auch ein Video von Frau Katze zu sehen….. )

Entdeckt

Entdeckt ist diesmal nicht ganz richtig. Denn es müßte heißen, es wird etwas zu entdecken geben und zwar im Grunde mehrere Dinge. Die Drei vom Blog, also Feierabendfrickeleien, Feinmotorik und ich haben für den August einen Plan und ein paar Überraschungen parat. Damit ihr mitmachen könnt und euch schon mal drauf einstellen könnt, kommt ihr die Ankündigung!

  1. Der August wird komplett unter dem Thema Sockenstricken stehen. Zum einen gibt es dazu eine Instagramchallenge mit Themenvorgaben, zu denen ihr dann eure Bilder unter dem gemeinsamen Hashtag #DieDreiVomBlogChallenge  zeigen und mitmachen könnt. (Natürlich dürft ihr auch weitere Hashtags verwenden!
  2. Außerdem wird es den ganzen Monat über einen Sockenstrick KAL (Knit along / Strick zusammen) geben. Dazu haben wir eigens eine Facebook-Gruppe gegründet, da ist jede KAL-Sockenstrickerin natürlich herzlich Willkommen, aber natürlich brauchen wir auch Zuschauer und Anfeuerung! Also einfach dazu kommen, wir freuen uns: Die Drei vom Blog – KAL Also laßt uns gemeinsam Sockenstricken, teilt eure Erfahrungen zum Sockenstricken und zeigt uns was ihr schon gestrickt habt. Natürlich gibt es auch dazu einen Hashtag für eure Instagram-Bilder: #diedreivomblogKAL
  3. Was aber ist ein Mottomonat ohne Gewinnspiel? Nichts, genau, deshalb wird es bei uns allen dreien die Möglichkeit geben, an unserem Socken-KAL Gewinnspiel teilzunehmen. Die genaue Erklärung dazu wird noch folgen, aber schon mal vorab, wir haben tolle Sponsoren gefunden, die uns mit wunderschönen Strickpreisen versorgt haben. Wir wollen es aber ja spannend machen, daher wird es dazu erst in ein paar Tagen genauere Informationen geben.

Ihr seht, da kommt ne Menge auf euch zu. Ich freu mich, euch alle dort wieder zu sehen ob bei Instagram unter den Hashtags oder in unserer Gruppe. Ich bin so aufgeregt! Das wird ganz toll!

Naja

Frau Katze ist krank. Im Moment sieht es so aus, als sei es nur ein heftiger Harnwegsinfekt, aber wir brauchen noch ein paar gedrückte Däumchen, bis es ganz weg ist. Zum Glück nimmt sie ihre Medizin ganz brav. Habt ihr sowas schon mal gesehen? KLICK!

Sportlich

Ich war Laufen (na gut nur einmal aber ich war laufen!) und ich habe ein bißchen Yoga gemacht. Dabei nutze ich immer noch Asana Rebel, Runtastic und die Zombie Run App

Geguckt

Ich hab die 5. Staffel Grimm fertig geguckt, da konnte ich gestern abend gar nicht mit aufhören, leider gibt es nun Staffel 6 noch nicht und ich will doch so gerne wissen, wie es weiter geht. Diana finde ich Hammer und auch Wu mit seinen neuen, na nennen wir es mal Fähigkeiten, ist krass. Bitte Bitte lasst es schnell weiter gehen!

Gehört

Ich habe ein paar neue Pocasts ausprobiert und war leider durchweg ziemlich enttäuscht, am ehesten hat mir noch Talk ohne Gast gefallen, die bekommen eine zweite Chance, da höre ich nochmal rein. Wenn mir vieles auch ein wenig zu gestelzt war, das probiere ich nochmal.

Da der Mr. ja Fußballliebhaber ist, dachte ich, ich könnte mal einen Bundesligapodcast hören, „Neues vonne Pommesbude“ war dann aber irgendwie doch nicht mein Thema.

Dann hab ich mir Sustainable Fashion Matterz angehört, vermutlich aus dem Nachhaltigkeitsgedanken heraus, dachte ich, kann man ja mal machen. Ging aber leider gar nicht. Ja, ich gucke mir gerne schöne Fotos von Fashionbloggern an, aber das Gekicher und Durcheinandergequatsche hatte leider nicht das Niveau, das ich mir von einem Podcast erwarte, ich hab es ein paar Minuten ertragen und dann aus der Aboliste geschmissen, Mehrwert gleich Null.

Was genau ich mir bei Lifetrans – echte Männer sollen weinen gedacht habe, kann ich nicht mehr sagen, nur dass es bereits nach 4 Minuten aus der Aboliste flog. Gruselig!

Abenteuer Digitale Zukunft hingegen war spannend und interessant, das wird auf jeden Fall noch mal gehört.

Dann war ich sehr mutig und habe mir so einen Motivations-Podcast angehört. Die sprießen ja grad überall aus dem Boden und der hier „Werde deine beste Version!“ hat mich irgendwie angelacht, also hab ich in die Folge zu Beziehungen mal reingehört und fand das überraschend hörbar und durchaus gut. Hier werde ich wohl immer mal wieder zuhören.

Dann war ich ja erst so begeistert von „Die Sonne über Altona„, tja einige Folgen später bin ich mir ziemlich sicher, dass ich mir von zwei Studenten nicht die Welt erklären lassen muß. Die anfangs noch ganz unterhaltsame naive Absolutheit ihrer Erzählungen nervt mich nun total und damit flog nach der wirklich ganz schrecklich banalen Folge über Kunst auch das aus der Aboliste… Schade, das hätte Potential gehabt.

Dann gab es eine Folge Herrengedeck, zuverlässig haben die beiden Mädels mich wieder glücklich mit meinen Podcasts gemacht, die sind witzig und unterhaltsam. Danke!

Gelesen

Ich weiß, ich schulde euch noch ganz viele Rezensionen… ich gelobe Besserung… heute Nachmittag, kommt mindestens eine! Voll Versprochen und so….

Gegessen

Es gab Salat von Salatkind und sonst leider nicht so viel herausragende…

Ah stopp nein, doch! Ich habe eine BaconBomb gemacht, die hatte ich hier gesehen und war da total scharf drauf. Da gibt es auch noch einen Blogpost zu… allerdings nicht mehr heute, aber es war fantastisch!

Unternommen

Wir waren am Sonntag wandern hier im Ahrtal und haben eine schöne Runde mit vielen Höhenmetern gedreht.

Außerdem gab es neue Fingernägel für mich. YEAH! Thommys Nagelstudio kann ich übrigens sehr empfehlen.

Gezockt

Ich spiele immer noch Lumosity als Gedächtnistraining.

Goodkarma

Ich bin gestern nach einem recht langen Arbeitstag ziemlich geschafft nach Hause gefahren, ich war mit meinen Gedanken ganz woanders und habe tatsächlich ein wenig gebummelt und nicht aufgepaßt und wenn ein Fahrer eines Sattelzugs nicht für mich mitgedacht hätte, dann klebte ich jetzt wohl mit meinem Minigeschoss an irgendeiner Schutzplanke. Der freundliche Herr hat auf meine Träumerei wirklich gut reagiert und ist danach vorallem nicht komplett hupen- und lichthupenmäßig ausgerastet, sondern hat mir lediglich freundlich zugewunken, als ich dann wieder auf Spur war. So viel Rücksichtnahme und Gelassenheit erlebt man sehr selten und ich fahre wirklich viel Auto. Der Aufkleber auf seinem Sattelzug „Nerve behalle!“ hat mich dann nach dem Schreck ein wenig Lächeln lassen, Danke, dass du da hinter mir warst und keiner, dem ich mit meinem Minigefährt total egal gewesen wäre.

An jedem verdammten Sonntag 16.07.2017

Strickstrickhurra

Leider kann ich euch diesmal von meinem Gestrick nicht wirklich viel verraten, denn ich habe zwei #geheimgeheim Projekte von Rosa P. auf den Nadeln als Teststrick. Ich kann euch aber sagen, das eine wird ein tolles Sommerprojekt, das andere ein wirklich sehr cooles für den Winter. Frau Feinmotorik und Feierabendfrickeleien stricken ebenfalls an einem der Projekte herum.

Blogposts sind aber erschienen zum Hinata Tuch und zu meinem Lemongrass Pullover!

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich war in Berlin und Frau Feierabendfrickeleien hat für mich ein Rundumprogramm zusammen gestellt. Daher habe ich bei Hüco fantastischen Stoff gekauft, bei Herrn U fantastisches Garn und bei Knopf Paul super Knöpfe.

Genäht

Auch hier darf euch euch noch nichts sagen, denn auch beim Nähen sind wir gerade als Tester unterwegs. Ich habe drei Schnitte für Rosa P. genäht, die ihr euch dann ansehen dürft, wenn sie erschienen sind, das dauert aber noch. Ich kann aber schon mal sagen, dass der Schnitt für Frauen mit meiner Figur, (klein, schlank aber durchaus weibliche Formen) super ist und ich mich in meinen Kleidchen aus Viskosejersey, Jersey und Musselin sehr wohl fühle.

Entdeckt

Ich bin ja mittlerweile von dem Thema Stricknadeln im Flugzeug schwer genervt und mag mich schon gar nicht mehr in Diskussionen einklinken, in denen (fälschlicherweise) behauptet wird, dies sei verboten und nicht möglich. Caro hat das Ganze mal sehr gut und richtig zusammen gefaßt. Hier findet ihr Ihren Beitrag zu dem Thema: KLICK!

Und ich möchte noch ergänzen, dass die TSA (Die Verkehrssicherheitsbehörde der USA) Stricknadeln explizit als erlaubt im Handgepäck aufführt. Das könnt ihr hier nachlesen: KLICK! Auf der Seite könnt ihr auch andere Gegenstände (auf englisch) eingeben und euch anzeigen lassen, ob sie ins Handgepäck oder generell ins Gepäck dürfen, sehr praktisch, finde ich.

Ich selbst habe noch nie Probleme mit meinen Stricknadeln gehabt. Von Edinburgh nach Hause hatte ich sogar meine Metallnadeln im Gepäck, überhaupt kein Problem. Einfach kein großes Gewese drum machen, NICHT nachfragen und durch den Check gehen. Für den Notfall einen Briefumschlag mit Adresse und Porto bereithalten und die Nadeln nach Hause schicken, wenn es nicht gehen sollte.

Naja

Mein Urlaub ist vorbei und ich war schon wieder einen Tag arbeiten. Ich arbeite gern und meine Arbeit macht mir Spaß, aber noch zwei drei Wochen mehr, wären jetzt auch schön gewesen.

Sportlich

Ich war 4 Mal laufen und gleich gehen wir durchs Ahrtal wandern, ich fühl mich grad total fit und auch, wenn mir die Lauferei echt keinen Spaß macht, ist es wohl ein wenig nötig gewesen.

Geguckt

Leider scheint die erste Staffel American Gods beendet zu sein… buuuuh! Ich hoffe, dass das bald weiter geht.

Daher habe ich dann Grimm die 5. Staffel weiter geguckt. Da wird es grad spannend und es gefällt mir wieder besser.

Gehört

Zwei Folgen Staatsbürgerkunde, einmal zum Thema Computer und einmal zum Thema Weihnachten habe ich gehört und fand vorallem die zweite Folge sehr interessant. Da hatte ich mir tatsächlich nie Gedanken zu gemacht, wei Weihnachten in der DDR damals gewesen sein könnte. Ich freue mich wirklich immer sehr über die Einblicke, die Familie Fischer da gewährt. Mittlerweile habe ich mich auch an den Dialekt gewöhnt und irgendwie mag ich aus der Ferne Frau Fischer so gerne, die freut sich immer so herzig und liebenswert und erinnert sich emotional an die Zeit der DDR. Das gefällt mir sehr.

Dann gab es eine Folge „No Time To Eat„, diesmal ging es darum, was man an Essen für Flugreisen mitnehmen darf. War interessant und kurzweilig, aber sie spricht leider weiterhin so gekünzelt und unspontan, das nervt mich ein wenig und hat was Einstudiertes. Mach dich mal locker Mädchen, dann höre ich auch weiter zu.

Eine Folge „Tolle Idee! Was wurde daraus“ über Zellulose gegen die Ölpest habe ich gehört und fand das sehr spannend und sehr schade, dass die Forschung da leider aktuell in einer ziemlichen Sackgasse steckt, das hörte sich nämlich wirklich extrem spannend und gut an.

Beste Freundinnen mußte ich diesmal leider abschalten, ehrlich Jungs, den Quatsch und das Geblubber konnte ich mir nicht antun. Wirklich nicht, mag sein, dass man das mit Mitte 20 als relevant und wichtig empfindet, aber als jemand, der sich in einer guten funktionierenden Beziehung befindet, ist es irgendwie befremdlich, wenn es darum geht, im Handy des Partners zu stöbern oder seine Vergangenheit zu stalken. Das ist schlicht so fern meiner eigenen Lebenswelt, damit wollte ich mich nicht befassen. Nächste Folge letzte Chance, sonst fliegt ihr aus der Aboliste…

Besser und differenzierter fand ich da die Folge zum Fremdgehen im „Oh Baby, der Sexpodcast!“. Auch nicht wirklich mein Thema, aber durchaus hörenswert und mit soziologischen Aspekten unterschiedlichen Beweggründen und Interviewpartnern mit verschiedenen Beziehungsmodellen, war das schon unterhaltsam.

Die Folge Stay Forever zu „Die Siedler“ fand ich sehr gelungen und interessant, allerdings habe ich auch das Spiel unfassbar oft und ausdauernd gespielt.

Eine Folge Wollgespräche gab es außerdem auf die Ohren, den zwei Mädels lausche ich ja wirklich gerne.

Dann hab ich die letzte Folge „die urbane Spinnstube“ gehört, da ging es viel um die Tour de Fleece, nicht ganz mein Thema, trotzdem spaßig zu zu hören.

Gelesen

Tatsächlich hab ich gar nicht gelesen, aber mir ist das neue Buch von Hilary Mantel ins Haus geflattert, da bin ich sehr gespannt!

Gegessen

Ich war zum einen im Zeit für Brot essen in Berlin, sehr empfehlenswert, super lecker, Brote und Kuchen und heiße weiße Schokolade.

Dann hat Frau Feierabend mich zum Norweger entführt, das war auch sehr fein und köstlich, wenn auch ein bißchen anders, als wir hier so kochen würden. Kann ich aber durchaus empfehlen und auf jeden Fall Elchblut trinken, wenn ihr da seid! Fantastisch auch die Drucke von Munch, die im Restaurant hängen. Munch fand ich als Maler immer schon faszinierend.

Und ich war mit Frau Hoppenstedt thailändisch essen und das war wirklich eine Überraschung, sieht sehr unscheinbar aus, war aber absolut lecker und köstlich. Im Chok Dee Thai kann man schön sitzen und genießen und auf der kleinen Terrasse ist es bei schönem Wetter bestimmt auch wunderschön. Die Kellnerin war sehr freundlich und das Essen super schnell fertig und sehr frisch. Man schreibt sich auf die Fahne keinerlei Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker zu nutzen. Das kann ich bestätigen, ich habe sonst sehr oft nach dem Essen in asiatischen Restaurants, die das eben leider häufig doch tun, Magenprobleme, hier ging es mir super, die ganze Zeit und das Essen sah auch noch sehr ansprechenchend aus. Große Empfehlung also, direkt in der Kölner Innenstadt.

Außerdem haben wir eine Mittagspause bei Nimet Chicken in Kalk verbracht, gut Kalk Post ist jetzt nicht der malerischste Platz zum Sitzen, aber für 6 Euro haben wir den kleinen (!!) Chicken Salat gegessen und ich bin ja wirklich ein guter Esser, aber ich habe den Salat beim besten Willen nicht geschafft, eine Wahninnsportion, sehr lecker und frisch.

Unternommen

Neben unserer Reise nach Berlin haben wir nicht allzu viel gemacht, aber ich war nach unserem Thai-Erlebnis mit Frau Hoppenstedt bei der Live-Veranstaltung von „Stay Forever“ in der Stadtbücherei in Köln. Das war wirklich witzig und unterhaltsam. Hier und da hat man zwar gemerkt, dass das nicht mehr ganz spontan, sondern auswendig vorgetragen wurde, aber grundsätzlich war das gute Unterhaltung zum Thema Computerspiele. Das Publikum wurde schön mit einbezogen, das hat wirklich Spaß gemacht und mir sehr gut gefallen. Kann man durchaus mal hingehen, aber Achtung, die Karten sind wirklich zügig ausverkauft.

Gezockt

Leider nein, leider gar nicht… : (

Goodkarma

Ich bin ein furchtbares Opfer manchmal. In Berlin scheint es unter den Wohnungslosen gerade Mode zu sein, die Ubahn zu betreten, sich lautstark vorzustellen und dann durchaus mit einigem unterhaltsamen Talent die Lebengeschichte zu schildern und dann um ein Almosen, was zu Essen oder zu Trinken zu bitten. Ganz ehrlich, dann hab ich ne Beziehung zu der Person, ich kann dann nicht nichts geben. Wären wir noch öfter Ubahn gefahren, wäre ich jetzt pleite, ganz sicher. Ich bin so also ein wenig Kleingeld losgeworden und meine Pfandflaschen… ehrlich auch wenn es bloß eine Masche ist, mich hat das berührt und angesprochen und ich fand es auch nicht lästig oder störend, denn wer nichts geben wollte, hört halt einfach weg und guckt aus dem Fenster.