Kaktussi von Tanja Steinbach

Beim ARD Buffet letzte Woche hat Tanja Steinbach die Kaktustopflappen vorgestellt und ich kannte sie schon vorher und war gleich Feuer und Flamme.

Leider ließ mein bei Filati bestelltes Garn auf sich warten und wie üblich hab ich deshalb herumgenörgelt. Deshalb hatte Tanja mir ein Care Paket geschickt, so dass ich doch noch rechtzeitig anfangen konnte.

Zwischenzeitlich ist dann auch mein bestelltes Garn eingetroffen und natürlich hab ich jetzt viel zu viel und deshalb darf ich 3 Garnsets für die Kaktustopflappen von Lana Grossa verlosen. (Tanja steuert noch ein paar ihrer Studioknäuel bei. Ihr gewinnt also voll echtes Garn aus dem FERNSEHEN! Hammer. Allerdings fehlt da bei dem ein oder anderen Knäuelchen die Banderole, aber wer braucht schon eine Banderole, wenn er Kaktussis häkeln kann?)

Zum GEWINNSPIEL geht es hier entlang: Klick

Kaktustopflappen von Tanja Steinbach

Nun wissen wir aber ja alle, dass ich echt ungern häkel. Ich kann das eigntlich ganz gut, aber mache es so selten, dass es jedes Mal wieder ist, als würde ich wieder alles neu von vorne lernen. Häkeln ist einfach weniger mein Ding, als Stricken. Ich muß beim Häkeln hinsehen, wo ich einsteche, ich brauche mehr Kraft im Handgelenk und tatsächlich finde ich die Haptik von gehäkelten Sachen für Kleidung eher weniger geeignet. (Liebe Häkler, steinigt mich nicht.) Amigurumi mag ich ganz gerne und auch Gebrauchsgegenstände, wie Topflappen oder Kosmetikpads häkel ich hin und wieder mal. Taschen kann man prima häkeln, weil sie dann formstabiler sind, als gestrickt. Was ich aber definitiv nicht gut kann beim Häkeln sind Muster. Häkelmuser sind für mich einfach selten logisch, die Häkelschrift macht mich jedes Mal wahnsinnig und so hatte ich mit dem Topflappen von Tanja ganz schön zu kämpfen.

Auch jetzt bin ich mit dem Ergebnis nicht 100%ig zufrieden. das Stachelmuster kommt einfach nicht so klar raus und das obwohl ich Hilfe und Anleitung hatte. Woran das liegt? Keine Ahnung, irgendwann hatte ich aber auch keine Lust mehr weiter daran herumzu perfektionieren und hab es so gelassen. Den Kaktus erkennt man ja auch so und ich bin ja bekannt für den Mut zum Unperfekten.

Zum Betreuten Häkelvideo auf Instagram, in dem ich mich komplett zum Häkelhorst mache, geht es hier: Klick!

Offensichtlich bin ich mit dem Musterproblem auch alleine auf weiter Flur, bei allen anderen erkennt man das Muster nämlich total gut. Weiß also der Geier, was ich da verbuxelt habe. Allerdings ist hier auf dem Blog ja nicht nur Raum für perfekte Strickstücke, sondern ich zeige durchaus auch meine kleineren und größeren Handarbeitsmissgeschicke.

Den Kaktus find ich eigentlich ganz hübsch so und er paßt auch prima als Topflappen in meine Küche, einen Zweiten habe ich aber zur Schonung meiner Nerven nicht mehr gemacht. Bitte beeindruckt mich und zeigt mir, dass ihr das alle besser könnt, als ich und zeigt mir eure Kaktussi Topflappen.

Auf Instagram findet ihr auch feine Beispiele und Farbvarianten. Zum Beispiel in Blau: Klick!

Hier noch in den Anfängen: Klick!

Hier mit Gesicht: Klick!

Fakten

Muster: Kaktus Topflappen von Tanja Steinbach

Garnverbrauch: für einen Topflappen 50g Linea Pura Organico von Lanagrossa + kleiner Rest Garn für das Blümchen

Nadeln: Häkelnadel 5 mm

Verlinkt bei: Lieblingsstücke, Creativsalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: