Miezekatzensocken von Lumi Karmitsa

[Werbung. Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das ist, habe ich hier erklärt. Klick!  Die Links erkennt ihr am  *]

Das Buch Wilde Handschue und freche Socken* hat mich schon letztes Jahr, als es erschienen ist, total angemacht und ich wollte unbedingt die Miezekatzensocken stricken. Ähnliche von der gleichen Designerin hatte ich bei Jurobe auf Instagram entdeckt: Klick!

Also war klar, dass ich mir das Buch von Stiebner als Rezensionsexemplar wünsche und dann war es da und ich hab losgelegt, voller Eifer und wie so oft, gänzlich ohne Ahnung. 78 Maschen, für eine Socke, so ein Quatsch, die mache ich kleiner…. *hust*

Hört ihr meinen Größenwahn heraus? Nein, nun gut, die erste Socke war fertig. Also nicht nur ein bißchen fertig, nicht nur der Schaft gestrickt, sondern wirklich fertig, als ich auf die Idee kam, die Socke dann dochmal anzu ziehen und feststellen mußte, dass auch ich Farbmuster offenbar sehr fest stricke und ich mit meinen 56 Maschen (Jaja, lacht ihr nur, ich muß manche Fehler halt selbst machen.) nicht mal ansatzweise über meine Ferse komme beim anziehen, geschweige denn, der ganze Fuß da rein paßt. Ich habe also brav geribbelt und nochmal von vorne angefangen. Diesmal wie vorgegeben mit 78 Maschen und nun passen sie perfekt. eigentlich soll das Größe 38/39 sein, aber ich stricke halt wirklich fest und habe die Fußlänge dann eigenständig angepaßt. So sitzen sie also auch bei meiner zierlichen 36 gut.

Aber nicht nur das Muster ist der Hammer. Ich habe tatsächlich keinen fetten Fehler eingebaut, sieht man von der zweimal gestrickten ersten Socke ab. Könnte mich dafür vielleicht wer einfach mal abfeiern? Ja, das mit der Farbdominanz ist mir im Fußteil nicht überall perfekt geglückt, aber für die erste Socke mit Farbmuster, bin ich unglaublich happy.

Gestrickt habe ich mit dem Sockengarn, das mich wirklich total geflasht hat. Die Holst Highland. Ein unglaublich grandioses Garn. Super robust und stabil und toll für Farbmuster geeignet, dabei aber überhaupt nicht kratzig. Wirklich absolut janeweich. Daraus würde ich mir problemlos auch einen Schal oder Pulli stricken.

Die Fotos habe ich gemacht, nachdem ich die Socken heute den ganzen Tag in Turnschuhen getragen habe. Ihr seht, kein Pilling, keine Flusen, einfach nur schöne Socken.

Für mein Paar Miezekatzi socken habe ich 45 g lavender und 41 g ecru verbraucht. Ich bin also mit zwei 50g Strängen sehr locker hingekommen. (Wie gesagt ich hab den Fuß verkürzt, weil ich sehr kleine Füße habe.)

Das im Buch gezeigte Bändchen habe ich weggelassen, das stört mich nur, das hätte man eigentlich durch das Lochmuster oben am Schaft durchgezogen, aber da will ich kein Bändchen haben, das hätte mich nur gestört.

Damit beide Socken auch wirklich gleichlang werden, habe ich das Sockenlineal von Tanja Steinbach genutzt. Das ist die simpelste Möglichkeit, wirklich gleiche Socken zu stricken.

Und was ist mit euch, was strickt ihr jetzt aus dem Buch von Lumi Karmitsa?

Oder wollt ihr mal in ihrem Onlineshop stöbern?

Fakten

Muster: Kittycats von Lumi Karmitsa aus dem Buch Wilde Handschuhe Freche Socken* aus dem Stiebner Verlag

Garnverbrauch: 45 g Holst Highland lavener / 41 g Holst Highland ecru

Nadeln: Crasy Trio Novel von Addi 2,5 mm

Verlinkt bei: Handmade on Tuesday, Dings vom Dienstag, Lieblingsstücke, Creativsalat

4 Kommentare zu „Miezekatzensocken von Lumi Karmitsa

Gib deinen ab

  1. Liebe Frau Fussi,

    Sie haben ein Mädel Set aus drei Bambus Nadeln vorgestellt. Leider ist mir der Link verloren gegangen.

    Haben Sie da eine Idee von den Nadeln?

    MFG

    Marie Luise Schemainda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: