Leon – 100 Suppen

[Werbung – Rezensionsexemplar]

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich die Leon Kochbücher sehr schätze und mag.

Vor einiger Zeit ist ein Neues herausgekommen und der Dumont Buchverlag hat Leon Hundert Suppen auf Deutsch veröffentlicht.

Es reiht sich gut in die bestehende Leon Serie ein und gefällt mir sehr gut.

Die Bindung ist hochwertig, die Optik gelungen bunt, ohne zu grell zu sein.

Die Einteilung ist diesmal in 8 Themenbereiche gegliedert.

Natürlich schnell

Seelentröster

Frisch & Fröhlich

Schicke Klassiker

Süsse Suppen

Knusprige Toppings und Grandiose Garnituren

Beilagen

Fond & Brühe

Gut fand ich diesnal den Symbolschlüssel der Gerichte, das bedeutet, dass man auf den ersten Blick erkennen kann, wenn etwas weizenfrei, glutenfrei, milchfrei, vegetarisch oder vegan ist. Schön, wenn ein Kochbuch hierauf Rücksicht nimmt und es gut erkennbar darstellt. Das mag ich.

Wie üblich bei Leon findet sich vorangestellt Wissenswertes zum Thema, hier also zu den Suppen.

Außerdem eine Art Einkaufsliste für die gut gefüllte Vorratskammer. Solche Listen sind ja meine heimliche Sucht, sowas liebe ich und die hier ist auch noch optisch ansprechend gestaltet.

Im Bereich natürlich und schnell findet sich alles was nicht lange dauert, also kurze Garzeiten hat und aus natürlichen Zutaten rasch gekocht ist. Sei es ein Chowder mit geräuchertem Schellfisch, Tom Yam, Kimchi oder Zucchinikräutersuppe. Die Zutatenliste fand ich hier und da ein wenig lang und auch durchaus anspruchsvoll. Kimchi oder Kaffirlimettenblätter gibt es bei uns im normalen Edeka leider nicht.

Beim Selentröster findet sich die Hühnersuppe, eine tolle Lauch-Kartoffel-Suppe, Gulaschsuppe, Ramen und vieles mehr. Das hat mir gefallen, hier wurde ich sehr oft fündig und der Klebezettel wurde häufig benutzt.

Frisch und Fröhlich beinhaltet vorallem kühle Suppen, Gazpacho, Brunnenkresse, Pho und Avocadocremesuppe. (Gott, war die Lecker!!!) Super gut. Wirklich!

Im Bereich Klassiker war ich eher überrascht. Topinambursuppe mit Oliven und Ziegenkäse, wäre für mich jetzt kein Klassiker, die Zwiebelsuppe hingegen schon, genauso wie Borschtsch und Bouillabaisse. Hier wurden die Zutatenlisten teilweise wirklich extren lang. Die für Bouillabaisse beinhaltet 28 Zutaten, klar schmeckt, ist aber auch extrem viel, was man verfügbar haben muß.

Die Süßen Suppen, fand ich dann schon wieder cooler.

Die eisgekühlte Kirschsuppe zum Beispiel hat mir sehr gefallen. Auch die Suppe aus Melone habe ich mir gemerkt.

Bei den Toppings geht es genauso kreativ weiter, ebenso bei den Beilagen und dann folgen klassisch die Fonds und Brühen.

Ich fand das wie immer sehr inspirierend und bin sehr froh, meine Suppenauswahl durch das Leon Buch 100Suppen bereichern zu können.

Ich habe die Minestrohne und einige weitere Suppen nachgekocht und ausprobiert. Uns hat alles sehr gut geschmeckt und die Zubereitung ist simple und einfach. Hier und da finde ich die Zutatenliste einfach ein wenig zu lang, aber das ist meine persönliche Ansicht.

Ich würde das Leon 100Suppen durchaus empfehlen, die Rezepte sind wirklich ausgefallen und sehr kreativ. Das mag ich.

Ein Gedanke zu „Leon – 100 Suppen

  1. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 25.11.2018 | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.