Lanagrossa Lookbookmützen

[Werbung – In diesen Beitrag nutze ich Affiliate Links zu Amazon. Was das ist, habe ich hier erläutert: Klick!]

Meine Mützchen sind schon lange fertig, da es sich aber um Hochzeitsmützchen handelte, mußte der Blogpost ein wenig warten, bis unser Geschenk auch bei Oma und Opa Brautpaar angekommen ist.

Frau Fussi und ich hatten zusammen ein Päckchen gepackt, weil Bernd, Ja genau unser Bernd spielt, und seine Petra nach vielen vielen Jahren den Weg zum Standesbeamten gefunden haben. Beide sind bereits Oma und Opa von einem herrlichen kleinen Rabauken, wie mir scheint, und damit sie dem Enkel auch entsprechend cool und respekteinflößend auftreten können, haben Frau Fussi und ich ein sehr gediegenes Paket bestehend aus Paarbommelmützen und roten Gummibärchen, beide haben eine Vorliebe für die blutroten Bären, gepackt. (Darum war ich auch bei Haribo!)

Sehr seriös und natürlich total hochwertig!

Da Frau Fussi sich noch durch ihren #ChevronShenanigans frickelt und ich sie dabei gar nicht stören wollte, sind die Mützchen auf meinen Nadeln entstanden.

Es handelt sich zweimal um die Mütze Nummer 3 aus dem Lanagrossa Lookbook Nummer 7. Die Damenmütze mit rotem Puschel von Lovafur und einem Silkhair Mohairfaden, die Herrenmütze mit weißem Puschel, ohne Mohairfaden und in extra groß.

Das Garn ist die Benessere von Lanagrossa, die es mir wirklich sehr angetan hat und aus der ich in jedem Fall noch einen Weekender stricken will. Egal wann ich mir da ein Zeitloch für schaufeln muß.

Die Mützen sind in Vollpatent gestrickt, weshalb in der Damenmütze auch zwei leider nicht mehr behebbare Fehler sind, die mir Petra hoffentlich verzeiht und die man fast gar nicht sieht. Bei Bernds Mütze konnte ich es dann fehlerfrei und ich laufe jetzt noch mit vor Stolz geschwellter Brust herum und erzähle jedem, der es nicht wissen will, dass ich PATENTMÜTZEN gestrickt habe.

Also falls ihr es verpaßt haben sollte, ICH HABE ZWEI PATENTMÜTZEN gestrickt.

Am Ende waren die Mützen aus der Benessere so kuschelig, dass ich mir aus dem Rest Garn auch noch eine machen muß. Dummerweise hab ich keine Bommels mehr. Mal sehen, was ich da mache, oder ob ich tatsächlich nochmal versuche ein Pompom zu basteln.

Das Lookbook gefällt mir diesmal übrigens unglaublich gut und ich werde im Herbst und winter noch das ein oder andere Muster daraus frickeln. Freut euch auf einen….. *an dieser Stelle hält Frau Feierabend mir mal wieder den Mund zu, damit ich nichts ausplaudere* ….. aber es wird toll! 🙂

Fakten

Strickmuster: Mütze Nr 3 aus dem Lanagrossa Lookbook 7

Garnverbrauch:

Damenmütze 35 g Lanagrossa Benessere / 8 g Silkhair beides in Dunkelblau

Herrenmütze 50 g Lana grossa benessere

Größe: Damenmütze Größe M / Herrenmütze Größe L mit zusätzlichen 4 Maschen.

Modifikation: Vegane Kunstfellbommel von Lovafur

Nadeln: 7 mm Addi Rundstricknadel

Verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dings vom Dienstag, Lieblingsstücke, Meine Fummeley, Liebste Maschen

Meine Mützchen waren natürlich ein Beitrag für den #fummelfrickelherzmützember von Mein gehäkeltes Herz, Caros Fummeley und dem Frickelcast.

6 Kommentare zu „Lanagrossa Lookbookmützen

Gib deinen ab

  1. Servus Janine!
    Ich habs nicht verpasst. DU HAST ZWEI PATENTMÜTZEN GESTRICKT . . . und die sind mit den Bommeln richtig schick geworden! Danke für die Verlinkung der Geschichte und Mützen beim DvD, ich wünsch dir eine fröhliche Woche! Liebe Grüße
    ELFi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: