A sox ’n more

[werbung]

Am Samstag habe ich Anja von A Sox n More  in Dillenburg besucht.

ASox’n more
Anja Schneider
Am Höhlenweg 15
35685 Dillenburg OT Manderbach

Die Homepage findet ihr hier: Klick!

Und der Shop ist hier: Klick!

Die liebe Anja führt ihren Laden direkt von Zuhause aus. Ihr könnt bei ihr im Onlineshop bestellen oder aber mit ihr einen Termin vereinbaren, damit sie auch Zuhause ist.

Montag und Donnerstag von 14-18 h trefft ihr sie aber auf jeden Fall an. Parkplatz gibt es direkt vor der Tür und man erkennt das Haus schon an den von außen sichtbaren Socken. (Mehr verrate ich nicht, das müßt ihr euch ansehen gehen.)

Sie hat ein umfangreiches Sortiment an Schachenmayr Garnen und bietet neben den Garnen auch noch fertig gefrickelte Kleinigkeiten an.

Hauptsächlich natürlich, wie der Name bereits sagt: SOCKEN!

Außerdem aber auch kleine Dekoartikel, die sie gehäkelt hat. Tunesisch gehäkelte Topflappen von ihrer Mama, genähte Nadeltaschen als Einzelstücke von ihrer 11jährigen (!!!) Nichte.

Außerdem tolles selbstgemixtes Badesalz und wunderschöne gestaltete Grußkarten.

Kosemtiktücher, Spültücher, Peelingwaschlappen und vieles mehr. Sie arbeitet auch Mützen für euch oder Schals.

Einige wenige Bakerstwine von Ducathi durfte sie ebenfalls verkaufen. An dieser Stelle der Hinweis, bitte verkauft selbst nicht einfach euer Gefrickel, sondern sichert euch durch Rücksprache mit den Desigern ab, ob der kommerzielle Gebrauch der Muster gestattet ist und in welcher Menge, ihr sie produzieren dürft.

Natürlich habe ich auch diesmal ein Livevideo gedreht, dass ihr euch 24 Std. auf Instagram ansehen konntet.

Ich habe mich bei Anja sehr wohlgefühlt und sie hatte mir geschrieben, dass sie nur ein sehr kleines Lädchen habe, das kann ich nicht bestätigen, natürlich hat sie kein riesiges Angebot, wie ein Laden mitten in der Kölner Fußgängerzone, aber das was sie hat ist wohl ausgewählt und mit viel Liebe zusammengestellt.

Das Einkaufserlebnis ist doch ein ganz anderes, wenn man direkt im Wohnhaus shoppen geht und präsentiert ist alles genau so hübsch, wie in einem großen Laden, wenn nicht sogar durch den persönlichen Bezug noch ein wenig hübscher.

Meine Einkäufe waren die Cleany von Schachenmayr, aus der ich anjas Waschlappen nachfrickeln möchte. Außerdem bade ich ja furchtbar gerne und habe mir zweimal Badesalz mitgenommen. Die schicken Anhänger macht Anja übrigens ebenfalls selbst. Das Lavendelbadesalz, also die Blüten darin, stammt aus ihrem Garten und wurde mit Lebensmittelfarbe ein wenig einfgefärbt. Das habe ich bereits ausprobiert und hatte ein toll duftendes Badeerlebnis. Sowas mag ich.

Die Eierwärmer Hütchen habe ich aus einem bestimmten Grund gekauft, den erfahrt ihr, wenn ihr heute den Frickelcast hört… hihi. Im Entertainment habe ich nämlich dort was Passendes erwähnt.

Außerdem hat der Mr Jetztkocht sie ja bereits von der letzten FussballWM ein Spülschwämmchen in Schwarz Rot Gold und nun hat er auch noch feine Topflappen.

Aber Achtung! Anja macht den stärksten Kaffee der Welt. *lach Ich trinke meinen ja schwarz und hatte auf der Heimfahrt einen Puls, der doppelt so schnell war wie vorher und an Schlaf war auch abends noch nicht zu denken. Lecker und gemütlich war es bei ihr aber trotzdem. Für mich wurde sogar extra gebacken. Ist das lieb?

Hier seht ihr noch ein paar Ihrer Damensocken. Sind die nicht cool?

Mit den Koffern voller Socken reist sie ab und an auch Märkte, die Ankündigung dazu gibt es auf ihren Seiten.

Facebook: Klick

Instagram: Klick

Natürlich gibt es bei Anja auch die Krönchenwolle von Regia, hier seht ihr die schicke Bamboo. Yak und Silk lagen auch im Regal. Für mich ist das ja eine der besten Sockenwollen. Tolle Farben, super Qualität.

Kleine Mini Filzpuschen hat Anja auch. Sind die nicht cool?

Und an den Eierwärmern konnte ich mich kaum satt sehen. Die haben mir wirklich gut gefallen. Gehäkelt sind die aus der Catania von Schachenmayr.

Die Karten von Anja findet ihr natürlich auch im Onlineshop. Dort in Sets zusammen gefaßt. Mir haben sie total gut gefallen. Die sind richtig edel und sehr professionell verpackt.

Auch die Kerzenhalter kann man kaufen und die Idee fand ich richtig hübsch. was sagt ihr? Das ist doch ein superschönes Mitbringsel. Die Preise für Anjas selbstgemachte Dinge fand ich übrigens total in Ordnung. Sie beinhalten Wertschätzung für die Handarbeit, sind aber dennoch nicht exorbitant teuer und nachvollziehbar kalkuliert. Sowas mag ich.

Ich hoffe, ihr hattet Spaß, mich bei #visityourlys zu begleiten, das nächste Mal werde ich in etwa zwei Wochen unterwegs sein, wo ich dann bin, wird noch nicht verraten, aber das wird toll, das verspreche ich euch schon mal.

Schaut euch gerne unser Linkup an: Klick!

Da findet ihr mittlerweile über 30 Wollgeschäfte, die wir Blogger besucht und darüber berichtet haben!

Wenn ihr aufgrund unserer Berichterstattung ein Wollgeschäft besucht, dann erzähtl dort gerne, dass ihr durch uns davon erfahren habt. Das tut uns nämlich auch gut, wenn wir zurück gemeldet bekommen, dass unsere Aktion etwas nutzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: