Über jetztkochtsie

www.jetztkochtsie.com

Chevron Shenanigans

[Werbung]

Letztes Jahr in Edinburgh auf dem Yarnfestival haben wir Stephen West aka Westknits getroffen und an seinem Stand hat er für einige von uns Farbzusammenstellungen ausgewählt. Die wollten wir zusammen verstricken und haben daher auf Instagram den #Strickelfenkal gestartet.

Wir haben munter zusammen gestrickt und ich habe mich für den Chevron Shenanigans entschieden. Das Muster hat total viel Spaß beim Stricken gemacht, war allerdings nicht ganz so leicht, wie ich erwartet hatte, wenn man es aber einmal begriffen hat, ist es super. Also traut euch. Vielleicht nicht gerade als totaler Anfänger, aber mit ein wenig Erfahrung und dem Willen zum Durchhalten schafft ihr das. Frau Fussi beißt sich auch gerade durch und auch wenn ich immer schimpfe, sie soll sich konzentrieren, macht sie das doch ganz prima.

Schwierig war es die Farbfolge fest zu legen. Ich wußte recht genau, dass ich das Gelb nicht zu nah am Hals wollte, aber wo es sich am Besten machen würde, war mir nicht sofort klar, also habe ich mit den Knäueln ein wenig herum gespielt.

Meine Farbzusammenstellung habe ich bei Stephen & Penelope gekauft und Westknits hat sie selbst zusammen gestellt. Es sind alles Uschitita Single Garne und ich habe dann noch die 6. Farbe mit einem Strang Kid Silk Mohair von Cowgirlblues kombiniert.

Ich habe ihn etwas größer gestrickt, da ich nicht so viele kleine Reste haben wollte, dass er dann nach dem Waschen so groß ist, habe auch ich nicht erwartet, bin allerdings extrem hingerissen und finde ihn fantastisch.

So richtig geil sieht er aus, finde ich, allerdings ist er durch die Form etwas schwer zu tragen, deshalb fixiere ich ihn in der Regel mit einer Tuchnadel, das sieht hübsch aus und er rutscht dann nicht herum. Meine habe ich von Lanaphilia geschenkt bekommen.

Trotz der Größe 180 cm Spannweite und einer Tiefe von 115 cm habe ich mich zu keinem Zeitpunkt beim Stricken gelangweilt, das Fading und die Wedges sorgen für ein lockeres und angenehmes Strickerlebnis. Das war super und ging wirklich überraschend schnell, ohne dass die Reihen, obwohl sie ja immer länger wurden, mich gelangweilt hätten.

Im Tuch stecken 398 g Wolle und bei Farbe 5 wurde es auch verdammt knapp, davon sind nur 2 g übrig. Den Strang Mohair habe ich übrigens bei meinem #visityourlys Besuch bei Wolle im Glück in Münster gekauft.

Fakten

Strickmuster: Chevron Shenanigans

Garnverbrauch: Uschitita Merino Singles

Farbe 1 Stone 32 g

Farbe 2 Nightwatch 74 g

Farbe 3 Butterscotch 81 g

Farbe 4 Grounded 98 g

Farbe 5 Owl 74 g

Cowgirl Blues Kid Silk Mohair Writing in the Sand 28 g

Größe: Onesize

Modifikation: Mehr Wedges gestrickt mit den Farben 3, 4 und 5.

Nadeln: Holz und Stein Nadeln aus Ebenholz

Der nächste StrickelfenKAL wird im nächsten Jahr stattfinden und wir stricken den Island in the Sun von Sosuknits…

Verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dings vom Dienstag, Lieblingsstücke, Meine Fummeley, Liebste Maschen

 

Nadelspiel

[Werbung]

Ich war wieder in Sachen #Visityourlys unterwegs.

Schaut mal hier findet ihr alle anderen Besuche von Bloggern in Wollgeschäften, gerne dürft ihr auch euren Blogbeitrag dort verlinken: Klick

Mehr zu unserer Aktion #Visityourlys findet ihr hier: Klick!

Diesmal wurde ich von Pollyesther Hoppenstedt begleitet und wir haben den Besuch in Voerde dann auch noch genutzt, um bei ihrer Mama ein leckeres Stück Kuchen zu essen.

Aber wo waren wir denn nun?

In Voerde, das liegt am Niederrhein, zwischen Wesel und Dinslaken und ist von Köln  aus in etwa einer Stunde zu erreichen.

Das Nadelspiel findet ihr hier:

Nadelspiel von Friedrun Fey

Im Osterfeld 11

46562 Voerde


Hier findet ihr die Webseite vom Nadelspiel: Klick !

Hier könnt ihr euch einen `Überblick über die angebotenen Produkte verschaffen: Klick!

Und hier ist der Terminkalender mit Stricktreff und Kursen verlinkt: Klick!

Stricktreffs:

Jeder 2. & 4. Dienstag im Monat im Hildegard  von Bingen Haus in Voerde ab 18 h

Jeder 3. Freitag im Monat im Cafe Sahnehäubchen in Friedrichsfeld ab 14:30 h bis ca. 18:30 h

Die Stricktreffs sind extrem gut besucht, hat man mir erzählt, manchmal sind es bis zu 25 Strickerinnen, die sich treffen, zum Kreativsein, Klönen, Tratschen und Stricken oder Häkeln. Das gefällt mir und einen guten Eindruck, wie schön die Treffs sind habe ich auch vor Ort bekommen. Der kleine Laden war nämlich voller Menschen, als ich ankam.

Nicht nur die Besitzerin Friedrun war da, auch ihre Tochter Ilka und ihre Mitarbeiterin Ania waren im Laden. Außerdem Frau Dienstraum und Frau Pausbacken, die als regelmäßige Kundinnen ein wenig was zum Laden erzählen konnten, das fand ich super. Danke, dass ihr alle da wart. Es war so toll.

Auf Instagram ist das Nadelspiel übrigens auch vertreten: Klick!

Und auf Facebook ebenfalls: Klick!

Wie schon gesagt, ist der Laden sehr klein, der Platzmangel wird allerdings kreativ ausgenutzt, im ganzen Laden sind kleine rollbare Inseln und so wird Stauraum gesschaffen. Ich war beeindruckt, wie viel ich zu erzählen und vorzustellen hatte und was es alles zu entdecken gab.

Friedrun hat Garne von Lang, Schulana, ggh, Austerman, Schachenmayer, online Garne und vielem mehr. Das sind aber nur die industriellen Hersteller. Sie hat auch handgefärbte Garne von Frida Fuchs oder dem Mondshaf im Angebot und wer auf Nachhaltigkeit setzt, der wird bei Rosy Green sicher fündig. Ich war begeistert und nicht nur ich. Ich habe im Nadelspiel in Voerde den bisher größten #visityourlys Einkauf getätigt. Vorallem weil mich zwei Damen von Zuhause aus noch instruierten, etwas haben zu wollen. Somit habe ich nicht nur für mich, sondern auch für Soluna und Feierabendfrickeleien geshoppt.

Friedrun hat uns wirklich richtig gut beraten und hatte viel Wissen, um Garne und die Geeignetheit für bestimmte Projekte, außerdem hat sie eine feine Nase für Trends, was dazu führt, dass sich auch außergewöhnlichere Dinge in ihrem Laden finden. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Parkplatz bekommt ihr direkt vor der Tür, in der Nähe ist eine Bäckerei und mehrere Restaurants, außerdem könnt ihr natürlich auch im Laden ein wenig stricken, wenn ihr vom Shoppen ermattet seid.

Ich hab mich bei Friedrun sehr wohl gefühlt, so wohl, dass ich diesmal nicht das kleine Geschenktütchen abgelehnt habe, dass sie mir und Polly gepackt hatte. Danke dafür, das wäre nicht nötig gewesen.

Wir hatten einen wirklich schönen Tag und sind dann noch zu Pollys Mama gefahren, die für uns im Garten tollen Kuchen aufgetischt hat und wo es wirklich richtig schön war.

Am Abend war ich wieder zu Hause, erfreut nette Menschen getroffen zu haben und glücklich mit meinen Einkäufen. Danke, dass ihr alle so super seid! Ich hoffe, ihr hattet Spaß?

 

Wenn auch du einen Wollshop, ein Stoffgeschäft oder Ähnliches hast und möchtest, dass ich dich besuchen kommen, dann meld dich einfach bei mir 150 km rund um Köln sind kein Problem und falls du weiter weg bist, finden wir bestimmt einen anderen Blogger, der dich besucht und von deinem Laden berichtet.

 

An jedem verdammten Sonntag 01.09.2019

[werbung – Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links. Was das bedeutet, steht hier: Klick!]

Strickstrickhurra

Der Strickelfenkal mit meinem Chevron Shenanigans ist für mich beendet. Der Blogpost kommt am Dienstag.

Aktuell ist der #fummelfrickelherzmützember gestartet. Alle Infos findet ihr bei Caros Fummeley: Klick und Jasmin von Mein gehäkeltes Herz.

Ich stricke aktuell meine erste Mütze aus Lanalpaco Circus von Schulana.

Meine Mützenmuster findet ihr übrigens hier: Klick!

Eingetrudelt

Ok, das war eine Menge… ich fang mal an:

Rosy Green Wool Merino D’Arles in Grün und Lila

Lang Drago in Grün

Katia Polar in Grün

Austermann Jamalia

Katia Cotton Merino

Katia Azteca infinity

Katia Inca Noir

Online Citrin

Genäht

Nix genäht, aber es stehen noch ein paar Sachen aus, die ich euch zeigen will, kommen bald. Versprochen.

Entdeckt

Frau Fussi hat mir aus dem Urlaub Trüffelöl mitgebracht und ich bin sehr verliebt. Das hier: Klick!  Und das Schöne ist, man kann es nachbestellen!

Außerdem hat der Knitloop-Shop wieder geöffnet und es gibt eine Kennenlernbox. Schaut mal hier: Klick!

Geguckt

Ich gucke aktuell Queen of the South bin in der letzte Staffel, also Staffel 3 und sehr gespannt, wie es enden wird, eventuell komme ich heute dazu, es zu beenden.

Gehört

Gestern habe ich Folge 3 der Harry Potter Hörbücher beendet. Diesmal gelesen von Felix Manteuffel, aufgrund eurer Empfehlungen, wollte ich es zumindest ausprobieren und ja, er liest nicht schlecht, ich bleibe aber Rufus Beck Fan.

Gelesen

Ich habe mich endlich entschlussen „Bad Feminist“ abzubrechen. Ich hab wirklich alles versucht, der Funke springt nicht über und die Autorin nervt mich unglaublich. Die Rezension kommt in den nächsten Tagen.

Darum hab ich dann mit „So überzeugen Sie eine Katze: Und dann den Rest der Welt angefangen.“

Gegessen

Ich stelle gerade fest, dass ich wegen wenig Zeit nicht so richtig auf das achte, was ich esse und würde da gerne wieder einen gesünderen Fokus setzen, mal sehen, ob mir das gelingt.

Unternommen

Ich war in Sachen #Visityourlys beim Nadelspiel in Voerde und hatte einen ganz tollen Tag mit Pollyesther Hoppenstedt.

Gezockt

Last Day on Earth macht weiterhin eine Menge Spaß. Allerdings verführt es sehr leicht dazu, hier mal eben ein bißchen was zu kaufen, damit es schneller geht oder dort eine Waffe zu kaufen. Das verkneife ich mir und warte dann lieber ein bißchen.

Neues aus Garnelenhausen

Drei der Schnecken sind nun umgesiedelt und drei habe ich behalten. Außerdem die zwei Kleinen, die plötzlich auftauchten. Im Aquarium ist also etwas weniger los, die Scheiben sind aber super sauber und das freut mich. Nun überlege ich, ob ich ein größeres Aquarium brauche, oder nicht. Das hier macht mich gerade sehr an: Klick!

Goodkarma

Kennt ihr schon „Gute Tat“?

Das ist eine Organisation, die bei der Suche nach ehrenamtlichen Tätigkeiten unterstützt.

Vielleicht ist da was für euch dabei? KLICK!

Ich persönlich bin der Meinung JEDER kann und sollte sich sozial engagieren, denn überall gibt es eine Möglichkeit selbst einen sehr kleinen Beitrag für unser gemeinschaftliches Zusammenleben zu leisten.

Keine Zeit zählt da nicht. Denn Zeit hat man nicht, man nimmt sie sich!

Ich tue das durch meine Arbeit für die Pfarrbücherei hier in Villip und was tust du?

 

Curvy Girls – Carla Schwind

[Werbung – dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links, was das heißt, könnt ihr hier nachlesen: Klick!]

Im Frickelcast haben Feierabendfrickeleien und ich bereits unser Begeisterungsfeuerwerk für dieses Buch hier abgefeuert.

Die Curvy Girls von Carla Schwind hat uns wirklich nachhaltig beeindruckt und ist mit das Innovativste, was aktuell auf dem Handarbeitsbuchmarkt zu haben ist.

Aber bevor ich mich weiter in Lobhudeleien verstricke, vielleicht erstmal was die Curvy Girls überhaupt sind.

Das Buch ist im Topp Verlag erschienen und es dreht sich tatsächlich um kurvige Damen. Kurvige Häkeldamen.

Die Autorin, auch bekannt als Miss Hookcrochet hat aus meiner Sicht Amigurumi neu erfunden. Ich steh ja gernell ziemlich auf gut gemachte Amigurumi, also kleine Häkelfiguren und die curvy Girls sind mit Abstand das Beste, was ich aktuell an Amigurumi sehe. Sie sind niedlich, hübsch und haben eine Ausstrahlung und Aussage, die mir richtig gut gefällt.

Im Buch sind 15 unterschiedliche Püppchen erklärt, die alle auf ähnlichen Grundlagen beruhen, aber so individuell und fantastisch detailliert sind, dass jede nicht nur eine einzelne besondere kleine Puppe ist, sondern eine richtige kleine Persönlichkeit.

Die Anleitungen, um die Püppchen zu häkeln, sind klar verständlich und sehr gut bebildert, der Aufbau des Buches, ist so strukturiert, dass es gewisse Teile der Anleitung immer wieder aufgreift und andere Teile der Anleitung gänzlich neu sind, das ist übersichtlich und man kann ihnen gut folgen.

Jede Anleitung beinhaltet die Angabe des Schwierigkeitsgrades, die Größe des Püppchens, Materialangaben und Angaben zum Häkeln.

Wie schon gesagt, sind die Curvy Girls total individuell und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Superwoman hat nicht nur Suit und Umhang, sondern auch Stulpen und wallendes Haar. Im Haar der Meerjungfrau steckt ein Seestern. Die Mütze der Monsterpüppi ist unglaublich hübsch mit ihren Monsteraugen . Thea hat graues Haar und einen Cocktail in der Hand. Chloes Hochsteckfrisur ist einfach nur wunderhübsch, genauso wie Bellas Haartolle und Sams Einhornkaputze. Ich bin wirklich von den vielen Ideen total angefixt. Die Ergebnisse sind richtig schön und wirklich einfach zu häkeln.

Die Bilder sind sehr detailliert und zeigen genau das, was man sehen will, die Puppen können genau nachgearbeitet werden und in kleinsten Schritten wird gezeigt, wo es komplizierter ist und wie man die gewünschten Kurven ausarbeitet.

Der feministische und Bodypositivity Gedanke strahlt bei den curvy Girls aus allen Seiten und gefällt mir sehr. Allein schon dafür lohnt ein zweiter Blick und die hübsche Aufmachung überzeugt dann gänzlich.

Ich bin wirklich begeistert. Total.

An jedem verdammten Sonntag 25.08.2019

[werbung – Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links. Was das bedeutet, steht hier: Klick!]

Strickstrickhurra

Der Strickelfenkal mit meinem Chevron Shenanigans läuft natürlich weiter und wir stricken alle Westknits Muster….Ich bin im Endspurt angekommen und hoffe heute zumindest  bis zum Icord zu kommen, wir werden sehen.

Eingetrudelt

Ich habe Makrameegarn bei Amazon gekauft.

Außerdem habe ich mich von Sophie Passmann inspirieren lassen und das hier gekauft: Klick!

Meine Wollfestival Einkäufe könnt ihr ab morgen im Frickelcast bestaunen. Die zähle ich hier nicht nochmal auf.

Außerdem habe ich einen Raskog gekauft.

Genäht

Mein Sommerrock von Berlinerie ist online gegangen.

Entdeckt

Es gibt eine neue Capri Sonne und ich liebe sie abgöttisch, könnte man das vielleicht in Literflaschen ökologisch sinnvoll abfüllen und verkaufen? Bitte!

Geguckt

Ich gucke aktuell Queen of the South und bin hin und weg, genau sowas brauch ich ab und an.

Gehört

Bei den Wollgesprächen und der Zwillingsnadel bin ich wieder auf Stand und auch die Schaulustigen habe ich mir angehört.

Gelesen

Tatsächlich gar nicht so richtig was. Ups.

Aber die Rezension zum Makrameeschmuck ist online.

Gegessen

Wir hatten Stricktreff im Cafe von und zu und ich hatte den persischen Joghurtteller.

Unternommen

Gar nicht so richtig viel. Muß auch mal sein.

Gezockt

Ähm ich bin da einer neuen Sucht erlegen. Ich liebe ja solche Survival Games und tja nun, seit ein paar Tagen verbringe ich meine Zeit mit Last Day on Earth, es ist fantastisch. 🙂 Allerdings habe ich ein bißchen Echtgeld investiert, um meine Basis sicher zu machen, sonst ist es ermüdende.

Neues aus Garnelenhausen

Irgendwoher sind drei Geweihschnecken aufgetaucht…. weiß der Geier, wo die her kommen. Sehen toll aus und sind noch recht klein. Bin begeistert.

Goodkarma

Auf Instagram kann man in den Stories jetzt verschiedene Wohltätige Organisationen mit seiner Spende unterstützen. Ich habe das für die Deutsche Krebshilfe getan und mich sehr gefreut, dass einige von euch mit unterstützt haben und wir nach 24 Stunden einen schönen Betrag zusammen hatten. Danke dafür!

(Ich würde mich hier wirklich freuen, wenn Instagram da noch an der Paypalfunktion arbeitet. Mit Kreditkarte ist es sehr umständlich.)