Frau Fussis Lesennotfallapotheke 18

[Werbung. Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das ist, habe ich hier erklärt. Klick!]

Jeden Freitag hat Frau Fussi ein kleines Buchhighlight für euch.

Und hier kommt Frau Fussis Empfehlung für heute.

Kleiner Hinweis, Alte Sorten* habe ich bereits hier rezensiert. Da Frau Fussi aber ebenfalls begeistert war, wollten wir jetzt, wo es als Taschenbuch erhältlich ist, nochmal darauf hinweisen.

Alte Sorten von Ewald Arenz*

Dumont Verlag, ISBN 978-3832183813

Dieses Buch stand schon ein Jahr im Regal (zu viele Bücher) und dann wurde es bei @mariaslesekreis ausgewählt. Ich habe es in 1 1/2 Tagen weggesuchtet.

Sally und Liss sind zwei sehr unterschiedliche Frauen. Sally, 17 Jahre,  steht kurz vorm Abitur und will einfach nur ihre Ruhe haben. Die Erwachsenenwelt mit Vorschriften, Regeln und nie aufhörenden Fragen nervt sie kolossal. Sie ist zornig und haut aus der Klinik für Essstörungen ab.

Kurze Zeit später lernt sie Liss  (Mitte 40) kennen. Die Bäuerin fährt durch ihren Weinberg, dabei klemmt sich ihr Hänger ein. Sally hilft ihr, da sie feststellt, dass Liss nicht wie alle anderen Erwachsenen reagiert. Keine Fragen, kein Mustern.

Liss bietet Sally an, dass sie auf ihrem Hof übernachten kann. Aus dieser einen Nacht werden Wochen. 

Sally hilft ihr Kartoffeln zu ernten, Bäume auszuzeichnen und im alten Obstgarten die alten Birnensorten kennenzulernen. Durch diese Nähe, erfahren die beiden nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.

So ein wunderbares, tolles Buch. Die beiden Protagonistinnen sind sperrig und so liebenswert. Der Autor beschreibt die beiden mit großer Empathie. Es geht um Nähe, Freundschaft und Selbstbestimmung. Man sollte Menschen so akzeptieren, wie sie sind und nicht immer versuchen sie zu ändern. Vielleicht auch einfach mal schweigen, anstatt reden.

Einfach mal nur bei sich sein. Ich wäre auf jeden Fall gerne noch länger bei Liss und Sally geblieben.

Dieses Buch ist so zärtlich und poetisch. Der Autor  hat es geschafft, mich ganz in die Geschichte rein zu saugen. Ich konnte die Birnen fast schmecken, die Luft riechen. Ich mochte die Atmosphäre, einfach alles. 

Eine ganz große Empfehlung! Auch die Gestaltung ist so wunderschön!

Ein Kommentar zu „Frau Fussis Lesennotfallapotheke 18

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: