An jedem verdammten Sonntag 03.06.2018

Strickstrickhurra

Puuuuh, ich hab viel gestrickt, aber nichts fertig bekommen. Zum einen gammelt der RetroRibSchal von The Knitting Me noch auf meinen Nadel herum und sollte lange fertig sein…. ich schummel sogar schon ein wenig, komm aber einfach nicht voran. Die anderen Strickelfen zeigen ihre schon stolz, wie Feierabenfrickeleien, Soluna und Feinmotorik

Dann hab ich im SommersockenKAL von Landherzen und Queens Handmade meine Soxx Nr 4 von Stine und Stitch weiter gestrickt. Socke 1 ist fast fertig.

Außerdem habe ich etwas geheimgeheimes aus Filzwolle von Grosse Wolle und Wash It Filz it von Schachenmayr (Amazon Affiliate Link) gefrickelt, dazu wird es Dienstag ein Posting geben! Das wird toll.

Dann habe ich noch was geheimes gehäkelt. Ja, gehäkelt, was man für die Frickelalong Wochenpaten nicht alles tut! Caros Fummeley suchte Testhäkler und da bin ich schnell reingesprungen und hab mitgemacht. Ich bin recht zufrieden mit meinem Ergebnis, das zeige ich dann, wenn Caro die Anleitung veröffentlicht hat.

Garnkäufe / Stoffkäufe

Ich habe lediglich ein Bobble goldenes Spülschwammgarn gekauft, aus Gründen. Bei Idee und von Rico Design.

Genäht

Ich habe Frankensteinhorn genäht… Blogpost folgt. Das ist ein Kuscheltier von Mia Buntherz.

Entdeckt

Lalillyherzileien will ab 10.06.2018 mit uns Espadrilles nähen und ich hab dadurch erst entdeckt, das sowas geht. Finde die Idee grandios. Die Materialien sind nicht so teuer und von Prym… das kann man gut mal in angriff nehmen und je nach Stoff, paßt das auch zum Paillettenperlenplunder FAL vom Frickelcast.

Der ist übrigens vorgestern gestartet, schaut mal bei Instagram unter dem Hashtag rein: Klick

So viele machen schon mit und die Ideen sind so unfassbar grandios. Da werden Elefanten gehäkelte, Pullover mit Perlen gestrickt, Socken mit Glitzerwolle gefrickelte, TabletopFigürchen angemalt und Puppen genäht und beglitzert.

Mehr Informationen zum Frickelalong findet ihr hier: Klick und natürlich in den Podcastfolgen. Hört doch mal rein!

Naja

Kein Naja, außer ich bräuchte mal wieder mehr Zeit, weil ich so viele tausend Ideen hab, die ich gern alle noch umsetzen würde und mir immer Arbeit, Essen oder Schlaf dazwischen kommt… die Wohnung sieht auch schon wieder aus, wie Hulle, naja immerhin habe ich letztens mal Fenster geputzt! Juchu!

Sportlich

Ich laufe brav, letztes Mal sogar eine ganze Stunde lange locker durch den Wald. Alles für den Zero Hunger Run… wir werden sehen, was der Körper so sagt, während ihr lest, dürfte ich grad wieder durch den Wald flitzern.

Geguckt

Ich hab  “ A Five Star Life “ auf Netflix geschaut. Beim Vorspann bekomme ich das Bedürfnis meinen Kronleuchter zu polieren, schaffe es aber nicht die Leiter zu holen, bis das Gefühl wieder vorbei ist. Der Film hat mir wirklich gut gefallen, ein ruhiger leiser Film, der viel auf Emotion und Gefühl abzielt und mich zum Nachdenken über meine eigenen Beziehungen und Freundschaften angeregt hat. Ich mag solche Filme, ohne große Handlung, aber mit vielen ruhigen Stellen und tollen Bildern.

Außerdem habe ich die Trumpdoku geguckt, ebenfalls auf Netflix, das war ebenso erschreckend, wie faszinierend.

Dann habe ich die Doku über Iris Apfel gesehen und war wieder ein wenig gut gelaunter. Misses Apfel ist einfach so inspirierend und fantastisch.

Aktuell gucke ich The Chrisleys – so geht reich  und bin noch nicht sicher, ob ich das sehen muß. Es ist in bißchen, wie das Starren bei einem Unfall…. can’t stop it!

Gehört

Ich bereite mich ja weiter auf eine neue berufliche Herausforderung vor und höre daher aktuell ziemlich viele Politpodcasts. Angefangen mit „Die Lage der Nation„, über „Der Lila Podcast“ (Ja, Emanzipation und Feminismus ist auch politisch), Logbuch: Netzpolitik und „Politricks“ und Sascha Lobo Der Debatten Podcast.

Gelesen

Das Mädchen, das in der Metro las findet ihr als Rezension hier: Klick!

Außerdem war #DieWochederBücher vom Dumont Buchverlag. Ich hab leider nicht immer teilnehmen können, aber schaut euch die tollen Beiträge auf Instagram an!

Aktuell lese ich den „Feminist Fight Club“ (Amazon Affiliate Link) und bin hin und weg. Ganz ehrlich, dieses Buch gehört in jegliches Rethorik-Seminar für Frauen, in die Hände von Vorgesetzten, Firmenleitern, Vorständen und neben natürlich jeder Frau sollte auch jeder Mann in der Arbeitswelt es gelesen haben, nicht weil es als Ratgeber besonders tauglich oder herausragend wäre, sondern weil es aufzeigt, wie es mit dem Feminisums in der heutigen Zeit wirklich bestellt ist. Dass wir Frauen viel erreicht haben in den letzten Jahrzehnten, dass wir aber immer noch nicht wirklich auf Augenhöhe mitspielen und noch so vie zu tun ist, wird hier sehr schnell offensichtlich und die geschilderten Begebenheiten kennt jede Frau, die beschriebenen Typen hat jede schon mal getroffen, ob männlich oder weiblich. Ich fand es teilweise erschreckend, nicht, weil ich die geschilderten Begebenheiten nicht kennen würde, sondern weil auch ich sie teilweise als gänzlich normal empfinde und erst bei genauerer Betrachtung, das Problem dahinter erkenne. Spannende einerseits,traurig andererseits,

Gegessen

Wir ware im Tuscolo in Köln, es war sehr lecker und die Pizzen sind genauso groß und gut, wie in Bonn, die Kellner amüsant und lustig, leider wartet man trotz fast leerem Laden sehr lange auf seine Getränke.

Außerdem war ich im May May in Bonn, das finde ich immer wieder gut für zwischendurch als schnellen Snack. Lecker, nett und freundlich und sehr gute Getränkeauswahl.

Frühstücken waren wir im Cafe Krümel in Köln, das war echt lecker und die Auswahl an Rührei war fantastisch.

Und es gab Eis, einmal im Eiscafe Breda in Köln, gut und bewährt, sehr zu empfehlen die Wiener Mandel und einmal bei den Futterhelden. Handgemachtes Eis am Stiel. Super gut!

Unternommen

Wir waren zum Fotoshooting bei Picture People, vor zwei Jahren waren wir schon mal mit der Familie in der Filiale im RheinCenter, darüber habe ich hier ausführlich berichtet: Klick!

Diesmal waren wir in der Ehrenstraße und zwar zum Freundinnenshooting, ich wäre aufgrund der Erfahrungen vom letzten Mal eher nicht nochmal zu Picture People gegangen, hatte aber mit der Planung nichts zu tun. Wir waren diesmal 8 Mädels und hatten ein Shooting mit einem Kleidungswechsel und Konfetti gebucht. 11 Bilder waren in der Buchung enthalten, sowohl als Ausdrucke, als auch in digital, bezahlt hat jede von uns etwa 22 Euro.

Der Laden ist sehr eng und klein und die Umkleidekabinen nicht ausreichend für alle Personen, vorallem nicht, wenn zwei Shootings parallel laufen. Die Fotografin war leider ähnlich wie beim letzten Mal, ein recht schüchternes Mädchen, das wenig Anweisungen erteilte und etwas ideenlos sein Programm, auf dem Sofa sitzen, an der Wand lehnen, stellt euch mal zum V auf… etc. abspulte. Auf die Idee eines Spaßfotos mit Grimassenschneiden, mußten wir sie bringen. Mehr Anleitung, als „Lehnt euch mal was vor, das sieht hübscher aus“, gab es auch diesmal nicht, diesmal hatten wir aber Sanne dabei, die hat das dann in die Hand genommen und uns sortiert, auch wenn die Fotografin meinte, es sei total egal, wer wo steht, die Fotos werden schon schön, sehen die Bilder, auf denen Sanne uns nach Größe und Haarfarbe/ Brille, etc. sinnvoll arrangiert hat, einfach besser aus. Trotzdem ist auch hier viel Ausschuß entstanden, weil kein Hinweis kam, dass eine von uns vielleicht doch mal kräftiger Lächeln könnte, die andere stark glänzte oder sich in meiner Brille das Licht ungünstig brach, bzw. hier und da wir uns einfach gegenseitig verdeckten, alles Dinge, auf die ich von einem Fotografen bei einem Shooting hingewiesen werden möchte.

Wir haben diesmal dann sehr viel leichter als beim letzten Mal 11 Bilder ausgewählt und zum vorgesehenen Preis waren wir mit diesen auch zufrieden. Das Shooting hat Spaß gemacht und ich wußte ja diesmal bereits, was auf mich zu kommt und habe meine Aufgabe darin gesehen, alle bei Laune zu halten und den Spaßvogel zu mimen, das kann ich gut.

Wirklich etwas schade fand ich allerding die Sauberkeit im Studio, auf dem Sofa klebten Hundehaare, offenbar von einem Haustiershooting, die ich nachher von meiner weißen Hose fummeln konnte und die dazu führten, dass mir die ganze Zeit die Augen leicht tränten, der Boden war nicht nur staubig, sondern so schmutzig, dass ich meine Schuhe nur auf einem Bein stehend tauschen wollte und mich auch erst nach gutem Zureden meiner Freundinnen dazu durchringen konnte mich für ein Bild in weißer Hose auf den Boden zu setzen und ich bin wirklich kein Putzteufel. Die Jungs und Mädels vor Ort waren alle sehr nett und durchaus bemüht. Wasser gab es in Plastikbechern und eine Kundentoilette oder Platz zum Warten ist gar nicht bzw. nur begrenzt vorhanden. Die Preise wurden mittlerweile offenbar deutlich angepaßt. Daher würde ich sagen, ist durchaus zu empfehlen, wenn man weiß was man will und man sollte mindestens einen in der Gruppe haben, der die Standpositionen im Auge hat und sich zwischendurch immer mal die Bilder zeigen lassen, damit solche Dinge, wie glänzende Stirn, schiefe Brille oder ähnliches auffallen und behoben werden können.

Wir haben am Ende, vorallem allerdings Dank Sanne, 11 wirklich hübsche Fotos erhalten und hatten einen lustigen Vormittag.

Mit Groupon Gutschein ist es nochmal günstiger. Da solltet ihr vor eurem Shooting dann mal gucken, ob es da gerade einen gibt.

Gezockt

Nix gezockt…

Goodkarma

Ich habe mal wieder gecrowdfundet. Diesmal ein Projekt, das mir wirklich am Herzen liegt.

Die Nonos von Polaripop find ich super süß und wirklich eine tolle Idee. Ich hab mir das Buch bestellt und helfe damit zu finanzieren.

Hier findet ihr mehr Informationen: Klick!

Das Crowdfunding läuft noch 25 Tage.

 

Auflösung des Gewinnspiels vom 20.05.2018!

Die 4 Reiseführer von Marco Polo haben gewonnen:

Antje (Kommentar auf dem Blog)

Wollgewusel (Kommentar auf dem Blog)

Knittingforhopebyee (Kommentar auf Instagram)

Mareike Kruse (Kommentar auf Facebook)

Bitte meldet euch innerhalb von 7 Tagen mit eurer Adresse bei mir, damit ich die Bücher auf den Weg schicken kann.

4 Gedanken zu „An jedem verdammten Sonntag 03.06.2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.