Frau Fussi liest 03.05.2019

Frau Fussi rockt heute wieder den Blog, diesmal mit fantastischen Büchern, die auch mir sehr gefallen haben!

Vorhang auf, für die Frau Fussi Show! (Alle im Beitrag enthaltenen Links sind Amazon Affiliate Links, ich freue mich aber natürlich genauso, wenn ihr Frau Fussis Empfehlungen folgt und die Bücher in eurer lokalen Buchhandlung kauft. Frau Fussi hat ein eigenes Instagramprofil, vielleicht wollt ihr ihr folgen oder ihr schreiben, wenn ihr eines der Bücher ebenfalls gelesen habt?

Ihr findet sie hier: FRAU FUSSI

Frau Fussi kauft alle ihre Bücher selbst und ich rede ihr bei der Auswahl nicht rein.

 

Der Ursprung der Welt von Liv Strömquist

avant-verlag, ISBN 978-3945034569

Übersetzerin Katharina Erben

Ich interessiere mich immer mehr für Graphic Novels und Comics und deshalb habe ich mir dieses Buch gekauft. Die Autorin zeichnet in diesem Comic die Kulturgeschichte der Vulva nach – von der Bibel bis Freud, vom Biologieunterricht bis zur heutigen Tamponwerbung.

Es ist so interessant und informativ. Man kann noch so einiges lernen und ist manchmal auch entsetzt. Hier wird Feminismus weitergedacht und unterhaltsam gestaltet. Die Bilder und Texte sind mal ansprechend und schmeichelnd. Mal hart und krass und wie ein Schlag ins Gesicht. Zart besaitet oder etwas prüde sollte man nicht sein, trotzdem,  ich empfehle dieses Buch allen Frauen, aber vor allem auch allen Männern.

Die unheimliche Bibliothek von Haruki Murakami

Dumont Verlag, ISBN 978-3832162931

Übersetzerin Ursula Gräfe

Illustratorin Kat Menschik

Eigentlich will der Junge nur Bücher zurückgeben und nach neuen schauen, aber der alte Bibliothekar führt ihn nicht in den Lesesaal, sondern in einen Kerker.

Ein kleines feines Buch von einem meiner Lieblingsautoren, wunderbar illustriert von Kat Menschik. Die Geschichte ist märchenhaft und skurril. Es geht um Trauer und Verlust. Ein traumhaftes Büchlein, das mir sehr gefallen hat und wie üblich bei Dumont wunderschön aufgemacht ist.

Das Geburtstagsfest von Judith W. Taschler

Droemer Knaur Verlag, ISBN 978-3426281888

Zu seinem 50. Geburtstag wollen die Kinder von Kim Mey ihrem Vater eine  besondere Geburtstagsüberraschung präsentieren und laden Tevi Gardiner ein, die Frau, mit der Kim als Kind aus Kambodscha floh und nach Österreich flüchtete. Die gut gemeinte Überraschung scheint aber keine Schöne zu werden.

Judith W. Taschler, die ich als Autorin sehr schätze, erzählt in diesem Buch die grausame Geschichte der Roten Khmer in Kambodscha, die mir bis zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt war,  bis zur heutigen Zeit. Es geht es um Flucht, Heimat, Verrat und Liebe. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und habe fast alle Bücher von ihr gelesen. Auch dieses Buch lege ich euch ganz dringend ans Herz.

So sterben wir von Roland Schulz

Piper Verlag, ISBN 978-3492055680

Ein Sachbuch ist dieses Mal auch dabei. Das Thema Sterben und Tod interessiert mich sehr. Jetzt noch mehr, da ich Hospizarbeit machen möchte und ich ab Juni auf Schulungen gehe.

Dieses Buch wurde mir von Bernd (den ihr von Bernd spielt kennt) empfohlen und ich bin so froh, dass ich es mir gekauft habe. Dieses Buch ist so gut geschrieben. Der Autor nimmt uns auf die Reise vom Sterben bis zum Tod (Beerdigung etc.) mit. Dieses Buch ist so informativ und gut recherchiert. Ich finde, es nimmt einem ganz viel Angst und zeigt auch auf, dass wir dieses Thema nicht aus unserem Leben ausklammern sollten. Denn es ist nun einmal Fakt, dass wir alle sterben. Eine ganz ganz große Empfehlung und eigentlich gehört es auch zu meinen Lieblingsbüchern in diesem Monat.

Lieblingsbücher 

Dieses Mal gibt es zwei Lieblingsbücher!

Kurt von Sarah Kuttner

S. Fischer Verlag, ISBN 978-3103974249

Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als Kurts kleiner Sohn bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, die neu lernen müssen, wie man lebt.

Dies ist der Klappentext, der für viele schon zu viel ist und sie Angst haben, dieses Buch zu lesen. Aber, man muss keine Angst haben. Sarah Kuttner erzählt hier so leise, witzig, traurig, schnodderig und mit ganz viel Wärme. Es ist traurig, aber doch so lebensbejahend. Sie schreibt so „echt“. Man fühlt mit, lacht mit und kann das alles so nachempfinden. Es ist aber vor allem eine Liebesgeschichte, überhaupt nicht kitschig, sondern aus dem Leben. Ich lege Euch dieses Buch so ans Herz. Es ist eins dieser ganz wenigen Bücher, die ich irgendwann noch einmal lesen werde.

All die Nacht über uns von Gerhard Jäger

Picus Verlag, ISBN 978-3711720641

In diesem Buch geht es um eine Nacht, in der die Themen Trauer, Verlust, Angst, Flucht, Heimat, Liebe eine ganz große Rolle spielen.

Ein Soldat allein auf dem Wachturm. Er bewacht eine Grenze. Seine Gedanken wandern immer wieder zurück in der Zeit, zurück zu einem Leben voll Liebe und Glück, was jäh endete. Die Nacht ist lang, es regnet, es stürmt, so wie es auch in ihm wütet und am Zaun ist ein Mann auf der Flucht.

Dieses Buch ist so wunderschön, ich habe mir so viele Sätze herausgeschrieben, Du so wunderbar und treffend sind. Ich liebe die Sprache dieses Autors. Dieses Buch hat mich gefesselt und tief berührt. Ich habe es ganz langsam gelesen, da es leider das letzte Buch dieses wunderbaren Autors war. Da er im letzten Jahr verstarb. Auch sein Buch, Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod, das ich hier schon vorgestellt habe, möchte ich euch empfehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: