Bernd spielt 15.06.2018

Der Sommer lockt zwar mit hohen Temperaturen vehement ins Freie, aber gespielt wird nun mal drinnnen und zu viel Sonne ist ja auch schlecht für die Haut. Also, rückt Eure Stühle näher an den Tisch und macht es Euch bequem, hier kommen die Spieletipps für den Juni.

Analoge Spiele

In Between (Amazon Affiliate Link)
Das Böse geht um in der Kleinstadt und versucht immer mehr Bewohner auf die dunkle Seite und damit ins Verderben zu ziehen. In „In Between“ (Amazon Affiliate Link) verkörpert ein Spieler die monströse, böse Seite, der andere Spieler das Gute, das sich nach besten Kräften versucht zu wehren und die Bewohner der Stadt zu beschützen.
In Between“ (Amazon Affiliate Link) bedient sich dabei aller gängigen Kleinstadt-Monster-Bedrohungs-Klischees, die durch Stephen Kings „ES“ etabliert und mit der Netflix-Serie „Stranger Things“ vorläufig ihren fulminanten Höhepunkt erreicht haben.
Kreisförmig werden zu Beginn des Spiels 10 zufällige Bewohner der Stadt ausgelegt, um die gerungen wird. Dabei bringt jeder Bewohner, je nachdem ob er bereits der dunklen oder hellen Seite zugeneigt ist, Spezialfähigkeiten ins Spiel ein. So lange ein Bewohner noch neutral, also „In Between“ ist, kann keiner der Spieler dessem Fähigkeiten für sich nutzen. Beide Spieler haben unterschiedliche Kartensets zur Verfügung, um die Bewohner direkt oder indirekt zu beeinflussen. Um eine Karte ausspielen zu können ist Energie notwendig, die jede Runde aus der Anzahl der Bewohner auf der eigenen Seite oder anderen Karten generiert werden kann.
Die Illustration aller Karten ist sehr gelungen und fängt die bedrohliche Atmosphäre klasse ein. Man fühlt sich sofort in einen King-Roman versetzt. Beide Seiten spielen sich komplett unterschiedlich und verlangen eine völlig andere taktische Herangehensweise. Die Regeln sind übersichtlich erklärt, das Spielmaterial qualitativ sehr hochwertig gestaltet. „In Between„(Amazon Affiliate Link) ist ein reines Zwei-Spieler-Spiel, eine Partie dauert ca. 60 bis 80 Minuten. Inwischen gibt es auch eine vollständig übersetzte, deutsche Version. Wegen des düsteren Themas und der passenden Illustrationen ist „In Between„(Amazon Affiliate Link)  für Kinder ungeeignet. Für mich gehört „In Between“ (Amazon Affiliate Link) jetzt schon zu den unerwarteten Geheimtipps im Spielejahr 2018 und in meiner Jahres-Topliste ziemlich weit nach oben.

Rumms(Amazon Affiliate Link)
Nach dem düsteren „In Between“ gehts jetzt leichtfüßig oder besser leichthändig und familientauglich weiter. In „Rumms“ (Amazon Affiliate Link) gilt es, den gegnerischen König aus seinem Königreich zu schnippsen.
Zu Beginn werden die beiden Königreiche ausgerollt, die aus drei sehr formstabilen Neopren-Matten bestehen und durch das schwere, rutschfeste Material sicher auf dem Tisch liegen. Danach stellen die beiden Spieler (oder Teams, je nach Anzahl der Mitspieler) ihre Truppen ins eigene Königreich, wobei der König zu Beginn stets innerhalb der eigenen Burg platziert werden muss. Alle Einheiten sind Würfel, die je nach Wertigkeit eine oder mehrere „frei“-Seiten und „gefangen“-Seiten haben. Nun gilt es diese Würfel so über die Matten zu schnippsen, dass man möglichst gegnerische Einheiten von der Spielfläche befördert und eigene Würfel im Spiel hält.
Rumms“ (Amazon Affiliate Link) ist ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem man mit gutem Auge und noch besseren Schnippsfingern versucht den Gegner zu besiegen. Eine Partie kann enorm flott vorbei sein, je nachdem mit wieviel Verve man sich traut seine Würfel in Richtung Gegner zu schnippsen. Für ein bisschen taktische Finesse sorgen optionale Sonder-Einheiten, wie der Spion oder Eis- und Herzwürfel, die mehr Spieltiefe erlauben.
Die Anleitung ist zweiseitig, also sehr übersichtlich und leicht verständlich in Deutsch gehalten. Das Spielmaterial ist wertig, vor allem die mehrfarbig bedruckten Neopren-Matten sind hier ein echter Hingucker und essentiell für ein gelungenes Spiel. Rumms“ ist ein schnelles Spiel für zwischendurch und absolut familien- und kindertauglich.

Sunset over Water(Amazon Affiliate Link)
In SoW gilt es durch die Landschaft zu ziehen, dabei Gemälde herzustellen und an seine Auftraggeber zu verkaufen. Zu Beginn des Spiels wird die Landschaft (sprich die möglichen Gemälde) als Karten in einem 5×5-Raster ausgelegt, auf der die Spielfiguren hin- und herbewegt werden. Jeder Spieler hat verschiedene Aktionskarten auf der Hand, aus der er/sie in jeder Runde eine verdeckt ausspielt. Sobald sich alle Spieler für eine Aktionskarte entschieden haben, wird gleichzeitig aufgedeckt. Auf diesen Karten ist eine Uhrzeit angegeben, zu der der Spieler an diesem Tag aufsteht und loszieht, wieviele Felder er in welche Richtung ziehen, und wieviele Gemälde er dabei anfertigen (sprich einsammeln) darf. In jeder Runde stehen mehrere öffentliche Aufträge zur Verfügung, die sich die Spieler vor der Nase wegschnappen können. Zusätzlich gibt es noch ein Tagesziel, das mit etwas Glück erreicht werden kann, z. B. „Sei derjenige, der sich als Letztes diagonal bewegt hat“. Nach sieben Runden (Tagen) wird abgerechnet. Wer die meisten Punkte (je nach Gemälde/Schwierigkeit und Tagesziele) erreicht hat, gewinnt.
„Sunset over Water“ sieht wunderschön aus, alle Karten sind toll illustriert und auch die Aktionskarten und Auftragskarten passen sich in das Ganze stimmungsvoll ein. Die vier Spielerfiguren liegen als farbige Holzfiguren bei. Die Spielregeln sind einfach und schnell erklärt, allerdings ausschließlich auf Englisch. Ansonsten gibt es nur noch auf den Tageszielkarten ein paar wenige englische Sätze. Alles andere funktioniert über Symbole auf den Karten. Somit ist das Spiel auch mit einfachsten Schul-Englischkenntnissen, und auch mit Kindern problemlos spielbar. Eine Partie dauert maximal 30 Minuten, eher etwas kürzer. Bis maximal vier Spieler dürfen mitmachen, zu zweit lässt es sich völlig problemlos spielen und auch für Solo-Spieler sind extra Regeln dazugepackt worden und sogar spezielle Zusatzkarten dabei.
SoW ist auf den ersten Blick wenig kompetitiv, eher kontemplativ, bietet aber auf den zweiten Blick einige taktische Finessen, wenn man die Aufträge im Blick behält und die Gemälde, die die Mitspieler bereits vor sich liegen haben und noch zu Geld machen möchten. Das Spiel ist derzeit der Bob Ross (happy little trees and clouds) in unserem Spieleregal. Nichts für hektische Naturen, aber ein wunderschönes Spiel zur Entspannung für den Feierabend. Noch ein Geheimtipp für 2018!

 

Digitale Spiele

Passend zum WM-Monat gibts dieses Mal nur einen Tipp in dieser Rubrik.

FIFA 18 (WM Update) (Amazon Affiliate Link)
Wer bereits FIFA 18 hat, kam Ende Mai in den Genuss des 6GB großen, kostenlosen WM-Updates. Mit dem Update liefert EA die komplette Fußball-WM in Russland, inkl. aller Mannschaften und der wichtigsten Stadien nach. Man kann in der Gruppenphase starten oder bereits ab der Endrunde sein Glück versuchen. An der bewährten Technik hat sich mit dem Update nichts geändert, die Spieler sind klasse modelliert und animiert, die deutschen Kommentatoren (Wolf Fuß und Frank Buschmann) sind zwar nicht immer auf Höhe des Spielgeschehens, aber fürs Ambiente absolut ok. Hin und wieder werden sogar kleine Russland Facts in die Kommentare eingestreut. Insgesamt überzeugt die Soundkulisse mit waschechten Fangesängen und zum Spielgeschehen passender Untermalung. Für Unbedarfte sieht das Ganze auf dem TV wie „echt“ aus und macht einfach Laune. Digitale Fußballfans müssen eigentlich zugreifen. FIFA 18 inkl. WM Update ist für alle aktuellen Konsolen erhältlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.