Flauschrausch – Frechverlag

[Werbung. Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links. Was das ist, habe ich hier erklärt. Klick!]

Auf Instagram läuft noch bis Freitag der #Flauschrauschkal . Im Frickelcast haben Feierabendfrickeleien und ich schon über das Buch Flauschrausch* gesprochen und jetzt ist also die Rezension auf den Blogs dran.

Im Frechverlag ist das Flauschrauschbuch erschienen.

Die Strickdesignerinnen Kerstin Balke, Kristin Joel, Lydia Klös, Imke von Nathusius, Rahymah, Katrin Schubert, Tanja Steinbach haben sich zusammengeschlossen und ein wunderbares Strickbuch zum Thema Flauschgarne geschrieben.

Und das Schönste? Wir durften für den Frechverlag das Vorwort schreiben und hatten eine Menge Spaß dabei.

Denn der Flausch ist Trend. Mohair, Seide, Alpaka, Merino ganz egal welches Material, nur flauschig soll es aktuell sein.

Im Buch findet ihr Strickmuster für Mützen, Stirnbänder, Loops und Handstulpen, aber auch für Tücher, Stolen und Schals, genauso wie Pullis und Jacken. Alle im eigenen Stil der jeweiligen Designerin und auch ihr Anleitungsstil wurde beibehalten. Dabei finden sich Designs für Anfänger im Buch, genauso wie solche für geübte und richtig gute Stricker. Es gibt einfache Muster, die durch Farbe und Garn punkten und anspruchsvolle Strickstücke, die den Stricker herausfordern.

Dabei werden verschiedenste Garne von Schachenmayr, Lanagrossa, Rowan, Langyarns in zauberhaften Farben verwendet.

Die Strickstücke werden alle ausführlich vorgestellt und sind auf den Bildern richtig fein in Szene gesetzt. Dabei wurde darauf geachtet, dass man alles erkennen kann, was einen als Strickerin interessiert.

Ich habe bereits das Tuch Sophie von Stine und Stitch gestrickt und bin mit der Anleitung sehr gut klar gekommen. Aktuell habe ich die Jacke Juna von Tanja Steinbach auf den Nadeln und auch hier, keine Probleme, alles klar und richtig gut zu stricken.

Im Buch erfahrt ihr auch ein bißchen was zu den Strickdesignerinnen.

Achtung, das Buch ist kein Buch zum Stricken lernen, es hat keinen Grundlagenteil, sondern es ist eine Anleitungssammlung, richtet sich also an Menschen, die bereits Stricken können. Es sind allerdings auch absolut anfängergeeignete Projekte im Buch.

Ich begrüße das Weglassen des Grundlagenteils sehr. Mich nervt das in Anleitungssammlungen immer und so brauchte ich da nicht drüber hinweg blättern.

Großer Pluspunkt, das Buch bleibt aufgeschlagen liegen und eignet sich so prima zum auf dem Sofa stricken.

Ein kleines Manko, beim Tuch Sophie hat sich ein Tippfehler eingeschlichen. Die Spannweite beträgt beim fertigen Tuch (bei mir) 189 cm und nicht, wie im Buch angegeben 105.

Feierabendfrickeleiens Meinung zum Buch, mit ein wenig Nörgelei zum Thema Größen und Mehrweitenangaben (mich stört das einfach nicht so sehr, darum gehe ich da nicht drauf ein) findet ihr auf ihrem Blog.

Einige der Muster findet ihr auch bei Ravelry. Viel Spaß !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: