Kolding von Chris Berlin

Letztes Jahr im Mai habe ich mein Kolding Projekt gestartet und war enorm überrascht, wie abwechslungsreich und schön sich dieser Schal stricken ließ. Ich habe ein etwas ungewöhnliche Garnwahl getroffen, weil ich einen großen und kuscheligen Schal haben wollte. Gestrickt habe ich aus der sehr flauschigen Per Fortuna in nachtblau (Farbe 17) gestrickt. Das Garn habe ich bei meinem Besuch bei Die Stricknadel in Bonn gekauft. Hier war mir vorallem der Nachhaltigkeitsaspekt wichtig. Das Garn ist GOTS zertifiziert und besteht aus 76 % Bio Baumwolle und 26 % Polyamid. Ich hatte eigentlich ausgerechnet, dass ich mit etwa 450 g gut hinkommen müßte, das hat nicht funktioniert, weil ich mit der Per Fortuna offenbar deutlich lockerer stricke, als mit anderen Garnen, dieser Garnstärke, daher habe ich bei Lauras Wollshop noch ein Knäuel besorgt.

Die Per Fortuna von Lana Grossa ist unglaublich weich, ohne dabei zu fusseln oder zu flusen. Außerdem kratzt es nicht und piekst nicht. Das ist mir ja immer besonders wichtig.

Anfangs hatten ganz viele von euch Sorge, dass das Muster im Flausch untergehen würde. Auf den Fotos ist es tatsächlich auch schwierig das Muster einzufangen, aber in der Realität sieht man es wirklich gut und ich bin total zufrieden.

Ich habe den Schal komplett nach Anleitung gestrickt und auch kein unbeabsichtigtes Feature diesmal eingebaut. Das zeigt, wie gut das Muster geschrieben ist, wie sehr ich bei der Sache war und wie viel Spaß ich beim Stricken hatte. Ja, das ist ein sehr großer Schal, der bei mir 500 g Garn gefuttert hat. Er wird einfarbig gestrickt, aber ich fand es trotzdem, zu keinem Zeitpunkt langweilig. Ja, der Mittelteil (Brioche) hat sich etwas gezogen, aber das war alles noch im Rahmen. Kein Vergleich zum Nuvem oder anderen sehr großen Schals.

Abgewandelt habe ich allerdings das letzte Dreieck, dort habe ich zum einen nicht zweifarbig gestrickt und zum anderen die gleichen Löcher, wie auf der anderen Seite eingearbeitet, das war problemlos zu ändern und war für mich einfach harmonischer.

Ich trage den Kolding wirklich unglaublich gerne und bin super glücklich mit Form und Größe. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich noch einen stricken werde, dann aus einem Lacegarn, so dass er etwas leichter wird. Mal sehen, was ich dafür nehmen. Die Allora bietet sich aus meiner Sicht an.

Kleine Kritik an der Per Fortuna, die hat bei mir (wie ihr im Bild unten seht) wirklich oft Garnkotze gemacht. Ich habe sie nachher auf andere Knäuel gewickelt, da würde ich anregen, hier vielleicht eine andere Art der Wicklung zu probieren, das war wirklich nervig, wenn das Ergebnis es auch unbedingt wert ist.

Obwohl der Kolding echt Spaß gemacht hat beim Stricken, hab ich relativ lange gebraucht, was ich bei einem so großen Strickstück aber auch durchaus legitim finde. Fertiggestellt habe ich ihn dann im Rahmen des #machdasufofertigfal im Januar.

Fakten

Muster: Kolding von Chris Berlin

Garnverbrauch: 500g Lana Grossa Per Fortuna

Modifikation: Dreieck mit Lochmuster auf beiden Seiten.

Nadeln: 4,5 mm Addi Novel *

Verlinkt bei: Handmade on Tuesday, Dings vom Dienstag, Lieblingsstücke

5 Kommentare zu „Kolding von Chris Berlin

Gib deinen ab

  1. Und in meinem Kopf so seit Wochen: „Brauche ich, brauche ich nicht. Brauche ich, brauche icz nicht…“
    Wirklich sehr schön geworden dein Kolding!

  2. Servus Jana,
    ich finde den Schal in der von dir gewählten Farbe und Wolle wunderschön! Es freut mich, dass du ihn beim DvD zeigst, liebe Grüße!
    ELFi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Website bereitgestellt von WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: