Grüne Smilla

[werbung]

Im Frickelcast habe ich bereits erzählt, dass ich mir ein neues Schnittmuster von Pattydoo gekauft habe und dass ich damit echt zu kämpfen hatte. Smilla ist ein sommerliches Kleid in Wickeloptik. Ich habe in Größe 36 zugeschnitten und mein erster Versuch (glücklicherweise aus altem orangen Jersey) landete unmittelbar in der Tonne. das saß nicht, rutschte hier, zuppelte da und vorallem sahen die Armausschnitte und der Wickelrand ganz furchtbar aus, weil ich im verstürzen von Säumen offenbar eine grandiose Niete bin.

Ich wollte aber nun mal unbedingt ein Wickelkleid, also zweiter Versuch. Diesmal habe ich deutlich weniger Raffung an der Seite eingebaut, also den Saum dort weniger gekräuselt, das warf beim ersten Modell nämlich total doofe Falten, die mein nicht wirklich vorhandenes Bäuchlein, nach 9 Monat kurz vor der Niederkunft aussehen ließen. Mit weniger Raffung sah das gleich viel besser aus. Es ist immer noch leicht gerafft, aber eben dezenter und mit weniger Stofffalten.

Dann habe ich eine Lösung für Armausschnitte und Wickelkante gesucht. Einfach umklappen und umnähen fand ich doof, außerdem wollte ich ja mit meiner Brother Overlock ein wenig langrattern, also habe ich einfach die Stoffkante mit einer sehr sauberen Overlocknaht versehen und bin mit meinem etwas ungewöhnlichen Werk höchst zufrieden. Das sitzt super.

Der Stoff war ein einfacher Jersey von Snaply, irgendwann mal neben bei gekauft, weil ich die Farbe halt so mag.

Garn ist das Overlockgarn von Mettler, weilches wir zur Verfügung gestellt bekommen haben und das sich wirklich gut vernähen läßt.

Ich bin wirklich hochzufrieden mit meiner Smilla. Einzig die Schulterbreite würde ich nächstes Mal noch ein wenig anpassen, die ist mir etwas zu breit. Andererseits kann man so natürlich auch nicht unschön in die Armlöcher gucken. Muß ich mal probieren, ob ich das noch optimiert bekomme.

Meine Probleme bei der ersen Smilla lagen übrigens nicht am Schnitt oder der Videoanleitung von Pattydoo, die waren wie immer super. Ich hab nur eben leider keinen Normkörper und muß daher immer Anpassungen vornehmen. Mal mehr, mal weniger, hier waren es nur kleine Veränderungen, die zu einem tollen Ergebnis geführt haben, finde ich.

Verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dings vom Dienstag, Lieblingsstücke, Meine Fummeley

Fakten

Schnitttmuster: Smilla von Pattydoo

Modifikation: Weniger gerafft und Saumkanten nicht verstürzt

Stoffverbrauch: 130 cm / 150 cm Jersey von Snaply

Größe: 36

Garn: Mettler Seralene Overlock Garn

9 Gedanken zu „Grüne Smilla

  1. Servus Janina!
    Das Kleid in seiner frischen Farbe und der Wickeloptik sieht richtig schick aus und ich freue mich, dass du damit beim DvD mitmachst! Dankeschön und liebe Grüße
    ELFi

  2. Ja, manchmal lohnt es sich, nicht aufzugeben. Schön ist die Smilla geworden, steht Dir hervorragend, Grüße aus dem Ruhrgebiet Uta

  3. Sehr schön, dass der zweite Versuch so gut geklappt hat 🙂 Das Kleid steht dir super! Das mit dem Normkörper kenne ich… Ich bin auch nicht sehr groß, habe aber durch den ganzen Sport sehr breite Schultern. Obenrum muss ich quasi immer ein oder zwei Größen größer zuschneiden. Dann stimmt immerhin zwar die Armlänge, aber unten hängt es dann erst mal wie ein Sack 😀 Ein Hoch aufs Nähen, irgendwie bekommt man es dann schon hingefrickelt, auch wenn es manchmal einen zweiten Versuch braucht, oder? 🙂
    Ganz liebe Grüße

  4. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 11.08.2019 | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.