Curvy Girls – Carla Schwind

[Werbung – dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links, was das heißt, könnt ihr hier nachlesen: Klick!]

Im Frickelcast haben Feierabendfrickeleien und ich bereits unser Begeisterungsfeuerwerk für dieses Buch hier abgefeuert.

Die Curvy Girls von Carla Schwind hat uns wirklich nachhaltig beeindruckt und ist mit das Innovativste, was aktuell auf dem Handarbeitsbuchmarkt zu haben ist.

Aber bevor ich mich weiter in Lobhudeleien verstricke, vielleicht erstmal was die Curvy Girls überhaupt sind.

Das Buch ist im Topp Verlag erschienen und es dreht sich tatsächlich um kurvige Damen. Kurvige Häkeldamen.

Die Autorin, auch bekannt als Miss Hookcrochet hat aus meiner Sicht Amigurumi neu erfunden. Ich steh ja gernell ziemlich auf gut gemachte Amigurumi, also kleine Häkelfiguren und die curvy Girls sind mit Abstand das Beste, was ich aktuell an Amigurumi sehe. Sie sind niedlich, hübsch und haben eine Ausstrahlung und Aussage, die mir richtig gut gefällt.

Im Buch sind 15 unterschiedliche Püppchen erklärt, die alle auf ähnlichen Grundlagen beruhen, aber so individuell und fantastisch detailliert sind, dass jede nicht nur eine einzelne besondere kleine Puppe ist, sondern eine richtige kleine Persönlichkeit.

Die Anleitungen, um die Püppchen zu häkeln, sind klar verständlich und sehr gut bebildert, der Aufbau des Buches, ist so strukturiert, dass es gewisse Teile der Anleitung immer wieder aufgreift und andere Teile der Anleitung gänzlich neu sind, das ist übersichtlich und man kann ihnen gut folgen.

Jede Anleitung beinhaltet die Angabe des Schwierigkeitsgrades, die Größe des Püppchens, Materialangaben und Angaben zum Häkeln.

Wie schon gesagt, sind die Curvy Girls total individuell und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Superwoman hat nicht nur Suit und Umhang, sondern auch Stulpen und wallendes Haar. Im Haar der Meerjungfrau steckt ein Seestern. Die Mütze der Monsterpüppi ist unglaublich hübsch mit ihren Monsteraugen . Thea hat graues Haar und einen Cocktail in der Hand. Chloes Hochsteckfrisur ist einfach nur wunderhübsch, genauso wie Bellas Haartolle und Sams Einhornkaputze. Ich bin wirklich von den vielen Ideen total angefixt. Die Ergebnisse sind richtig schön und wirklich einfach zu häkeln.

Die Bilder sind sehr detailliert und zeigen genau das, was man sehen will, die Puppen können genau nachgearbeitet werden und in kleinsten Schritten wird gezeigt, wo es komplizierter ist und wie man die gewünschten Kurven ausarbeitet.

Der feministische und Bodypositivity Gedanke strahlt bei den curvy Girls aus allen Seiten und gefällt mir sehr. Allein schon dafür lohnt ein zweiter Blick und die hübsche Aufmachung überzeugt dann gänzlich.

Ich bin wirklich begeistert. Total.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: