Das Strickelfen Hochzeitsprojekt

 

Heute haben Steffi und Guido geheiratet und natürlich haben die Strickelfen etwas ganz Besonderes zu dieser Hochzeit beigetragen und gefrickelt und ich freue mich, hierfür die Strippenzieherin gewesen zu sein und viel wichtiger, ich hab mich ganze 10 Monate lang nicht verquatscht.

Alles fing mit einem Brainstorming an:

Was machen wir, was schenken wir? Orange soll es sein und jeder möchte etwas beitragen. Die Wahl auf Melanies Decke war rasch gefallen

Vor ziemlich genau einem Jahr hat Melanie Berg die Anleitung für die Decke „From Grandma with Love“ veröffentlicht und was wäre passender, als einem Frickler-Brautpaar etwas mit viel Liebe von Hand zu frickeln?

Dann ging es an die Garnwahl, es sollte eine Handfärberin sein, mit der wir viel verbinden.

Samelin kreiiert Farben, die wir lieben und wir alle haben bereits bei ihr eingekauft. Außerdem war sie damals in den Anfängen des Frickelcast die Erste, die sich auf ein Interview mit uns einließ und das damals noch ohne zu wissen, was auf sie zu kommen würde. Niemand wäre also passender.

Wir haben sie kontaktiert und geschildert, was wir machen wollten. Nach kurzer Beratung war klar, wir wollten für die Karos der Decke ein Set aus 6 Grautönen und für die Umrandungen ein tolles sattes Orange. Außerdem wollten wir in den grauen Strängen kleine Sprenkel des Orange wieder finden. Wir haben uns aus Gründen der Haltbarkeit für ein garn mit 75% Merino und 25 % Poly entschieden.

Samelin hat das in kürzester Zeit und über die Weihnachtstage 2018 für uns umgesetzt und hier könnt ihr das Ergebnis bestaunen.

(Für kleinere Decken eigenen sich übrigens die Sets von Samelin für das Tuch von Silke Ufer sehr gut.)

Dann ging es ans Stricken. Da wir mit Frau Fussi und Laila El Omari zwei Strickerinnen dabei hatten, die sich noch nicht so recht an das Lacemuster der Decke herantrauten, haben wir dafür das Design etwas abgeändert. Frau Fussi und Laila haben daher jede drei glatt rechte Quadrate ohne orangen Rand gestrickt und diese wurden als Querreihe in der Decke angeordnet. Uns gefiel die Lösung gut und so konnte jeder mitstricken und war mit seinem Ergebnis auch zufrieden. (Wir verraten auch niemandem, dass wir da irgendwo in einem glatt rechten Quadrat eine einzelne linke Masche versteckt haben. Die ist nur für Steffi.)

Pollyesther Hoppenstedt & Jazzfisch knits haben jede 3 Quadrate mit orangem Rand gestrickt. Da wir alle gleichzeitig gestrickt haben, haben wir zweier Teams gebildet und einige der Teams hatten orange Wolle, andere nicht, da wir uns nicht getraut haben, die Stränge zu zerteilen, weil wir noch nicht absehen konnten, wie viel Garn wir brauchen würden und natürlich keine Knoten unnötig herbeiführen wollten.

Solunas kreatives Chaos hat 5 Quadrate gestrickt, zwei davon mit orangem Rand.

KnittinLeo hat sich todesmutig an das Lacemuster gewagt und es heldenhaft besiegt und 3 Quadrate ohne orangen Rand gestrickt.

The Knitting Me hat ihr Garn trotz besonders nerviger österreichischer Postzustellung erhalten und drei Quadrate ohne orangen Rand gestrickt und flott wieder in Richtung Deutschland geschickt. Und hier hätte es fast ein Geheimhaltungsfiasko wegen Bild im falschen Chat gegeben, nachträglich sehr lustig, aber in dem Moment ist uns allen das Herzchen kurz stehen geblieben.

Silke Ufer & Feinmotorik haben jede 3 Quadrate mit orangem Rand gestrickt, eine von beiden hat gebadet, Fäden vernäht und akkuratest gespannt, so dass ich unglaublich beeindruckt von diesen perfekten Quadraten war. Wir verraten an dieser Stelle nicht, dass das Silke war. Ups….

Maschenprobenuschi ist in einen richtigen Deckenquadrate-Strickflow geraten und hat 6 Quadrate mit orangem Rand beigesteuert und direkt auch noch für sich eine Decke angefangen.

Ich selbst habe dankenswerterweise nur einzelnes letztes Quadrat gestrickt, falls wer fragt, es ist ganz bestimmt das mit den meisten Fehlern im Laceteil und das obwohl Frau Katze mir genau gezeigt hat, wie es geht.

Dann habe ich die Quadrate ohne orangen Rand mit Rand versehen, was mir deutlich mehr Spaß gemacht hat.

Dann haben wir uns in einer sehr konspirativen Geheimaktion zum Beefen bei Frau Fussi getroffen und die Decke zunächst zusammen gepuzzelt.

Und dann während Frau Fussi uns mit Leckereien versorgte und ihr Sohn für die Ladies den Beefer bediente, hat der Rest von uns die Decke zusammengenäht.

Die Freude, als wir tatsächlich an einem Nachmittag fast alle Quadrate zusammengefrickelt hatten und nur noch eine einzelne Reihe für mich zum Zusammennähen übrig war, sieht man uns an, oder? Wir haben eine fette Party gefeiert.

Die komplette Decke habe ich dann, eine Runde bestehend aus fast 3000 Maschen, mit 10 Reihen kraus rechts umrandet. Dabei habe ich leider eine Nadel aus meinem Lanagrossa Maharadja Set zerstört, weil die Decke so schwer war und ich zu feste an der Nadel gezogen haben.

Den Icord über unglaublich unfassbar und eklig extrem viele Maschen hat Jazzfischknits in einer Wochenendaktion abgekettet.

Und dann lag die Decke hier. Und ich bin ehrlich, ich habe mich nicht getraut, sie zu waschen. Ich weiß, dass Samelin fantastisch färbt und ich habe die orangen Stränge alle gebadet und gespült, bevor wir sie gewickelt und verstrickt haben, aber ich hatte unglaubliche Angst, die Decke zu versauen.

Letzte Woche habe ich mich dann endlich getraut und sie in die Maschine geschmissen. Mit Eucalan Jasmin habe ich sie im Wollwaschgang gewaschen und meine Ängste waren natürlich unbegründet. Es hat nichts ausgeblutet, die Farben sehen noch genauso aus, wie sie sollten und die Decke ist einfach nur unglaublich schön.

Dadurch, dass hier so viele unterschiedliche Stricker mit unterschiedlichen Strickstilen beteiligt waren, war es wichtig, die Decke in Form zu spannen, was ich auf unseren Spannmatten getan habe. 3 Tage hat Frau Katze das Wohnzimmer nicht verlassen dürfen, damit kein Katzenhaar an die im Flur gespannte Decke kam, damit Guido keine Katzenhaarprobleme bekam.

Dann gefaltet und verpackt!

Die Garnreste habe ich Steffi in ein Glas gepackt, damit sie sich vielleicht noch ein passendes Kissen dazu stricken kann, wenn sie möchte.

Außerdem habe ich mit meinem Sprocket Drucker aus unseren Fotos zur Deckenfertigung Aufkleber gebastelt und die Verpackung damit verziert.

Damit ich heute alles gut getragen bekomme, hab ich außerdem ein Täschlein angemalt. Das ist also eine total umweltfreundliche Hochzeitsgeschenkverpackung. Im Herzchen malen war ich noch nie besonders gut…. seufz.

Einige der Quadrate haben eine weitere Reise hinter sich, nicht nur das Garn für die Quadrate von The Knitting Me ist nach Österreich und zurück gereist. Jazzfisch hatte ihre Quadrate mit in Japan und hat sie dort toll fotografiert

Fakten

Strickmuster: From Grandma with Love von Melanie Berg / Mairlynd

Garnverbrauch: Samelin Dyeworks 75 % Merino 25 % Polyester

Orange 259 g

Grau 1 (hell) 96 g

Grau 2 95 g

Grau 3 74 g (das waren die glattrechten Quadrate)

Grau 4 91 g

Grau 5 89 g

Grau 6 (dunkel) 89 g

Größe: gespannt 198 cm x 201 cm / ungespannt 154 x 158 cm

Modifikation: Querreihe aus glattrechten Quadraten

Nadeln: 3 mm Rundnadeln

Hier seht ihr die Reste des Garns.

Und hier sieht man die Größe der Decke.

 

 

13 Kommentare zu „Das Strickelfen Hochzeitsprojekt

Gib deinen ab

  1. Wow! Das habt ihr ja klasse gemacht. So eine tolle Idee und Danke für deinen super schönen Beitrag. Da wird mir ganz warm ums Herz bei soviel Freundschaft ❤ ❤ ❤

  2. Sehr geil! Ein tolles und langlebiges Geschenk mit viel Liebe zum Brautpaar und zum Hobby. Einfach großartig!! Kompliment an euch Strickelfen für dieses #geheimgeheim👏👏

  3. Ich sitz hier heulend und bin total gerührt…die Decke hat etwas zu erzählen..unfassbar wunderschöne Arbeit…und das Melanie und Melinda daran auch beteiligt sind…unfassbar, unsagbar schön…eine tolle Arbeit…Ganz liebe Grüße Anja (die Wollpatin)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: