An jedem verdammten Sonntag 19.07.2020

[Werbung. Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links. Was das ist, habe ich hier erklärt. Klick!  Die Links erkennt ihr am  *]

Liebe Leser,

jeden Sonntag findet ihr hier meinen kleinen Wochenrückblick. Ich beschreibe, was ich gemacht habe. Verlinke noch mal auf meine Strickereien, erzähle von meinem Medienkonsum und meinen Einkäufen. Danke, dass ihr euch dafür interessiert, meine Texte lest, auf meine Links klickt und so dafür sorgt, dass dieser kleine Blog weiter voranrollt.

Euch einen schönen Sonntag und gute Unterhaltung!

 

Strickstrickhurra

Ich bin an meinem Hope and Confidence Schal bei Teil zwei angekommen und stricke munter große Löcher, das Projekt ist wirklich ein einfaches Strickprojekt und genau das Richtige für meine aktuell durch die Arbeit sehr belasteten Hirnwindungen. Dabei kann ich prima entspannen und ich kann es super stricken, während ich mit Freunden und Familie zusammensitze und mich trotzdem am Gespräch beteiligen.

Ich stricke den Schal nach der Anleitung von Martina Behm aus der Hedgehog Skinny Single in der Farbe Pucker. Die Anleitung ist exklusiv für Strickmich Club Mitglieder entworfen worden und noch nicht erhältlich.

Außerdem habe ich Pollys Armreif begonnen und nutze dafür das Suave Baumwollgarn von Pascuali in der Farbe Traube*. Das Garn ist ein Baumwollgarn, das allerdings eine wolligflauschige Optik hat und ist damit prima für Wollallergiker geeignet, die dennoch nicht auf die wollige Optik verzichten wollen.

Die Anleitung für Pollys Armreif findet ihr auf der Seite des Frickelcast. Die Designerin ist Pollyesther Hoppenstedt.

Eingetrudelt

Hier war Mailday…

Zum einen haben wir nochmal eine Woche von Kistenessen gelebt. Heißt, eine Hellofreshbox* ist hier gelandet. Ich bin nun seit mehr als 7 Jahren Kundin bei Hellofresh und immer noch zufrieden. Wir bekommen die Box nicht jede Woche, da ich immer mal wieder zu lange arbeite, um abends noch zu kochen oder der Mann außer Haus ist. Mittlerweile kann man die Boxen da sehr flexibel anpassen und hat viele Gericht zur Auswahl, so dass auch mäkelige Esser etwas finden, was ihnen schmeckt. Bisher hatten wir noch kein Mal, dass es etwas gar nicht geschmeckt hätte. Wenn mal was fehlte, was bei mehr als 70 Boxen ein oder zwei Mal vorgekommen ist, wurde rasch für eine Gutschrift gesorgt und die Verpackung hat sich ebenfalls sehr gut angepaßt und mittlerweile ist der Großteil recyclebar. Da wir nur ein zwei Personenhaushalt sind, werfe ich sonst sehr viel Essen weg, weil Packungsgrößen einfach nicht für uns ausgelegt sind. Durch die Box ist das deutlich weniger geworden. Allerdings muß ich anmerken, dass in letzter Zeit die Portionsgrößen recht knapp bemessen sind.

Über meinen Rabattlink bekommt ihr ein wenig Rabatt und ich ebenfalls. Danke, dass ihr draufklickt! RABATTLINK!*

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die Personen, die in der letzten Woche offensichtlich heftig bei Amazon über meinen Link geshoppt haben. Ich sehe ja nicht, wer eingekauft hat, aber was gekauft wurde. (Das ist übrigens nur selten Strickzeug oder Garn.) In den letzten Wochen haben das augenscheinlich einige genutzt.

Angekommen ist mein neuer Mundschutz. Ich habe augenscheinlich sehr empfindliche Ohren und die Bänder tun mir, bei längerem Tragen an den Ohren weh. Nicht schlimm, aber schon nicht so super, also hab ich mir eine Alternative besorgt. Klick!*

Außerdem durfte ich den Tee vom Sylter Teekontor* ausprobieren. Orange Ingwer fand ich wirklich lecker und die Verpackung war sehr hübsch, außerdem lag noch ein Probierpäckchen Hibiskustee bei.

Total gefreut hatte ich mich über die Anzuchtsets von Wüstenrose*, Kalkutta Bambus und Mimose*. Leider fehlte beim Set der Wüstenrose der Samen. Die Mimose und den Bambus habe ich allerdings angepflanzt und bin gespannt, ob das was wird.

Dann rüste ich ja weiterhin mein Badezimmer in möglichts plastikfrei und müllvermeidend um. Dazu habe ich mir Wiederverwendbare Wattestäbchen bestellt und bin von diesen auch recht überzeugt, finde den Preis aber recht kernig.

Außerdem trinke ich aktuell unglaublich gerne dieses Hibiskusgetränkepulver mit Ingwer*, das ist wirklich erfrischend und lecker.

Im Live mit Daniela von Rockthewool hatte ich bereits meine falschen Wimpern* erwähnt. Die habe ich mittlerweile ausprobiert und bin recht angetan. das hat gut funktioniert und gehalten. Ich muß allerdings korrigieren, dass sie nicht magnetisch sind, sondern aufgrund der Viskosität am mitgelieferten Eyeliner haften.

Außerdem kam mein 100% Cashmere Garn von Bohei bei mir an und ich bin geflasht. Das haben wir so toll gefärbt. Liebe Elke, herzlichen Danke dafür. Das wird ein Wahnsinnsmäntelchen.

Dann habe ich Post von der lieben Daniela von Danielas Wolltopf bekommen. Sie war mit unserer Zusammenarbeit so zufrieden, dass ich mir im Shop noch etwas aussuchen durfte. Dafür muß ich mich auch bei euch bedanken, denn wenn ihr nicht so fleißig bei ihr eingekauft hättet, wäre der Eindruck kein so positiver gewesen. Ausgesucht habe ich mir zwei Stränge Sockenwolle und ein Farbverlaufsgarn für Socken. Dankeschön! Meinen Blogpost zur Aktion findet ihr hier: Klick und aktuell könnt ihr noch am Paillettenperlenplunderfal teilnehmen, da gibt es auch ein Set von Daniela zu gewinnen.

Genäht

Nix genäht, aber des Posting zu Frau Häkels Handykette und der Bohobag von Cherrypicking findet ihr hier: Klick!

Entdeckt

Schaut mal bei der lieben Sarah von McLaughlinknits vorbei. Sie hat mehrere Videos zum Thema der Erschwinglichkeit von Garnen gemacht, die ich alle sehr gut finde. Geld ist ein Thema, das in der Strickwelt häufig nicht berücksichtigt wird. Ich bin sicher, wenn wir alle könnten, würden wir nachhaltige und ökologisch sinnvoll, tierleidfrei produzierte Garne kaufen.

Das denke ich, ist klar.

Das Problem ist, dass dies zum einen nicht immer nachvollziehbar ist, das ist ein Problem der Transparenz und Recherche. Hier ist Feierabendfrickeleien für euch immer auf der Suche nach wunderbaren regionalen Garnempfehlungen und ihr findet diese als Empfehlungen in Feierabendfrickeleins IGTV Postings.

Das andere Problem ist, dass regional, nachhaltig, tierleidfrei, ökologisch sinnvoll und hochwertig teuer ist. Teuer bedeutet, es kann sich nicht jeder leisten.

Wie wichtig es ist, sich hier nicht als Garnsnob aufzuführen und andere nicht zu beschämen, weil sie sich teure Garne nicht leisten können, stellt McLaughlinknits sehr deutlich in ihren Videos dar. (Ich gestehe, dass ich mich hier selbst nicht von frei sprechen kann, darüber zu selten nachzudenken. Bereits seit einiger Zeit versuche ich aber immer auch günstigere Garnalternativen zu benutzen und zu zeigen. Ein Projekt, was mir dabei viel Spaß gemacht hat, war der Birds of a Feather Shawl. Oder der Weekender, den ich aus dem Garn von Knitcrate* aktuell stricke.)

Auslöser für das Thema war die Handdyed Edition von Lanagrossa. Diese liegt mir noch nicht vor, weil sie in meinem Wollgeschäft noch nicht verfügbar ist. Ich werde mich dazu aber ganz sicher noch äußern. Allerdings überlegt, mit vielen belegbaren Informationen. Ich danke euch, dass ihr mir hier die Zeit dafür gebt.

Sportlich

Ich laufe aktuell brav meine Runden durch den Wald und gehe aufs Spinning Rad.

Geguckt

Tatsächlich war die Flimmerkiste meist aus. Es ist so schönes Wetter, da sitze ich abends meist auf dem Balkon und stricke.

 Gehört

Der „Cast on“ Podcast wird wieder neu aufgelegt, das freut mich so sehr, dass ich angefangen habe die ausstehenden Folgen von Brenda Daynes Podcast zu hören. Hört rein. Brenda hat 2015 aufgehört aufzuzeichnen, sie ist für mich allerdings mit Abstand der beste Strickpodcast weltweit.

Gegessen

Ich war nicht auswärts unterwegs und bin immer noch nicht so richtig auf Restaurants eingestimmt.

Unternommen

#stayathome

Gelesen

Ich habe Agathe beendet und bin vom Buch total begeistert. Meine Begeisterung gibt es in einer Rezension im Lauf der Woche. Freut euch drauf, denn das Buch war wirklich toll.

Außerdem ist das neue Buch von Alexa Hennig von Lange* angekommen und ich freue mich schon unglaublich auf das Lesen. Das Buch erscheint im August und natürlich wird es rechtzeitig eine Rezension geben. Außerdem hat Alexa Hennig von Lange zugestimmt mir ein paar kurze Fragen zu beantworten. Das freut mich sehr.

Gezockt

Tatsächlich gar nicht.

Neues aus Garnelenhausen

Wir haben einen Todesfall zu beklagen, eine der roten Garnelen ist verstorben und wurde mal wieder von allen anderen gefressen. Ich befürchte wirklich, ich habe Kanibalen herangezogen. Allerdings haben die anderen sich gut eingelebt und scheinen sich mit den anderen zu vertragen.

Goodkarma

Im Zusammenhang mit der Diskussion um die Lanagrossa handdved Garne ist mir enorm komisch aufgestoßen, dass ganz viele augenscheinlich mittlerweile so geprägt sind, dass sie alles, was in anderen Ländern produziert wird, sehr skeptisch betrachten. Das ist sicher ein wichtiger Aspekt und ich bin froh, dass dies mittlerweile so in unser Bewußtsein gerückt ist. Auch ich reflektiere immer wieder, wo Dinge herkommen, wie Produktionsbedingungen sind und was ich transparent nachvollziehen kann und was nicht.

Es ist ganz wichtig, dass wir unseren Konsum skeptisch beleuchten und uns selbst immer wieder hinterfragen. Allerdings per se alles als schlecht zu betrachten, was in Asien produziert wird, widerstrebt mir enorm.

Ein super Beispiel dafür, wie es fair und nachhaltig geht, ist hier zum Beispiel Dawn Denim, schaut euch da den Instagram Account an, der ist unglaublich informativ und zeigt, dass man auch im Ausland fair und gut herstellen lassen kann. Die Produktionsstätte ist in Saigon und hier wird unheimlich viel für die Mitarbeiterinnen getan. Ich verfolge das sehr interessiert und darüber hinaus schätze ich die Jeans und habe mittlerweile 4 Stück davon im Kleiderschrank.

Wach sein und nachfragen ist super und ganz wichtig. Aber ohne vorliegende Informationen zu unterstellen, weil etwas nicht in Deutschland hergestellt wird, handelt es sich um Kinderarbeit, fehlenden Umweltschutz, unfaire Arbeitsbedingungen, halte ich persönlich für sehr schwierig und würde euch da bitte, solche Dinge zu überdenken.

Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: