Frau Fussis Lesenotfallapotheke 16

[Werbung. Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das ist, habe ich hier erklärt. Klick!]

Frau Fussi bereitet ihren neuen Vortrag für euch vor. Am 06.10.2020 gibt es in der Pfarrbücherei St. Matthäus in Bornheim Alfter wieder eine Buchvorstellung mit Frau Fussi.

Ich würde mich freuen, euch dort zu sehen!

Und hier kommt Frau Fussis Empfehlung für heute:

 

Die wir liebten von Willi Achten

Piper Verlag, ISBN 978-3492059947

Ein Dorf in Westdeutschland in den 70er Jahren. Die Brüder Edgar und Roman haben eine schöne Kindheit bis zu dem Tag, an dem der Vater sich beim Maifest in die Tierärztin verliebt und die Familie verlässt. Ihre Mutter führt einen Lotto-Laden und zieht sich immer mehr zurück. Die Jungs leiden unter dieser Situation und fühlen sich allein gelassen. Durch gewisse Umstände interessiert sich der Dorfpolizist und eine Frau vom Jugendamt für die Jungs.

Irgendwann stehen sie vor der Tür und holen Edgar und Roman ab, um sie zum Gnadenhof zu bringen. Ein Heim, für schwer erziehbare Kinder, in dem noch immer die Erziehungsmethoden der Nazis fortbestehen.

Edgar, der jüngere von beiden erzählt uns diese Geschichte. Vom Aufwachsen auf dem Dorf, von der Liebe zu seinem Bruder und seiner Familie. Von dem Dorfpolizisten, einem Nazi, der es auf sie abgesehen hat. Von seinem mutigen Bruder Roman, der vor nichts Angst zu haben scheint und der immer für ihn da ist. Vom Aufenthalt in diesem Heim mit all seinen physischen und psychischen Misshandlungen und wie sie irgendwann daraus fliehen können, gebrochen.

Dieses Buch von Willi Achten hat mich berührt und so wütend gemacht. Es gab in dieser Zeit noch einige solcher Heime und für die Behörden war es ganz leicht, Kinder in diese zu stecken und die Eltern hatte fast keine Handhabe, sie dort wieder rauszuholen.

Was für ein wunderbares Buch. Ich mag die bildhafte  Sprache des Autors. Vom ersten Moment an war ich in der Geschichte und konnte das Buch kaum zur Seite legen. Auch der Soundtrack von Bee Gees bis Bob Dylan, besonders Bob Dylan, passt so gut zu dieser Geschichte.

Unbedingt Lesen!

Soundtrack (www.piper.de/willi-achten)

 

 

 

 

2 Kommentare zu „Frau Fussis Lesenotfallapotheke 16

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: