Wolle im Glück

Ich war jetzt bereits in 5 Wollgeschäften und bekomme langsam Übung darin, die Läden anzusehen, mich durch die Wolle zu fühlen und die Inhaberinnen zum Plaudern zu bringen. Dabei habe ich unheimlich viel Spaß, gebe mehr Geld für Garn aus, als jemals zu vor und lerne neue Dinge, neue Leute und wunderschöne Läden kennen.

Auf dem Foto seht ihr mich mit Ute (links) und Bine (rechts) von Wolle im Glück.

Letzte Woche war ich ziemlich spontan bei „Wolle im Glück“ in Münster Wolbeck zu Gast. Die liebe Anne strickt hatte hier den Kontakt hergestellt, da „Wolle im Glück“ eigentlich außerhalb meiner 150 km rund um Köln Regel liegt, Anne aber weiß, dass ich beruflich häufig in Münster bin, hatte sie mich auf den Laden von Ute und Bine aufmerksam gemacht. Als ich also den nächsten beruflichen Termin in Münster hatte, habe ich das mit einem Besuch bei Wolle im Glück verbunden.

Ute und Bine haben extra für mich den Laden aufgemacht, obwohl sie sonst am Dienstag um die Zeit geschlossen hätten.

Den Laden findet ihr hier:

Wolle im Glück, Münsterstraße 4, 48167 Münster

Montags / Mittwochs / Freitags  9:30 – 13:00 und 15:00 – 18:30

Donnerstags 15:00 – 18:30

Samstags 9:30 – 13:00

Homepage

Instagram

Termine zu Stricktreffs und Kursen findet ihr hier: Klick!

Einen Onlineshop gibt es (noch) nicht.

Der Laden ist gut zu erreichen und in unmittelbarer Nähe gibt es einen kleinen Parkplatz auf dem ich meine kleine Rennsemmel unterbringen konnte. Außerdem solltet ihr unbedingt einen Besuch im Cafe der Bäckerei Kisfeld einplanen, das ist ein Stück die Straße entlang und ich habe dort fantastisch gegessen. Super gemütlich und wirklich sehr lecker!

Ich habe den Nachmittag bei Ute und Bine verbracht und euch den Laden ja im Instagram Live Video gezeigt.

Der Laden ist von außen ein wenig unscheinbar, was auch an der Durchgangsstraße liegt, an der er sich befindet. Von Innen birgt er allerdings kleine Schätze und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Das Sortiment ist sowohl für das schmalere Budget, als auch für den verwöhnten Teuerkäufer etwas. Es gibt schmeichelweiche Garne und etwas robustere für Fair Isle Muster. Industrielle Färbungen, aber auch handgefärbte Stränge. Überall ist es hell und luftig und man kann die Farben der Garne richtig genießen. Im hinteren Teil auf einer Empore steht ein wunderschöner großer Tisch, für Treffen und Worshops zur Verfügung.

Außerdem ist das Lädchen der reinste Wolldrive-In für das nahegelegene Altenheim. Da wird dann vorab angerufen, was man haben möchte und da die Treppe etwas steil ist, bleiben die Kunden, die etwas betagter und weniger gut zu Fuß sind, dann mit der Gehhilfe draußen stehen und die Garne werden herausgereicht und dann schiebt man weiter. Fand ich eine total nette Anekdote. Die zwei Inhaberinnen planen allerdings schon, wie man die Treppe etwas besser zugänglich machen kann und ich habe ebenfalls ein paar Ideen beigesteuert.

Natürlich bin ich auch in diesem Wollshop fündig geworden und habe mich mit Garnen eingedeckt.

Die Lanagrossa Schäfchentasche gab es für meinen Einkauf dazu. Die Kremke Sockenwolle ist unglaublich weich und streift total toll. Ich zeig euch das auf dem nachfolgenden Bild nochmal.

Das Kid Silk Mohair von Cowgirlblues ist superweich und richtig schön. Das mußte ich unbedingt mitnehmen und die Alcanto ist ein Garn in Bändchenoptik mit einer ganz beeindruckenden Kunstlederhaptik. Das Kissen auf einem der nachfolgenden Bilder ist aus ihr gestrickt und ich fand sie total knaller. Ich werde allerdings was anderes daraus machen. Habe schon fantastische Idee….

Das streifende Sockengarn von Kremke hat mich echt beeindruckt, da war sofort klar, dass ich das mitnehmen möchte. Ob ich allerdings Socken daraus mache oder doch etwas anderes, weiß ich noch nicht.

Neben den Garnen von Kremke und Lanagrossa, gibt es auch so eine sehr umfassende Auswahl an toller Wolle. Begrüßt wird man beim Eintreten direkt von diesem tollen Aufsteller von Lang Yarns, den ich am Liebsten direkt komplett eingepackt und als Sockenselbstbedienstation in meinem Wohnzimmer integrieren wollte.

Als Neuentdeckung verbuche ich auch die bereits fertig gestricken Läppchen von Solwang. Die waren toll. Man kann sie als Spül- oder Waschlappen benutzen und allein die Farben machten schon Spaß.

Wenn man in Münster ist, darf natürlich die Zeitschrift Landlust nicht fehlen, die wird nämlich hier produziert und da passen die Garne von Lanagrossa natürlich prima dazu. Ein wenig Lokalkolorit.

Im Laden findet ihr aber nicht nur Garne, sondern auch Strickwaren, so wie die Mützen hier gestrickt aus Cashseta von Lanagrossa. Ultraweich und warm.

Oder diese Strickjacke hier. Die Strickwaren stammen größtenteils von den Nadeln von Ute, die offenbar Rennnadeln hat und unglaublich schnell strickt. Strickstücke können hier auch in Auftrag gegeben werden.

Mit viel Liebe und Herzblut ist alles im Laden arrangiert und man merkt den beiden an, dass sie mit viel Eifer und Motivation am Werk sind. Allerdings ist es natürlich nicht leicht so ein bißchen ab vom Schuss einen solchen Laden zu etablieren, daher wünsche ich mir, dass noch mehr Menschen den Weg zu Wolle im Glück finden.

Glück im Unglück war es übrigens auch, dass es den Laden überhaupt noch gibt. Vor einigen Jahren erfüllte sich die Vorbesitzerin hier nämlich ihren Wolltraum und konnte diesen leider nicht lange genießen. Sie erkrankte schwer und bereits in ihrer Krankheitsphase konnte sie auf ihre Kundin Ute zählen, die so zur Aushilfe und Mitarbeiterin forcierte und einsprang, wenn die Gesundheit gar nicht mehr wollte. Nach vielen Aufs und Abs mußte sie sich der Krankheit geschlagen geben und der nicht nur der Traum vom Wollgeschäft schien ausgeträumt.

Und hier kam dann Bine ins Spiel, die ebenfalls treue Kundin des Ladens war und nach kurzem Zögern, Durchrechnen aller Eventualitäten, wagten Ute und Bine den Schritt und entschieden sich, den Lebenstraum ihrer Vorgängerin nach deren Tod fortzuführen und so gibt es „Wolle im Glück“ auch heute noch.

Beide haben immer noch das Gefühl, dass ihre Vorgängerin ab und zu von einer Wolke herunter blickt und die Daumen drückt, dass es weiter geht und der Traum vom Wollladen sich fortsetzt.

Sie haben mir dies unheimlich lieb und traurig erzählt und wir waren alle drei ein wenig emotional.

Die Mutter der Vorbesitzerin macht übrigens immer noch Topflappen für den Laden, die man dort kaufen kann. Genau diese Geschichten sind es, die mich bei meinen Besuchen der Wollläden in letzter Zeit begleiten. Meine Vorstellungen der Wollläden haben nicht nur etwas mit Werbung und Marketing zu tun, es hat auch ganz viel mit Psychologie, mit Menschlichkeit, mit Träumen, Ängsten und Mut und Motivation zu tun. Ich bin so dankbar, wie viel ich allein in den letzten 5 Besuchen erzählt bekommen habe und miterleben durfte.

Dem Laden merkt man diese persönliche Note an. Überall flinden sich tolle kleine Ideen, seien es die handgefertigten Topflappen mit Kochlöffel oder die fein arrangierten Garnschalen.

Liebvoll aufgestellte kleine Glasflaschen, die Bänder und Knöpfe enthalten oder eine kleine offenbar viel benutzte Strickliesel. Ich habe mich bei Bine und Ute sehr wohl gefühlt und eine der Stammkundinnen, die dann noch vorbei kam, ging es wohl ebenso. Wir haben uns auf jeden Fall ziemlich verquatscht und ich wäre fast zu spät zu meinem Teeseminar in Bonn gekommen. Danke, dass ihr eure Geschichten und Träume mit mir geteilt habt. Es war wunderschön bei euch.

Ich hoffe ihr hatte auch diesmal Spaß bei meinem Bericht in Sachen #visityourlys.

Schaut doch mal im Linkup verbei, da haben mittlerweile auch andere Blogger ihre Berichte verlinkt. Laßt uns gerne Kommentare da, zeigt den Einzelhändlern, dass ihr sie schätzt, kauft lokal und unterstützt eure Wollhändler und wenn ihr einen Laden durch unsere Aktion entdeckt habt, dann teilt das gerne mit.

Gerne komme ich auch in eurem Laden vorbei.

Meldet euch einfach per Email bei mir (steht im Impressum) und wir finden bestimmt einen Termin. 150 km rund um Köln reise ich kostenlos an und alles was weiter weg ist, findet bestimmt einen anderen Blogger aus unserer Liste, der vorbei kommt, ich stelle da gerne den Kontakt her.

3 Gedanken zu „Wolle im Glück

  1. Liebe Janine, danke für die Vorstellung unseres Ladens. So ausführlich und lieb geschrieben ❤ Schön, dass du da warst!
    Anmerkung: Wir haben Dienstag, nicht Mittwoch geschlossen 😊

  2. Ja, das ist es, was viele inhabergeführte Geschäfte aus macht. Vielen Dank, dass Du uns teilhaben lässt. Ich mag es sehr,in solchen Läden mit Zeit einkaufen zu gehen ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.