Sommerbotties aus Katia Gatsby

[Werbung. Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das ist, habe ich hier erklärt. Klick!]

Der Frickelcast rockt Instagram und fordert euch zum Botties nähen, stricken, häkeln, nadelbinden oder was euch sonst so einfällt, auf.

Gemeinsam machen wir den #Bottiesfal. Den Frickelalong mit den heißen Sohlen, für Sommer, Herbst und Winter und meine Sommerbotties sind fertig.

Die Schühchen sind tatsächlich enorm flott gehäkelt und so war ich nach zwei Nachmittagen an der Nadel auch schon fertig und konnte sie letzte Woche an den Strand von Middelkerke ausführen.

Diesmal habe ich aus der Katia Gatsby gehäkelt. Und einfach erst in Runden hochgehäkelt, dann Abnahmen gemacht und verkürzte Reihen gearbeitet. Dann wieder in Runden hoch und fertig.

Ich hatte zunächst den Abschluss oben in dunkelgrau gearbeitet, das gefiel mir allerdings nicht so gut, daher habe ich dann das Grau wieder entfernt und die Schuhe komplett in rosa gemacht.

Gefällt mir so besser.

Die Katia Gatsby ließ sich gut verhäkeln und fühlt sich beim Tragen gut an. Ich fand allerdings, dass das Garn sich ein wenig gedehnt hat. Bei mir ist das nicht schlimm, weil ich ohnehin sehr fest häkel, wenn ihr sehr locker häkelt oder strickt, würde ich empfehlen eine Nadelstärke kleiner zu nehmen oder darauf zu achten, fester zu häkeln oder zu stricken.

Für beide Schuhe habe ich weniger als 50 g der Katia Gatsby verbraucht. Also weniger als ein Knäuel für beide Schuhe. Ich überlege noch, ob ich vielleicht noch eine Schleife dran häkele, oder nicht. Aber eigentlich finde ich sie hübsch so ohne Verzierung. Was sagt ihr? Schleifchen oder nicht Schleifchen? Das ist hier die Frage.

Das Schwierigste an den Botties* ist eigentlich nur die Nullrunde. Dafür habe ich auch diesmal wieder das Nullrundengarn benutzt. Es ist besonders stabil und scheuert nicht durch. Das ist sehr praktisch.

Ich hab die Nullrunde gehäkelt, Achtung, nehmt dafür eine alte Häkelnadel und am Besten eine ohne Griff, einige haben durch die Hebelwirkung die Nadeln kaputt gebrochen. Bei mir ist nichts passiert, aber ich wollte trotzdem warnen. Man sticht die Nadel durch die Löcher und sollte darauf achten, dass diese nicht zu groß oder zu klein ist, damit das zum einen gut durchrutscht, und zum anderen der Faden noch gut gegriffen werden kann.

Nach der Nullrunde müssen die Fäden versteckt und befestigt werden. Ich habe das wie üblich Quick and Dirty gemacht und einfach so durch die Naht gezogen. Anschließend verstecke ich es unter der Sohle. Sieht kein Mensch und hält prima. Versprochen.

Auf dem Bild kann man ein wenig erahnen, wie sehr ich mit der Häkelnadel herumgeackert habe, das geht bestimmt auch mit weniger Kraftaufwand, aber ihr kennt mich, ich hab mich halt einmal durchgewurschelt. Hier hab ich euch ein Video dazu aufgenommen. Klick! Wer es einfacher haben möchte kann die Nullrunde auch nähen. Hier findet ihr ein Video dazu: Klick!

Fakten

Muster: Einfach in Runden gehäkelt, dann eine Abnahmerunde, anschließend Verkürzte Reihen und dann wieder in Runden häkeln.

Garnverbrauch:
50 g Katia Gatsby in rosa*

Botties Sohlen in 36-37*

Modifikation:
keine

Nadeln:

Verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dings vom Dienstag, Lieblingsstücke

Ein Kommentar zu „Sommerbotties aus Katia Gatsby

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: