Häkel Botties

[Werbung / Produktprobe]

Vor einiger Zeit ist der Handarbeitsgroßhändler Steidl & Becker an mich herangetreten und hat gefragt, ob ich nicht Lust hätte ein Paar Botties zu machen.

Ich gebe zu, ich war erstmal skeptisch, denn unter den Schuhsohlen konnte ich mir nur wenig vorstellen. Google spuckte damals auch noch nicht so viel aus, aber die Instagramseite von Original Botties hat mich dann überzeugt, das wollte ich probieren.

Anfang Dezember habe ich mich also hingesetzt und wollte eigentlich nur mal schnell probieren, wie das gehen könnte und hab mich mit der Anleitung (liegt den Sohlen bei) befasst und ruckzuck losgelegt. Für mich total überraschend, war der erste Bottie dann innerhalb von zwei Nachmittagen fertig. Kein Spaß, in jedem der Schuhe stecken keine 3 Stunden Arbeitsaufwand, das ging ruckzuck und ginge sogar noch flotter, wenn man es bereits einmal gemacht hat und ein wenig Routine bekommen hat.

Ich hatte mich nach einer kurzen Abfrage über Instagram bei euch erkundigt, wie ich das am Besten angehe und ihr hattet mir alle empfohlen, zu häkeln. Für solche Dinge ist es übrigens toll, wenn ihr mir bei Instagram folgt, in den Stories starte ich immer mal wieder Abfragen, was ich ausprobieren soll, wie ich ein Problem lösen kann oder bitte euch um Hilfe und Rat.

Mich findet ihr bei Instagram HIER!

Steidl & Becker findet ihr HIER!

Original Botties sind HIER!

Freundlicherweise hatte ich die Pro Lana Fjord ebenfalls zur Verfügung gestellt bekommen und mein Set beinhaltet die Botties und die Filzsohlen.

Gehäkelt habe ich mit meiner Addi Olivenholz Häkelnadel, weil ich Metallhäkelnadeln immer besser finde, als Holz oder Kunststoff und außerdem mit meinen Addi Crasytrio

Ich habe mich dann entschieden, den Botties Schaft im Bündchenmuster zu stricken, also habe ich nach der Anleitung (minimal auf meinen Fuß angepaßt) der Häkelbotties gearbeitet und ab dem Punkt, ab dem ich nicht mehr abnehme, Maschen aufgenommen und weitergestrickt.

Ich hatte versucht die beiden Botties genau gleich hinzubekommen und extra genau so das Garn abgewickelt, damit der Zweite auch genauso wird. Nun, ihr seht auf den Bildern, dass mir das nicht gänzlich gelungen ist. Finde ich aber nicht schlimm. Mir gefallen meine etwas asynchronen Botties sehr.

Die Botties sitzen schön fest und eng am Fuß, das war mir total wichtig, weil ich nichts schlimmer finde, als schlabberig sitzende Schuhe.

Die Sohlen der Botties sind sehr gut verarbeitet, fühlen sich weich und angenehm an und sind doch so stabil, dass man sie auch draußen tragen kann, ohne dass man jedes Steinchen spürt. Ich finde sie mit den Filzsohlen sehr viel bequemer und wärmer. Ja, man kann sie auch ohne die Filzeinlage tragen, aber ich fand auch das Häkeln mit eingelegter Filzeinlage besser und komfortabler, da man dann die Sohle der Botties besser greifen kann.

Die Handhabung ging wirklich gut, meine 2,5er Häkelnadel ging gut durch die Löcher im Bottie und hatte da keine Probleme. Ihr solltet allerdings eine Nadel wählen, mit der ihr gut häkeln könnt.

Wie schon gesagt, ich war so unfassbar schnell mit den Botties fertig, damit hatte ich nicht gerechnet.

Bei meinen nächsten Botties würde ich ein zwei Veränderungen vornehmen. Zum einen würde ich ein noch dickeres Garn nehmen, damit sie dichter werden. Zum anderen würden ich mehr auf die Löcher in den Sohlen vertrauen. Hinten an der Lasche, an der Ferse, die den Bottie in Form hält, habe ich nämlich nicht ganz auf die Anleitung vertraut und mehrfach festgehäkelt. Das wäre wirklich nicht notwendig gewesen. Auch mit zwei Stichen ist der Bottie ausreichend befestigt.

Die Botties fallen normal aus. Ich trage sonst Schuhgröße 35 und habe die Botties in Größe Kids XL / 35 gehäkelt, sie passen mir sehr gut, da würde ich in jedem Fall drauf achten. Die Botties sind von Größe 24 bis 46 erhältlich und ich würde auch die Größe nehmen, die man normalerweise trägt.

Ihr könnt die Botties aber nicht nur häkeln, bei Grit findet ihr ein Strickmuster für die Botties oder bei der DIY-Eule findet ihr einen Schnitt dafür.

Das Tolle ist auch, wenn euch eure Botties irgendwann nicht mehr gefallen, dann macht ihr sie einfach ab und macht neue Botties.

Mittlerweile findet ihr im Internet verschiedenste Anregungen und Ideen für die Botties. Ich habe eine Pinterest Pinnwand für die Botties gebaut, schaut euch die doch mal an und folgt mir gerne. Ich freu mich über euch und eure Inspirationen.

Ich mag meine Botties sehr und gebe sie garantiert nicht mehr her. Ich werde auf jeden Fall den Zwillingen noch welche stricken, gerade ganz kleine Kinderfüße gehen ja noch schneller.

Außerdem würde ich gerne ein Flauschgarn für Botties benutzen, das wird bestimmt auch grandios.

Zeigt mir eure Botties und berichtet mir gern, wie ihr klar gekommen seid.

Fakten

Häkelmuster: Botties Häkelanleitung (Liegt dem Bottiepaket bei)

Garnverbrauch: Pro Lana Fjord 52 g

Größe: 35 / Kids XL

Modifikation:  Bündchen gestrickt / Fuß enger gemacht, weil sehr kleine Füße!

Nadeln: 4er Addi Crasy Trio / 2,5er Häkelnadel Addi Olivenholz (Amazon Affiliate Link)  

Mit dem Beitrag hopse ich zu den Linkparties zu den Lieblingsstücken, sowie zu Caros Fummeley. Außerdem zum Creadienstag und Handmade on Tuesday.

6 Gedanken zu „Häkel Botties

  1. Danke für den Bericht. Ich kannte die Botties noch gar nicht. Bin aber schon seit längerem auf der Suche nach selbstgemachten Hausschuhen. Perfekt so kurz vor Weihnachten 😉

  2. Pingback: jetztkochtsieauchnoch

  3. Pingback: Premiere: Gehäkelte Botties – feierabendfrickeleien

  4. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 17.02.2019 | jetztkochtsieauchnoch

  5. Pingback: Drachenbotties | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.