An jedem verdammten Sonntag 09.01.2022

[Werbung. Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das ist, habe ich hier erklärt. Klick!  Die Links erkennt ihr am  *]

Liebe LeserInnen,

jeden Sonntag findet ihr hier meinen kleinen Wochenrückblick. Ich beschreibe, was ich gemacht habe. Verlinke noch mal auf meine Strickereien, erzähle von meinem Medienkonsum und meinen Einkäufen. Danke, dass ihr euch dafür interessiert, meine Texte lest, auf meine Links klickt und so dafür sorgt, dass dieser kleine Blog weiter voranrollt.

Euch einen schönen Sonntag und gute Unterhaltung!

Ich habe übrigens meine Linkseite aktualisiert, da findet ihr alle wichtigen Links mit Rabatten und Codes und natürlich dem Shop zu meinen Anleitungen: klicken.

Strickstrickhurra

Meine Botties sind noch in der Zeit fertig geworden und ich stiefel mit ihnen munter durch die Gegend.

Den Beitrag dazu findet ihr vermutlich ab Dienstag auf dem Blog.

Alle Infos zum #BottiesXMasFAL findet ihr hier: Klick

Aktuell habe ich dann mein #projecttwelveknits begonnen und stricke in diesem Jahr jeden Monat einen Schal von Westknits. Chronologisch möchte ich mich durch die Mysteryknitalongs von ihm arbeiten. Angefangen mit dem Earth & Sky, den ich aus Garn der Knitcrate mache, kombiniert mit Seta Suri von Lanagrossa.

Bisher komme ich da ganz gut voran, allerdings nervt mich, wie auch Miki das Garngetüdel der Intarsien sehr. Ich leg mir die Knäuel schon ordentlich zurecht, ist trotzdem doof und für einen Mystery ist der ganz schön langweilig. Jede Section ist irgendwie gleich, da ist wenig Überraschendes dabei. War ja auch sein Erster, mal sehen, wie es bei den weiteren ist.

Ich habe auch schon einige Mitstreiter gefunden, schaut mal hier findet ihr die Beiträge dazu bei Instagram.

Außerdem läuft der #machdasufofertigfal vom Frickelcast auf Instagram. Da habe ich gestern den Kolding beendet. Fotos und Blogpost folgen.

Eingetrudelt

Hier trudeln weiterhin liebe Päckchen und Grüße ein, zuletzt von der Wollpatin. Danke dafür.

Ich habe mir ein Stillkissen in Form eines Seepferdchens bei Etsy bestellt, das fand ich so superschön. Bin gespannt, wann es ankommt.

Außerdem ist eine liebe Freundin Mutter geworden und für die habe ich ein besticktes Handtuch mit Kapuze bestellt. Und für eine andere Freundin gab es Spielzeug fürs Baby* und das hier Klick*! Und für Baby J ist natürlich auch was abgefallen, da haben wir den Spielbogen* hier ausgesucht. Ist der nicht schön?

Außerdem hab ich zwei weitere Wolle Seide Bodies* bestellt, weil die einfach super schön sind und der Zwerg sie echt gern trägt.

Für die Kids gab es neue Tonie-Figuren, diesmal die Kleine Hexe*, der Kleine Wassermann* und das Kleine Gespenst*.

Für mich gab es einen Abtropfkorb für die Fläschchen*, die nerven mich nämlich sonst in der Küche ständig.

Und so langsam geht es wieder an das Beckenbodentraining. Dafür hab ich mir ein Set von Elanee* ausgesucht und bin gespannt, wie gut das funktioniert.

Ein paar von euch hatten mir geschrieben, dass sie gerade ebenfalls schwanger sind und darum gebeten, die Wunschliste öffentlich zu lassen, damit sie schauen können, was ich da so drauf setze.

Mache ich gerne. Meine Amazonwunschliste* findet ihr hier. Da packe ich einfach, wie auf einen Notizzettel alles drauf, was mir begegnet und was ich wirklich praktisch oder hilfreich finde.

Genäht

Immer noch nicht genäht… irgendwie wird meine Zeit hier immer verschluckt. 

Gepflanzt

Die Pflanzen haben sich von der harten Pflege erholt und haben offenaber auch den Winter halbwegs gut überstanden.

Entdeckt

Ich mag gerade Kerzen mit Räucherwerk sehr gerne und wusel mich da durch Etsy, habt ihr Shop-Empfehlungen für mich. Wo kauft ihr eure Kerzen?

Sportlich

Aktuell darf ich wegen Kaiserschnitt und co keinen Sport machen. Ich hab mir allerdings schon Postnatalyogakurse bei Peleton rausgesucht und werde nächste Woche mit einem Rückbildungskurs starten.

Ich habe in der ganzen Schwangerschaft ja wegen der Übelkeit ohnehin nur 6 kg zugenommen, die sind jetzt nach der Geburt schon fast wieder runter, aber der Bauch sieht halt nicht so aus, wie ich es gut fände und ja das ist mir wichtig, daher werde ich da was für tun. Mir ist klar, dass mein Körper etwas geleistet hat und man ihm das auch ansehen darf, trotzdem fehlt mir die Bewegung. Ich fühle mich gerade unfit und schlapp und würde am Liebsten jetzt schon loslegen. Davon haben mir aber alle Ärzte und Hebammen dringend abgeraten, also bin ich brav und halte mich daran. Ja, hier kann, darf und sollte jeder seine Prioritäten selbst setzen. Mir ist ein sportliches Erscheinungsbild wichtig, also tue ich da was für.

Sobald die 6 Wochen um sind, wird aber erst geradelt und dann endlich wieder gebadet!

Ich bin immer noch sehr zufrieden mit der Anschaffung und hab dadurch mehr Bewegung  Peloton Bike+.

Ich freu mich übrigens, wenn ihr mich bei Peloton findet und folgt. Finde das motivierend.

Mit meinem Empfehlungscode ( WM64YM ) spart ihr 100 Euro, wenn ihr Peloton auch ausprobieren wollt.

Geguckt

Aktuell gucke ich Staffel 15 von Supernatural* und finde sie grandios.

Dann haben wir Don’t look up geschaut. Der war richtig gut, wenn man über den Klamauk hinwegsehen kann. Anschließend wollten wir Bird Box gucken, den konnte ich nicht beenden. Die Szene mit den Babies war für mich zu hart und ich bin ins Bett gegangen. Mußte dann aber das Ende unbedingt nachlesen. Also guter Film, aber wirklich schwer gruselig und für mich als Neumama zu viel. Wer lieber das Buch lesen möchte: Klick!*

Gestern haben wir Fatherhood geguckt, der war weniger witzig, als erwartet und daher irgendwie mehr so mittelgut. Kann man sich ansehen, muss man aber nicht. 
Anschließend haben wir Intrusion geschaut, der war leider ebenso vorhersehbar, wie schlecht. Muss man nicht gucken. 

 Gehört

Ich habe „So viel Zeit“ von Frank Goosen* gehört und auch wenn ich das Ende etwas unspektakulär fand, hat mich das Buch wieder begeistert. Ich mag Goosens Art Geschichten zu erzählen und Dialoge zu führen einfach sehr gerne.

Gegessen

Es gab viel selbstgekochte Gerichte. Bin ja jetzt Hausfrau und Mutter 😂😂, daran muss ich mich noch gewöhnen, aber wir hatten superfeines Boef Bourguignon, das mag ich ja sehr. 

Unternommen

Bei den steigenden Infektionszahlen mit einem Frühchen zuhause unternehme ich gar nichts mehr. Wirklich nicht.

Ich habe alle Termine abgesagt und treffe mich grad mit wirklich nur sehr ausgewählten Menschen.

Wir waren allerdings viel Spazieren.

Gezockt

Angry Birds 2 hat Pause, statt dessen spiele ich gerade mit wachsender Faszination Fishdom, da waren mir die Level anfangs wirklich zu simpel, jetzt steigt das Niveau und es macht wirklich Spaß.

Gelesen

Ich lese noch immer GRM von Sybille Berg*, lacht nicht, ich werde garantiert irgendwann fertig. Hoffe ich.

Neues aus Garnelenhausen

Die Garnelen sind weg. Seufz. Das Miniaquarium war plötzlich undicht und tröpfelte. Wir haben also schnell die Stelle abgedichtet mit Silikon, das hat aber leider nur vorrübergehend geholfen. Ich hab also Garnelen und Schnecken rausgefischt und an einen Bekannten abgegeben. Mal sehen, ob es ein neues (grösseres) Aquarium geben wird. Die undichte Stelle schreckt mich erstmal ab. 16 Liter sind da ja nicht dramatisch, aber 100 oder mehr schon. 

Goodkarma

Es ist wieder soweit, in schöner Tradition unterstützen wir als Frickelcast ( Also Feierabendfrickeleien und ich) nun schon zum vierten Mal die Aktion „Knitters against Malaria“ von Mairlynd und Rosy Green Wool. Diese startet immer an Weihnachten und geht bis 31.01., so auch in diesem Jahr.

Malaria ist vermeidbar und behandelbar, doch die Krankheit fordert weiterhin fast eine halbe Million Menschenleben pro Jahr, während mehr als 200 Millionen Menschen jedes Jahr neu erkranken. Die meisten Todesfälle treten in Afrika und bei Kindern unter 5 Jahren auf. Das Schlafen unter einem mit Insektiziden behandelten Netz ist eine der effektivsten Möglichkeiten, Malaria zu verhindern. Bevor Moskitonetze zur Verfügung standen war die Infektionsrate dreimal so hoch. Auch wenn mehr Menschen, die von Malaria bedroht sind, Zugang zu Netzen haben als je zuvor, bestehen nach wie vor große Versorgungslücken, besonders in Afrika. (Quelle: WHO)

Knitters Against Malaria ist eine Spendenaktion für Moskitonetze vom 24. Dezember 2021 bis 31. Januar 2022 für die Against Malaria Foundation (AMF), eine der effektivsten Wohltätigkeitsorganisationen. Ein Netz kostet 2-3 Euro, hält 3-4 Jahre und schützt durchschnittlich zwei Menschen. Alle anderen Kosten werden von anderen Spendern der AMF getragen. Wir haben uns für Malaria und die AMF entschieden, da dies heute eine der effektivsten Möglichkeiten ist, Leben zu retten. Die AMF ist von der unabhängigen Bewertungsplattform GiveWell sowie Giving What You Can und The Life You Can Save seit 2012 als führende Organisation ausgezeichnet worden und verfügt über ein sehr kostengünstiges Betriebsmodell. Spenden sind in vielen Ländern (u.a. Deutschland und Schweiz) steuerlich absetzbar und können online getätigt werden. Alle Spenden können genau auf unsere Spendenaktion und sogar auf jedes individuelle Moskitonetz zurückverfolgt werden.

Diese Saison findet ihr hier auch direkt mit der Spendenmöglichkeit: Klick!

Hier findet ihr die Aktion für alle Jahre: Klick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Website bereitgestellt von WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: