Luftmasche in Trier

[Werbung]

Im Rahmen von Visityourlys waren 4 Strickelfen in Trier unterwegs.

Gemeinsam mit Frau Fussi, Pollyesther Hoppenstedt und Jazzfisch war ich am Samstag in Trier und wir haben nicht nur die Luftmasche besucht, sondern direkt noch Empfehlungen für euren weiteren Aufenthalt in Trier.

Die Homepage der Luftmasche findet ihr hier: Klick

Luftmasche 
Nagelstraße 25
54290 Trier

Auf der Homepage der Luftmasche findet ihr auch einen sehr gut sortierten Onlineshop, wo ihr die meisten Dinge, die es im Laden gibt, auch online direkt zu euch nach Hause bestellen könnt.

Bei der Luftmasche wurden wir von drei Generationen empfangen. Oma, Mama und Töchterchen haben uns mit kühlen Getränken und kleinen Snacks versorgt, während wir uns nicht nur durch den Laden, sondern auch durch das Lager wühlen durften. Das Lager der Luftmasche war ein absoluter Traum für Wolljunkies, Kisten voller Wolle überall.

Der Laden unten ist sehr schmal aber lang, so dass man viele Wände hat, an denen man die Garne austellen kann, benötigt jemand größere Mengen eines Garns, steigt eine der Damen ins Lager hoch und holt das Gewünschte in gewünschter Menge. So viel Wolle auf einem Haufen, habe ich bisher nur bei meinem Besuch bei Schoeller Wolle in deren Produktionsstätte gesehen. Das war total beeindruckend.

Aber nicht nur Wolle gibt es bei der Luftmasche, auch Knöpfe, Bänder und Borten oder Gummis kann man hier in großer Anzahl kaufen. Vor lauter Gewusel habe ich ganz vergessen nach Knöpfen für meine Strickjacke zu schauen. Ich muß also auf jeden Fall nochmal hin.

Der Laden liegt direkt in der Fussgängerzone, es ist also wirklich viel Betrieb dort und ich konnte mir ansehen, wie die Kunden beraten wurden, genau das passende Garn gesucht wurde und wie fachkundig Frau Dietrich und ihre Tochter und Enkelin hier auf ihre Kunden eingingen, das war sehr schön und auch der Nachwuchs war schon gut im Kundenkontakt, sehr fachmännisch wurde ich hier abkassiert und das Fräulein Zensen hat mir sehr spannend geschildert, dass Häkeln und Stricken ihr zu lange dauert, sie aber sehr gerne PomPoms macht und dann Tiere daraus bastelt, das konnte ich total nachvollziehen, in ihrem Alter hätte ich auch nicht genug Ruhe zum Stricken gehabt.

Aufgrund der Lage der Luftmasche  in der Fußgängerzone ist es natürlich nicht möglich, direkt vor der Tür zu parken. Wir haben uns fürs Parkhaus entschieden und für mehr als 7 Stunden Parkzeit nur etwa 11 Euro bezahlt. Wenn ich das mit den Parkgebühren in Köln vergleiche, war das sehr erschwinglich.

Im Schaufenster lassen sich schon die Garne erahnen. Bei der Luftmasche gibt es neben Gedifra, Schachenmayr, Anchor, Lang Yarns und Veronika Hug noch einiges mehr zu bestaunen, als wir da waren waren m Laden noch die Sommergarne ausgestellt und im Lager stapelten sich schon die Herbst und Wintertrends. Das fand ich spannend zu sehen, wie viel Wolle man da so anhäuft, damit die Regale auch immer gut gefüllt sind. Auch die neuen Farben und Garne von Wooladdicts wird es im Laden geben.

Auch Frau Fussi brauchte Farbberatung und hat ein tolles buntes Knäuel für einen Loop gekauft., das super zu ihrem Kleidchen paßte und die Damen Hoppenstedt und Jazzfisch steckten mit beiden Armen tief im Sockenregal.

Mich hat das Garn hier von Anchor sehr begeistert. Ein tolles Baumwollgarn in wunderschönen Farben für Kindersachen.

Auch eine sehr umfassende Menge an Zubehör könnt ihr in der Luftmasche kaufen. Oder das außergewöhnliche Garn Smilla von Lang,

Genauso wie Stickgarne und Glitzerfäden, die man als Beilaufgarne nutzen kann. Auch Bücher und Anleitungshefte gibt es in großer Anzahl und Variation. Wie hier zum Beispiel aus dem Topp Verlag oder von Anchor.

Im Laden finden sich viele tolle Modelle und alles ist mit viel Liebe und Sachverstand arrangiert.

Zu nahezu jedem Garn gibt es zumindest ein kleines Anstricksel und für viele Garne auch wirklich feine Modelle, die inspirieren und zu denen es natürlich auch die Anleitungen gibt.

Für einen Stricktreff im Laden ist leider zu wenig Platz, aber die Luftmasche hat eine tolle Kooperation mit der Törtchenmanufaktur laufen und immer am letzten Mittwoch im Monat werden bei leckeren Törtchen im Rahmen eines Frickelabends Oktopusse für Frühchen gebastelt. Jeder der nicht so weit entfernt ist, sollte sich das nicht entgehen lassen, weil grandioses Garn und tolle Kuchen, das ist super.

Natürlich waren auch wir dann bei der Törtchenmanufaktur und können die Eistörtchen sehr empfehen. Das war total nett, der Chef selbst hat mit uns geplaudert und erzählt, dass sein Mann ebenfalls häkelt und er war ganz begeistert, dass die Luftmasche uns rüber geschickt hatte und auf den Tischchen lagen tolle Häkeldeckchen und wir haben uns strickend sehr wohlgefühlt.

Dabei sind dann unsere Westknits Muster weiter gewachsen und Frau Fussi kann jetzt englische Anleitungen lesen… na gut fast, aber wir haben uns sehr bemüht. Trier ist toll und wir haben natürlich nicht nur gefuttert, sondern auch ganz Trier leer gekauft.

Ein wenig Kultur haben wir auch noch betrieben und den Trierer Dom besucht. und wie immer, wenn ich eine Kirche betrete, habe ich ein Kerzchen angezündet. Der Dom ist wirklich sehenswert und hat uns herrlich abgekühlt und der Kreuzgang hat uns sehr gut gefallen.

Anschließend haben wir noch fantastischen Wein getrunken und super lecker im Weinsinnig gegessen.

Wenn ihr also nach Trier fahrt, folgt gerne meinen Empfehlungen und berichtet mir, wie es euch gefallen hat.

(Kleiner InsiderTipp, ein paar Häuser weiter von der Luftmasche aus, direkt gegenüber findet ihr Käthe Faber, dort haben wir noch Stoffe geshoppt und dort gibt es auch eine kleine Auswahl an Lanagrossa Garnen, kann man also auch mal rein hüpfen.)

5 Gedanken zu „Luftmasche in Trier

  1. Liebe Strick- und Trierbegeisterte,
    Ich kann gut verstehen, dass ihr von der Luftmasche sehr angetan wart – ich bin vor einigen Jahren dort nur mal gucken gewesen und wäre wohl noch drin, wenn nicht mein Mann wegen der damaligen Enge im Laden draußen auf mich gewartet hätte. Beratung und Auswahl fand ich auch super !! Überhaupt ist Trier meine Lieblings Shopping Stadt und Museen, Römisches und nette Lokale haben viel zu bieten. Für eine Übernachtung kann ich das Hotel Villa Hügel empfehlen – super schön eingerichtet und mit einem wunderbar persönlichen Service. Leider gibt es nach dem Tod der Besitzerin meinen Lieblings Klamotten Laden wohl nicht mehr, die Tara Mode , alles vor Ort genäht sehr kreativ, aber andere schöne Läden für unterschiedliche Geschmäcker gibt es in den kleinen Straßen viele. Nehmt euch für den nächsten Trierbesuch etwas Zeit – es lohnt sich 😊 . Ich arbeite übrigens nicht für Trier Marketing o.ä. sondern liebe diese Stadt einfach
    Liebe Grüße
    @frau_grisu, Editha

    • Liebe @frau_grisu Editha Trapp, wir von der Luftmasche in Trier möchten uns für die freundlichen Worte bedanken und natürlich dem Lobgesang über Deutschlands älteste Stadt anschließen. Wir hoffen, dass Du bei Deinem nächsten Trier-Aufenthalt nochmal bei uns in der Nagelstaße vorbeischaust 😉 Bis dahin, alles Gute und ganz liebe Grüße vom Luftmasche-Team

  2. Pingback: Trier-Tasche | jetztkochtsieauchnoch

  3. Pingback: Folge 32: „Der STRICKMISSBRAUCH“ – Frickelcast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.