Weekender mit Klütza

[werbung]

Bereits als ich den Weekender Sweater von Andrea Mowry zum ersten Mal gesehen habe, wußte ich, dass ich diesen Pulli unbedingt stricken wollte.

Dieser Pullover sieht tatsächlich in jeder Variante einfach nur gut aus. Bei keiner einzigen Strickerin gefällt er mir nicht. Er paßt in jeder Größe und ist kuschelig lässig und dann doch wieder schick.

Beim Stricken habe ich kurz herumgezetert, als ich merkte, dass ich den Pulli von unten nach oben stricken mußte. Das mag ich nicht, da kann ich nicht anprobieren zwischen durch und bin, bis der Rumpf fertig ist, im Blindflug unterwegs. Da ich den Pulli aber so gut fand, hab ich mich darauf eingelassen und ich finde, mein Vertrauen hat sich gelohnt. Er sitzt wackelt und hat Luft. Ich hab in Größe S gestrickt und er paßt mir prima.

Die Lala Berlin Shiny wurde mir von Lanagrossa eigentlich für mein Strickset zur Verfügung gestellt, ich hatte davon aber so viel übrig und war vom Garn so begeistert, dass ich daraus unbedingt einen Pulli wollte. Das Garn ist unglaublich kuschelig, warm und weich und zwar trotz des Glitzerfadens. Hier piekst und kratzt wirklich gar nichts. Auf den Fotos habe ich nur ein Spaghettishirt unter dem Pullover und es hat wirklich nichts gekratzt, das kann ich sonst nur bei sehr weichem Garn, weil ich so empfindlich bin.

Der Pulli wird zwar kraus links gestrickt, allerdings strickt man ihn von innen, so dass man keine langen Runden linker Maschen stricken muß. Ich fände ihn auch in glatt rechts ziemlich gut und bin sehr sicher, dass ich ihn noch ein paar Mal stricken werde.

Modifikationen habe ich nicht vorgenommen, allerdings habe ich eine andere Variante des elastischen Abkettens benutzt, als in der Anleitung angegeben, weil ich das italienische Abketten schwer nervig fand.

Das Garn ist in der Waschmaschine nicht sonderlich gewachsen, sondern hat sich beim Trocknen wieder schön zusammen gezogen und die Form behalten.

Fakten

Strickmuster: Weekender Sweater von Andrea Mowry

Garnverbrauch: 234 g Lala Berlin Shiny von Lanagrossa in dunkelolive ( Amazon Affiliate Link)

Modifikationen: Elastisch abgekettet statt italienisch.

Größe: S

Nadeln: Addi  5 mm  Crasytrio ( Amazon Affiliate Link) für die Ärmel  und 5 mm Lanagrossa Maharaja Set ( Amazon Affiliate Link)

Mit dem Beitrag hopse ich zu den Lieblingsstücken, sowie zu Caros Fummeley, und Sewlala außerdem Liebste Maschen, Du für dich am Donnerstag

14 Kommentare zu „Weekender mit Klütza

Gib deinen ab

  1. Total schön geworden! Würdest du sagen, dass das Teil Anfängertauglich ist? Bin schwer auf der Suche nach einem Oberteil, das leicht zu Stricken ist und nicht so gigantoman gross ausfällt wie meine WE Are Knitters Experimente… Liebe Grüße Melanie

    1. Puh… als erstes Mal Kleidungsstücke stricken, eher nicht. Es ist relativ leicht, aber etwas bottom up gestricktes als Anfänger richtig einschätzen finde ich schwer. Als Anfängerstück empfehle ich immer die Elfe von Astrid Schramm.

      1. Haha 🙂 Na ich habe mich ab und an mal dran versucht aber bisher bin ich nicht damit warm geworden. Da fand ich häkeln etwas einfacher, weil der Faden nicht so schnell von der Nadel rutscht. Ich dachte vielleicht lerne ich erstmal das, und wenn ich mich da reingefuchst habe, probiere ich es nochmal mit dem Stricken. Nur um meine Feinmotorik noch ein bisschen zu trainieren 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: