Rowan Mütze Sultano

[Werbung. Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links. Was das ist, habe ich hier erklärt. Klick!]

Während ich gerade fleißig an meinem #rowancowlkal stricke und mein Cowl aus der Rowan Island Blend Fine munter weiter wächst, ist mir aufgefallen, dass ich euch eins meiner edelsten Strickstücke im Schrank noch gar nicht gezeigt habe.

Das lag daran, dass ich bisher keine passende Bommel für meine edelste Mütze hatte. Hier hat mir aber Lovafur Abhilfe geschaffen. Mittlerweile habe ich tatsächlich fast alle vorhandenen Bommels gegen die von Lovafur ausgetauscht. Die Bommels sind einfach fluffiger als alle anderen und die beiden Bändchen zum Festbinden sind eine grandiose Lösung. Einfach befestigt und gelöst und somit ist der Bommel wirklich leicht gewechselt.

Nun war ich also auf der Suche nach einem Bommel passend zur petrol und purpurnen Mütze aus dem sehr edlen Sultano Garn von Rowan. Das Garn wurde mir auf der HH Cologne zum Probieren zur Verfügung gestellt und ich habe lange überlegt, was ich aus den edlen Strängen 50 g / 85 m wohl machen könnte. Das ist nämlich kein Garn, mit dem man mal einfach so rumprobiert.

Das feine Schlauchgarn Rowan Sultano ist empfindlich und eine kleine Diva, daher wollte ich es nicht zu oft Ribbeln, um zu testen, was es werden wollte. Außerdem wollte ich etwas, bei dem ich nicht noch mehr Stränge dazu kaufen müßte, denn ein Strang a 50 g liegt aktuell bei 38,50 €. Ja, da schlackert man mit den Ohren und ich war wirklich zurückhaltend und hab mich auch nicht recht ran getraut.

Die Entscheidung fiel dann auf eine Mütze, weil ich mir die wunderbar dazu passende Naketano Nickijacke* gekauft habe und diese leider keine Kapuze hat. (Findet eigentlich noch jemand die Namen der Naketano Kleidungsstücke so grandios?)

Da ich morgens aus zeitökonomischen Gründen meist mit naßen Haaren aus dem Haus renne, trage ich viele Mützen und am Liebsten halt mit Bommel.

Für die hier habe ich einfach ein Bündchenmuster für meinen Kopfumfang angeschlagen und dann glattrechts in Streifen nach oben gestrickt. Ich habe eine leichte Beanieforn gestrickt und nur wenige Abnahmen an der Krone gemacht, bevor ich die Maschen zusammen gezogen und mit dem Bommel befestigt habe.

Der von mir ausgewählten Bommel bei Lovafur heißt Harlequin Faux Fur und ich war mir beim Bestellen nicht ganz sicher, ob er von den Farben her paßt, aber wie ihr auf den Fotos seht, trifft er die Farben des Garns fast exakt.

Mit meinem Mützchen und der neuen Jacke (übrigens von Bestsecret*) bin ich hoch zufrieden.

Was meint ihr?

Edel? Oder Kindergarten?

Jetzt folgen ein paar Hinweise, damit ihr mit der Rowan Sultano auch glücklich werdet. Es handelt sich wie gesagt, um ein Schlauchgarn, dass heißt, man hat einen kleinen feinen gestrickten Schlauch, in den die Fasern gepustet wurden. Es besteht aus:

54% Silk 28% Mohair 18% Cashmere

Das bedeutet zum einen, die Rowan Sultano ist sehr empfindlich und pillt leicht. Das ist kein Qualitätsmangel, sondern ist bei so weichen Fasern nicht zu vermeiden. Ich würde es daher nicht für Alltagskleidung empfehlen, die häufig getragen wird. Auch von Reißverschlüssen und Katzen sollte man das Garn fern halten, denn der feine Schlauch ist sehr empfindlich. Frau Katze ist ja sehr vorsichtig und darf daher an das Garn, hier hat sie es zum allerersten Mal geschafft einen Faden zu ziehen, das hat sie vorher noch nie hinbekommen. Und sie saß sichtlich schuldbewußt neben dem Mützchen und guckte mich vorwurfsvoll an.

Toll ist es für kleine Accessoires, also Mützen, Schals, Handschuhe, Tücher. (Es gibt die Rowan Sultano übrigens auch in einer Fine Variante, a hat sie dann 255 m Lauflänge auf 50 g)

Ich hatte in meinem Knäuel leider mehrere Knoten, was offenbar ebenfalls den sehr weichen Faserarten geschuldet ist. Von Alex bei Sinchens, weiß ich, dass auch sie mehrere Knoten in ihrem Strang hatte. Dies lag bei mir nicht über dem normalen Maß, wer allerdings eben hofft, aufgrund des Preises hier ein komplett knotenfreies Garn zu kaufen, der muß sich über Machart und Garn besser vorher nochmal genau informieren.

Das Garn von Rowan ist unglaublich weich und verstrickte sich toll. Ich fand es auf meinen Metallnadeln allerdings zu rutschig, so dass ich tatsächlich auf meinen nicht so spitzen Addi Bambus Nadeln gestrickt habe.

Fakten

Muster: Ohne Muster einfach ausreichend Maschen angeschlagen, Bündchenmuster und dann glattrechts hoch in Streifen.

Garnverbrauch: 28 g Juniper und 25 g Raisin Rowan Selects Sultano

Modifikation: Bommel von Lovafur

Nadeln: 6 mm Addi Bambus

Verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dings vom Dienstag, Lieblingsstücke, Meine Fummeley,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: