Karo La Silla aus Tartan-Jersey von MEZ Fabrics

[Werbung / Der Stoff wurde mir von MEZ fabrics kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.]

Eigentlich hatte ich ja gedacht, ich vernähe am letzten Wochenende eher den Blümchenstoff von MEZ fabrics, dann packte es mich aber und ich hatte da diese eine Idee des perfekten Kleides, mit perfekten Nähten und der perfekten Kapuze.

Die MEZ Fabrics gehören übrigens zum MIX & Knit Konzept von MEZ und Schachenmayr, so dass es passend zum Stoff, auch passendes Garn gibt.

Ich legte also den fertig geschnittenen Stoff für das Blümchensommerkleid, das ich ja ohnehin erstmal nicht würde tragen können, zur Seite und griff nach den grau gelben Tartan Stoffen von MEZ fabrics und meinem schon sehr abgenutzten Schnittmuster von Schnittgeflüster, der, ihr ahnt es bereits, „La Silla„.

Diesmal aber nicht mit Roll- oder Stehkragen, sondern mit Kapuze.

Ich bin sonst ja eher der planlose Zuschneider, aber dieser Stoff hat von mir volle Aufmerksamkeit gefordert.

Ich habe bereits einige Kleider gesehen, die aus dem Stoff genäht waren und bei allen, egal wie wunderschön sie waren,(Sorry Mädels) machten mich die Karonähte nervös. Nennt es Beklopptheit oder Zwangsneurose, ich werde irre, wenn Karos nicht bündig aufeinander liegen. Daher lag der Stoff auch recht lange hier, bis ich mich endlich entschieden hatte und mir in meinem Hirn ausgeklügelt hatte, was ich da genau nähen wollte.

Dann stand der Plan, die Idee für die Seitennähte war ebenfalls rasch im Hirn zusammen gewuselt und dann begann der Zuschnitt…. oder nennen wir es das Gemetzel. Ich brauche sonst für eine La Silla von Schnittgeflüster selten mehr als 1,5m, je nach Stoffmuster oder Kragen. Diesmal habe ich fast 2,5 m Stoff zerstückelt und übrig blieb nur ein klitzekleines Fähnchen, welches ich Soluna schenken werde, vielleicht kann sie noch ein Bündchen oder Taschen daraus machen.

Ich habe tatsächlich nichts im Bruch zugeschnitten, sondern alles genau aufeinander gelegt, damit ich überall sehen kann, wo welche Karos aufeinander treffen werden und wie das dann paßt. Ich habe geflucht, gewimmert, gekämpft, am Stoff gezerrt und gezogen und ich habe so akkurat, wie sonst selten gearbeitet, ich bin ja wirklich eher der HuschHusch-Fertig-Näher.

An zwei Stellen, nämlich den Armkugeln und der Innenkapuze mußte ich kapitulieren. Bei den Armkugeln hätten sonst die Streifen der Arme nicht zum Rumpf gepaßt und bei der Innenkapuze war ich am Ende des Stoffs angekommen.

Ansonsten und jetzt bitte ein kleiner Applaus, passen an meiner La Silla alle Nähte exakt zueinander. Sogar die Streifen der Arme passen zu denen des Rumpfs, selbst die Kapuze ist so angenäht, dass sie bündig zu den Längsstreifen des Vorder- UND des Rückenteils  paßt. Ich habe sonst eine La Silla in unter einer Stunde zugeschnitten und genäht. Diese hier hat mich 4 Stunden meines Lebens gekostet und als sie fertig war, paßte und wirklich alles so aufging, wie geplant, habe ich geheult. Bitterlich geheult.

Ich habe Feierabendfrickeleien geschrieben, dass ich jetzt aufhöre zu nähen, denn etwas ähnlich Perfektes werde ich nie wieder zustande bringen.

Der Stoff war dabei ein Traum und jemand ohne meine „Karo-Zwangsneurose“, kann sicherlich auch flotter mit dem Stoff arbeiten. Der Jersey hat weder seine Form verloren beim Waschen, noch leierte er nach dem Tragen.

Er hat einen schönen festen Griff und jetzt kommts, ich stecke ja nie etwas ab und nutze auch die Clips nur seltenst, hier habe ich trotz meiner Mission der passenden Nähte gar nichts abgesteckt und der Stoff lag schön brav aufeinander, ohne sich zu verschieben.

Ich bin hin und weg. Wirklich. Die La Silla ist ein Traum.

Ich hatte euch ja bei Instagram schon gefragt, was ihr glaubt, das ich genäht habe und nein, es war keine Joggingbuxe, kein Schlafanzug, kein Tshirt und auch keine Leggings. Es war eine Karo La Silla und sie ist ein Traum.

Am Samstag werde ich bei Knauber in Bonn (Endenich) sein und ihr könnt mich dort mit Claudia von Mez besuchen und mit uns Herzkissen für den Verein Herzkissen Köln e.V. nähen.

Die Tartan Stoffe von MEZ fabrics erhaltet ihr im gutsortieren Stoffgeschäft oder beispielsweise bei Stoffe.de und es gibt sie in drei Farben.

Auf dem Facebookaccount von MEZ fabrics findet ihr aktuell den Adventskalender, mit vielen Gewinnmöglichkeiten, schaut dort doch mal rein.

Tragefotos folgen, wenn ich wieder fit bin, den Blogbeitrag, hab ich weil ich ja manchmal dann doch nicht so gänzlich dumm bin, am Sonntag schon vorbereitet, daher fehlen die Tragefotos noch. Sorry.

Der Beitrag hopst aber zu Sew Lala / Lieblingsstücke / Woman on fire / Du für dich am Donnerstag

4 Gedanken zu „Karo La Silla aus Tartan-Jersey von MEZ Fabrics

  1. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 09.12.2018 | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.