Adventskalender 24.12.2021 #schweigenbrechen

Der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen liegt nun ziemlich genau einen Monat zurück (25.11.) und ja, ich hätte mir für den Adventskalenderabschluss auch ein besinnlicheres, kuscheligeres und schöneres Thema aussuchen können.

Wollte ich diesmal aber nicht.

Ich wollte diesmal genau an diesem Tag, dem heiligen Abend, darauf aufmerksam machen, dass es nicht jedem so gut geht, wie uns, die wir ein sicheres und gutes Zuhause haben. Die wir keine Angst vor unserem Partner/in haben müssen, die wir nicht auf unsere Worte achten müssen, bei denen es egal ist, wenn die Weihnachtsgans nicht genau die richtige Temperatur hat und das Bier noch nicht kalt auf dem Tisch steht.

Und ich finde es auch wichtig, diejenigen zu erreichen, die vielleicht glauben, dass ihre Situationen nicht zu ändern wäre, dass es zu einer Partnerschaft eben dazu gehört, Gewalt auszuhalten. Die sich aus Scham keine Hilfe suchen, die die Folgen der Ausbrüche ihrer Partner verdecken und damit immer tiefer in eine Spirale hineingeraten, aus der sie alleine nur selten hinaus finden. Die vielleicht sogar glauben, dass sie selbst Schuld an den Taten anderer sind.

Zum einen, nein es ist nicht richtig psychische und/oder physische Gewalt von Partner, Eltern oder Geschwistern zu erfahren und zu ertragen. Das gehört nicht zu einer liebevollen Beziehung / Familie dazu und ganz wichtig, es ist nicht eure Schuld.

Zum anderen, jeder von uns hat ganz bestimmt eine Frau in seinem Umfeld, die Gewalt durch ihren Partner/in erfährt oder erfahren hat, schaut nicht weg. Mischt euch ein. Zeigt auf, dass man so nicht mit seinen Lieben umgeht, das fängt schon bei respektloser Sprache und einem sehr harschen Umgangston an und endet bei den Fällen, bei denen ihr euch vielleicht schon nicht mehr traut, selbst einzuschreiten und bei denen es notwendig sein kann, Hilfen durch Jugendamt, Polizei, Sozialpsychiatrischen Dienst oder andere Anlaufstellen und Beratungsstellen in Anspruch zu nehmen. Wie ihr sinnvoll handeln könnt, findet ihr zum Beispiel hier: Klick!

Es geht hier auch darum nicht nur Frauen und Mädchen Hilfestellungen zu bieten und Anlaufstellen bekannt zu machen, die man durchaus auch anonym in Anspruch nehmen kann.

Es geht auch nicht allein darum, Frauen und Mädchen aufzuzeigen, wie sie sich verteidigen und schützen können, sondern es geht auch darum, unseren Söhnen beizubringen, wie sie sich respektvoll und angemessen gegenüber Frauen verhalten. Dazu würde ich euch gerne die Kampagne „was geht bei euch? – Beziehungen auf Augenhöhe“ des Bundesverbands der Frauenberatungsstellen empfehlen.

Darum hier die folgenden Links, weil auch das in der Weihnachtszeit wichtig ist. (Die Feiertage sind übrigens die Tage an denen viele Familienstreitigkeiten eskalieren, weil man lange am Stück zusammen ist, weil teilweise Alkohol konsumiert wird, weil man sich schlechter aus dem Weg gehen kann, weil man lange Strecken im Auto zurück legen muß…. weil…. ergänzt selbst.)

Von daher, wenn ihr heute Familienidylle erlebt, dann seid dankbar dafür, denn auch das ist nicht für jeden normal.

Die Seiten des Hilfetelefons haben übrigens oben rechts den Button „Notausstieg“, wenn ihr diesen Button drückt, landet ihr sofort auf Google und durch den Zurückbutton landet man auch nicht mehr auf der Seite des Hilfetelefons. Es weiß dann also niemand, der plötzlich reingekommen ist, dass ihr euch die Seite gerade angesehen habt.

Aktion Schweigenbrechen

Hilfetelefon Beratung per Telefon

Hilfetelefon Beratung per Chat

Hilfetelefon Beratung per Email

Hilfetelefon Beratung in 17 Sprachen

Hilfetelefon Beratung in Gebärdensprache

Hilfetelefon in leichter Sprache erklärt

Hilfetelefon auf Instagram

Rat und Hilfe Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

Hilfetelefon für Schwangere in Not

Hilfeportal Sexueller Missbrauch

Artikel zu Gewalt gegen Frauen vom Landesamt für politische Bildung BaWü (sehr lesenswert)

Zahlen zum Thema häusliche Gewalt

Hilfe für gewaltausübende Menschen

Hilfe für Frauen

Hilfe für Männer

Richtig handeln für das Umfeld von Betroffenen

2 Kommentare zu „Adventskalender 24.12.2021 #schweigenbrechen

Gib deinen ab

  1. Liebe Jane!
    Danke für diese wirklich tolle Adventseiten Auswahl. Es waren kreatives aber auch nachdenkliches dabei und war jeden Tag eine tolle Überraschung.
    Ich wünsche dir eine schöne besinnliche Weihnachtszeit nun zu dritt. Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund. Wenn deine Artikel nicht da wären, würde was fehlen – danke
    Liebe Grüße
    Regina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: