Kara Sweater von We are knitters

[Werbung. Dieser Beitrag enthält  Affiliate Links. Was das ist, habe ich hier erklärt. Klick!]

Schon vor einiger Zeit habe ich den Kara Sweater von We are knitters* angefange und dann lag er wegen lauter wichtiger Knitalongs herum und wurde nicht fertig. Dabei fehlte gar nicht mehr viel.

Das hat mich etwas geärgert und darum habe ich mich jetzt im März endlich dran gemacht und den Kara Sweater* fertig gestrickt.

Allerdings habe ich ein wenig geschummelt, denn eigentlich strickt man den Pulli komplett in Einzelteilen und näht diese dann zusammen. Das habe ich beim Vorder- und Rückenteil auch so gemacht, dann habe ich aber einfach die Seiten zusammengenäht und Ärmellöcher gelassen, wie bei einer Weste und dort die Ärmelmaschen aufgenomme und dann diese in Runden angestrickt. So habe ich mir das Annähen der Ärmel gespart.

Ich habe den Kara Sweater* erst auf den Jackennadeln von We Are Knitters* gestrickt, aber nach kurzer Zeit habe ich dann mit Addi Rundstricknadeln weiter gestrickt, weil mir das auf den Jackennadeln einfach zu viel Gewicht war. Das Garn the Wave ist sehr unregelmäßig und unterschiedlich dick, dadurch entsteht die tolle Struktur des Strickstücks und es wirkt krausrechts am Besten, ist aber eben auch ein sehr schweres Garn. In dem Pulli stecken knapp 700 g The Wave.

Das große Gewicht des Garns führte auch zu meinem kleinen Herzinfarkt nach dem Waschen.

Als der Pulli aus der Maschine kam, sah er nämlich so aus:

Und nein. ich hatte nicht den Plan ein sackartiges Kleid zu stricken. Glücklicherweise habe ich aber gewartet, bis er komplett getrocknet war und sich wieder zusammen gezogen hat.

Ich hab ihn einfach in der Sonne auf dem Boden liegend getrocknet und war sehr erfreut zu sehen, dass er sich wieder in eine normale Form begab. Ribbeln war also nicht nötig. Bitte habt hier also beim Trocknen Geduld und trocknet ihn keinesfalls hängend.

So paßte mir der Kara Sweater* danm wieder und ganz ehrlich, ich finde ihn wunderbar. Er ist mit einem Spaghettishirt drunter lässig und cool und mit einer weißem Blouse ist er sogar bürotauglich. Ich hatte etwas Sorge, dass er mir zu warm sein könnte, weil er ja wirklich dick ist. Das ist aber nicht der Fall. Der Pulli wärmt, erstickt mich aber nicht.

Ich habe ihn in Größe M gestrickt, weil die Strickstücke von We are Knitters* (meiner Erfahrung nach) immer ein wenig kleiner ausfallen. So sitzt er bei mir (ich bin ja sehr klein) schön locker und lässig. Ich vermute allerdings, dass mir auch Größe S absolut gereicht hätte.

Den weiten V Ausschnitt mag ich tatsächlich sehr und trotz der Schwere des Garns leiert er nicht aus und zieht sich auch nicht tiefer über den Tag hinweg. Die Konstruktion ist ganz einfach und auch für Anfänger geeignet. Das bekommt ihr locker hin.

Frau Katze hatte wie immer auch ihren Spaß am Kara Sweater und ich freue mich immer noch über die fantastische Farbe. Das Rot ist der Hammer und leuchtet unglaublich, außerdem hat das Garn, obwohl es ein Singlegarn ist, einen sehr feinen Glanz.

Fakten

Muster: Kara Sweater von We are knitters*

Garnverbrauch: 700 g

Modifikation: Größe M (Ärmel nicht in Teilen gestrickt, sondern aufgenommen und angestrickt)

Nadeln: 8mm We are knitters* / 8mm Addi Nadeln*

Verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dings vom Dienstag, Lieblingsstücke

3 Kommentare zu „Kara Sweater von We are knitters

Gib deinen ab

  1. Da hätte ich auch einen Schreck bekommen. 😊 Wolle hat da ja so seine Tücken. Liegend trocknen ist hier eher schwierig…. Aber du hast da ja schon Erfahrung.

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: