Die Lieblingsbuxe

Seit knapp 20 Jahren besitze ich eine Nickihose von H&M, die ich heiß und innig liebe. Sie sitzt perfekt, ist schön kuschelig und warm und die Farbe mag ich auch.

In der letzten Zeit ist sie aber wirklich nicht mehr vorzeigbar.

Als dann vor einiger Zeit auch noch der Schritt nicht nur riß, sondern regelrecht platzte, wurde es Zeit für einen Nachfolger der Buxe. Ich habe in der Vergangenheit mehrfach versucht, sie zu ersetzen und bin immer kläglich gescheitert, keine saß so gut, war so kuschelig und wurde so geliebt. Auf den nächsten Fotos seht ihr, wie arg sie mitgenommen war.

Wenn ich mir aber überlege, dass es sich um eine 20€ Buxe handelt, dann sind knapp 20 Jahre Haltbarkeit sehr super oder?

Die Bändels unten an der Hose haben sich schon vor Jahren in der Waschmaschine verabschiedet, dementsprechend sahen die Hosenbeine unten dann auch aus… Seufz.

Ich habe also einfach die alte Hose auf den Stoff gelegt und und mit ein wenig Nahtzugabe mit dem Rollschneider ausgeschnitten.

Bei der neuen Hose wollte ich unten an den Beinen Bündchen und keine Bändels haben, das hab ich einfach mit dem Bündchenstoff von JuniDesign gemacht, diese habe ich aber absichtlich sehr weit und nicht eng anliegende genäht. Auch den Taillenbund habe ich nur damit gemacht. Leider habe ich hier ein wenig zu stark gedehnt beim Zusammennähen, so dass er sich etwas wellt und hier könnte die Hose auch einen kleinen Tick enger sitzen. Sie rutscht nicht, aber etwas fester wäre irgendwie noch besser gewesen.

Mit meiner neuen Wohnhose bin ich ausgesprochen zufrieden.

Ich bin wirklich überrascht, wie einfach das war. Sie paßt gut, ist genau so kuschelig, wie ich das haben wollte und sitzt trotzdem bequem und fest, ohne ständig zu rutschen.

Meine Rosa-Grün-Farbkombi find ich auch besser, als erwartet, da hatte ich zwischenzeitlich etwas Angst, dass es zu sehr nach Schlafanzug aussieht und ich damit dann nicht mal eben zur Mülltonne oder so flitzen kann. Bin aber zufrieden, das gefällt mir sehr.

Vor dem Vernähen des Nickistoffs hatten mich einige gewarnt, der würde stark fusseln und ich solle den Staubsauger bereit legen. Er hat auch ein bißchen gefusselt, also mehr als glatte Baumwolle aber nicht so viel, dass ich es ganz schlimm gefunden hätte. Guckt mal hier auf dem Bild seht ihr ein wenig die Fusseln auf dem Boden, das ging, wenn man bedenkt, dass man auf unseren schwarzen Fliesen wirklich alles sieht.

Frau Katze hat die Buxe auch direkt akzeptiert und ist begeistert. Sehr kuschelig.

Sowas trauen wir uns jetzt öfter.

Habt ihr schon mal einen Schnitt von einem bestehenden Kleidungsstück abgenommen?

Zeigt doch mal!

Fakten

Schnittmuster: Kein Schnittmuster, von einer existenten Hose von H&M abgepaust

Stoff: Nickistoff von JuniDesign und rosa Bündchenstoff von JuniDesign

Modifikationen: Keine.

Größe: XS

Mit dem Beitrag hopse ich zu den Linkparties von den Dienstagsdingen , Creadienstag und Handmade on Tuesday und zu den Lieblingsstücken.

5 Gedanken zu „Die Lieblingsbuxe

  1. Hallo,

    meien Mutter hat das gemacht. Einen Schnitt von meiner Lieblingshose und einen von einer Tunika. Ich trage die selbst genähten Hosen. Ich selbst habe zwar eine Kopie vom Hosenschnitt, traue mich aber noch nicht dran.

  2. Pingback: An jedem verdammten Sonntag 08.04.2018 | jetztkochtsieauchnoch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.