Honeybees Favourite Loop von The Knitting Me

Im Rahmen des #DiedreivomBlogKAL „Alles für den Hals“ habe ich für meine Schwägerin noch schnell aus den Resten der Honeybees Favourite Beanie, die sie zu Weihnachten bekommen hat, den Honeybees Favourite Loop gestrickt.

Beide Muster sind von The Knitting Me und gefallen mir wegen ihrer klaren Schlichtheit wirklich sehr. Sie sind beide wendbar und bieten so viel Abwechslung und die Möglichkeit mit Farben zu spielen. Da sie dann doppelt liegen, sind sie wirklich sehr sehr weich und warm.

Leider mußte ich wegen des ausgehenden Garns ein wenig improvisieren, aber ein wenig Wollmeise geht immer und hab ich einfach das fehlenden Garn mit einem Strang Pure in der Farbe Natur ausgeglichen. Außerdem hab ich wohl geträumt und auf der Rückseite in der ersten Musterreihe zwei Waben zu wenig gestrickt. Keine Ahnung, wie das passieren konnte. Ich hab die mangelnde Länge dann nach oben einfach mit glattrechten Reihen ausgeglichen, aber ich hab es erst sehr spät gemerkt und wollte nicht ribbeln. Wer nicht daruf achtet, sieht es vermutlich nicht mal. (Hoffe ich…*hust*)

Mittlerweile gibt es eine zweite Größe für den Cowl in der Anleitung. Ich habe jedoch die Normalgröße mit 160 Maschen gestrickt. Für mich wäre es etwas weit, für meine Schwägerin, die nicht so zwergig ist wie ich, paßt er so gut. Dadurch dass man ihn doppelt schlägt, liegt er trotzd er Weite leicht am Hals an, ohne dabei zu eng zu sein. Das gefällt mit.

Laut Anleitung würde man das Ende mit dem Maschenstich zusammen nähen, ich habe das 4 Maschen lang gemacht, dann ist mir der Hals geplatzt. Ganz ehrlich, das dauert mir zu lange, da brauch ich ja länger für den Abschluss, als für den ganzen restlichen Cowl. Ich habe also die dritte Nadel gezückt und einen zackigen 3-Needle-Bindoff gemacht. Sieht etwas anders aus, als im Muster, aber kostet mich deutlich weniger Nerven. Ruckzuck-Janie hat zugeschlagen… lach.

Das Strickmuster an sich ist sehr simple und leicht zu merken. Für einen ambitionierten Anfänger, der sich zum ersten Mal an ein Lacemuster wagen möchte, ist das sicher eine gute Idee, weil es wirklich gut erklärt ist und man sehr schnell die Logik des Musters begreift.

Die Garne sind wirklich super, alle beide. Die On Stage von Natures Luxury fand ich einfach super, die ist unfassbar weich und wärmend und trotzdem irgendwie glatt. Ließ sich auch toll stricken.Wollmeise mag ich ja sowieso und in Natur paßte das schön zum honiggelb und grau. Mir gefällt die Farbkombination wirklich gut und auch der Cowl trägt sich toll. Es ist mir ein bißchen schwer gefallen ihn abzugeben… seufz. Muß wohl noch einen Stricken, der #diedreivomblogKAL geht ja noch ein wenig weiter. Denkt alle dran, mit zustricken.

Schaut mal bei The Knitting Me findet ihr noch mehr Cowls in verschiedensten Farbkombinationen. Klick!

Fakten

Strickmuster:  Honeybees Favourite Loop von The Knitting MeNadeln: 3,5 mm Bambus von Addi (Amazon Affiliate Link)

Garnverbrauch:  50 g On Stage Natures Luxury „Harley Davidson“  / 53 g On Stage Natures Luxury „Goodbye Yellow Brick Road“ / 71 g Wollmeise Pure „Nature“

Modifikationen: Änderung in der Farbfolge aufgrund von Garnmangel und anderes Abketten, wegen Ungeduld. Ungleiches Lacemuster wegen Unaufmerksamkeit.

Größe:  Normalgröße (etwas groß für kleine Leute)

Mit dem Beitrag hopse ich zu den Linkparties von den Dienstagsdingen , Creadienstag, Auf den Nadeln bei Maschenfein und Handmade on Tuesday und zu den Lieblingsstücken.

6 Gedanken zu „Honeybees Favourite Loop von The Knitting Me

  1. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 22.04.2018 | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.